Zwerg-Nektarine - Viele Fragen

L

Lauren_

Guest
Hallo ihr Lieben :cool:

Ich habe mir heute ein kleines Zwerg-Nektarinenbäumchen gegönnt. *freu* :)

Es ist ca. 50-60cm groß, hat ein dickes Stämmchen und schon viele dunkelrosa Knospen.
Auf dem Etikett steht leider nicht viel, das mir etwas nützt - beim Punkt Anspruch an den Boden steht nur: Weinanbaugebiet.
Folgere ich da zurecht, dass mein kleiner neuer Schützling nicht ganz frostfest ist...?
Genügt es dann, im Winter den Topf mit Vlies zu umwickeln und den ganzen Topf auf Styropor zu stellen, damit es von unten etwas wärmer ist?
- Oder müsste der dann tatsächlich ganz rein?

Gibt es sonst noch etwas, das man bei Zwergnektarinen beachten sollte? Besondere Ansprüche an die Erde?
- Vom Standort her kann ich immerhin Süd-West anbieten, so sollte vielleicht auch eine kleine Ernte möglich sein. ;)

Oh, und noch eine Frage: Im Moment ist das Bäumchen in einem relativ kleinen Kübel. Die Blüten sind noch nicht aufgegangen.
Sollte ich mit dem Umtopfen besser bis nach der Blüte & Fruchtbildung warten?
- Ich hätte nämlich die Befürchtung dass, wenn ich jetzt umtopfe, das Bäumchen einfach die Knospen abwirft, weil es dann seine ganze Energie in die Wurzelbildung steckt.
(Ist mir bei einer Johannisbeere mal passiert).
Oder ticken Obstbäume da völlig anders als Beerengehölze? :d

Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus! :eek:
Lauren
 
  • X

    xXJennyXx

    Guest
    hi
    ich kann nicht viel helfen :(
    mach dir nicht soooo viel hoffnung mit der ernte du wirst bestimmt nur 4-6 früchte bekommen.
     
    L

    Lauren_

    Guest
    hi
    ich kann nicht viel helfen :(
    mach dir nicht soooo viel hoffnung mit der ernte du wirst bestimmt nur 4-6 früchte bekommen.

    Das ist doch nicht so wichtig - es geht doch nur um den Spaß an der Sache. ;) Klar würd ich mich über 2-3 Früchte freuen, damit ich sehe ob es überhaupt eine Nektarine ist. :grins:

    Aber viel wichtiger wäre mir zu wissen, ob der Kleine im Winter dann rein muss oder ob man ihn mit entsprechenden Vorkehrungen auch draußen stehen lassen kann.

    - Und ob meine Vermutung mit dem Umtopfen bezüglich des Blüten-Abwerfens richtig oder falsch ist :confused:
     
  • Gartenfreundin

    Gesperrt
    Registriert
    21. Juni 2007
    Beiträge
    3.418
    Ort
    Elbe-Elster-Kreis
    Hallo Lauren,
    herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Nektarinenbäumchens, ich kann dich gut verstehen, denn ich hatte diese Freude vor einem Jahr.
    Ich habe das Bäumchen sofort nach dem Kauf in einen recht großen Kübel umgetopft und mit Komposterde und etwas Hornspäne aufgefüllt. Die Knospen sind nicht abgefallen.
    Es hat wunderschön geblüht und hatte anschließend unzählige kleine Nektarinen, von denen natürlich nicht alle hängenblieben und reif wurden.
    Überwintert habe ich das Bäumchen draußen in einer geschützten überdachten Ecke. Als Schutz hatte ich auf die Erde eine dicke Schicht Moos aus dem Wald gelegt. Als es mal sehr kalt wurde, habe ich es mit einer leichten Decke verhüllt. Ich glaube, im nächsten Winter werde ich es aber lieber in der Garage oder einem Schuppen überwintern, denn unter der Decke sind ein paar Zweiglein abgebrochen.
    Gestern habe ich das Moos abgedeckt und den Kübel an eine sonnige Stelle gestellt. An den Zweigen sind auch schon viele Knospen zu sehen.
    Ich suche mal ein paar Fotos raus, wenn es dich interessiert.

    LG Christina
     
  • L

    Lauren_

    Guest
    Hallo Christina,

    vielen lieben Dank für deine Erfahrungen! :cool:
    - Also doch lieber drinnen überwintern, hatte ich es doch fast vermutet. ;)
    Dann werde ich mein Bäumchen auch umtopfen und hoffen, dass es die Blüten genauso behält wie deines.
    Sind denn ein paar Nektarinen reif geworden, und hast du sie probiert?

    Ich suche mal ein paar Fotos raus, wenn es dich interessiert.
    Auf jeden Fall, das würde mich sehr interessieren! :)
     

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Okt. 2008
    Beiträge
    12.378
    Ort
    NRW
    Hallo Lauren,

    hab es wie Christina gemacht.
    Nimm einfach einen größeren Kübel und füll die Erde ringsrum auf ohne die Wurzeln mit der alten Erde anzutasten.
    So wird es wie gehabt weiterwachsen.

    Ich hatte das Problem im Hochsommer das es so sehr viele Blätter bekommen hat und mir die die ganzen Früchte verschatteten, die haben dadurch wenig Sonne abbekommen und wurden nicht richtig reif.
    Also trau Dich ruhig Blätter abzumachen wenns zu viele werden.

    Ich hab meins im Winter unter einem Mini-Vordach auf dem Balkon draußen überwintert, Schutz nur von unten, hab unter den Topf ein Holzklotz gestellt.
    Es hat die -20 Grad super überstanden.
    Kannste es also so draußen lassen, einfach nur den Wurzelbereich etwas schützen und auch im Wnter ab und zu mal Wasser geben wenn die Sonne die Erde zu sehr austrocknet.
     
  • L

    Lauren_

    Guest
    Ah, super, vielen Dank Stupsi! :cool:

    Wirklich sehr gut zu wissen, dass es bei entsprechenden Vorkehrungen auch mit dem draußen Überwintern klappen kann... Kälter als bis -20°C haben wir es ja zum Glück nur sehr selten!

    Genau das mit den Blättern und den Früchten habe ich mich auch schon gefragt - die Äste sind ja extrem kurz und klein, und über und über besetzt mit Knospen... (Wird bestimmt bald sehr schön aussehen :D)
    Mal schauen ob ich mich dann traue, der Früchte wegen ein paar Blätter zu opfern... Falls sich überhaupt welche bilden und es nötig sein sollte. ;)

    Ich bin ja schon so gespannt wie der Kleine zuerst in Blüten- und dann in Blätterpracht aussehen wird. :eek:
     

    Riane

    Mitglied
    Registriert
    13. Dez. 2009
    Beiträge
    131
    Ort
    Bolsehle/ Husum
    Ich hab mir letztes Jahr auch eine Zwergnektarine gekauft und sie in so einen großen Maurerkübel gesetzt. Gewachsen ist sie super, hat nur auch wahnsinnig viele Blätter angesetzt und die eine Nektarine ist nicht richtig reif geworden.
    Ich glaub, dies Jahr mach ich das auch so mit dem Blätter entfernen, sofern sie wieder Früchte ansetzen sollte.
    Überwintert, hab ich das gute Stück, so wie sie war einfach an die Hauswand gestellt, zeitweise war ziemlich hoch Schnee drauf, aber sonst nichts weiter. Bis jetzt sieht die Nektarine noch ganz gut aus, aber dass ich wie letztes Jahr schon Blütenknospen oder so entdecken konnte, Fehlanzeige. Das sieht eher alles nach Blättern aus.
    Egal, Hauptsache die Nektarine wächst und sieht so ja auch ganz dekorativ aus. *selbertröst*
     

    Montag

    Mitglied
    Registriert
    21. Sep. 2009
    Beiträge
    117
    Hallo Lauren,
    meins ist zwar ein Minipfirsich, aber ist ja kein großer Unterschied. Habe ihn auch draußen úberwintert, eingepackt in Bläßchenfolie und mit Tannenzweigen bedeckt auf dem überdachten Nordbalkon. Wichtig ist glaub' ich auch, daß er vor der Blüte nicht zuviel Regen ausgesetzt ist, dann ist er wohl anfälliger für Krankheiten.
    Meiner steht jetzt wieder vorne in der Sonne und blüht zum ersten Mal:).
    Das mit den Blättern auslichten werde ich mir auch merken. Ist es eigentlich noch nötig bei der Bestäubung nachzuhelfen - um noch eine Frage in die Runde zu werfen? Soviele Insekten seh ich noch nicht rumschwirren...
    Gruß :cool:,
    Montag
     

    Anhänge

    • Balkon_märz 004.jpg
      Balkon_märz 004.jpg
      687,4 KB · Aufrufe: 1.324
    • Balkon_märz 009.jpg
      Balkon_märz 009.jpg
      648 KB · Aufrufe: 948
  • Stupsi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Okt. 2008
    Beiträge
    12.378
    Ort
    NRW
    Montag Du hast aber viele Blüten dran das gibt bestimmt viele Früchte!

    Es fliegen ja schon Hummeln um die Zeit und die Bestäuben auch die Blüten.
    Allerdings hatte ich letztes Jahr das Gefühl da fast aus jeder Blüte eine Frucht wurde das die vielleicht sogar selbstbestäubend ist?

    Ich werde aber nur die Blätter soweit abmachen das die Früchte genug Sonne bzw. viel Sonne bekommen, nicht das jetzt jemand denkt ich mache alles ab :grins:

    Letztes Jahr war es ja solange kalt, fast bis Ende Mai ich glaube deshalb fest daran das dieses Jahr ein Nektarinen und Pfirsichjahr wird und die Früchte ausreifen können :D
     
  • susu

    Mitglied
    Registriert
    28. Juli 2007
    Beiträge
    667
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Meins blüht auch, jetzt, und vor lauter Blüten sieht man keinen Stamm mehr...
    P1030870.JPG Unglaublich schön!

    Ich habs letzten Herbst gekauft, in einen grossen Kübel umgetopft und auch draussen überwintert, den Topf hab ich in einen grossen Ikea-Sack gestellt und diesen mit Laub gefüllt. Das ganze unter Dach. Ab und zu hab ich bisschen Wasser gegeben.

    Das mit dem Bestäuben frag ich mich auch, hab bis jetzt nur einmal eine Hummel dran gesehen...
     
    L

    Lauren_

    Guest
    @montag & susu
    Oh, eure Bäumchen sehen ja super aus, die stehen ja schon in voller Blüte!! :D

    Dass sie vor der Blüte besser nicht im Regen stehen sollten, ist ein sehr guter Hinweis - meiner steht nämlich gerade unbedacht im Süd-Westen... Vielleicht stelle ich ihn dann jetzt am besten erstmal (selber Standort) unters Terrassen-Vordach?! Leider hat er nun die ganze Nacht lang jede Menge Regen abbekommen. :(

    @susu
    Ist deines auch eine Nektarine oder ein Pfirsich? :)

    @Montag
    Eigentlich dachte ich auch, dass das fast die gleiche Pflanze sein müsste - aber auf dem Zwergpfirsich stand komischerweise bei "Anspruch an den Boden: Anspruchslos".
    Und auf den Nektarinen: "Weinanbaugebiet".
    Insofern habe ich gefolgert, dass die Nektarinen doch etwas andere Ansprüche zu haben scheinen - vor Allem da es in den Weinanbaugebieten (falls ich mich jetzt nicht täusche?!) doch ein ganzes Eck milder ist als z.B. hier in Südbayern.

    @Riane
    Genau davor habe ich auch immer ein wenig Angst - irgendwie schaffen es die Gärtner doch immer wieder, alles zum Blühen zu bringen und man selbst hat dann nur Grünzeug zu Hause. ;)
    Vielleicht fehlt deinem Bäumchen einfach ein wenig Dünger? (Ich frage, weil ich selbst immer so sparsam im Düngen bin, dass es schonmal vorkommen kann, dass die Pflanze eher zu wenig als zu viel bekommt... Ist mir aber immer noch lieber, als sie mit Überdüngung zu töten. )

    Ich werde später mal versuchen, ein Bild von meinem Fruchtzwerg anzuhängen. ;)
     

    Montag

    Mitglied
    Registriert
    21. Sep. 2009
    Beiträge
    117
    Ja, schön sind sie, wenn sie blühen. Habe das Bäumchen vorallem deshalb gekauft. Bin gespannt, ob ich auch was ernten kann.

    Lauren, es ist wohl generell ganz gut, wenn sie etwas geschützt stehen. Meiner steht jetzt zwar unüberdacht, weil er nur da richtig Sonne kriegt. Hab aber an der Wetterseite extra noch ein Stück Plexiglas eingeklemmt, daß er nicht zuviel Wind und Regen abbekommt. Also wenn Du ihm beides bieten kannst...
    Kann sein, daß Nektarinen empfindlicher sind, aber mit ein bißchen Schutz kriegst Du ihn bestimmt über den Winter:).
    Gruß :eek:,
    Montag
     

    Punica

    Foren-Urgestein
    Registriert
    30. Sep. 2010
    Beiträge
    1.963
    Ort
    Wien
    Hallo !

    Pfirsisch und Nektarinen sind voll winterhart macht Euch also keinen Kopf.

    Ihr braucht auch keine "Minipfirsiche/Nektarinen" starkwüchsige Sorten würden im Topf sogar besser gedeien.

    Übrigens geht das mit allen Obstbäumen.
    Kauft einfach einen kleinen Baum und haltet ihn mit Schnitt in Form.


    Servus !

    Kurt
     
    X

    xXJennyXx

    Guest
    Hallo !

    Pfirsisch und Nektarinen sind voll winterhart macht Euch also keinen Kopf.

    Ihr braucht auch keine "Minipfirsiche/Nektarinen" starkwüchsige Sorten würden im Topf sogar besser gedeien.

    Übrigens geht das mit allen Obstbäumen.
    Kauft einfach einen kleinen Baum und haltet ihn mit Schnitt in Form.


    Servus !

    Kurt
    cool wusste gar net das man die großen aus der baumschule klein halten kann :D.Mein vater meint das birnen in deutchland nicht aus reift stimmt das wenn es nicht stimmt habe ich im mein balkon ein birnbaum mein balkong ist nur 2m hoch reicht das ?
     

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    Registriert
    10. Jan. 2011
    Beiträge
    1.007
    Ort
    Neuland
    Ihr braucht auch keine "Minipfirsiche/Nektarinen" starkwüchsige Sorten würden im Topf sogar besser gedeien.

    Übrigens geht das mit allen Obstbäumen.
    Kauft einfach einen kleinen Baum und haltet ihn mit Schnitt in Form.
    kopfschuettel.gif
    Stell mir grad eine schöne Süßkirsche, mhhh sagen wir mal Burlat, im "Topf" vor, gar ein 30l "Topf" würd ich gedanklich ihr gönnen!......................

    Mir graust es...............

    Gibt es eigentlich einen Pendant zu PETA für Pflanzensrechte?

    Wieder einmal gefährliches Halbwissen an wahrlich interessierte Hobbygärtner weitergegeben.................

    kopf_schuetteln.gif
     

    Punica

    Foren-Urgestein
    Registriert
    30. Sep. 2010
    Beiträge
    1.963
    Ort
    Wien
    Hallo Jenny !

    Birnbaum würde ich nicht nehmen, der wächst sehr in die Höhe.

    Pfirsich/Nektarine, Aprikose, Mandel, Kirsche/Weichsel würde ich empfehlen.

    Wenn Du es exotisch magst, dann Feigenbaum, Loquat oder Citrus.


    Servus !

    Kurt
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Na ja, Fruitfarmer - was meinst du, wie man Bonsais züchtet...?
    Da wird ständig an den Pflänzchen und Wurzeln rumgeschnippelt - mein Ding ist es auch nicht(!), mir ist es auch lieber, sie können wachsen wie sie wollen.
    Wenn du das Halten in Kübeln als Pflanzenquälerei betrachtest, was ist dann Veredeln für dich? So betrachtet ist das nämlich noch sehr viel grausamer.

    Es ist wirklich so, dass die Topfgröße das Wachstum maßgeblich mitbestimmt.
    Das habe ich - völlig unabsichtlich - an meiner Hanfpalme gesehen.
    Die habe ich aus einem Samen gezüchtet, dann halt immer wieder in ein größeres Töpfchen gepflanzt. Irgendwann habe ich sie dann in einen Kübel gesetzt - und ich konnte ihr beim Wachsen zusehen (kein Witz!).
    Innerhalb weniger Wochen war sie doppelt so groß... sie wuchs von ca. 70-80cm auf beachtliche 1,30m an. (mittlerweile, in einem noch größeren Kübel hat sie die Raumhöhe von 2,60m erreicht.)
    Hätte ich sie in dem kleineren Topf gelassen, wäre sie so klein geblieben... Allerdings war sie auch in dem kleinen Topf dunkelgrün und gesund, so bin ich mir keiner Quälerei bewusst.


    Na ja, ich habe mich für den Zwerg entschieden, weil's einfach ein bisschen übersichtlicher ist. ;)
    Ich habe eine normale Süßkirsche in einem riesigen Kübel, und der gefällt's da recht gut - es kommt ja vor Allem darauf an, wie man die Pflanzen düngt und pflegt... Rumgeschnitten habe ich an ihr allerdings noch nie.
    Allerdings ist es doch auch nicht unnormal, Obstbäume hin und wieder zu schneiden?! - das macht man doch mit jedem blühenden Strauch und jeder Hecke?! :confused:

    Übrigens sehr gut zu wissen, dass Pfirsich UND Nektarine winterhart sind! :cool:
    Einen kleinen Winterschutz werde ich zur Sicherheit dann trotzdem anbringen - aber man fühlt sich doch sehr viel besser, wenn man von vorneherein weiß, dass es nur Vorsichtsmaßnahme ist. :)
     
    Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

    Punica

    Foren-Urgestein
    Registriert
    30. Sep. 2010
    Beiträge
    1.963
    Ort
    Wien
    Hallo Lauren !

    Pfirsich und Nektarine sind in Wirklichkeit das Selbe.

    Die Nektarine ist nur eine instabile Mutation ( an einem Nektarinenbaum sind eine Äste Nektarinentragend und Andere Pfirsichtragend) der bloß die Behaarung der Schale fehlt.
    Man kann sie deshalb auch nur per Veredelung vermehren.

    Nicht auf schwachwachsende Unterlagen gepflanzte Obstbäume bringen im Kübel viel mehr Ertrag als sogenannte Minibäumchen ...

    Ob man schneiden muß oder nicht, hängt vor Allem davon ab, wie jung der Baum war, als er in den Topf kam.
    Je älter desto schwieriger paßt er sich an und muß dann zumindest in den ersten Jahren geschnitten werden.

    Will man möglichst junge Bäume so nimmt man einen Versand ... ;)


    Servus !

    Kurt
     

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    Registriert
    10. Jan. 2011
    Beiträge
    1.007
    Ort
    Neuland
    Na ja, Fruitfarmer - was meinst du, wie man Bonsais züchtet...?...
    Dem bin ich mir durchaus bewusst, nur, werden dem Bonsaihalter als mögliche Bonsai´s auch expliziet starkwüchsige und vor allem auch ALLE Sorten empfohlen?
    .....starkwüchsige Sorten würden im Topf sogar besser gedeien.

    Übrigens geht das mit allen Obstbäumen.
    .....
    Wenn dem so ist, entschuldige ich mich für mein Einmischen.
    .... an den Pflänzchen und Wurzeln rumgeschnippelt - mein Ding ist es auch nicht(!),.....
    Muss jeder für sich entscheiden, aber man sollte auch jedem die Entscheidung überlassen! Leider ist hier im Forum jedesmal die erste Frage von Punica "Warum schneiden, brauchst nicht, bloß nicht, etc." Gar Rebstöcke bedarf es keinem Schnitt, auf einem Balkon noch dazu, lt. Punica. Ich bin für Meinungsfreiheit, und das wir alle geteilter Meinung sind ist kein Problem, aber nicht wenn dies vorraussetzt, dass wir lediglich Punica´s Meinung teilen dürfen. Hier im Forum gibt es einige bedenkliche Aussage und dies ist nicht meine alleinige Meinung.

    Nun überlasse ich Euch wieder diesen Thread und widme mich dem Schnitt meiner Pfirsich- und Aprikosenbäume, welche z.T. bereits herrlich blühen (bekanntlich der beste Schnittzeitpunkt, lol). Hoffentlich kommt nun nicht noch Frost.
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Fruitfarmer, da hatte ich dich wohl gründlich missverstanden. :eek:
    Ich selbst würde auch nicht absichtlich starkwüchsige Sorten bewusst klein halten (deswegen ja auch der teure Zwergbaum, ich will mal hoffen, dass der Baumschulgärtner da wusste was er tat ;)) , und wenn man Obst ernten will, sollte man die Bäume auch sicherlich entsprechend schneiden.

    liebe Grüße :?
    Lauren
     
    X

    xXJennyXx

    Guest
    Hallo !

    Pfirsisch und Nektarinen sind voll winterhart macht Euch also keinen Kopf.

    Ihr braucht auch keine "Minipfirsiche/Nektarinen" starkwüchsige Sorten würden im Topf sogar besser gedeien.

    Übrigens geht das mit allen Obstbäumen.
    Kauft einfach einen kleinen Baum und haltet ihn mit Schnitt in Form.


    Servus !




    Kurt

    hi
    ich habe mal gegooglet und da stand normale große bäume kann man nicht im kübel behärchen stimmt das hat wer eigene erfahrung ?
    sind die großen bäume im kübel auch winter hart oder muss man winterschutz machen ?

    wie groß soll der kübel sein ?


    fg Jenny die hofft das jem. mit eigener erfarung auch antwortet.
     

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Okt. 2008
    Beiträge
    12.378
    Ort
    NRW
    Ihr braucht auch keine "Minipfirsiche/Nektarinen" starkwüchsige Sorten würden im Topf sogar besser gedeien.

    Übrigens geht das mit allen Obstbäumen.
    Kauft einfach einen kleinen Baum und haltet ihn mit Schnitt in Form.


    Servus !

    Kurt

    Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen , dachte immer die wachsen zu stark und sprengen vom Wurzelraum her irgendwann den Kübel aber Kurt könnte recht haben.

    Mein Vater hat mal eine Kastanie selbstgezogen und dann bestimmt 15 Jahre in einem normalen Blumentopf gehalten(nicht wie ein Bonsai also mit Wurzel beschneiden etc... ganz normal)
    Die wurde nicht sehr Groß und blieb dann so ohne einzugehen, hat sich also dem zu verfügung stehendem Wurzelraum einfach angepasst.

    Müsste mit Obstbäumen ja eigentlich auch gehen.......
     
    X

    xXJennyXx

    Guest
    Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen , dachte immer die wachsen zu stark und sprengen vom Wurzelraum her irgendwann den Kübel aber Kurt könnte recht haben.

    Mein Vater hat mal eine Kastanie selbstgezogen und dann bestimmt 15 Jahre in einem normalen Blumentopf gehalten(nicht wie ein Bonsai also mit Wurzel beschneiden etc... ganz normal)
    Die wurde nicht sehr Groß und blieb dann so ohne einzugehen, hat sich also dem zu verfügung stehendem Wurzelraum einfach angepasst.

    Müsste mit Obstbäumen ja eigentlich auch gehen.......
    ja eigentlich schon die würden bestimmt auch mehr tragen als diese mini dinger !.
    meine walnuss ist auch schon 1,7m groß und der ist in ein kübel mit 30litern !.
     

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Okt. 2008
    Beiträge
    12.378
    Ort
    NRW
    Wallnuß im Kübel?
    Geht das auch?

    Ich glaub ich muss doch umziehen, größerer Balkon muss her :D
     

    Riane

    Mitglied
    Registriert
    13. Dez. 2009
    Beiträge
    131
    Ort
    Bolsehle/ Husum
    Zum schnibbeln der Bäume halte ich mich mal raus, macht das unter euch aus.


    Ich wollte eigentlich nur vermelden, meine Zwergnektarine hat doch ein paar Blütenknospen, hab sie nur nicht eher gesehen....
    Tja, merke für nächstes Jahr: ein mini bisschen Schutz ans Bäumchen und evtl auch etwas eher in die Sonne wieder verfrachten.
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Ich wollte eigentlich nur vermelden, meine Zwergnektarine hat doch ein paar Blütenknospen, hab sie nur nicht eher gesehen....
    Ui, Glückwunsch! :) - vielleicht gibt's ja dann auch 1-2 kleine Nektarinen? ;)

    Tja, merke für nächstes Jahr: ein mini bisschen Schutz ans Bäumchen und evtl auch etwas eher in die Sonne wieder verfrachten.
    Das denke ich auch, wo hast du deinen denn über den Winter "aufbewahrt"?
    Und hast du ihn irgendwie im Laufe des Jahres gedüngt?
    Ich frage nur, weil ich selbst im Moment nicht vor hatte zu düngen - so neu gekauft kommen sie ja frisch aus der Gärtnerei und werden für den Anfang sicherlich gut gepäppelt sein.

    Mein Zwerg steht jetzt in voller Blüte - sieht einfach nur toll aus. Morgen (wenn der Akku meiner Kamera endlich aufgeladen ist) werd ich dann auch mal ein Bild einstellen. :)

    Liebe Grüße,
    Lauren
     

    Riane

    Mitglied
    Registriert
    13. Dez. 2009
    Beiträge
    131
    Ort
    Bolsehle/ Husum
    Ich hatte das Bäumchen letztes jahr in einen Kübel gepflanzt, nicht wirklich gedüngt(war in der Blumenerde ja noch gut was drin) und über den Winter an die Hauswand rangerückt. Das war auf der Terasse der geschützteste Platz so ganz ohne Schutz. Ich hab die Nektarine dann vor ein paar Tagen wieder richtig in die Sonne gerückt(Südseite und im Sommer volle Kanne Sonne).
    Hmm, düngen müsste ich dann dieses Jahr auf jeden Fall mal, weiß nur noch nicht genau wann, aber ich denke mal bald.


    Jaaaa, wenns nur ein oder zwei wären, dass würde mir ja schon reichen:D
     

    Anhänge

    • SDC12375.JPG
      SDC12375.JPG
      165,1 KB · Aufrufe: 478

    Punica

    Foren-Urgestein
    Registriert
    30. Sep. 2010
    Beiträge
    1.963
    Ort
    Wien
    Hallo !

    Als Bonsai werden nicht schwachwüchsige sondern besonders starkwüchsige Pflanzen verwendet, sogar BAMBUS ... nd es gibt wohl kein anderes Gewächs das SO STARK wächst ...

    Sogenannte Zwergbäume sind eignetlich nicht für den Topf gedacht, sondern zum bepflanzen besonders kleiner Areale wie Vorgärten etc.
    Da sollen sie nicht über sich hinauswachsen .. ;)

    Für Kübelpflanzen nimmt man sehr stark wachsende Pflanzen wie zB Oleander.
    Schließlich wird das Wachstum schon durch den Topf begrenzt.
    Hat man dann noch eine schwach wachsende Unterlage findet praktisch kein Wachstum statt und damit auch nur eine kleine oder gar keine Ernte ...

    Servus !

    Kurt
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Jaaaa, wenns nur ein oder zwei wären, dass würde mir ja schon reichen:D
    Na das sieht doch wirklich super aus, Riane!! :)
    Wenn das Wetter jetzt noch brav mitspielt und die Blüten viel Sonne abbekommen, könnte es doch was werden, mit der Ernte! ;)
    Ich bin auch mal gespannt - heute habe ich mir noch gedacht "hm....ob das was werden kann - im Moment sind noch so wenige Hummeln/ Bienen unterwegs", dann lese ich das Etikett nochmal und sehe, dass da steht "Selbstbestäuber" - das klingt gut. :)

    Hmm, düngen müsste ich dann dieses Jahr auf jeden Fall mal, weiß nur noch nicht genau wann, aber ich denke mal bald.
    Ich bin im Düngen auch nicht so firm (weil ich es mir bisher mit Düngestäbchen immer recht einfach gemacht habe), habe aber mittlerweile mitbekommen, dass es je nach Dünger sehr verschieden zu sein scheint - mit den einen Düngern darf man nur vor der Blüte und dann nach der Ernte düngen, Naturdünger scheint (aber auch nicht jeder!) ganzjährig anwendbar zu sein.
    Aber keine Gewähr, so sicher bin ich mir da selbst noch nicht - werde wohl mal einen Gärtner konsultieren müssen. :wink:
     

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Okt. 2008
    Beiträge
    12.378
    Ort
    NRW
    Sogenannte Zwergbäume sind eignetlich nicht für den Topf gedacht, sondern zum bepflanzen besonders kleiner Areale wie Vorgärten etc.
    Da sollen sie nicht über sich hinauswachsen ..

    Für Kübelpflanzen nimmt man sehr stark wachsende Pflanzen wie zB Oleander.
    Schließlich wird das Wachstum schon durch den Topf begrenzt.
    Hat man dann noch eine schwach wachsende Unterlage findet praktisch kein Wachstum statt und damit auch nur eine kleine oder gar keine Ernte ...

    Servus !

    Kurt

    Wiederspruch!
    Mein Zwergapfel im 2.Jahr voller Blüten und gut gewachsen im Kübel:

    Zwergapfel.jpg
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Stupsi, dein Zwergapfel sieht wirklich super aus! Bin gespannt, wieviele Äpfel das geben wird. :)

    @Punica & alle
    Sorry, wenn ich mich in die Diskussion um Bonsai- und Kübelhaltung einmische, aber eigentlich sollte es hier ja vor Allem um Fragen rund um die Pflege von Zwerg-Nektarinen gehen...
    Es macht den Thread so unübersichtlich, wenn dazwischen Grundsatz-Diskussionen über die Kübelhaltung von Pflanzen geführt wird - vielleicht sollte man dafür lieber einen eigenen Thread aufmachen...?

    Liebe Grüße :eek:
    Lauren
     

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Okt. 2008
    Beiträge
    12.378
    Ort
    NRW
    Wir sind ein bischen vom Thema abgewichen und von Zwerg-Nektarine auf allg. Zwergobst gekommen ,drück doch mal ein Auge zu :grins:
     

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    Registriert
    10. Jan. 2011
    Beiträge
    1.007
    Ort
    Neuland
    Hallo,

    auch wenn ich mich hier mal wieder weit aus dem Fenster lehne und Gefahr laufe, Prügel zu beziehen (zumindest bleib ich jetzt beim Themasmilie_verl_069.gif):

    Riane, 4 von den auf dem Foto zu erkennenden 5-6 Ästen sehen nicht wirklich gut aus, gell? Ich weiß, ich weiß, schnippeln ist die Todsünde, aber vielleicht kannst Du ja mal eine Aufnahme vom kompletten Bäumchen einstellen? Ich werde auch nix bezüglich Schnippelei raten, versprochen!!

    Ist es in Husum noch so kalt? Bei mir sind nun über die Hälfte der frühen Pfirsiche und mittlerweile alle Aprikosen erblüht, teils bereits verblüht
     

    Riane

    Mitglied
    Registriert
    13. Dez. 2009
    Beiträge
    131
    Ort
    Bolsehle/ Husum
    Ja, das weiß ich, dass die nicht gut aussehen, ich wollte nur erstmal noch abwarten ob da nicht doch noch was kommt und so in ein oder zwei Wochen die Äste dann eh abschneiden. Sieht mir erstmal selbst als Laie nicht gesund aus und optisch find ich das jetzt auch nicht sooo doll.
    Puh, was heißt kalt, ich finds okay soweit.:rolleyes:

    Ich schiebe das halt darauf, dass ich das Bäumchen immer noch ewig im Schatten stehen hatte(Nordseite der Terasse) und da wars natürlich kalt, ist ja klar. Ich hoff jetzt einfach mal auf den besten Fall, dass ich dieses Jahr dank Supersommer doch noch eine Nektarine dran bekomme und wenn nicht, dass mein Bäumchen gesund bleibt.
    Foto mach ich gleich, muss noch fix die Kamera suchen.
     

    Riane

    Mitglied
    Registriert
    13. Dez. 2009
    Beiträge
    131
    Ort
    Bolsehle/ Husum
    So, Foto ist gemacht und auch gleich eingezeichnet, wo ich was abschneiden würde. Dort zumindest seh ich auf jeden Fall, dass da jetzt nichts mehr kommen wird und trocken ist. Der Rest scheint mir mir ja noch grün zu sein.
     

    Anhänge

    • SDC12385.JPG
      SDC12385.JPG
      297,7 KB · Aufrufe: 442
    L

    Lauren_

    Guest
    Ich hatte bei dem vorigen Foto ehrlichgesagt nur auf die Blüten an dem grünen Zweig geachtet, weil ich das Bild nur so klein angesehen habe wie es auf der Seite angezeigt wird... ;) Stimmt, dass der Rest der Äste nicht so gut aussieht. :(
    Insgesamt sieht das Bäumchen schon bisschen erfroren aus. Vielleicht ist im Winter Nordseite nicht so glücklich, weil sie da sicherlich noch weniger Licht bekommen? :confused:

    Natürlich bekommen sie im Winter auf der Südseite keine richtige Wärme, aber ab und zu ist es doch milder & teilweise ja auch recht sonnig. Vor Allem am Ende des Winters/ Frühlingsanfang. Ich werd meinen auf jeden Fall auch im Winter auf der Süd-West-Seite lassen.

    Fruitfarmer, wie kommst du eigentlich darauf, dass hier jemand so strikt gegen das Stutzen von (Obst-)bäumen wäre...? Hat doch keiner diesbezüglich etwas gesagt. :confused:

    So, hier kommt endlich das versprochene Bild von meinem Fruchtzwerg. :)
    DSC_9159a.jpg
     

    Punica

    Foren-Urgestein
    Registriert
    30. Sep. 2010
    Beiträge
    1.963
    Ort
    Wien
    Ah, der ist ja hübsch !

    ... aber ein bißchen größerer Topf könnt´s schon sein ... ;)
     

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    Registriert
    10. Jan. 2011
    Beiträge
    1.007
    Ort
    Neuland
    Hallo Riane,

    hab mir jetzt einmal Deine Schnittpunkte angeschaut. Natürlich möcht man immer so wenig wie möglich wegnehmen, total verständlich. Beachte aber bitte, dass Du unbedingt immer bis ins gesunde Holz zurückschneidest! Denn nur gesundes Holz kann die Wundheilung vorrantreiben. Lässt Du Stummel von abgestorbenem Holz stehen, so sind das Eintrittspforten für Pilze u.ä. Lieber eine gesunde Knospe noch mit opfern und wenn möglich, bei dieser Gelegenheit auf eine nach außen zeigende knospe schneiden, um gleichzeitig die Krone zu erziehen.

    Bei den von Dir angezeigten Schnittpunkten würd ich hier und da noch ein bisschen mehr, immer schräg über einer gesunden Knospe, schneiden.

    Leider haben wir nun nicht den Topf mit gesehen. Dein Bäumchen scheint im Ganzen ein weng zu schwächeln. Ich möcht bald, ungesehen, sagen, dass das verhältnis Topf/Pflanze an ihre Grenzen gestoßen ist. Gönne dem Bäumchen das umtopfen, Du wirst sehen, dass der Wurzelballen die Form des Topfes ganz ausgefüllt hat. Ein paar Hornspäne als Depotdünger dazu und regelmäßig giessen, ist bei Topfpflanzen unumgänglich. Auch im Winter, bei offenem Wetter! Wird leider zu oft vergessen. Gefriergetrocknet kennt jeder aus dem Kühlregal, in Natura passiert das eben auch.

    @ Lauren

    Ich gehe auch davon aus, dass Du dieses Jahr umtopfst. Ansonsten ein kräftiges, schönes Bäumchen. Ich würd, also wirklich nur meine Meinung jetzt, das Bäumchen jetzt entspitzen. Also wirklich lediglich die Spitzen bis zur ersten nach außen gerichteten Knospe wegnehmen, um eine Verzweigung und Bildung von Fruchttrieben übers Jahr anzuregen.
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Hallo :)

    Ja, der wird definitiv noch umgetopft, der Kleine. ;)
    Bisher bin ich einfach noch nicht dazu gekommen und dachte mir, dass ihm die zwei Wochen hin oder her sicher nicht schaden werden.

    Das, was du vorschlägst, fruitfarmer, haben glaube ich die Gärtner sogar schon gemacht - als ich heute Nachmittag die Zweigenden inspiziert habe (sieht man halt auf dem kleinen Foto nicht gut) habe ich festgestellt, dass die Blätter gar nicht an den Zweigenden sitzen, sondern dass es so aussieht, als ob fast alle Zweige am Ende gekappt wären und jeweils eine Knospe sozusagen einen "Abschluss" bildet. Auf dem Foto kann man's aber wirklich kaum erkennen.
    Den Tipp werd ich mir dann aber für's nächste Jahr merken!

    Liebe Grüße :eek:
     

    Riane

    Mitglied
    Registriert
    13. Dez. 2009
    Beiträge
    131
    Ort
    Bolsehle/ Husum
    @fruitfarmer:
    Ja, dachte mir halt, dass das Bäumchen wichtig wäre zu fotografieren und hab nicht mehr auf den Topf geachtet.
    Die Nektarine steht in einem etwa 90l Mörtelkübel drin, meinst, der ist schon zu klein? Was soll ich denn da größeres nehmen? Egal, ich schau einfach mal, was ich im Baumarkt so feines bekommen kann.
    Also soll ich dann Hornspäne als Dünger drantun? Reicht das dann oder muss ich noch was anderes geben?


    @Lauren_ :
    Ja, Nordseite war wohl auf Dauer unglücklich gewählt, ich hatte in der ersten Überlegung gedacht, dass diese Seite die geschützteste war, weil da die Hauswand ist, alle anderen Seiten sind offen und der Wind zog nur so durch und ich hatte ja auch keinen weiteren Schutz dran, außer das Bäumchen an die Wand zu rücken und Massen an Schnee draufzuschaufeln als es soviel davon gab.
     

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    Registriert
    10. Jan. 2011
    Beiträge
    1.007
    Ort
    Neuland
    Hallo,

    eigentlich sollten 90 L ausreichend sein, für einen Mini. Hornspäne einzuarbeiten (leicht einharken) ist als Depotdünger gut.

    Achte darauf, dass Dein Kübel Löcher zum ablaufen des überschüssigen Wassers hat! Ist ganz wichtig! Ich habe bei meinem Nachbarn damals die Löcher seitlich, so ungefähr in 5 cm über dem Boden in die Kübel gebohrt. Damals aus Bequemlichkeit, da schon befüllt, heut im Nachgang denk ich darüber gar positiv. Bildet sich somit unten ein kleines Wasserdepot, welches dank Kapilarität Wasser an die eventl. darüberliegende trockenere Erde abgibt. Jedenfalls hat mein Nachbar in den Kübel´n große Zypressen stehen und denen geht es prima.
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Hallo,

    ich wollte mal ein kleines Update geben: Mein Bäumchen ist über und über beladen mit zig daumendicken Nektarinen!! :cool:

    Glaube nicht, dass die noch abfallen werden - dafür sind sie schon viel zu groß.
    Sieht soweit alles wirklich super aus!

    Hat sich doch ausgezahlt, ein deutlich teureres, aber dafür älteres Stämmchen zu nehmen - zumindest falls es stimmt, dass Obstgehölze nach ein paar Jahren einfach mehr tragen.

    Liebe Grüße :cool:
    Lauren
     

    Riane

    Mitglied
    Registriert
    13. Dez. 2009
    Beiträge
    131
    Ort
    Bolsehle/ Husum
    Oh, das klingt doch toll, da würde ich mich auch freuen.
    Mein Bäumchen hat auch Früchte angesetzt, zwar nur 5 Stück, aber immerhin.


    Ist es eigentlich normal, dass die Früchte so klein unheimlich pelzig sind?
     
    L

    Lauren_

    Guest
    Hallo Riane :)

    ich hätte selbst ja auch eher mit fünf Früchten gerechnet als mit 30-50, aber mein
    Bäumchen meint es gut mit mir. :)

    Aber im Prinzip spielt es ja auch keine Rolle wieviele - hauptsache überhaupt Früchte!! :cool:

    Freut mich sehr, dass deiner auch welche gemacht hat, nachdem er ja nach dem Winter nicht mehr so ganz fit war! :)

    Denke, dass es bei meinem wahrscheinlich wirklich am Alter des Baumes liegt. Auf dem Foto kam's nicht so gut raus, aber das Stämmchen ist so kräftig wie das von meinem sicherlich mindestens 10-jährigen Kirschbaum.

    Pelzig sind meine Früchte überhaupt nicht, die sind alle ganz glatt.

    Aber jemand anderes hatte (in einem anderen thread :confused:) schon geschrieben, dass sein Bäumchen zwei Jahre lang leckere, glatte Früchte gemacht hätte - und sie im dritten Jahr dann auch alle so pelzig gewesen seien und ein komisches Aroma gehabt hätten.

    Mich würde sehr interessieren, woran das liegt?!
    Klingt ja fast so, als ob dann mehr der Pfirsich im Bäumchen durchkäme?!

    Dabei würde es mich persönlich nicht stören, wenn die Früchte pfirsichmäßig würden, solange sie gut schmecken. ;)

    Liebe Grüße :cool:
    Lauren
     
    L

    Lauren_

    Guest
    So - hier mal ein kleines Update. :cool:

    Mein Bäumchen hat etliche schöne, große, aromatische Früchte produziert!
    Keiner, der es gesehen hat, wollte es glauben - richtige Nektarinen, hier, in diesen Breiten! Ich war selbst absolut baff!

    Es hat sich wohl ausgezahlt, dass ich 10 Euro mehr investiert und einen älteren Stamm genommen habe...

    Beweisfoto folgt in Kürze. :eek:

    Liebe Grüße :)
    Lauren

    Edit: Hier - und das war nur ein Teil der Ausbeute! :grins:
     

    Anhänge

    • Nektarinen.jpg
      Nektarinen.jpg
      432 KB · Aufrufe: 405
    Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

    tweety72

    Neuling
    Registriert
    28. Sep. 2011
    Beiträge
    2
    Ort
    Steiermark/Österreich
    Hallo,

    ich habe heuer auch eine Zwergnektarine gekauft und in den Garten gepflanzt.
    Konnte mich über insgesamt 21 zuckersüße kleine Nektarinen freuen :)

    Beim Kauf wurde mir gesagt, dass ich zwecks Winterschutz die Krone mit einem mit Laub gefüllten Vlies schützen soll. Muss ich sonst noch was beachten?

    Anbei ein paar Fotos von meinem Bäumchen.

    LG Tweety72
     

    Anhänge

    • Zwergnektarine_20110410.jpg
      Zwergnektarine_20110410.jpg
      624 KB · Aufrufe: 500
    • 20110521.jpg
      20110521.jpg
      648,2 KB · Aufrufe: 388
    • 20110821.jpg
      20110821.jpg
      640,3 KB · Aufrufe: 497
    L

    Lauren_

    Guest
    Hallo Tweety,

    wunderschön! :eek: so sah das bei mir auch aus! :)

    Ich werde mein Bäumchen über den Winter auf jeden Fall reinstellen - hier gab es schon sehr viele Meldungen von erfrorenen Bäumchen bzw. Ästen, trotz Winterschutz.

    Aber du hast es in den Boden gepflanzt, oder..? :confused:
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    Lydia Zwerg Nektarine Obst und Gemüsegarten 4
    H Silberkerzenstrauch - Clethra - Zimteule - Zwerg-Süßpfefferstrauch, Fragen Laubgehölze 20
    freedom1 Zwerg Hosta Grüne Kleinanzeigen 3
    Zauberfee Gelöst Steingartenpflanze - aber welche??? Zwerg-Silberraute Wie heißt diese Pflanze? 6
    Elkevogel Sonnenblume "gefüllter Zwerg" für Tischdeko vorziehen Gartenpflanzen 27
    M Zwerg-Birnbäume (Viertelstamm) herunterbinden? Obstgehölze 3
    tantemaral Zwerg-Blutpflaume Obstgehölze 5
    villadoluca Zwerg Hosta Grüne Kleinanzeigen 22
    Simone 23 Dwarf-Thread: Für alle Liebhaber der "Zwerg"-Tomaten Tomaten 67
    Mo9 Gelöst: Weiß es einer? Zwerg-Indianernessel Wie heißt diese Pflanze? 8
    G Schnitt von Mini-/Zwerg Obstbäume Obstgehölze 4
    vogelspinnen-netz zwerg-iris Zwiebelpflanzen 4
    Gitti5 Zwerg Seerose im kleinen Gartenteich Teich & Wasser 49
    vogelspinnen-netz zwerg reiherschnabel Gartenpflanzen 2
    L Zwerg-Apfelbäumchen im Kübel Obst und Gemüsegarten 15
    C Rosa Zwerg Banane Samen? Tropische Pflanzen 15
    eNdless2k Zwerg - Apfelbaum wächst nicht richtig Gartenpflanzen 6
    P Zwerg-Pfirsich fragen Obst und Gemüsegarten 6
    S Zwerg-Sonnenblume Gartenpflanzen 1
    orni Kennt jemand die Zwerg-Prunkbohne "Hestia" Obst und Gemüsegarten 3
    P Was ist das an meinem Zwerg-Apfel? Schädlinge 3
    K Zwerg - Radieschen Obst und Gemüsegarten 3
    HeidiS Zwergpfirsich "roter Zwerg" Obst und Gemüsegarten 1
    J Zwerg Sauerkirsche wird von innen gelb Obst und Gemüsegarten 5
    C Problem mit rosa Zwerg Banane Tropische Pflanzen 24

    Similar threads

    Oben Unten