Vor Jahren gefällter Pflaumenbaum treibt immer mehr Wurzelschößlinge

Monika C.

Neuling
Registriert
03. Mai 2008
Beiträge
9
Ort
Hürth bei Köln
Hallo,

wir sind etwas verzweifelt. Unser Nachbar hat einen Pflaumenbaum auf seinem etwas zu uns erhöten Grundstück schon vor über 15 Jahren gefällt. Ob die Wurzel auch entfernt wurde, weiß man nicht.
Jedenfalls haben wir davon jedes Jahr viele Wurzelschößlinge, die anfangs abgemäht wurden und alle paar Jahre auch mit zum Teil dicken Wurzeln ausgegraben wurden. Dieses Jahr ist es besonders schlimm, wir haben sie extra nicht abgemäht um sie besser auszugraben.
Es sind zum Teil unterarmdicke lange Wurzeln. Sie liegen ca 10 bis 15 cm tief im Boden. Hat hier jemand einen Tipp für uns? (Ausser den Boden zu fräsen, es würde wohl den Apfelbäumen in der Nähe schaden. DANKE !
(Foto könnte ich noch einstellen)
 
  • Linserich

    Schoggifreak
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2012
    Beiträge
    6.631
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Mir fällt nichts ein ausser dem, was ihr schon macht. Ihr macht es eigentlich genau richtig. Ausgraben, ausgraben und abschneiden, wo es nur geht. Dann geben sie irgendwann auf.

    Die Wurzeln, die ihr jetzt wachsen liessest, müsst ihr ausbuddeln, denn sie sind jetzt natürlich wieder etwas gestärkt worden durch die Photosynthese.
     

    Monika C.

    Neuling
    Registriert
    03. Mai 2008
    Beiträge
    9
    Ort
    Hürth bei Köln
    Hallo Wasserlinse, danke für deine Antwort. Das dachte ich mir schon. Gibt nichts anderes/besseres.
    Ja so haben wir sie nochmal gestärkt. Toll.
    Es ist nur verwirrend, dass das Wachstum nicht aufhört, sondern mehr wird.
    Wir bleiben am Ball, soll ja auch regnen, damit wir nicht wieder so große braune Flecken vom rausbuddeln im Rasen bekommen, wie es vor einigen Wochen der Fall war ;-)
     
  • Monika C.

    Neuling
    Registriert
    03. Mai 2008
    Beiträge
    9
    Ort
    Hürth bei Köln
    Hallo Wasserlinse, dieses Rasenstück ist in einer Fläche von ca 50qm mit den Schößlingen überzogen. Da wir sie jetzt einige Wochen haben wachsen lassen sind die höchsten ca 30 cm groß. Also noch keine Bäume ;-)
    Allerdings hat sich mein Mann heute daran gemacht den Rasen stückweise anzuheben und die Schößlinge mit den meist daumendicken Wurzeln auszureissen. Alles bekommt man ja nicht weg.
    Mittlerweile kam mir der Gedanke, ob es villeicht in unserem Garten (wohnen ca 30 Jahre hier)vor unserer Zeit evtl einen Pflaumenbaum gab, der gefällt wurde und die Wurzel steckt noch irgendwo im Untergrund. Da ich beim Nachbarn das Schauspiel nicht erkennen kann.
    Müsste aber doch längst verrottet sein...
    Also werden wir die Prozedur alle paar Jahre wieder auf uns nehmen müssen.....
     

    Caramell

    Foren-Urgestein
    Registriert
    10. Jan. 2019
    Beiträge
    1.409
    Ort
    Mecklenburgische Seenplatte
    Monika, ich denke auch, nach so viele Jahr müsste eigentlich Ruhe sein. Vielleicht wächst ja beim Nachbar wieder eine kleiner Pflaumenbaum.

    Ansonsten bleibt wohl wirklich nur immer wieder alles raus zu reißen.

    Wir hatten ja auch überlegt, en Pflaumenbaum zu fallen, aber nun bleibt er , den die Wurzel raus bekommen, wird ein Problem.
     
  • Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.927
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hier haben wir an mehreren Stellen das Problem mit den Wurzeltrieben😬
    Immer wieder rupfen bzw. tief ausgraben — der Wurzel quasi mit ganz viel Geduld den Saft rauben.
    Eine Idee für wenigstens einen Austrieb an einer passenden Stelle:
    wachsen lassen und später veredeln (lassen).
    So sind wir zu einer frühen Zwetschge (Sorte weiß ich nicht) und Mirabelle „Nancy“ auf einem Wildtrieb gekommen.
    Braucht Platz da die Unterlage stark wüchsig ist. Aber der Wildtrieb hat so immerhin einen leckeren Nutzen bekommen 😂
    Wir sind happy und freuen uns auf die erste nennenswerte Ernte.
    LG Elkevogel
     

    Monika C.

    Neuling
    Registriert
    03. Mai 2008
    Beiträge
    9
    Ort
    Hürth bei Köln
    Ich danke euch für die Antworten. Jetzt ist der Rasen erstmal wieder glatt, bis auf die vielen braunen Stellen vom anheben natürlich. Wir werden die Triebe demnächst dann nicht mehr abmähen, sondern immer wieder ausgraben.
    Irritierend ist nur, dass es jetzt soo viele Triebe geworden sind. Dieses hintere Rasenstück wurde auch nicht gedüngt, da hier auch Wildblumen wachsen, neben Apfelbäumen. Aber die Natur ist unberechenbar.
    Liebe Grüße Monika
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.927
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Konsequent abmähen kann auch helfen, der Wurzel den Garaus zu machen,
    Keine Photosynthese = irgendwann Schluss mit wachsen.
    Dummerweise hat es hier hauptsächlich Austriebe an Stellen, die nicht gemäht werden können:
    Himbeerbeet, Staudenbeete...
    Und die Wurzel ausgraben ist auch kein Schutz vor den Wildtrieben. Auch Restwurzeln im Boden können wieder austreiben 🙁
    LG
    Elkevogel
     

    Monika C.

    Neuling
    Registriert
    03. Mai 2008
    Beiträge
    9
    Ort
    Hürth bei Köln
    Ja das haben wir auch gedacht, aber die Triebe werden nur immer dicker und leider auch mehr.
    Weshalb auch immer. Deswegen, beim kleinsten Trieb demnächst ....ausgraben, ausgraben.
    Ja, der Bereich ist voll verwurzelt mit den Trieben und wo die Hauptwurzel im Boden steckt ist völlig unklar.
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    A Harlekinweide im Topf mickert nach Spinnmilben vor 2 Jahren Gartenpflanzen 13
    N schon vor 635 Mio Jahren geputzt? Small-Talk 8
    N Eine Staude, vor Jahren gepflanzt Wie heißt diese Pflanze? 5
    Shantay Zinkwanne Miniteich vor Frost schützen im zeitigen Frühjahr Teich & Wasser 17
    D Rasenmäher: Flüssigkeiten vor dem Service ablassen - wie? Gartenpflanzen 4
    F Kennt jemand diesen Bodenbelag (Angst vor Asbest ) Sanierung & Renovierung 12
    P Druckschalter vor Magnetventil (kein Ausdehnungsgefäß) Teich & Wasser 6
    B Bepflanzung Beet vor Zaun Gartengestaltung 3
    C SOS, Monstera vor dem Sterben retten Zimmerpflanzen 13
    D Ideen für Pflanzen vor Mauer Gartengestaltung 4
    G Auffällige (kranke) Tomatenpflanze mit gräulicher Verfärbung - liegt Handlungsbedarf vor? Schädlinge 4
    G Alter Buchsbaum mit Problemen - liegt ein Pilzbefall vor? Schädlinge 9
    R Erdbeeren "trocknen" vor Reifung aus Gartenpflege 0
    J Vor und nach dem Winter Zitruspflanzen 7
    Tubi Welche Blumen zieht ihr jetzt in Töpfen vor? Gartenpflanzen 64
    C Mähkante anlegen vor Rindenmulchbeet Gartengestaltung 29
    Okolyt Vorsicht vor PN's von Ilda1955 Support 55
    H Gardena Bewässerungsventile ausbauen vor dem Winter? Gartengeräte & Werkzeug 1
    S Balkonpflanzen vor dem Eingehen retten Gartenpflanzen 15
    O Ab wann liegt Geilwuchs vor? Tomaten 16
    S Schutz der Gartenpumpe vor Leerlauf Bewässerung 5
    N Oscorna Bodenaktivator wie weit im Voraus vor Rasensaat Gartenpflege 17
    G Rasen neu anlegen, wie gehe ich vor? Rasen 3
    D Hainbuche vor Thuja? Hecken 8
    V Hochbeet - vor dem Winter noch Kompost draufwerfen? Gartenpflege 7

    Similar threads

    Oben Unten