Stauden im Frühjahr schneiden - Timing und Maßnahmen?

DASI90

Mitglied
Registriert
26. März 2023
Beiträge
78
Guten Morgen zusammen,

wir befinden uns vor der ersten Auswinterung unseres im Frühjahr 2023 komplett neu angelegten Gartens. Wir haben über 100 qm² Beete mit sehr vielen Gräsern und Stauden. Aktuell sind wir uns unsicher wann wir anfangen sollen die Gräser und Stauden zurück zu schneiden. Es ist jetzt schon 2-3 Wochen bei uns über 12 °C. Einen starken Frost oder nochmal 1-2 Tage Schnee will ich jetzt aber auch nicht ausschließen. Auf der anderen Seite wollen wir aber auch den Zeitpunkt zum Schneiden der Gräser und der restlichen Stauden nicht verpassen, damit wir nicht aus versehen keine neuen Triebe abschneiden. Würdet ihr eure Erfahrung mit uns teilen, damit wir einen besseres Gefühl fürs Timing bekommen? Und vor allem auch ob es überhaupt richtig ist die Stauden und Gräser stark zurück zu schneiden? Die Gräser hatten wir eigentlich geplant eine Hand breit bis auf den Boden zurück schneiden. In den Beeten haben wir folgende Gräser uns Stauden:

- Federgras "Ponytail"
- Miscanthus gracillimus
- Pampasgras
- Lampenputzergras
- Katzenminze
- Salbei
- Eisenkraut
- Rotblättriges Silberglöckchen als Bodendecker

Grüße

 
  • 01goeran

    Mitglied
    Registriert
    19. Feb. 2023
    Beiträge
    526
    Ich hab am Wochenende mein Lampenputzer runtergeschnitten, denn hier sind auch schon lang 2stellige Plusgrade und es wird auch so bleiben. Teilweise waren da schon frische Austriebe mit dabei, deswegen war der Zeitpunkt aktuell noch in Ordnung. Viel später hätte ich noch viel mehr weggeschnitten.

    Mein Pampasgras hab ich noch stehen, dass ist dieses Jahr auch noch leicht grün, weil es hier nicht so kalt war.
     
  • Kapernstrauch

    Foren-Urgestein
    Registriert
    07. Mai 2021
    Beiträge
    2.009
    Ort
    Klagenfurt
    Ich habe bereits alles geschnitten - Stauden und Gräser! Im Herbst lasse ich alles stehen, im Frühling schneide ich, sobald der Boden nicht mehr schneebedeckt oder matschnass ist. Da ist die Erde manchmal noch gefroren.....
    Wenn ich später schneide, würde ich die Frühlingsblüher zertreten und bereits austreibende Stauden beschädigen - Sedum z.B. hat schon deutliche Triebe, ein späterer leichter Frost hat noch nie geschadet.
    Allerdings ist der Februar in diesem Jahr sehr warm und ich bin daher ca. 2 Wochen früher dran (ich führe ein Gartentagebuch am Laptop).
    Gestern habe ich mit dem Rosenschnitt begonnen.

    Zu deiner Frage: alle mehrjährigen Blütennstauden werden im Frühjahr komplett zurückgeschnitten. Astern werde ich diesmal sogar im Herbst schneiden, da mir die herumfliegenden Samen auf die Nerven gehen....
     
  • DASI90

    Mitglied
    Registriert
    26. März 2023
    Beiträge
    78
    Ich habe bereits alles geschnitten - Stauden und Gräser! Im Herbst lasse ich alles stehen, im Frühling schneide ich, sobald der Boden nicht mehr schneebedeckt oder matschnass ist. Da ist die Erde manchmal noch gefroren.....
    Wenn ich später schneide, würde ich die Frühlingsblüher zertreten und bereits austreibende Stauden beschädigen - Sedum z.B. hat schon deutliche Triebe, ein späterer leichter Frost hat noch nie geschadet.
    Allerdings ist der Februar in diesem Jahr sehr warm und ich bin daher ca. 2 Wochen früher dran (ich führe ein Gartentagebuch am Laptop).
    Gestern habe ich mit dem Rosenschnitt begonnen.

    Zu deiner Frage: alle mehrjährigen Blütennstauden werden im Frühjahr komplett zurückgeschnitten. Astern werde ich diesmal sogar im Herbst schneiden, da mir die herumfliegenden Samen auf die Nerven gehen....

    Danke an Alle. Also mit komplett zurückschneiden ist gemeint bis auf den Stock runter?
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.887
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo @DASI90
    ja, komplett zurück schneiden ist bis auf den Stock runter - nur ein paar wenige cm (1-3) bleiben stehen.
    Bitte bedenke, dass in Staudenstengeln oft auch Kleingetier überwintert.
    Daher und auch aus Frostschutzgründen würde ich den Rückschnitt einfach noch auf den Stauden liegen lassen.
    Dann müsst ihr später nur noch den Mulch absammeln/-harken.
    Hier bei uns (Schwarzwaldnähe) warte ich noch mit dem Rückschnitt, da immer noch Schnee- und vor allem Kahlfrostgefahr besteht.
    Wow, das ist bei euch mehrjährig? Bzw. lebt noch?
    Da träume ich von :love:
    In welcher Ecke Deutschlands wohnt ihr? So ungefähr?
     
  • DASI90

    Mitglied
    Registriert
    26. März 2023
    Beiträge
    78
    Hallo @DASI90
    ja, komplett zurück schneiden ist bis auf den Stock runter - nur ein paar wenige cm (1-3) bleiben stehen.
    Bitte bedenke, dass in Staudenstengeln oft auch Kleingetier überwintert.
    Daher und auch aus Frostschutzgründen würde ich den Rückschnitt einfach noch auf den Stauden liegen lassen.
    Dann müsst ihr später nur noch den Mulch absammeln/-harken.
    Hier bei uns (Schwarzwaldnähe) warte ich noch mit dem Rückschnitt, da immer noch Schnee- und vor allem Kahlfrostgefahr besteht.

    Wow, das ist bei euch mehrjährig? Bzw. lebt noch?
    Da träume ich von :love:
    In welcher Ecke Deutschlands wohnt ihr? So ungefähr?

    Danke. Wir wohnen in der Rheinebene. Ob es noch lebt kann ich nicht sagen ;). Aber wir haben das "echte Eisenkraut" gepflanzt bekommen und uns wurde gesagte es sei mehrjährig.

    Noch eine andere Frage: Heute hat mir jemand gesagt ich solle es vermeiden das Ponytail Federgrass zurück zu schneiden, da das optisch unschön wird und länger braucht bis sich das verwächst. Stimmt das? Eigentlich wollten wir vor dem zweiten Jahr nochmal Klarschiff machen und auch Pflanzen sowie eine fehlende Tropfleitung ergänzen um dann mit Lava zu mulchen. Da das Beet ganz schön zugewachsen ist im vergangenen Jahr wäre es einfacher wir würden es zurückschneiden können.
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    P Diverse Stauden „Zwischenlagern“ Gartenpflanzen 15
    S Noch nicht ausgepflanzte Stauden und Gehölze bei starkem Frost im Carport vergessen Stauden & Gehölze 14
    L Stauden im Herbst nicht schneiden Gartenpflanzen 12
    M Blüte und Habitus von Stauden und Gehölzen durch Schneiden und Ausputzen verbessern.. Stauden 12
    S Stauden im Dunklen Stauden 15
    L Schadbild an Stauden / Mosaikvirus? Stauden 2
    scheinfeld Gesucht wird... (Stauden, die im Sommer/Herbst blühen) Stauden & Gehölze 28
    M niedrige Stauden oder Bodendecker für Erde mit PH Wert 4,8 Stauden 3
    N Hilfe! Was für Stauden soll ich nehmen? Gartenpflanzen 10
    G Habe Stauden gepflanzt aber da wächst nichts Stauden 6
    etaner Wer kennt diese Stauden? Wie heißt diese Pflanze? 14
    G Blumensamenmischungen statt Rasen oder Stauden. Fragen Gartenpflanzen 5
    Orangina Stauden und Zwergsträucher für trockene Phasen Stauden 23
    Cathy Online Versandtipps für Stauden und Wildpflanzen Gartenpflanzen 25
    Cathy Stauden - bzw Pflanztipps für Vorgarten gesucht Stauden 1
    G Stauden Palmen Exoten und Co. Stauden 3
    Shantay Phlox und andere Stauden jetzt noch umsetzen? Stauden 5
    W Stauden Wicken Grüne Kleinanzeigen 16
    Anda Kleine Welt der Rosen und Stauden Mein Garten 59
    S Stauden neu gesetzt - Düngen? Gartenpflege 1
    W Riesen-Stauden-Hibiskus Stauden 6
    C Tipps für Stauden Nordseite/Westseite und trockener Bod Stauden 8
    H "Füllgräser" für Stauden-Gräser-Garten Gartengestaltung 2
    R Stauden vermehren Stauden 4
    geroldsturm Raupen in den Stauden Schädlinge 5

    Similar threads

    Oben Unten