2200qm Garten Bewässerung. Was benötigt.

TeamBob

Mitglied
Registriert
14. Sep. 2022
Beiträge
50
Hallo Community,

wir stehen vor der Aufgabe 2200qm Garten zu bewässern. Nun bohren wir zeitnah einen Brunnen und suchen eine passende Pumpe (keine Tauchpumpe) die genug Regner mit Wasser versorgen kann. Was könnt ihr empfehlen?
- Pumpe? Vielleicht DAB EuroInox 40/80 M + DAB Control

- Welche Regner
- Wieviel Kreisläufe
- was nutzen für Abnahmestellen?
- Welche Rohre für die Verlägung? Bestimmte Tiefe?
- Automatisierung?

Gibt es gute Anleitungen, Seiten etc.?
Danke für eure Hilfe
 
  • Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.605
    Ort
    Im Hessenland
    Zuerst einmal, was soll denn da wachsen auf den 2200 qm?
    Wenn du einen Golfplatz anlegen möchtest, dann stellt sich die Frage in der Tat.
    Soll es eher ein normaler Garten mit Rasen, Büschen, Bäumen, Blumen werden, musst du nicht alles komplett bewässern. Das ist Wahnsinn und Raubbau an gemeinschaftlichen Ressourcen. Denn das Wasser, das dein Brunnen fördern soll, ist nicht „Dein“ Wasser. Es wird aus der weiteren Umgebung abgezogen.
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    So circa 1300 sind Rasenfläche mit vereinzelten Bäumen. Die Rasenfläche soll bewässert werden. Hinten ist eine 500qm blühwiese mit Bäumen drin, wobei die Wiese nicht bewässert werden soll…
     
  • Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.605
    Ort
    Im Hessenland
    Ich schätze mal, es hängt alles davon ab, was dein Brunnen für eine Förderleistung erbringen wird. Erst dann kannst du den Rest vernünftig planen.
    First Things First….
     
  • Faxe59

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2020
    Beiträge
    845
    Servus Team Bob
    Bei dieser Größenordnung empfehle ich schon wegen der Leitungslänge PE-32 Entspricht 1“.
    Der Brunnen wird gebohrt?
    Warum dann keinen Tauchdruckpumpe?
    Wie Platero schon sagt, Du musst zuerst wissen was der Brunnen hergibt.
    Achte darauf, dass er gut entwickelt wird.
    LG Herbert
     
  • Faxe59

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2020
    Beiträge
    845
    p.s. Du kannst dich schon mal bei DVS registrieren und dann deine zu bewässernden Flächen in ihren Online
    Bewässerungsplaner eintragen.
    Dann stellst du den Plan mal hier ein.
    Wieviele Zonen du dann brauchst, sagt dir dein Brunnen und die Pumpe.
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Den Brunnen bohren wir selber, wobei wir diesen womöglich stucken. Hatten schon überlegt 2 Stück zu bohren, für kürzere Strecken und bessere Verteilung.
    Da passt dann häufig keine tauchpumpe rein
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Ich dachte das ist ein umgangssprachlicher Begriff, aber nachdem ich gegoogelt habe, ist das wohl ehr hier im Umland ein Begriff. Eigentlich mit einem Bohrer bohren und dann dabei 2 Rohre unterschiedlicher Stärke einführen. Das äußere dreht man tiefer und das Innere rutscht nach. Kann man auch spülen und zum Schluss Kies ringsum bei der Endtiefe…
     
  • Faxe59

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2020
    Beiträge
    845
    Ah Ok
    Ich denke wie eine Art gespülter Brunnen.
    Mit Brunnenbau kenne ich mich wenig aus.
    Habe einen gebohrten wo in einem 150 er Rohr einen Grundfos Pumpe ihre Arbeit tut.
    Wie gesagt, wichtig ist das der Brunnen gut entwickelt ist und dann ermittelt wird, was er leisten kann.
    Du brauchst also eine Pumpe die das Wasser hoch fördert und in die Rohrleitungen drückt.
    Ich habe schon öfters die Inox 1300 Kreiselpumpe verbaut.
    Sie bringt bei 3,5 Bar an die 3m3/h.
    Das könnte zu deiner Gartengröße passen.
     
  • TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Hätte bei tauchpumpen eher an sowas gedacht, was etwas mehr Dampf hat.

    GARDENA 6100/5 inox automatic​

     

    Faxe59

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2020
    Beiträge
    845
    Du schreibst doch du möchtest keine Tauchdruckpumpe.
    Bei deiner Art von Brunnenrohr auch gar nicht möglich.😓 Verwirrung
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Naja wenn ich ein 200er Bohrer nehme und auch so 200er Rohr reinmachen, dann könnte ich doch normale tauchpumpe reinhängen?
    Wenn ich natürlich nur 80er Rohr reinmache dann muss Saugpumpe, wobei bei 8-10m auch schon knapp wird..,
     

    Faxe59

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2020
    Beiträge
    845
    Ja dann mach mal.
    Und schreibe dann was es geworden ist.
    Was du sonst schon machen kannst, habe ich dir schon geschrieben.
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Fakten:
    - Grundstück 3500qm (pauschal 500qm Haus, Garage, Gartencontainer etc. abziehen =>3000qm mit circa 50x60m)
    - 10.000L Zisterne neben dem Haus / Garage im Boden versenkt (fängt gesamtes Regenwasser auf)
    - alte Gewächshäuser neben dem Haus mit Größe ca. 10x25m (Gerüst steht noch und soll später teilweise genutzt werden)
    - großer Baumbestand mit Kiefern, Lächern, Birken, Eichen, Apfel, Weiden... auf den Grundstück verteilt
    - Leerrohre in die Garage sind vorhanden für Leitungen (Wasser, Strom...)
    - aktuelles Bild / Lageplan angefügt

    Vorhaben:
    Wir möchten auf der ersten vorderen Hälfte des hinteren Grundstücks Rasen säen, wobei hier nicht das Ziel von einen englischen Rasen ist, sondern einfach ganz normal 0815. Vielleicht den ganz vorderen Bereich an der Terrasse etwas schicker.
    Im hinteren Teil wollen wir einfach eine riesige Blühwiese anlegen.
    Gewächshaus sollen später teilweise für Anbau von Gemüse usw genutzt werden.

    Bewässerung:
    Ich möchte das Wasser aus der Zisterne nutzen und dazu einen Brunnen bohren. Auf dem Grundstück würde ich gerne 3-4 Wasser Abnahmestellen verteilen, wo man später mal einen Schlauch oder ähnliches anhängen kann. Bei der Grundstücksfläche ist eine automatische Bewässerung mit Sprinklern notwendig.

    Hoffe ihr könnt hier ein paar Tips geben.
    Danke
    Bildschirmfoto 2023-06-11 um 21.36.20.jpg
     

    Tuatara

    Mitglied
    Registriert
    11. Apr. 2013
    Beiträge
    231
    Naja wenn ich ein 200er Bohrer nehme und auch so 200er Rohr reinmachen, dann könnte ich doch normale tauchpumpe reinhängen?
    Wenn du die Möglichkeit hast, einen Brunnen in DN 115 zu erstellen, dann solltest du das machen.
    1. größerer Durchmesser => mehr Filterfläche pro Meter => Mehr Wasser
    2. Kompatibel mit Tiebrunnenpumpen (TBP) und Saugpumpen => höhere Flexibilität.

    Wenn ich natürlich nur 80er Rohr reinmache dann muss Saugpumpe, wobei bei 8-10m auch schon knapp wird..,
    Wenn das Wasser 8m unter GOK steht, dann scheidet eine Saugpumpe praktisch schon aus.
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Also es wird jetzt ein 90mm Brunnen gebohrt mit vermutlich zwischen 15-20m. Jetzt kommt nur einen Tauchpumpe infrage und hier interessiert mich eure Empfehlung zur Bewässerung der Größe muss diese schon ordentlich Kraft und durchfluss haben. Was könnt ihr empfehlen, da Gardena Inox 6100 ja aufgrund der Größe rausfällt. Wichtig ist sowas wie trockenlaufschutz, Auto Start/Stop, Rückschlagventil…
     

    Faxe59

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2020
    Beiträge
    845
    Ich würde bei der Fläche eher größer Bohren. 115-125 mm Durchmesser.
    Dann bekommst du auch eine 4 Zoll Pumpe mit ordentlich Schmakes hinein.
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Der den Brunnen privat mit uns bohrt kann leider technisch keinen größeren Durchmesser.
    Sowas hat doch schon ordentlich Dampf:
    3 Zoll Tiefenbrunnenpumpe 75 QJD613-1,1
    Oder
    IBO Tiefenbrunnenpumpe 3STM20
     

    Tuatara

    Mitglied
    Registriert
    11. Apr. 2013
    Beiträge
    231
    Auf jeden Fall mit dem Kauf abwarten, bis der Brunnen fertig und getestet ist. Sonst kaufst du möglicherweise eine Pumpe, die du nicht verwenden kannst, weil der Brunnen nicht genug Wasser hergibt. Und sollte das Wasser nur weniger Meter unter der Geländeoberkante stehen, käme auch noch eine oberhalb aufgestellte Pumpe in Betracht.

    Wichtig ist sowas wie trockenlaufschutz, Auto Start/Stop, Rückschlagventil…
    Das ist alles Aufgabe der Steuerung, die kommt idealerweise extra.
     

    Tuatara

    Mitglied
    Registriert
    11. Apr. 2013
    Beiträge
    231
    Wenn der Brunnenbauer keine mitbringt (für den Bau oder um zumindest die Funktion zu testen), kann man Pumpen auch mieten.
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.000
    Die Pumpe hat ein Diagramm. Das kommt in der Regel hin.

    Beließ dich zum Thema „Brunnen entwickeln“. Das ist Aufgabe des Brunnenbauers!
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    So Brunnen ist fertig.
    Pumpe ist eine IBO 3'' STM 20 (6000l/h, 7,7 bar) und die hängt bei 20m. Läuft problemlos und gibt bei der Tiefe 5500l/h her.
    Wie gehts weiter ;)
     

    Anhänge

    • ccf45fdb-4fa8-4cfe-afe4-fc8767ced674.jpeg
      ccf45fdb-4fa8-4cfe-afe4-fc8767ced674.jpeg
      41,9 KB · Aufrufe: 54
    Zuletzt bearbeitet:

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.000
    Ich kann auf dem Bild nichts erkennen. Was ist der Wert bei 50m?

    Doch 3“? Also statt 3.000u/min werkelt jetzt was mit 12.000u/min…
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Die IBO 3'' STM 20 mit control Steuerung (trockenlauf, AutoOn).
    Bei 20m wie gesagt 5500l/h

    Bei deinen gefragten 50m wärst du bei 3600l/h, aber hängt ja nur bei 20m
     

    Anhänge

    • IMG_9199.jpeg
      IMG_9199.jpeg
      332,4 KB · Aufrufe: 47

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.000
    Ja, und dein regner braucht keinen Druck. Und dein Verteiler, deine fittinge etc. Haben auch kein Verlust…

    Du stehst gerade nur mit einem pe Rohr in der Hand und lässt Wasser laufen…
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Ja das stimmt, aber glaube die Pumpe sollte erstmal recht ordentlich sein und ist gut Druck mit der Leistung ( l/h und auch bar)
     

    Tuatara

    Mitglied
    Registriert
    11. Apr. 2013
    Beiträge
    231
    hängt ja nur bei 20m
    In welcher Tiefe die Pumpe hängt ist erstmal zweitrangig. Wichtig ist, wie tief das Wasser unter GOK steht bei voller Förderleistung bzw. bei anvisierter Förderleistung.
    Alternativ: Besorg dir ein Manometer und einen Absperrhahn. Stell dann mit dem Absperrhahn einen Fließdruck von 3,5 bar ein und messe, wie viel Wasser die Pumpe noch fördert. Auf die gemessene Menge wird dann die Bewässerung ausgerichtet.
    P.S. welchen Durchmesser hat das Rohr, welches von der Pumpe nach oben führt?
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.000
    Nö. Weil die förderhöhe sich auf den Druck ausübt. Damit sind 20m schonmal 2bar.
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Hallo
    - die Pumpe hängt 20m unter GOK
    - Brunnen ist 32m tief und Wasser steht bei 2,5m. Bei voller Leistung steht das Wasser stabil bei 12m
    - Pumpe hängt in einen 100er Rohr und ist mit einen 32er Schlauch angeschlossen
    - da die Pumpe 7,7 bar macht, sollten die 2 bar Verlust verkraftbar sein

    Warum soll ich direkt auf 3,5bar drosseln und den durchfluss Messen?
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.000
    Die Regner benötigen 3,5 bzw 2,5 Bar um ordentlich zu laufen. 2,5bar sind 25m auf dem Diagramm. Also 25m + 20m sind schonmal 45m. Dazu noch Ventil und Rohrverluste. 5-10m. Dann landen wir bei 55m auf deinem Diagramm. Dann kommen etwa 3,5m³ nutzbares Volumen raus. Da du ja alles schon vorher weisst und einkaufen gehst, hast du mit dem dünnen PE32 Rohr schonmal allein 0,3 bar Verlust auf deinem 20m. Mit PE40, was bei 3,5m³ wohl eher in Frage kommen sollte, wären es 0,07bar.

    Machst du jetzt mit PE32 weiter, hast du bei 50m Kreislänge wieder 0,7bar Verlust. Sprich allein die Leitung nimmt 1bar weg, da kommen aber noch die Ventile und die Fittinge.

    Du musst also irgendwann die Entscheidung treffen, ob wir für dich eine Hilfe sein sollen, oder nicht.
    Mit 3,5m³ und Kantenlängen über 30m deiner Fläche bist du bei Sportplatzbewässerung. Da brauchst du bei den normalen Shops gar nicht suchen. Die Bäume in deiner Skizze musst du zudem noch als "darf nicht nass werden markieren". Da kommt schliesslich kein Wasserstrahl sinnvoll durch. Und selbst wenn, dann kann das Pilzbefall im Sommer verursachen.

    Hast du deinen Brunnen schon entwickelt?
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Danke für deine ausführliche Antwort.
    Ich frage hier nach, um mir naütrlich euren Rat zu holen und entsprechend das best mögliche rauszuholen und nichts außer der Pumpe ist bereits entschienden.

    - Die Pumpe hat ein 1 1/4" Anschlussgewinde und hier kan ich diese einfach nochmal hochholen und einen entsprechenden Schlauch anschließen, falls das einen Nennenswerten effekt hat (glaube das ist dan PE40 ? )
    - Ich kann auch alles mit PE40 weiterverlegen anstatt mit PE32, hier wurde noch nichts gemacht
    - Es werden sowieso mehrere Kreise zum sprengen benötigt, da es sonst ja nicht machbar ist und die Frage ist, ob man Sprenger mit solcher Sprengweite nimmt oder lieber mehrere setzt.
    - Der Brunnen bleibt bei voller Abnahme der Pumpe bei 12m Wasserhöhe stehen, also liefert stabil das maximum der Pumpe. Dieser wurde über mehrere Stunden vom Brunnenbauer entwickelt und sollte auch hoffentlich so passen.

    Danke nochmal für eure Hilfe und ich freue mich auf eure Hinweise.
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.000
    Erst bohrst du den Brunnen selber, jetzt war es der Brunnenbauer? Dein Brunnenbauer steht keine 4 Std neben dem Brunnen. Und 4 Std reicht bei weitem nicht aus.

    Überarbeite nebenbei noch deinen Plan. Punkte sind schon angesprochen.
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Wir haben den Brunnen zusammen mit einen guten Bekannten gebohrt und dieser arbeitet in einer Brunnenbohrfirma. Dieser war von 9:00 Uhr bis 18 Uhr da und haben ordnetlich gepumpt und mit dem Lichtlot geprüft :) Er meinte, dass das jetzt so passen sollte und ich die nächste Zeit das nochmal regelmäßig prüfen soll, ob sich was verändert.
    Wenn du hier noch Tipps zum Entwickeln hast, dann immer her damit ;)

    Den Plan würde ich einfach nochmal anpassen, welche Bereiche wie bewässert werden sollten und wo Abnahmestellen sind.

    Sollte ich de PE32 Rohr von der Pumpe austauschen mit ein PE40? Weil dann brauch ich ja auch ein Manometer mit 1 1/4 Zoll oder reicht sowas Wasserdruck Manometer 10bar + 3-wege Verteiler 1" Hauswasserwerk Gartenpumpe | eBay

    Danke
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.000
    Diese kleinen Engstellen sind nicht das Problem.

    Nein mein bester, so funktioniert das nicht. Das Thema Brunnen entwickeln wurde vor Tagen schon genannt. Da findest du genug im Netz zum lesen. Das ist deine Hausaufgabe.

    Ich würde pauschal alles in PE 40 planen. Und wenn du mal deine Reichweiten hast, und den Verbrauch siehst, weisst du warum. Du bist min in der Liga Hunter i20 oder gar i25. Bei 15m Reichweite bist du beim i25 mit 2-2,5m³ PRO Regner dabei. Heisst du machst aus deiner jetztigen Fläche eine rechteckige mit 6 oder 8 Regnern und freundest dich mit dieser groben Lösung an.

    Kreise mit Tropfschlauch etc. kannst du mit 3m³ Förderrate vergessen. Dann musst du 400-500m verbauen.
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Also das wäre jetzt auch nicht das Problem, den Pumpenschlauch von PE32 auf PE40 zu wechseln, falls das langfristig besser ist.

    Bezüglich Brunnen entwickeln hatte ich im Netz schon etwas rumgelesen, aber so wirklich gute Seite, wo es beschrieben steht wie und was hatte ich leider nicht gefunden.

    Mit Tropfschlauch meinte ich mehr, dass man sowas später an Abnahmestellen anschließt für mögliche Hochbeete oder Hecken etc. Wenn der Druck zu hoch ist, kann man den doch dann auch etwas mindern.

    Wie gesagt würde ich noch einen Plan erstellen, was wie Bewässert werden soll und wo Abnahmestellen sind, dass wir dann weiter planen können :)
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.000
    Vllt klinkt sich auch @Faxe59 ein und erklärt dir den Frequenzumwandler. Mit einer förderrate vom mehr als 3qm willst du keinen Wasserhahn betreiben. Kleinabnehmer wie Hochbeete eher auch nicht…
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Ja klar, aber gibt doch glaube auch druckminderer, weil sind ja Abnahmestellen, wo man man mit Schlauch und Spritzpistole ran will oder wie gesagt tropfschläuche
     

    Faxe59

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2020
    Beiträge
    845
    Servus Team Bob
    Jetzt aber😉
    Hat deine Ibo einen Frequenzumwandler?
    Ich beschreibe mal was ich habe.
    Eine Grundfos Tiefdruckpumpe die 10 m in einem 115mm Rohr hängt.
    Oben habe ich ein elektronisches Gerät das mit einer Druckmessonde verbunden ist. Diese sitzt am Pumpenausgang in einem 1“ Zoll Rohr.
    Ich kann an dem Gerät den gewünschten Fliesdruck einstellen.
    Abgestuft in 1/2 Bar Schritten, zwischen 1-6 Bar.
    Bei Wasserabnahme fährt die Pumpe automatisch die Drehzahl nach, bis sich der gewünschte Druck einstellt.
    Ich betreibe meine 7 Kreise mit 3,5 Bar Fliesdruck. Bei mir geht sich das so aus, dass an den Regner ca. 2,8 Bar ankommen.
    Wenn jetzt meine Frau mit dem Schlauch Therapie sprinkelt😉 oder eine Gießkanne füllt, fährt die Pumpe natürlich zurück.
    Habe diese Pumpe seit 21 Jahren und sie läuft und läuft.
    LG Herbert
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Hallo,
    also aktuell habe ich auf die Pumpe nur ein IBO Pumpensteuerung PC-10P (Pumpensteuerung PC-10P) als Auto ON/OFF und Trockenlaufschutz.
    Es gibt für die Pumpe auch einen Frequenzumwandler (Inverter inteligente Pumpensteuerung f. Tiefbrunnenpumpe Pumpensteuerung IVR-10-015S). Hiermit kann man den Pumpendruck einstellen von 0,5-9bar (je nach Pumpe die sowas hergibt). Ist sowas was du auch beschrieben hast.
    Das würde aber bedeuten, dass jedes Mal wenn ich z.B. mit Tropfschläuche oder Spritzpistole Arbeiten will, dann auch an den Gerät händisch den Druck umstellen muss. Also würde es nicht gehen z.B: einen Kreis automatisch mit Tropfschläuchen oder Sprinkler die Hochbeete zu bewässern, da ich vorher immer den Druck umstellen müsste?

    Was ist hier die ideale Lösung oder ist die Wahl der Pumpe einfach nicht optimal?
     

    Tuatara

    Mitglied
    Registriert
    11. Apr. 2013
    Beiträge
    231
    Was ist hier die ideale Lösung oder ist die Wahl der Pumpe einfach nicht optimal?
    Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht. Wenn du sowohl kleine als auch große Verbraucher hast, ist die Lösung nicht mehr trivial.
    Mögliche Lösungen wären:
    - akzeptieren, dass die Pumpe bei einigen Verauchern nicht im idealen Bereich läuft
    - Einsatz eines Frequenzumrichters
    - Nutzung eines Druckkessels/Membranausdehnungsgefäßes (MAG)
    - Einsatz mehrerer Pumpen
    - Kombinieren von mehreren Verbrauchern

    Tropfbewässerung kann anspruchsvoll sein, da der Verbrauch runter gehen kann bis einige Liter pro Stunde. Kommt halt drauf an, was du alles mit Tropfbewässerung versorgen möchtest. Die Kennlinie deiner IBO ist bei weniger als 800l/h gestrichelt, daraus würde ich schließen, dass sie nicht in diesem Bereich arbeiten sollte.
     

    Faxe59

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2020
    Beiträge
    845
    Ich weiß nicht wieviel Beete du betropfen willst.
    Aber 100 m verbrauchen ca. 700 l/h
    Wenn du 150 m unterbringst. Sollte deine Pumpe aus dem kritischen Bereich heraus sein. Den Druck bei meinem Tropfkreis, ca 200 m verstelle ich nicht. Das Tropfrohr von Rainbird kommt mit 3,5 Bar seit Jahren gut zurecht.
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Hallo,
    danke erstmal für eure Hilfe.
    Also ich habe mal den Plan überarbeitet und hier mal den Ort des Brunnen, Zisterne und Entnahmestellen eingezeichnet. Weiterhin habe ich alles mal farblich mal 3 Bereiche unterteilt.

    1) grüner Bereich ist der "Hauptbereich" mit Rasenfläche. Diese sollte gut bewässert werden, wobei die Kanten zu den angrenzenden Flächen nicht so streng genommen werden sollten.

    2) Türkiser Bereich: Hier ist auch Rasen, aber viele Nadelböume und auch Birken. Hier möchte ich die Möglichkeit zur Bewässerung haben, dass ich in langen Trockenperioden auch mal Bewässern kann, dass nicht der komplette Rasen vertrocknet.

    3). Hier ist eine Blühwiese mit vielen verschiedenen Bäumen. Hier möchte ich auch vereinzelt mal Bewässern können, falls lange Trockenperioden sind.

    Hier könnte man die Sprenger auf den Grenzflächen einfach als 360° Regner nehmen, dass die Flächen auch was bekommen.

    - Ich habe mehrere Abnahmestellen, wo ich mal einen Gartenpistole, kleinen Sprenger oder ähnlichen anschließen kann.
    - Das Gewächshaus (blaunes Gebäude unten links) soll später mit z.B. Hochbeeten bestückt werden und hier auch entsprechend Bewässerung verfügbar sein. Entsprechrend eine Abnahmestelle für Gartenpistole o.ä. Hier möchte ich später auch automatisch Bewässern mit z.B. Sprenkler o.ä.
    - Es werden noch einige Bäume an den Grundstücksgrenzen rechts unter den Container gepflanzt und womöglich auch mittig irgendwo im grünen Bereich. Womöglich müsste ich dann Sprenger noch später umsetzen.
    - Ich möchte viel automatisieren

    Die Frage ist ob die Pumpe passend ist und ob das mit einen Frequenzumrichter auch automatisch möglich ist, ohne das ich alles immer händisch umstellen muss,
    Danke für eure Hilfe
     

    Anhänge

    • Gartenplan.jpg
      Gartenplan.jpg
      445,4 KB · Aufrufe: 39

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.000
    Deine Hauptfläche. Setz mal 6 regner, wie beim Würfel angeordnet hin. Kein Baum als Hindernis etc. Dazu sagst du die wurfweiten.

    Beim Rest einfach zwischen die Bäume kreisregner setzen. Erstmal mindestens 7m Reichweite.

    Gewächshaus einzeln wird schwer, muss groß genug sein. Ich habe auf 13qm 100x 8liter Tropfer. Das brauchst du mindestens.
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Also anbei mal der Grundplan mit Abmessung und mit Postion vom Brunnen, Zisterne und Entnahmestellen.
    Dazu habe ich noch einfach mal Regner positioniert, dass man ein Gefühl bekommt, wo was wieviel hin müsste.

    Bezüglich des Druckproblems bei den Entnahmestellen mit z.B. Gartenspritze, Tropfschlauch und der Bewässern von Gewächshaus ist mir eine Idee gekommen. Man könnte doch einfach eine zweiten Tauchpumpe in die Zisterne (10.0000l) hängen mit "normaler" Kraft an l/h und bar und damit einfach die Entnahmestellen speisen. Der Brunnen speist dann die Zisterne automatisch, wenn man einfach einen Zensor verbaut, dass wenn Zisterne <1000l, dann anschalten bis z.B. 3000l erreicht, sodass die Pumpe in der Zisterne immer genügend Wasser hat. Falls genug Regenwasser da ist, dann braucht die Brunnenpumpe die Zisterne nicht speisen. Man würde sich hier einen Frequenzumrichter sparen und das manuelle hin und her stellen von Druck an der Brunnenpumpe. Die Brunnenpumpe wäre dann sozusagen nur für a) Rasenbewässerung und b) Speisung der Zisterne da.

    Bin gespannt auf euer Feedback.
     

    Anhänge

    • Gartenbewässerung.png
      Gartenbewässerung.png
      850,1 KB · Aufrufe: 38
    • Gartenbewässerung 2.png
      Gartenbewässerung 2.png
      878 KB · Aufrufe: 35

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.000
    Wenn du allen Ernstes nichts gelesen hast und deshalb mp3500 verbaust, muss ich echt zweifeln..,
     

    TeamBob

    Mitglied
    Registriert
    14. Sep. 2022
    Beiträge
    50
    Wenn du allen Ernstes nichts gelesen hast und deshalb mp3500 verbaust, muss ich echt zweifeln..,
    Ich habe in dem Programm nichts groß ausgewählt, sondern einfach auf regner positionieren geklickt und hab die gesetzt. Du hattest was von Hunter i20 oder i25 gesagt, aber im DVS Programm kann man keine Sprenger wählen. Das dient doch nur der Veranschaulichung und können ignorieren was da steht für einen Sprenger Bezeichnung. Soll ja nur die Weite und Position darstellen ;)
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    Taxus Baccata Gelöst Was habe ich da gepflanzt..?! - Garten-Anemone Wie heißt diese Pflanze? 20
    londoncybercat7 Pflanzenbörse Botanischer Garten Würzburg Wettbewerbe & Termine 2
    D Wie Garten bewässern / Neue Brunnen-Pumpe für Gartenbewässerung Rasen 24
    L Staudenpflanzen im neuen Garten - wie loslegen? Stauden 12
    Golden Lotus Wildkräuter-Garten Kräutergarten 55
    Mr.Ditschy Arbeitshandschuhe für Werkstatt, Renovieren/Haus, Garten, Kfz Gartengeräte & Werkzeug 11
    E Was ist das für ein Insekt in unserem Garten? Wie heißt dieses Tier? 14
    V Grünkohl aus dem Garten sieht komisch aus Obst und Gemüsegarten 1
    B Ziergehölze im Garten Gartengestaltung 11
    M Wer hat in meinen Garten gemacht? Wie heißt dieses Tier? 5
    Linserich Linserichs Garten Mein Garten 58
    G Bartmücken /Gnitzen im Garten aus Kübelpflanzen vertreiben Schädlinge 25
    Lavendula Gelöst Was ist das für eine Pflanze, die sich immer stärker im Garten vermehrt? - Einjähriges Berufkraut Wie heißt diese Pflanze? 8
    G Pilzbefall im heimischen Garten Schädlinge 11
    freedom1 Pflanzenmarkt Botanischer Garten MR Wettbewerbe & Termine 0
    Timchi Eure Vogelbeere/Eberesche/Sorbus im Garten Gartenpflanzen 1
    B Bewässerung für den Garten Bewässerung 78
    F Welches Tier verunreinigt meinen Garten? Wie heißt dieses Tier? 5
    P Garten Igelfreundlich gestalten Tiere im Garten 13
    J Japanischer Stein Garten Gartengestaltung 4
    B Nutria im Garten Obst und Gemüsegarten 7
    Linserich Besuch im Botanischen Garten - Sukkulenten Kakteen & Sukkulenten 8
    Linserich Besuch im Botanischen Garten - Draussen-Pflanzen Gartenpflanzen 1
    Linserich Besuch im Botanischen Garten - Tropische Pflanzen Tropische Pflanzen 13
    maticha Ein Garten in der Vulkaneifel Mein Garten 3

    Similar threads

    Oben Unten