Gartenhaus abschleifen, welches Werkzeug am besten?

Bippus

Mitglied
Registriert
03. Apr. 2022
Beiträge
30
Hallöchen,

ich möchte demnächst mein Gartenhaus und meinen Terrassentisch abschleifen und neu lackieren. Da ich das nicht von Hand mit Schleifpapier machen möchte, stellt sich mir die Frage welches Elektrowerkzeug dafür am besten geeignet wäre. Im Netz habe ich mich schon ein wenig schlau gemacht und es schwören viele auf einen Exzenterschleifer. Damit komme ich aber nicht in die Ecken bzw. die verwinkelten stellen. Ich möchte aber ungern 2 Geräte kaufen, daher die Frage an Euch welchen "Multischleifer" Ihr mit empfehlen würdet.

PSM 200 AES Multischleifer | Bosch DIY
PSM 160 A Multischleifer | Bosch DIY
GSS 160 Multi Professional | Bosch

Ich hätte gerne am besten einen mit auswechselbaren Aufsätzen.
Habt Ihr noch andere Empfehlungen? Akkusystem habe ich nur von Einhell, die bieten aber keinen zum wechseln an. Ansonsten gerne auch Stromer. Ich möchte ungern ein 2. Akkusystem kaufen.

Vielen Dank schon einmal dafür,

VG
 
  • Bippus

    Mitglied
    Registriert
    03. Apr. 2022
    Beiträge
    30
    PSM200 würde ich bei der Auswahl nehmen.
    An den hab ich auch schon gedacht. Nur wären bei dem GSS 160 3 Aufsätze dabei
    Hast du niemanden wo du dir was leihen kannst?

    Mit den minigeräten ein Gartenhaus? Aua! Da würde ich mit ein trockenbauschleifer nehmen.
    🤣 was will ich denn mit einem Trockenbauschleifer an einer Blockbohlenwand geschweige denn an meinem Terrassenttisch?
     
  • avenso

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Nov. 2006
    Beiträge
    4.978
    Ort
    Nby
    An den hab ich auch schon gedacht. Nur wären bei dem GSS 160 3 Aufsätze dabei
    ist wohl bei Bosch (in blau) das Profigerät, aber für dein Projekt ..... 192 Öcken, na musst du wissen.
    Wenn du öfter irgendwas schleifen musst, dann ist die Anschaffung sicher sinnvoll.
    Zeig doch mal ein Foto von Tisch und Schuppen.
     

    Bippus

    Mitglied
    Registriert
    03. Apr. 2022
    Beiträge
    30
    ist wohl bei Bosch (in blau) das Profigerät, aber für dein Projekt ..... 192 Öcken, na musst du wissen.
    Wenn du öfter irgendwas schleifen musst, dann ist die Anschaffung sicher sinnvoll.
    Zeig doch mal ein Foto von Tisch und Schuppen.
    Das ist ja nur der uvp. Bekomm das bei mir im Baumarkt für 140. also der Unterschied zu den anderen ist da

    https://www.ikea.com/de/de/images/p...en-weiss-beige__1333204_pe946402_s5.jpg?f=xxl
    https://www.ikea.com/de/de/images/p...en-weiss-beige__1333204_pe946402_s5.jpg?f=xxl
     

    Anhänge

    • 75FC3167-ABF3-4E3A-98AC-E1A4B9512E4A.jpeg
      75FC3167-ABF3-4E3A-98AC-E1A4B9512E4A.jpeg
      452,4 KB · Aufrufe: 63

    Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    3.155
    Ort
    Im Hessenland
    Die Hütte braucht überhaupt nicht geschliffen werden! Abgesehen davon, kommst du bei den Nut und Feder Dingern nirgends gescheit hin!
    Lass es. Am besten auch nicht mit irgendwas lackieren, sonst hast du das Problem in ein paar Jahren.
    Entweder mit dem Vergrauen leben, oder mit Holzöl einlassen. Das kann immer wieder überstrichen werden und muss nicht abgeschliffen werden. Höchstens mal gereinigt.
    Farbe ist im Freiland die Pest!
     
  • Bippus

    Mitglied
    Registriert
    03. Apr. 2022
    Beiträge
    30
    Die Hütte braucht überhaupt nicht geschliffen werden! Abgesehen davon, kommst du bei den Nut und Feder Dingern nirgends gescheit hin!
    Lass es. Am besten auch nicht mit irgendwas lackieren, sonst hast du das Problem in ein paar Jahren.
    Entweder mit dem Vergrauen leben, oder mit Holzöl einlassen. Das kann immer wieder überstrichen werden und muss nicht abgeschliffen werden. Höchstens mal gereinigt.
    Farbe ist im Freiland die Pest!
    Das Foto ist vom Aufbau vor 3 Jahren. Mittlerweile ist das Holz an den Wetterseiten schon ziemlich verwittert, trotz Imprägnierung und Wetterschutzlasur.
     
  • Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    3.155
    Ort
    Im Hessenland
    Tja, dann hast du ein Problem. So gründlich abschleifen, wie es für einen Neu-Anstrich mit Schwedenfarbe oder was auch immer, nötig wäre, kannst du aufgrund der Bauweise nicht. Und auf Lasur hält nix, außer Lasur.
     

    Bippus

    Mitglied
    Registriert
    03. Apr. 2022
    Beiträge
    30
    Tja, dann hast du ein Problem. So gründlich abschleifen, wie es für einen Neu-Anstrich mit Schwedenfarbe oder was auch immer, nötig wäre, kannst du aufgrund der Bauweise nicht. Und auf Lasur hält nix, außer Lasur.
    Es soll ja auch nur soweit geschliffen werden, dass
    Nachher eine Wetterschutzfarblasur drauf passt. Aber das was drauf soll ist auch erstmal egal. Es ging mir nur um geeignete Werkzeuge. Makita/Metabo/Ryobi etc. gibts da auch so etwas?
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.680
    An den hab ich auch schon gedacht. Nur wären bei dem GSS 160 3 Aufsätze dabei

    🤣 was will ich denn mit einem Trockenbauschleifer an einer Blockbohlenwand geschweige denn an meinem Terrassenttisch?
    Mein Gartenhaus ist 3x3m mit etwas über 2m wandhöhe. Wieviel qm machst du mit dem handschleifer am Tag?

    Wenn du das so lustig findest, fang mal mit dem handschleifer an…
     

    avenso

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Nov. 2006
    Beiträge
    4.978
    Ort
    Nby
    SebDob, nimm es mir nicht übel, aber ein Trockenbauschleifer ?
    Das ist kein schleifen, sondern murks.
    Egal wie lange es dauert, aber 10x gescheiter wird das mit seiner Auswahl als mit der Giraffe (so heißt dein Trockenbauschleifer in Fachkreisen) schon.
    Allein die Auflagefläche der Giraffe.....
    Also ich finde es auch lustig und mir wäre es völlig wurscht wie lang es dauert.
     

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.567
    Ort
    Eppelwoi-Land
    Das Foto ist vom Aufbau vor 3 Jahren. Mittlerweile ist das Holz an den Wetterseiten schon ziemlich verwittert, trotz Imprägnierung und Wetterschutzlasur.
    Schon nach 3 Jahren :oops: oder steht das Haus am Cap Horn :unsure:
    Billiges schlechtes Holz und billige schlechte Lasur – was glaubst Du @Bippus, wie lange der IKEA-Tisch halten wird...

    Übrigens:
    Schwingschleifer, Exenterschleifer, Tellerschleifer wie (Flex) oder groß "Schleifgiraffe" hinter lassen kreisförmige Schleifspuren im Holz – bei farbigem Decklack egal – falls transparent, eher nicht.

    Bandschleifer und Delta ist angesagt, wie schon @Platero fachfraulich empfohlen hat :) und wenn Du mit umgehen kannst – Ziehklinge
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    3.155
    Ort
    Im Hessenland
    Sei nicht so harsch mit dem TE, @Galileo …..billig ist eins, das andere ist, dass es heutzutage im Bereich Holzschutz nur noch Müll gibt. Diese ganzen umweltverträglichen, wasserbasierten Anstriche taugen einfach nix.
    Wir haben im Garten eine Hütte, die steht schon seit mindestens 17 Jahren. Eher 20 oder 25. Genaues weiß man nicht. Die hat zwar nur die Größe eines Dixie-Klos, aber das Holz ist tipptop. Wie neu, könnte man sagen. da blättert, vergraut oder modert nix. Damals gab es halt noch „gutes Zeug“, giftig zwar, aber hat seinen Zweck erfüllt.
    Eine Sichtschutzwand, von der Nachbarin gestellt, ist nun seit drei Jahren am Platz. Die Lasur blättert, das Holz unten drunter vergraut. Ist nur eine Frage der Zeit, bis die erneuert werden muss.
     

    Bippus

    Mitglied
    Registriert
    03. Apr. 2022
    Beiträge
    30
    Schon nach 3 Jahren :oops: oder steht das Haus am Cap Horn :unsure:
    Billiges schlechtes Holz und billige schlechte Lasur – was glaubst Du @Bippus, wie lange der IKEA-Tisch halten wird...

    Das Holz bei dem Haus ist nordische Fichte. Hatten es im Winter mit Nadelholzimprägnierung bearbeitet und nachdem es gut trocken war mit farbloser Wetterholzschutzlasur bearbeitet. Beides von bekannten Markenherstellern. Haben es dann im Frühjahr aufgebaut und nachdem aufbauen nochmals mit den Mitteln bearbeitet.

    Das der Tisch abblättert war uns vorher schon klar. Wir haben ihn die ersten beiden Winter leider nicht abgedeckt. Da muss halt nur die Tischplatte gemacht werden.

    Das Haus soll nachher etwas farbiger werden, somit würden mich Schwingkreise nicht stören.

    Wie wichtig ist eigentlich eine Drehzahlvorwahl bei den Geräten?
     

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.567
    Ort
    Eppelwoi-Land
    dass es heutzutage im Bereich Holzschutz nur noch Müll gibt. Diese ganzen umweltverträglichen, wasserbasierten Anstriche taugen einfach nix.
    Eigentlich braucht Holz im Freien keinen Anstrich – durch die UV-Strahlen vergraut es an der Oberfläche – die aussenliegenden Holzzellen werden verändert, schützen aber die darunterliegenden Holzschichten.
    Und wenn so konstruiert ist, dass Wasser nirgends stehen bleibt, sondern ablaufen kann, dann reicht das.
    Das Holz bei dem Haus ist nordische Fichte. Hatten es im Winter mit Nadelholzimprägnierung bearbeitet
    Das wird ein Bläueschutz (Bläuepilze) gewesen sein :unsure:
    Bläuepilze keine holzzerstörende Wirkung haben, sondern nur verfärben.

    Fichte ist halt ist geeignetes Holz fürs Freiland, schon gar nicht 12/14 mm ? Nut und Federbretter.
    Da sollte Douglasie, Kiefer oder besser Lärche genommen werden.


    Diesen Holzzaun aus 20 mm Kieferbretter (kesseldruckimprägiert) habe ich vor ca. 30 Jahren gebaut. Er hat noch nie einen Tropfen Lasur und oder sonstige Imprägnierung seitdem erhalten.

    Geb-2002.jpg Auf dem Foto von 2002 steht er schon ein paar Jahre.
    Hydrangea'petiolaris' 2021.jpg 2021– die Blaufichte war inzwischen Opfer der Sitkafichtenlaus.
    Das Haus soll nachher etwas farbiger werden, somit würden mich Schwingkreise nicht stören.
    Dann hast Du ein Problem weniger und anschleifen der alten Lasur reicht aus. Lockeres muss selbstverständlich ab.
    Wie wichtig ist eigentlich eine Drehzahlvorwahl bei den Geräten?
    Ich sag mal so, je schneller sich die Schleifscheibe auf dem Untergrund dreht, um so schneller heizt sie sich auf.
    Heiße Schleifscheiben führen zum Weichwerden des alten Anstrichs und damit zum Zusetzen der Schleifscheibe.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Bippus

    Mitglied
    Registriert
    03. Apr. 2022
    Beiträge
    30
    Fichte ist halt ist geeignetes Holz fürs Freiland, schon gar nicht 12/14 mm ? Nut und Federbretter.
    Da sollte Douglasie, Kiefer oder besser Lärche genommen werden.
    Beim Holz hatten wir nicht viel Auswahl, da Komplettbausatz. Die Bretter sind 28er, alles andere wäre zu dünn gewesen. Die Imprägnierung war tatsächlich auch ein Schutz vor Bläue und Schimmelpilzbefall. Der Außenanstrich war dann eine farblose, wasserbasierte Holzlasur mit UV-Blockern.

    So sieht es aktuell aus, ist halt immer nur die Seite wo Wasser dran kommt.
     

    Anhänge

    • IMG_7990.jpeg
      IMG_7990.jpeg
      674,3 KB · Aufrufe: 41

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.680
    Wenn du den ersten Anstrich kennst, kannst du Nachlesen wieviel du schleifen musst.

    Loses ab, natürlich… dünnschichtlasur ist überstreichbar. Gibts bis etwa 7 Jahre Schutz. Dickschicht ist nur zu erneuern wenn vorher das Alte entfernt wird.

    Dunkle Farben haben zudem mehr Schutz.
     

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.567
    Ort
    Eppelwoi-Land
    Dickschicht ist nur zu erneuern wenn vorher das Alte entfernt wird.
    Nur wenn wieder eine transparente Lasur drauf käme, weil verbliebene gut haftende Rest durchscheinen würden.
    Es ist nur wegen der Optik – nicht aus technischen Gründen oder wegen der Haftung.
    Der Außenanstrich war dann eine farblose, wasserbasierte Holzlasur mit UV-Blockern.
    UV-Blockern – ein Wort aus der Werbung – blockt, 6 Monate? 12 Monate
    Tatsache ist leider, die helfen nix.
    Nur Farbpigmente in der Lasur schützen vor UV-Strahlen und zwar solange muss grad mal suchen, habe hier darüber schpn geschrieben - Da isses
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Bippus

    Mitglied
    Registriert
    03. Apr. 2022
    Beiträge
    30
    Genauso hatte ich auch gedacht. Am soll eine grün-graue Farbkombi drauf kommen. Müsste man nach dem schleifen nochmals imprägnieren?

    Mit dem schleifen soll ja in erster Linie erstmal nur der Untergrund vorbereitet werden, damit nachher alles besser drauf haftet
     

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.567
    Ort
    Eppelwoi-Land
    soll eine grün-graue Farbkombi drauf kommen. Müsste man nach dem schleifen nochmals imprägnieren?
    Für den Farbanstrich schon:
    Ich würde eine, schon grüne oder graue Grundierung für Holz nehmen und diese für den 1. Anstrich 15 - 20 % verdünnen – mit Pinsel ins Holz massieren
    Den 2. Anstrich dann wie vom Hersteller beschrieben – mit Pinsel ins Holz massieren
    Zum Schluss Dein Decklack als 3. Schicht – mit Walze möglich

    Ich rate von wasserbasierenden Lacken und Grundierungen im Aussenbereich ab.

    War Deine Erstlasur wasserbasierend ?
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Bippus

    Mitglied
    Registriert
    03. Apr. 2022
    Beiträge
    30
    Ich rate von wasserbasierenden Lacken und Grundierungen im Aussenbereich ab.

    War Deine Erstlasur wasserbasierend ?
    Wie oben bereits geschrieben leider ja. Und die Imprägnierung leider auch.

    Den 2. Anstrich dann wie vom Hersteller beschrieben – mit Pinsel ins Holz massieren
    Zum Schluss Dein Decklack als 3. Schicht – mit Walze möglich
    Du meinst die Grundierung verdünnt und dann nochmal normal drüber? Danach dann die farbe 1 oder 2 mal je nachdem?
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.680
    Steht in der Regel so auf der Verpackung. Auch das verdünnen beim ersten Anstrich.
     

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Registriert
    22. Nov. 2016
    Beiträge
    4.706
    …Übrigens:
    Schwingschleifer, Exenterschleifer,,…hinter lassen kreisförmige Schleifspuren im Holz…
    Aber nur, wenn man deren Funktionsweise nicht verstanden, oder einfach nur 2 linke Hände hat.
    Gerade der Exzenterschleifer liefert aufgrund der Kombination aus seiner steuerbaren Rotation und seiner zusätzlichen exzentrischen Bewegung , in Abhängigkeit der verwendeten Schleifscheibe, ein sehr feines Schleifbild.
    Wenn der Schleifer kreisförmige Spuren hinterlässt, dann kann der Anweder nicht damit umgehen.
     

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.567
    Ort
    Eppelwoi-Land
    Aber nur, wenn man deren Funktionsweise nicht verstanden, oder einfach nur 2 linke Hände hat.
    Gerade der Exzenterschleifer liefert aufgrund der Kombination aus seiner steuerbaren Rotation und seiner zusätzlichen exzentrischen Bewegung , in Abhängigkeit der verwendeten Schleifscheibe, ein sehr feines Schleifbild.
    Wenn der Schleifer kreisförmige Spuren hinterlässt, dann kann der Anweder nicht damit umgehen.
    Gott sei Dank – hatte schon befürchtet, Du hättest keine Zeit mehr für solche Beiträge oder warst Du krank ?
     

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Registriert
    22. Nov. 2016
    Beiträge
    4.706
    Ich sag es mal so:
    Manchen Unsinn kann man einfach so nicht stehen lassen.
     

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.567
    Ort
    Eppelwoi-Land
    Rentner,
    Du solltest mal eigene, Beiträge schreiben, abgesehen von Bonsai-Themen und dem viel belachten Edelwerkzeug-Fetischismus.
    Nicht immer warten, bis andere (bin nicht der einzige im Forum) auf Anfragen bereits geantwortet haben, das dann kritisieren oder/und nach dem "Haar in der Suppe suchen."
     

    Joes

    Mitglied
    Registriert
    05. Mai 2020
    Beiträge
    711
    Ort
    BW
    Hallöchen,

    ich möchte demnächst mein Gartenhaus und meinen Terrassentisch abschleifen und neu lackieren. Da ich das nicht von Hand mit Schleifpapier machen möchte, stellt sich mir die Frage welches Elektrowerkzeug dafür am besten geeignet wäre. Im Netz habe ich mich schon ein wenig schlau gemacht und es schwören viele auf einen Exzenterschleifer. Damit komme ich aber nicht in die Ecken bzw. die verwinkelten stellen. Ich möchte aber ungern 2 Geräte kaufen, daher die Frage an Euch welchen "Multischleifer" Ihr mit empfehlen würdet.

    PSM 200 AES Multischleifer | Bosch DIY
    PSM 160 A Multischleifer | Bosch DIY
    GSS 160 Multi Professional | Bosch

    Ich hätte gerne am besten einen mit auswechselbaren Aufsätzen.
    Habt Ihr noch andere Empfehlungen? Akkusystem habe ich nur von Einhell, die bieten aber keinen zum wechseln an. Ansonsten gerne auch Stromer. Ich möchte ungern ein 2. Akkusystem kaufen.

    Vielen Dank schon einmal dafür,

    VG
    Würde aus dieser Auswahl auch den PSM 200 nehmen.
    Allerings sind das kabelgebundene Schleifer.
     

    Bippus

    Mitglied
    Registriert
    03. Apr. 2022
    Beiträge
    30
    Würde aus dieser Auswahl auch den PSM 200 nehmen.
    Allerings sind das kabelgebundene Schleifer.
    Für den hab ich mich nun auch entschieden. Der GSS 160 ist zwar die profisparte, hat aber keine Drehzahlvorwahl. Akku brauch ich nicht, da ich andere Akkusysteme nutze
     

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Registriert
    10. Mai 2013
    Beiträge
    5.127
    Oh wohl zu spät, doch ich würde gerade an senkrechten wenn immer einen kleinen/leichten Schleifer wählen (Rutscher bsp Makita BO4565 oder anderweitige Hersteller)., dennoch bekommst mit einem Schwingschleifer natürlich nicht viel an Material abgetragen - da muss schon sehr vom grobn ins feine schleifen. Also nicht ohne Grund nehmen die meisten einen Exzenterschleifer und ein Oszillierer für die Ecken und Kanten ...
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    J Gartenhaus - Luftfeuchtigkeit regulieren Heimwerken 6
    G Gartenhaus Untergrund Gartengestaltung 2
    D Brunnen im Gartenhaus Gartengestaltung 7
    M DDR-Gartenhaus, welcher Typ Hausbau 4
    S Windsicherung Gartenhaus bei Plattenfundament Heimwerken 5
    M Gartenhaus bauen, aber wie?? Heimwerken 7
    A Neues Gartenhaus liefern lassen! Heimwerken 13
    S Gartenhaus reparieren Sanierung & Renovierung 1
    M Gartenhaus Boden Heimwerken 0
    Z Gartenhaus Abzugeben Berlin Charlottenburg Hausbau 3
    S Randschalung Fundament Gartenhaus Heimwerken 4
    S Fundament für ein Gartenhaus Heimwerken 11
    M "Fundament für Gartenhaus" Heimwerken 6
    T Gartenhaus Farbe blättert ab Sanierung & Renovierung 2
    R Gartenhaus - wie Untergrund vorbereiten? Heimwerken 30
    Stina73 Gartenhaus Kauf geplant Gartengestaltung 5
    Eisenkraut Gartenhaus-Erweiterung Hausbau 3
    P Gartenhaus auf Terrasse, Gefälle ausgleichen Sanierung & Renovierung 16
    M Suche gute Kunststofffenster für mein Gartenhaus Heimwerken 3
    M Welche Kunststofffenster eignen sich für mein Gartenhaus? Heimwerken 11
    A Gartenhaus - die richtige Grösse... Gartengestaltung 5
    Promaetheus Pflanzen im Gartenhaus trotzdem isolieren? Gartenpflege 11
    S Dachbegrünung Gartenhaus Gartenpflanzen 4
    E Untergrund für Gartenhaus gegen Nässe und Fäulnis Heimwerken 9
    S Gartenhaus bauen Heimwerken 19

    Similar threads

    Oben Unten