Weiße Weihnachten - gibt es die noch?

Opitzel

Foren-Urgestein
Registriert
12. Jan. 2012
Beiträge
2.559
Ort
Thüringer Wald
Das wollte ich Euch nicht vorenthalten:
Erstmals in dieser Adventszeit trägt das Reich des "Herrscheklas", wie St. Nikolaus in unserer Region genannt wird, ein weißes Kleid.
Bisher hatte es in unserem 1450 Jahre alten Städtchen letztlich immer noch damit geklappt.
Also auch wohl heuer!!
Das Foto habe ich vom Chef der Security, der in tiefer Nacht dieses Foto schoss.
Bei Tageslicht fällt hier keine Stecknadel zu Boden, denn meine Landsleute sind bestimmt die inoffiziellen Weltmeister im Feiern.
Der diesjährige Weihnachtsbaum wurde zum Schönsten des Jahrzehnts erkoren.
Im Vordergrund erkennt man einen Außengleisbogen der "Gran- Chaco"- Eisenbahn, die in einem Weihnachtswald die Kinder begeistert.
IMG-20191212-WA0009.jpg
 
  • Konstanze

    Mitglied
    Registriert
    15. Feb. 2010
    Beiträge
    352
    Ort
    Thüringer Wald
    Hübsches Bild.
    Nur ist aus dem feinen weiss heute im Laufe des Tages doch wieder nur ein fieser, grauer Matsch geworden...

    Grüße über'n Ruppberg aus Z-M,
    Konstanze
     
  • Rosabelverde

    Moderatrix
    Teammitglied
    Registriert
    14. Sep. 2012
    Beiträge
    18.506
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Feines Foto, Opitzel, sag dem Security-Chef vielen Dank! :love: Mehr als was auf dem Bild zu sehen ist, braucht man auch gar nicht für Weihnachtsstimmung: die 3 Grundzutaten Baum, Lichter und Schnee reichen völlig aus. (Naja, ein Glühweinbüdchen nehm ich dann auch noch klaglos in Kauf :)giggle: ) und irgend ein Kinderbespaßungsgerät, denn was wär Weihnachten ohne Kindergetöse!)

    Nach Schnee sieht's hier kein bisschen aus, obwohl für morgen welcher angesagt ist, aber bei Plustemperaturen. Und Sturm. Hoffentlich sind alle Weihnachtsbäume ordentlich angebunden. Wenn's stimmt, folgen 2 wilde Tage. Vielleicht bleiben da sogar ein paar deiner Landsleute in ihrer warmen Behausung, Opitzel! (Ich fürchte, der Sturm läuft sich schon mal warm. Hier klappern bereits die Kellerfenster. :rolleyes:)
     
  • luise-ac

    Foren-Urgestein
    Registriert
    17. Apr. 2007
    Beiträge
    8.166
    Ort
    Dreiländereck, Aachen
    Ein sehr schönes Schneefoto, das würde in den Fotowettbewerb passen.
    Die alten Fachwerkhäuser und die Kirche sind genau das richtige Umfeld
    für den schönsten Weihnachsbaum.
     

    Leonarda1

    Mitglied
    Registriert
    15. März 2019
    Beiträge
    500
    @Opitzel Was ist denn das für ein feines Städtchen ... möchte ich sofort hin und mit eigenen Augen besichtigen. :love:

    Als Nicht-Fotograf denke ich mir die Wirklichkeit immer noch beeindruckender als das Foto (so war jedenfalls meine Erfahrung, bis ich es dann weitgehend aufgegeben habe ... hab' wirklich "Talent").
    ... wobei ich natürlich schon weiß, dass es Profis (Werbefotografen) gibt, die das Motiv besser hinfotografieren können als in der Realität. Oder so ähnlich ...
     
  • Opitzel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Jan. 2012
    Beiträge
    2.559
    Ort
    Thüringer Wald
    Die aktuelle Wetterprognose für die Weihnachtstage verschlechtert sich sukzessive!!!
    Meine beiden Wetter-Apps sagen grüne Weihnachten voraus.
    Ein "Winterchen" für's Fotoalbum also.
    Ein Trost: Der Weihnachtsbesuch unseres älteren Sohnes hat bessere Bedingungen, denn er muss dazu die Hohe Rhön überqueren, und das ist bei "richtigem" Winter schwierig.
    @Konstanze: Es schneit zwar noch, aber ...
     
  • Opitzel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Jan. 2012
    Beiträge
    2.559
    Ort
    Thüringer Wald
    Alles relativ, Rosabelverde.
    50 Autominuten, 18 km oder 500 Höhenmeter von hier bereitet Oberhof unter Hochdruck die Weltcups im Rennrodeln und im Biathlon vor.
    Da herrscht zum Glück kein Schneemangel.
    Da stehe ich mit meinem Gärtchen gerne zurück, ja und eigentlich reicht mir hier ja ein Bisschen Raureif für die Illusion von Weihnachten.:love:
     
    M

    mikaa

    Guest
    Die Frage ist doch , wann waren denn zu letzt weiße Weihnachten und wie oft hat das in der Vergangenheit geklappt ? man staunt doch sehr wie selten weiße Weihnachten doch waren , weil man sehr gerne glorifiziert.
     

    Okolyt

    moderat or not moderat
    Teammitglied
    Registriert
    19. Okt. 2006
    Beiträge
    9.760
    Ort
    Iserlohn
    2010 hatten wir jede Menge Schnee und das seit Anfang Dezember...….
    Danach glaube ich gar nicht mehr. :unsure:
     
    M

    mikaa

    Guest
    Volker, für unseren Jahrgang sieht das so aus 6 mal hatten wir bis heute Weiße Weihnachten ...krass oder
     

    Okolyt

    moderat or not moderat
    Teammitglied
    Registriert
    19. Okt. 2006
    Beiträge
    9.760
    Ort
    Iserlohn
    Das ist in der Tat nicht viel...… vor ein paar Jahren waren es an Heiligabend mal 14 Grad. :oops:
     
    M

    mikaa

    Guest
    genau , aber wenn man sie reden hört ... früher waren immer weisse Weihnachten.....





    ach ja

    und


    mehr Lametta
     

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.785
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Ich erinnere mich an viele Jahre, in denen wir ein Sträußchen mit den letzten Ringelblumen an die Krippe gestellt haben, weil noch kein strenger Frost gekommen war.

    Und in einem Jahr war es am 24.12. so warm, dass wir auf dem Nachmittagsspaziergang noch Pfifferlinge gefunden haben. Meine Mutter erklärte uns darauf, dass der Winter mit Frost dieses Jahr ausfallen würde. Oh, was haben wir sie mit der Aussage später aufgezogen, denn pünktlich zur Silvesternacht gab es Frost bis unter -10°C, die Straße waren so spontan glatt geworden, dass kein Streufahrzeug hinterherkam und wir nur noch vorsichtig zu Fuß in die Stadt runter kamen.
     

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.785
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Davon habe ich nur die beiden letzten Termine erlebt. Aber das es nach warmen (grünen) Weihnachtstagen dann so zum Januar rum kalt wurde, das passierte gefühlt häufiger.
     

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Jan. 2012
    Beiträge
    2.559
    Ort
    Thüringer Wald
    Wir hatten in den letzten fünf Jahren 3 Winter mit Tiefsttemperaturen unterhalb der -25°- Marke, verbunden mit rund 4 Wochen Dauerfrost und mit Schnee.
    Auch wenn ich im "Winterland" wohne und die Witterung rauer ist, bitte nicht übertreiben mit den "grünen Wintern".
    Die letzte "Kleine Eiszeit" endete in den sechziger Jahren, augenscheinlich wurde dies ausgerechnet wegen der konservierend wirkenden Luftverschmutzung jedoch erst in den 90er Jahren.
    Damals arbeitete ich beim größten komplexen Sportgerätehersteller Europas, den die Treuhand sehr schnell als nicht mehr erhaltungswürdig "entflocht".
    So nahm die Klimaveränderung bereits in den Neunzigern entscheidenden Einfluss auf meinen persönlichen Lebensweg.
    Aber auch vor 3 und 4 Jahren hatten wir noch "arschkalte" Wintermonate.
     
    M

    mikaa

    Guest
    Arschkalte Winter mit einem Haufen Schnee ist die eine Seite , aber weiße Weihnachten ist die andere , und das war ja schliesslich die Frage über diesem Faden ...;)
     

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Okt. 2008
    Beiträge
    12.378
    Ort
    NRW
    Vielleicht sollte man Weihnachten zukünftig einfach in den Januar verlegen....... so weit ich weiß ist das eh das echte Datum Jesus Geburt....glaub die Russen feiern am exakten Tag.
     

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.785
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Stupsi, das genaue Datum von Jesu Geburt kennt niemand, sogar um das exakte Jahr diskutieren die Religionswissenschaftler. Am häufigsten habe ich bisher die Annahme gelesen, das Christus im Jahre 4 vor Christus geboren wäre, aber deshalb wird trotzdem nicht plötzlich einmal unsere Zeitrechnung um vier Jahre zurückdatiert.

    In der orthodoxen Kirche wird Epiphanie - Erscheinung des Herrn - größer als Weihnachten gefeiert.
     

    Tono

    Mitglied
    Registriert
    07. Feb. 2019
    Beiträge
    211
    Ich bin vielleicht etwas spät dran, aber dann gilt das Folgende halt für die nächste Adventszeit:

    Weiße Weihnachten waren mir in meiner Kindheit wichtig. Denn da gab es zu Weihnachten einen Rodel, später ein paar neue Ski und man konnte in den Ferien in Schnee toben.

    Heute ist mir das nicht mehr so wichtig, Und ehrlich gesagt ist es auch fast ein wenig lästig, weil ich dann morgens erst den Gehweg und meine Einfahrt vom Schnee frei räumen muss. Manchmal nicht nur morgens sondern mehrmals am Abend.

    Also alles eine Frage der Perspektive.

    Wenn uns die Medien also jedes Jahr erneut mit der Frage konfrontieren, ob es wohl dieses Jahr Weiße Weihnachten geben wird, dann ist das vermutlich ebenfalls nur dem verklärten Blick auf die eigene Kindheit und Bing Crobys Evergreen aus den 40ern des letzten Jahrhunderts geschuldet.

    Wirklicher Friede kommt von innen und braucht keine Schneelandschaft im eigenen Garten.
    Trotz allem: Gesegnete Weihnachten (also für nächstes mal).


    Tono... nachweihnachtlich
     

    Leonarda1

    Mitglied
    Registriert
    15. März 2019
    Beiträge
    500
    Ich musste jetzt lachen ... bei einer "Weihnachts"-feier wurden diesen Advent Texte vorgetragen, etliche auch ziemlich neuen Ursprungs. Da war noch von Rehlein und Engelchen im verschneiten Wald die Rede und ich habe mich gewundert. Erstens besteht Weihnachten nicht unbedingt aus der Wetterlage - und zweitens denke ich tatsächlich, dass mit weißen Weihnachten (hier, wo ich lebe) nicht mehr zu rechnen ist. Das ist seit 20 Jahren so und wird wohl auch nicht mehr umkehrbar sein. Aber das Wunschdenken ...
     

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Registriert
    18. Juli 2016
    Beiträge
    7.183
    Ort
    NRW -zwischen Duisburg/Venlo
    Alllsooo...
    Dieses Jahr Runde ich, mit ner 4 davor- und das schon immer im Dezember 😉

    Mir sind nur wenige Dezember, mit echtem Schnee, in Erinnerung geblieben und das war in meiner frühen Kindheit.

    Karnevall hatten wir es in der letzten Dekade aber richtig böse Kalt.

    Vielleicht sollten wir, wie die Orthodoxen, Weihnachten in den Januar legen?
    Die Warscheinlichkeit für Schnee ist dann höher.
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    B Weiße Flecken auf Basilikum, Minze und Zitronenmelisse Kräutergarten 16
    B Weiße Punkte auf Blumenkohl-/Brokkoli-Blättern Obst und Gemüsegarten 3
    Y Weiße Flecken - Tomaten Tomaten 8
    M Korkenzieherhasel weiße Punkte Gartenpflanzen 1
    Agnes36 Sollte man weiße Rosen düngen? Rosen 4
    J Weiße Bernsteinschabe Schädlinge 11
    M Gelöst Weiße Rispenblüten (Schneefelberich / Lysimachia clethroides) Wie heißt diese Pflanze? 2
    P Hecke hat teilweise weiße Blätter und feine Spinnweben Hecken 5
    C Apfelbaum hat weiße Flecken Gartenpflege 2
    G Weiße Johannisbeere wächst nicht Obstgehölze 12
    O Sehr kleine weiße Mini-Larven/Würmer in der Erde Tomaten 1
    M Pelzige Nester, weiße krümel an blattunterseite, Zitrone Schädlinge 7
    V Weiße Flecken auf Gemüse Heimwerken 2
    Hexe9 Gelöst Süße weiße kleine Sternchen - Quendel-Seide Wie heißt diese Pflanze? 4
    N Kleine weiße Tierchen bei Avocadopflanze Gartenpflanzen 1
    T Krankheiten Weiße Tierchen an Blättern Gartenpflanzen 2
    N Weiße Kugeln in Substrat Orchideen 3
    F Weiße Punkte auf Nadelhecke Nadelgehölze 3
    S Weiße Flecken auf Blätter meiner Kalebassen Gartenpflanzen 4
    S Weiße Blattfärbung Obst und Gemüsegarten 4
    ciwi8 Eiserne Kreuz-Begonie - weiße Flecken werden immer schlimmer Zimmerpflanzen 3
    G monstera adansoni variegata zu viele weiße Blätter? Tropische Pflanzen 38
    Sunfreak Weiße Wiesen-Storchschnabel? Gartenpflanzen 19
    L Paprikapflanze hat braune und weiße punkte Obst und Gemüsegarten 2
    Elkevogel Gelöst Weiße Staude und ich habe den Namen vergessen :-( (Veronica Schneeriesin) Wie heißt diese Pflanze? 22

    Similar threads

    Oben Unten