Kreiselpumpe ohne Ansaugfilter? wie in Betrieb nehmen?

RonnyS311

Mitglied
Registriert
05. Mai 2015
Beiträge
57
Hallo,
ich weiß gerade nicht weiter mit dem anschließen des Hauswasserwerkes. Und zwar habe ich eine Vevor Kreiselpumpe 1300W 6000l/h 5,5bar.
Der Schlauch ist 3/4 Zoll, der Eingang der Pumpe war 1 Zoll. Ist das ein Problem? Habe es mit einem Reduzierstück gelöst.
Vorne an der Schlauch wollte ich einen 3/4 Zoll Ansaugfilter mit Rückschlagventil dran machen. Habe heute festgestellt, der passt nicht in das Rohr, es sind wenige mm die fehlen...
Jetzt weiß ich nicht wie ich die Pumpe in Gang setzen kann.
Ohne das Rückschlagventil vorne kann man doch den Schlauch gar nicht füllen. Dann wäre der Schlauch voller Luft. Nur die Pumpe befüllen wird da sicher nicht gehen, dann saugt sie ja nur Luft an.

Was kann man da machen?
Hoffe mir kann jemand helfen?

Vielen Dank!
lg Ronny
 

Anhänge

  • IMG_20220501_162923.jpg
    IMG_20220501_162923.jpg
    504,3 KB · Aufrufe: 220
  • D

    Drei

    Guest
    Du musst nicht zwingend das RS-Ventil am Anfang vom Saugschlauch montiert haben.
    Du kannst das RS-Ventil auch direkt an der Pumpe (am Eingansstutzen) montieren (Fließrichtung beachten!) und daran dann den Saugschlauch anschließen...

    (Den Saugschlauch würde ich aber auch in der Dimension anschließen, die der Anschluss an der Pumpe vorgibt (1 Zoll) - also nicht reduzieren!)

    Und einen normalen Gartenschlauch als Saugschlauch solltest du nicht verwenden, sondern einen speziellen Saugschlauch (Spiralschlauch)!
     

    Tuatara

    Mitglied
    Registriert
    11. Apr. 2013
    Beiträge
    231
    Der Schlauch ist 3/4 Zoll, der Eingang der Pumpe war 1 Zoll. Ist das ein Problem?
    Faustregel: Saugrohr bzw. -schlauch eine Nummer größer, als der Sauganschluss der Pumpe ist.
    Würde ich bei einer so großen Pumpe auch dringend empfehlen! Du hast dagegen sogar eine Nummer kleiner.
    Und wie Drei schon schrieb:
    Und einen normalen Gartenschlauch als Saugschlauch solltest du nicht verwenden, sondern einen speziellen Saugschlauch (Spiralschlauch)!

    Vorne an der Schlauch wollte ich einen 3/4 Zoll Ansaugfilter mit Rückschlagventil dran machen. Habe heute festgestellt, der passt nicht in das Rohr, es sind wenige mm die fehlen...
    Bin nicht ganz sicher, was du meinst. Erst sprichst du von Schlauch, dann von Rohr. Und auf dem Bild sieht es so aus, als sei das RV (=Rückschlagventil) schon am Schlauch montiert?

    Nur die Pumpe befüllen wird da sicher nicht gehen, dann saugt sie ja nur Luft an.
    Bin mir nicht ganz sicher, aber die Pumpe scheint selbstansaugend zu sein. Also Pumpe mit Wasser befüllen reicht. Dann mit offenem Auslass (oder zumindest offenem Schlauch) laufen lassen, nach <1min sollte dann Wasser kommen. RV solltest du trotzdem montieren.
     
  • Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.234
    Ort
    Eppelwoi-Land
    Mir ist diese Vorgehensweise fremd :unsure:
    Ich habe von Kind an handwerkliche und technische Probleme lösen müssen und gelöst.
    Aber noch heute, mit über 60 Jahren baue ich, für mich neue, Konstrukte und Lösungsideen provisorisch auf, bzw. montiere diese provisorisch und teste das Ganze auf Funktionalität, bevor ich alles schön installiere und einbaue...
    Vorne an der Schlauch wollte ich einen 3/4 Zoll Ansaugfilter mit Rückschlagventil dran machen. Habe heute festgestellt, der passt nicht in das Rohr, es sind wenige mm die fehlen...
    1. Durchmesser des notwendigen Standrohres ermitteln (für 5/4"-Saugschlauchfilter)
    2. Verschlag abbauen
    3. passendes Standrohr ein bauen
    4. Testlauf mit allen Komponenten
    5. Verschlag rekonstruieren
    Falls das zu kleine Standrohr nicht zu einer Zysterne gehört, sondern einem Tiefbrunnen, hast Du ein Problem.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • RonnyS311

    Mitglied
    Registriert
    05. Mai 2015
    Beiträge
    57
    In der Gartenanlage führt ein Roh in den Boden bei ca. 3m soll Wasser anstehen.

    Daher kann ich keinen dickeren Schlauch nehmen. 1 Zoll Schlauch passt nicht rein.
    An dem Einlass zur Pumpe war so etwas wie ein Rückschlagventil eingebaut. Reicht das? Aber der Schlauch bleibt ja leer? Selbstansaugend ist die Pumpe glaube ich nicht, das ist ja das Problem.

    Natürlich ist es am Schlauch montiert. Wollte es ja schon einführen und starten... Deshalb schreib ich ja weils nicht ganz passt wegen Rost im Rohr und so.

    Warum sollte ich ein Problem haben wenn es keine Zysterne ist? Andere haben doch auch so Wasser in der Gartenanlage.

    Also kann doch maximal die Pumpe ungeeignet sein? Der Chef der Gartenanlage hatte letztes Jahr eine mit über 5bar Druck empfholen und gesagt Kreiselpumpen wären so gut. Den Schlauch hatte der Vorgänger und der Chef hatte da auch nichts auszusetzen gehabt.
    Hm, bin ich immer noch nicht schlauer, nur noch mehr verwirrt.
     

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.234
    Ort
    Eppelwoi-Land
    Mist :cautious: hätte ich blos nicht angeantwortet – Es ist so anstrengend mit Dir, weil unzureichende Fotos und die Infos nur gefiltert, nach und nach kommen – wie beim Hochbeet
    1. Typenschild Pumpe? - ob selbstansaugend müsste in der Gebrauchsanweisung stehen
    2. Foto Verschlag: schemenhaft ist eine Standrohr erkennbar, aber deutlich dicker als die, von Dir genannten 3/4"
    3. Warum sollte ich ein Problem haben wenn es keine Zysterne ist?
      Weil der Einbau eines dickeren Rohres sehr aufwendig wäre
    4. Und einen normalen Gartenschlauch als Saugschlauch solltest du nicht verwenden, sondern einen speziellen Saugschlauch (Spiralschlauch)!
      Den Schlauch hatte der Vorgänger und der Chef hatte da auch nichts auszusetzen gehabt.
      Dann halte Dich an die beiden...
    Ich bin hier raus, hab weder Zeit noch Lust zu diskutieren, schon garnicht Dich überzeugen zu wollen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Tuatara

    Mitglied
    Registriert
    11. Apr. 2013
    Beiträge
    231
    Natürlich ist es am Schlauch montiert. Wollte es ja schon einführen und starten... Deshalb schreib ich ja weils nicht ganz passt wegen Rost im Rohr und so.
    Jetzt, nach den weiteren Kommentaren, sehe ich das Rohr auch und verstehe jetzt auch dein anfängliches Problem.

    Mach mal bitte ein Foto vom Rohr. Besser zwei, einmal mit Zollstock od. ä. draufhalten, damit der Durchmesser des Rohres bestimmbar ist.

    Warum sollte ich ein Problem haben wenn es keine Zysterne ist? Andere haben doch auch so Wasser in der Gartenanlage.
    Seit wann ist eine Zisterne im Spiel?
     
    D

    Drei

    Guest
    Hat das Rohr im Verschlag ein Gewinde?

    Aber wenn dein Gartenchef sagt, dass das so alles (wie du es da hast und auch vorhast zu verbauen) i.O. ist, dann solltest du dich bei Fragen weiterhin an diese Person wenden.

    Und wenn du von dieser Materie ABSOLUT KEINEN blassen Schimmer hast, dann solltest du dir dafür lieber Fachleute ranholen... (dann wird das übers Internet nämlich nichts!)

    Und Kreiselpumpen sind wirklich sehr gute Pumpen - dann aber so Kreiselpumpen wie z.B. eine ORPU SK32/2 (habe ich schon über 40 Jahre diese Pumpen - bei guter Pflege hält die ca. 15 Jahre - und bei der kann dann man ALLE Teile austauschen (und das mehr oder weniger selbst)).

    Und ja, woher kommt auf einmal eine Zisterne?:unsure:
     
    D

    Drei

    Guest
    Und wenn deine jetzige Pumpe nur als Reserve behalten willst (falls kein Rückgaberecht mehr besteht), dann erkundige dich lieber mal nach einer Grundfos JP5 (oder Grundfos JP6 (aber die gibt es wahrscheinlich nicht mehr)).
     

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.234
    Ort
    Eppelwoi-Land
    Und ja, woher kommt auf einmal eine Zisterne?:unsure:
    Mein letzter Beitrag hier:
    @RonnyS311 hat in seiner Themeneröffnung nicht geschrieben, ob er aus Tiefbrunnen oder Zysterne abpumpen will.
    Deshalb war für mich diese Frage offen, da es ja weniger Aufwand ist, in eine Zysterne ein größeres Rohr einzubauen, als in einen Tiefbrunnen.
     
  • RonnyS311

    Mitglied
    Registriert
    05. Mai 2015
    Beiträge
    57
    Hier das Typenschild der Pumpe. Das Brunnenrohr hat einen Innendurchmesser von 3,5cm.
     

    Anhänge

    • IMG_20220502_150720_copy_3000x4000.jpg
      IMG_20220502_150720_copy_3000x4000.jpg
      340,7 KB · Aufrufe: 69
    • IMG_20220502_151740.jpg
      IMG_20220502_151740.jpg
      202 KB · Aufrufe: 75
  • Tuatara

    Mitglied
    Registriert
    11. Apr. 2013
    Beiträge
    231
    Hier ist sie als selbstansaugend beschrieben.

    Das Rohr ist Standard 1 1/4" (42mm außen). Die Größe ist typisch für Rammbrunnen.
    Rammbrunnen sind nicht geeignet für den Dauerbetrieb mit elektrischen Pumpen, erst recht nicht mit so Großen.
    Mein Tipp: erstmal Tiefe und Wasserstand ausloten. Bei Vorbesitzern fragen, ob die wissen, was an dem Rohr dran hängt.
    Andere haben doch auch so Wasser in der Gartenanlage.
    Frage die anderen doch mal, wie die an das Wasser dran kommen. Brunnen oder Zisterne, welche Art von Brunnen, welche Pumpe ist dran. Wie lange läuft die Pumpe normalerweise.
     
    D

    Drei

    Guest
    Also ich würde das Rohr mit der Kluppe vorsichtig nachschneiden (aber dabei sollte ein Kräftiger (also der richtig Körner in den Armen hat!) mit der Eck-Rohrzange das Rohr gegenhalten!). Dann das Rohrende plan feilen.

    An die Pumpe saugseitig ein Messing Doppelnippel reduziert 1 x 1 1/4. Daran ein Messing Schrägsitz-RV 1 1/4". Daran dann einen 1 1/4" Panzerschlauch mit Außengewinde und anderes Ende Bogen mit Überwurfmutter...

    Und am besten für die Pumpe ein Podest in der Höhe bauen, dass Rohrende und Eingang Pumpe in etwa auf einer Höhe sind.
     

    RonnyS311

    Mitglied
    Registriert
    05. Mai 2015
    Beiträge
    57
    @Tuatara:
    Wie soll man denn sonst an das Wasser kommen, wenn nicht mit elektrischer Pumpe?
    Da hat jeder Garten hier diese Art von Brunnen, alle haben ihr Pumpenhaus mit einer Pumpe drin. Ende letzten Jahres wurde mir halt so eine große Gardena Pumpe empfohlen und Kreiselpumpen wären gut. Und der Schlauch ist noch vom Vorbesitzer.
    Müsste man noch irgendwie eine Entlüftung oder so einbauen?

    Und ohne Fußfilter ist es irgendwie doch riskant zu betreiben, da saugt man ja alles an. Allerdings in dieser Breite gibts da ja nichts.

    Für den 3/4 Schlauch habe ich noch ein Rückschlagventil gefunden mit Ein- und Ausgang also den Druckkupplungen.
    Allerdings wenn das nicht gut für die Pumpe ist einen dünneren Schlauch zunehmen, dann kann ich das sowieso nicht verwenden.


    @Drei:
    Ich weiß nicht ob ich wirklich da was an dem Rohr machen soll. Der Chef hatte gesagt wir sollen nicht an das Rohr gehen, sonst kanns passieren das wir kein Wasser mehr bekommen. Die Brunnen sind ja auch schon recht alt. Ansonsten könnte man das natürlich so machen oben anschrauben.
     
    D

    Drei

    Guest
    Dann halt wie folgt vorgehen:

    Das Rohr in den Brunnen ausloten + 1 Meter einen 1" Spiralschlauch besorgen.
    Beginnend von der Pumpe:
    1x Messing Doppelnippel 1"
    1x Schrägsitz-RV 1"
    1x Messing Doppelnippel 1"
    1x Vorfilter 1" (man weiß halt nicht ob der Rammfilter noch i.O. ist)
    1x Messing Schlauchtülle 25mm x 1" AG
    1x Klemmschalen Saugschlauch 25x3.5 - 1"
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Gartentomate

    Mitglied
    Registriert
    21. Juni 2021
    Beiträge
    591
    Ort
    Dresden
    Ich weiß nicht ob ich wirklich da was an dem Rohr machen soll. Der Chef hatte gesagt wir sollen nicht an das Rohr gehen, sonst kanns passieren das wir kein Wasser mehr bekommen. Die Brunnen sind ja auch schon recht alt. Ansonsten könnte man das natürlich so machen oben anschrauben.
    Auf dem Foto sieht es so aus, als sei da vor langer Zeit mal was dran gewesen, man erkennt noch reste von Teflondichtband....
    Aber, wenn der Chef sagt ..... sollte man sich dran halten! :confused: ?
     
    D

    Drei

    Guest
    Aber Hauptsache erstmal die Hundehütte resp. den Verschlag drumherum bauen und danach in den Foren Hilfe, Hilfe rufen. Obwohl von Anfang an gewusst wird, dass man von dieser Materie keinen blassen Schimmer hat.

    Die Vorschläge werden eh nicht umgesetzt (schon die Diskussion um den Saugschlauch ist eine Nummer zu viel), weil a) kein Platz zum Arbeiten in dem Verschlag ist und b) weil ja 'der Chef' was ganz anderes gesagt hat...

    Ich für meinen Teil bin hier raus.
     

    RonnyS311

    Mitglied
    Registriert
    05. Mai 2015
    Beiträge
    57
    Ich weiß nicht was du für ein Problem hast. Aber bezahlst du mir die Bohrung eines neuen Brunnens wenn der nicht mehr funktioniert weil ich an dem Rohr was gemacht habe??? Dann kann ich das gern machen.
    Und eine Hundehütte hat jeder Gartenbesitzer hier. Irgendwo muss die Pumpe ja verstaut werden. Also muss es ja irgendwie gehen.
    Weiß echt nicht was euer Problem ist.

    Und ich dachte das es kein Problem ist. Ich frage ja nicht gleich als erstes im Forum nach. Bei der Gartenübernahme wurde es halt so gesagt wie wir es machen sollen, einfach ne gute starke Pumpe kaufen, den vorhandenen Schlauch nehmen, die noch fehlenden Verbindungen neu kaufen, Saugfilter braucht man nicht unbedingt.
    Ja darauf hab ich mich verlassen.

    Das jetzt die Probleme auftreten hab ich ja nicht geahnt. Und das hier jeder sich eine Spezialfirma kommen lässt um sich eine Pumpe anschließen zu lassen wage ich auch zu bezweifeln.
     

    Gartentomate

    Mitglied
    Registriert
    21. Juni 2021
    Beiträge
    591
    Ort
    Dresden
    Wir haben kein Problem, du hast eins .....
    Dann mache doch so, wie Dir gesagt wurde, und wenn es nicht funktioniert, hole den Chef, der soll Dir dann zeigen, was an Deinem Setup falsch ist!
     
    D

    Drei

    Guest
    Das ist für dich also nichts!?

    Dann halt wie folgt vorgehen:

    Das Rohr in den Brunnen ausloten + 1 Meter einen 1" Spiralschlauch besorgen.
    Beginnend von der Pumpe:
    1x Messing Doppelnippel 1"
    1x Schrägsitz-RV 1"
    1x Messing Doppelnippel 1"
    1x Vorfilter 1" (man weiß halt nicht ob der Rammfilter noch i.O. ist)
    1x Messing Schlauchtülle 25mm x 1" AG
    1x Klemmschalen Saugschlauch 25x3.5 - 1"

    Und schon daran kann man erkennen, dass du von dieser Materie absolut keine Ahnung hast!
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    C Brunnen / Kreiselpumpe Gartengeräte & Werkzeug 1
    O Überprüfung einer Gartenbewässerung mit Kreiselpumpe Bewässerung 2
    00Moni00 Gut und früh tragende Himbeeren ohne Stacheln.. Obst und Gemüsegarten 73
    C Stiele ohne Blatt von Monstera abschneiden oder nicht? Tropische Pflanzen 2
    Elkevogel Obstpresse ohne Hydraulik selber bauen - wie? Heimwerken 0
    GartwingDuck SEMI-Automatische Bewässerung aus Regentonnen, ohne Wasserhahn Teich & Wasser 0
    Pyromella Pflanzen, die trockene Sommer ohne zusätzliche Wassergaben gut überstehen Gartenpflanzen 65
    K Gardena Master -Sprengung auch ohne Programm Bewässerung 0
    G Schwerkraft-Bewässerung mit Fässern und batteriebetriebener Zeitschaltuhr (ohne Pumpe) Bewässerung 10
    L Kirschbaum nach Läusebefall ohne Blätter Obstgehölze 3
    A Pfirsichbaum ohne Blätter Obstgehölze 7
    B Ratten ohne Gift vertreiben Schädlinge 24
    V Bachlauf ohne Teich Teich & Wasser 2
    S Bäumchen ohne Knospen Wie heißt diese Pflanze? 2
    C Verlegerohr unter Pflaster verlegen, ohne Pflaster zu öffnen? Bewässerung 9
    Marmande Duschrückwand ohne Fugen Haus & Heim 17
    Guiseppe Gelöst Dauerblüher ohne Namen, kleinblütige Tagetes Wie heißt diese Pflanze? 22
    N Ventil ohne Minimaldruck Bewässerung 1
    F Gartenboden ohne Mulch? Gartenpflanzen 25
    J Mandarinenpflanze ohne Knospen Zitruspflanzen 6
    G Hilfe, wir haben einen Garten ohne Sonne Gartenpflege 14
    V Feuerschale ohne "Beine", wie am Besten aufstellen? Gartengeräte & Werkzeug 16
    mareje Frühbeet-/Hochbeet Abdeckung mit UV-Beschichtung oder besser ohne? Obst und Gemüsegarten 8
    Knofilinchen Möhre "Lange rote stumpfe ohne Herz 2" - Wann denn nun wirklich säen? Obst und Gemüsegarten 26
    Orangina Abstimmung Fotowettbewerb Dezember 2021 "Ohne Thema. Einfach mal zeigen" Archiv 20

    Similar threads

    Oben Unten