Rotdorn Bäume (Crataegus laevigata "Paul's Scarlet") erkrankt, Braunfäule?! Wer weiß Rat?

Gartenfrage

Neuling
Registriert
21. Aug. 2017
Beiträge
11
Guten Abend,

ich war heute auf Tour zu Familienbesuch und musste leider am Niederrhein mit ansehen, dass die von mir geliebten und geschätzten Rotdorn Bäume (Crataegus laevigata "Paul's Scarlet") massiv leiden, die Bäume, die hier teilweise als Alleen angelegt sind, fast flächendeckend große Teile Ihres Laubs verloren und Braunfälle auf den Blättern vorweisen.

Wer weiß Rat? Sind diese Bäume zu retten? Wie kann man diese unterstützen? Es geht hier nicht um einen oder zwei, sondern ganze Straßenzüge, dazu noch die Prachtexemplare in einigen Gärten der Nachbarschaft dort. Überall das gleiche Bild.

So viele Äste können doch gar nicht abgeschnitten werden, um den offensichtlichen Pilzbefall zu stoppen.

Bin für jeden Tipp, jede Hilfestellung überaus dankbar.
 

Anhänge

  • rotdorn 05.jpg
    rotdorn 05.jpg
    219 KB · Aufrufe: 85
  • rotdorn 01.jpg
    rotdorn 01.jpg
    504 KB · Aufrufe: 42
  • rotdorn 02.jpg
    rotdorn 02.jpg
    554,3 KB · Aufrufe: 39
  • rotdorn 03.jpg
    rotdorn 03.jpg
    199,8 KB · Aufrufe: 39
  • rotdorn 04.jpg
    rotdorn 04.jpg
    523,9 KB · Aufrufe: 42
  • rotdorn 06.jpg
    rotdorn 06.jpg
    131,5 KB · Aufrufe: 41
  • rotdorn 07.jpg
    rotdorn 07.jpg
    503,2 KB · Aufrufe: 37
  • rotdorn 08.jpg
    rotdorn 08.jpg
    698,9 KB · Aufrufe: 42
  • rotdorn 09.jpg
    rotdorn 09.jpg
    563,4 KB · Aufrufe: 46
  • elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    3.766
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Der Rotdorn ist sehr anfällig für Pilzkrankheiten. Ich hatte auch einen Rotdorn, der war ab Sommer immer krank, die Blätter vielen ab, es sah wirklich hässlich aus, habe ihn dann gefällt. Ich sehe oft in der Stadt, wenn sie Rotdornbäume pflanzen, dann beobachte ich auch wie lange sie wirklich gesund sind. Das dauert nicht lange, so 2 Jahre, dann bekommen sie die Pilzkrankheit. Entweder muß man damit leben, oder fällen.
     

    Gartenfrage

    Neuling
    Registriert
    21. Aug. 2017
    Beiträge
    11
    Der Rotdorn ist sehr anfällig für Pilzkrankheiten. Ich hatte auch einen Rotdorn, der war ab Sommer immer krank, die Blätter vielen ab, es sah wirklich hässlich aus, habe ihn dann gefällt. Ich sehe oft in der Stadt, wenn sie Rotdornbäume pflanzen, dann beobachte ich auch wie lange sie wirklich gesund sind. Das dauert nicht lange, so 2 Jahre, dann bekommen sie die Pilzkrankheit. Entweder muß man damit leben, oder fällen.
    Ich danke für Deine Antwort. Ich kann persönlich damit leben, wäre nur daran interessiert den Bäumen zu helfen, sofern es möglich ist. Fällen kommt persönlich für mich nicht in Frage, dazu mag ich meinen Paul Scarlet (Rotdorn) zu sehr.
     
  • elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    3.766
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Ich danke für Deine Antwort. Ich kann persönlich damit leben, wäre nur daran interessiert den Bäumen zu helfen, sofern es möglich ist. Fällen kommt persönlich für mich nicht in Frage, dazu mag ich meinen Paul Scarlet (Rotdorn) zu sehr.
    Das einzige was ich dazu sagen kann, wäre, das Du ihn mit EM-aktiv und Ropro 1320 einsprühst, schon im Frühjahr, nachdem er ausgetrieben hat und dann immer mal wieder. Damals als ich den Rotdorn hatte, wußte ich noch nichts über EM. Das stärkt den Baum und kann Pilzbefall verhindern.
     
    Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gartenfrage

    Neuling
    Registriert
    21. Aug. 2017
    Beiträge
    11
    @Pflanzenexperte - ich bin insoweit irritiert, dass hier im Juli der regenreichste Juli seit über 30 Jahren war, die Rotdorn Bäume, die ja Tiefwurzler sind, also ordentlich Wasser erhalten haben Auch im August gab es hier viel Niederschlag. Lediglich im Juni war es sehr trocken und heiß, aber in den Privatgärten wurde auch dort gegossen, das Schadensbild ist genauso wie bei den Straßenbäumen
     

    Pflanzenexperte

    Mitglied
    Registriert
    14. Jan. 2023
    Beiträge
    384
    Bäume vertrocknen nicht von heute auf morgen.
    Und Strassenbäume die belaubt sind und nur wenig Erdreich meist zur Verfügung haben, da bekommt die Wurzel vom Regen nur wenig ab.

     

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.710
    Ort
    Münster (Westfalen)
    @Pflanzenexperte - ich bin insoweit irritiert, dass hier im Juli der regenreichste Juli seit über 30 Jahren war, die Rotdorn Bäume, die ja Tiefwurzler sind, also ordentlich Wasser erhalten haben Auch im August gab es hier viel Niederschlag. Lediglich im Juni war es sehr trocken und heiß, aber in den Privatgärten wurde auch dort gegossen, das Schadensbild ist genauso wie bei den Straßenbäumen

    Ja, es hat viel geregnet. Die Ausgangslage zeigte aber fast überall Trockenheit bis in sehr große Tiefe, da fehlt noch Wasser aus früheren Jahren. Und auch, wenn wir den Eindruck hatten, fast baden gegangen zu sein, muss wohl in der Tiefe der Mangel noch nicht wieder komplett überall aufgefüllt sein.

    Da kann die Trockenheit im Juni mit den hohen Temperaturen den Bäumen sehr gut den Knacks verpasst haben, der sie anfällig für Pilze und Co macht. Ob sie sich durch den reichlichen Regen wieder erholen wirst du nächstes Frühjahr beim Blattaustrieb erst sicher sehen können.
     

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.494
    Ort
    Eppelwoi-Land
    Die Ausgangslage zeigte aber fast überall Trockenheit bis in sehr große Tiefe, da fehlt noch Wasser aus früheren Jahren.
    Das trifft punktgenau – Wer mehr wissen möchte:
     
  • Pflanzenexperte

    Mitglied
    Registriert
    14. Jan. 2023
    Beiträge
    384
    Leider bin ich erst heute dazu gekommen. In einer Straße meiner Stadt die Rotdornbäume zu fotografieren. Auf dem 2.Foto sieht man gut, wie wenig Erdreich vorhanden ist, ich schätze die Umrandung so auf 50x50cm. Selbst bei Starkregen solange die Baumkrone noch belaubter ist, kommt da nichts an, jedenfalls nicht ausreichend. Wobei es in meiner Region mehrere Monate sehr trocken war.
     

    Anhänge

    • 20230918_154346.jpg
      20230918_154346.jpg
      1,1 MB · Aufrufe: 43
    • 20230918_154323.jpg
      20230918_154323.jpg
      561,4 KB · Aufrufe: 40
    • 20230918_154338.jpg
      20230918_154338.jpg
      814,7 KB · Aufrufe: 46
    • 20230918_154335.jpg
      20230918_154335.jpg
      733,8 KB · Aufrufe: 46
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    Elkevogel Rotdorn schneiden? Laubgehölze 11
    Irmchen1952 Rotdorn Gartenpflanzen 6
    Elkevogel Raupennest im Rotdorn Laubgehölze 12
    zimt2003 Rotdorn - anfällig für Krankheiten? Laubgehölze 4
    SeventyTwo Gelöst Kennt jemand diesen Baum? Blüte dunkel-pink. (Rotdorn) Wie heißt diese Pflanze? 6
    KreiBis Wohin am besten Rotdorn pflanzen? Gartenpflanzen 1
    G Rotdorn (Paul´s Scarlet) Gartenpflanzen 1
    N Bäume auf einmal abgestorben! Hecken 18
    O Bäume in Beregnungsbereich von Getrieberegner Bewässerung 4
    M Sträucher und kleine Bäume für den Hang Gartengestaltung 21
    B Gibt es solche Bäume? Stauden & Gehölze 4
    G Bäume aus Samen, Veredelung, beschneiden notwendig? Obstgehölze 5
    S Thuja Bäume entfernen - erlaubt? Gartenpflege 11
    M Pflanzenschutz-Spritzgerät für hohe Bäume Gartengeräte & Werkzeug 14
    F Regenwald - Meine Bäume Tropische Pflanzen 0
    G Wie pflanzt man Bäume ein - Tipps und Tricks Obstgehölze 127
    Taxus Baccata Was habt ihr heute gekauft..? (Pflanzen, Bäume, Sträucher Samen, etc.) Gartenpflanzen 1482
    felix941 Suche kleine Bäume für Balkonkästen Gartenpflanzen 26
    EdVonSchleck Wildgewachsene Bäume bändigen Gartenpflege 15
    P Hilfe für meine Bäume Gartenpflege 5
    B Wie bewässert ihr eure Bäume? Bewässerung 6
    T Pflanztermine für Bäume und Beerensträucher Obst und Gemüsegarten 3
    V Bäume schneiden Gartenpflege 55
    M Hoch wachsende Bäume/Pflanzen in Töpfen Gartenpflanzen 4
    Rosabelverde Schwarm von Staren besiedelt Bäume Tiere im Garten 11

    Similar threads

    Oben Unten