Split Klimageräte Wie funktionieren die + Alternative zu Gasheizung

G

Gelöschtes Mitglied 79998

Guest
Hallo in die Runde,
Ich habe 2 sog. Split Klimageräte. Die können kühlen und heizen.
Nach Angabe eines Fachingenieurs sind diese Geräte sog. Luft Wärmepumpen.
Sie erzeugen aus 1 KWh Strom 3 KWh Wärme.
Wie das funktioniert, habe ich nie verstanden.
Kann mir das jemand von euch einfach erklären oder mir einen Link dazu geben?
Demnach kostet dann ja das Heizen damit bei meinen Tarifen gleich wie mit der Gasheizung?
 
  • Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.506
    Ort
    Eppelwoi-Land
    Hi Uwe,
    habe etwas Erfahrung und Wissen beim Installieren/Reparatur von Klimaanlagen gewonnen, während ich einem exellenten Klimatechniker öfter geholfen hatte.

    Splitgeräte – Verdampfer ("Kühlgebläse") und Verdichter (Kompressor) in getrennten Gehäusen, der Verdampfer in der Wohnung und der Kompressor aussen z. B. an der Hauswand, verbunden über die Kühlmittelleitungen und Steuerkabel.

    Ich selbst habe zwei Anlagen mit Zusatzheizung im Innenteil, diese sind aber rein elektrisch und funktionieren wie ein Heizofen, wenn man sie einschaltet.

    Splitgeräte sind nicht grundsätzlich mit Wärmepumpen ausgestattet, deshalb würde mich interessieren, welche Du hast, Hersteller und Typ.

    Grüsse
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.536
    Splitgerät ist nur eine Bauform einer Wärmepumpe. Ich habe als Heizung einen monoblock.

    Das Kühlmittel wird komprimiert und hinter dem "Expansionsventil" wieder dekomprimiert. Auf der einen Seite entsteht Wärme, auf der anderen Kälte. Je nach dem, was man möchte, drinnen oder draußen... Eine Luft Luft Heizung, was du ansprichst, ist so ziemlich das ineffizienteste was man haben kann. Ob der cop von 3 wirklich erreicht wird wenn es kalt ist bezweifle ich.
    Da du keine PV hast, würde ich die Finger davon lassen.

    Da von der Heizungsanlage und den baulichen Grundlagen deines Hauses nichts bekannt ist, kann ich auch keine Alternativen nennen.

    Grundsätzlich würde ich zur jetzigen Zeit keine Prognose auf irgendeine heizform Machen.

    Ich habe PV, satt... Ich könnte März bis Ende Oktober ohne Stromkauf heizen. Das sind andere Vorraussetzungen
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Fjäril

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Apr. 2010
    Beiträge
    1.629
    Ort
    ein kleiner Ort in NÖ
    Ja, ist wie Kühlschrank. Der ist außen auch warm, allerdings nur ein bisschen, weil er ja den Raum nicht heizen soll und gut isoliert ist.

    Einer Freundin von mir ist zu einer Luft-Wärmepumpe geraten worden (also nur für Heizen), weil sie Gasheizung hat und es ja möglicherweise bald kein Gas mehr geben wird, weil unsere Politiker das so wollen. Der Berater vergaß nur zu erwähnen, dass das Stromnetz zusammenbrechen könnte, wenn viele Leute solche Wärmepumpen im Winter laufen haben, dazu kommen die vielen in letzter Zeit gekauften Heizdecken und Heizlüfter, und die propagierten Elektro-Autos müssen auch geladen werden. Dann hat man gar keine Heizung, wenn es richtig kalt wird.
     
  • Fjäril

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Apr. 2010
    Beiträge
    1.629
    Ort
    ein kleiner Ort in NÖ
    Ergänzung nur für den Fall, dass das nicht klar ist. Gase, Flüssigkeiten bzw. im Fall des Kühlschranks das Kühlmittel erwärmt sich, wenn es komprimiert wird. Wenn es sich ausdehnt, kühlt es ab. Eine wunderbare Erfindung, es so im System zu leiten, dass es im Kühlschrank kalt wird und draußen warm.
    Wo genau bei der sogenannten Wärmepumpe die Wärme erzeugt wird und wie sie wohin geleitet wird, weiß ich nicht. Ich kenne nur unser Klimagerät, aus dem es aus dem „Auspuff“ ganz schön heiß rausbläst, wenn wir die Luft im Raum kühlen wollen, und es verbraucht „ordentlich“ Strom. Wärmepumpe, die aus der Erdwärme in gewisser Tiefe Wärme „gewinnt“, verstehe ich noch, aber aus kalter Luft? Mit Kompression und Ausdehnung geht es natürlich, aber der Energieverbrauch muss heftig sein.
     
    G

    Gelöschtes Mitglied 79998

    Guest
    Splitgeräte sind nicht grundsätzlich mit Wärmepumpen ausgestattet, deshalb würde mich interessieren, welche Du hast, Hersteller und Typ.
    Nennt sich TCL. Soll aber gem. meinem Fachbetrieb baugleich mit irgendwas "Gutem" sein.
    Screenshot_3.jpg

    Mein Faching. für Heiz-Lüftung-Wasser sagte mir, dass die Dinger aus 1 KWh Strom 3 KWh Wärme erzeugen.
    Ich habe es mal gemessen. Bei max. Heizbetrieb sagt der Strommesser knapp 1KWh.
    Da du keine PV hast, würde ich die Finger davon lassen.
    Ich habe die doch schon länger, aber nur zum Kühlen und nie zum Heizen benutzt.
    Das Kühlmittel wird komprimiert und hinter dem "Expansionsventil" wieder dekomprimiert. Auf der einen Seite entsteht Wärme, auf der anderen Kälte.

    Ergänzung nur für den Fall, dass das nicht klar ist. Gase, Flüssigkeiten bzw. im Fall des Kühlschranks das Kühlmittel erwärmt sich, wenn es komprimiert wird. Wenn es sich ausdehnt, kühlt es ab.


    Also ist das ähnlich, wie bei CampingGaskochern. Wenn man kocht wird das Gas im Behälter dekompriemiert und es "entsteht" Kälte? Dann hätte beim Füllen des Gasbehälters Wärme entstehen müssen?
    Ich denke ich habe es kapiert. :)Das arbeitet nach dem Joule-Thomson-Effekt? Verwirrend, dass man die Flüssigkeit da drin Kühlmittel nennt. Kann mir noch jemand sagen, was für eine Flüssigkeit das ist?


    Einer Freundin von mir ist zu einer Luft-Wärmepumpe geraten worden (also nur für Heizen), weil sie Gasheizung hat und es ja möglicherweise bald kein Gas mehr geben wird, weil unsere Politiker das so wollen. Der Berater vergaß nur zu erwähnen, dass das Stromnetz zusammenbrechen könnte, wenn viele Leute solche Wärmepumpen im Winter laufen haben, dazu kommen die vielen in letzter Zeit gekauften Heizdecken und Heizlüfter, und die propagierten Elektro-Autos müssen auch geladen werden. Dann hat man gar keine Heizung, wenn es richtig kalt wird.
    Genau so, sehe ich das auch (y)(y)(y)
     
  • Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.506
    Ort
    Eppelwoi-Land
    Kann mir noch jemand sagen, was für eine Flüssigkeit das ist?
    Komprimiertes Gas, bis zum weltweiten Verbot 1987 Dichlordifluormethan auch R12 oder Frigen genannt – Danach weit verbreitet das verflüssigte Gas Tetrafluorethan (R134a)
    Dann hätte beim Füllen des Gasbehälters Wärme entstehen müssen?
    Nein, denn die Behälter werden mit bereits verdichtetem, flüssigem Gas gefüllt – Die Wärme entsteht bei der Herstellung bzw. dem Komprimieren in der Fabrik.
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.536
    Komprimiertes Gas, bis zum weltweiten Verbot 1987 Dichlordifluormethan auch R12 oder Frigen genannt – Danach weit verbreitet das verflüssigte Gas Tetrafluorethan (R134a)

    Nein, denn die Behälter werden mit bereits verdichtetem, flüssigem Gas gefüllt – Die Wärme entsteht bei der Herstellung bzw. dem Komprimieren in der Fabrik.

    Heute verwendet man r290. Oder auch Propan genannt.
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.536
    Der Berater vergaß nur zu erwähnen, dass das Stromnetz zusammenbrechen könnte, wenn viele Leute solche Wärmepumpen im Winter laufen haben, dazu kommen die vielen in letzter Zeit gekauften Heizdecken und Heizlüfter, und die propagierten Elektro-Autos müssen auch geladen werden. Dann hat man gar keine Heizung, wenn es richtig kalt wird.

    Du hast allerdings auch vergessen, dass deine Gasheizung ohne Strom auch nicht läuft. Die sogenannte Energiewende haben sie Leute nicht richtig verstanden. Die Grünen gehen von der 6x Menge Strom aus, die FDP sogar bis zur 10x Menge an Strom.
    Wir aber schalten Atom ab und wollen den Kohleausstieg...
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.536
    Nennt sich TCL. Soll aber gem. meinem Fachbetrieb baugleich mit irgendwas "Gutem" sein.
    Anhang anzeigen 727083

    Mein Faching. für Heiz-Lüftung-Wasser sagte mir, dass die Dinger aus 1 KWh Strom 3 KWh Wärme erzeugen.
    Ich habe es mal gemessen. Bei max. Heizbetrieb sagt der Strommesser knapp 1KWh.

    Ich habe die doch schon länger, aber nur zum Kühlen und nie zum Heizen benutzt.





    Also ist das ähnlich, wie bei CampingGaskochern. Wenn man kocht wird das Gas im Behälter dekompriemiert und es "entsteht" Kälte? Dann hätte beim Füllen des Gasbehälters Wärme entstehen müssen?
    Ich denke ich habe es kapiert. :)Das arbeitet nach dem Joule-Thomson-Effekt? Verwirrend, dass man die Flüssigkeit da drin Kühlmittel nennt. Kann mir noch jemand sagen, was für eine Flüssigkeit das ist?



    Genau so, sehe ich das auch (y)(y)(y)
    Uwe, meine WP hat eine Jaz (Jahresarbeitszahl) von 4,3. Die guten WP um die 5. Deine Jaz von 3 ist also grottenschlecht! Das ist das was ich dir so versucht habe zu erklären. Wärme Luft im Haus erschließt auch keine Masse. Das Teil muss also rund um die Uhr laufen.

    Ich würde zumindest für die Übergangszeit eine Luft Wasser WP verbauen. Optimal ist natürlich eine Flächenheizung, also Fußbodenheizung. Oder Heizkörper auf 33er umbauen. Vorlauf max 40 Grad!

    Leider kommen jetzt diejenigen auf Ideen, die in den letzten Jahren und Jahrzehnten nichts an ihrem Haus getan haben. Im Fachforum sind gegenteilig sehr gute Beispiele. Vorher 40.000kwh Verbrauch. Jetzt saniert, Heizung umgebaut und optimiert. Wärmebedarf 12.000kwh. also 3000kwh Strom. Dank PV wird davon mehr also die Hälfte gedeckt...
     
  • G

    Gelöschtes Mitglied 79998

    Guest
    Jetzt habe ich das gefunden und nun alles kapiert.

    Die sogenannte Energiewende haben sie Leute nicht richtig verstanden. Die Grünen gehen von der 6x Menge Strom aus, die FDP sogar bis zur 10x Menge an Strom.
    Wir aber schalten Atom ab und wollen den Kohleausstieg...
    Politiker sind und waren immer nur sehr gute Redner aber noch nie in der Lage auch selbst zu denken.
    Die spielen "Mensch ärgere dich nicht" weil Schach viiel zu kompliziert wäre.
     
  • G

    Gelöschtes Mitglied 79998

    Guest
    Das Teil muss also rund um die Uhr laufen.
    Das dachte ich mir und habe diese auch nie zum Heizen benutzt und das war auch nicht meine Absicht.
    Ich habe aber z.B. mein Büro im Haus. Da halte ich mich am Tage max 6 Std auf.
    Also fahre ich da jetzt die Temperatur auf ca. 10° runter. Ist natürlich zu kalt, wenn man da drin sitzen will und die Heizkörper sind zu träge. Also 1 x das Klimagerät für 2 Minuten an und schon, kann ich da sitzen und arbeiten.
    Und nein, umbauen möchte ich nicht. Ich fahre in den Haupträumen recht gut mit sog. "Passivenergie" durch direkte Sonneneinstrahlung und entsprechende Speichermassen (massive Innewände)
    Vorher 40.000kwh Verbrauch. Jetzt saniert, Heizung umgebaut und optimiert. Wärmebedarf 12.000kwh

    Also ich hatte nie 40.000 aber jetzt und bisher 22.000. Allerdings für 275 QM WF alles genutzt, warm und bewohnt plus 90 Qm auf Minimum beheizte Keller und Garage.
    Ob PV mal etwas für mich wird, kann ich noch nicht sagen. Bisher gefallen mir die Anlagenpreise nicht und auch die Herstellung ist mir "suspekt". Das ist für mich wie bei den E-Autos. Die fahren sich echt Klasse, aber die Batterien und die Stromerzeugung sind mir da auch "suspekt".
    Ich glaube ich baue mir da selbst mal was zum 1. Heizen und dann 2. zum Autofahren, was ohne Strom startet und ohne viele Batterien oder PV Panels funktioniert und nein, damit meine ich nicht die Windkraft obwohl ich mich frage, ob und wie diese in Autos genutzt wird.
     

    Fjäril

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Apr. 2010
    Beiträge
    1.629
    Ort
    ein kleiner Ort in NÖ
    Du hast allerdings auch vergessen, dass deine Gasheizung ohne Strom auch nicht läuft. Die sogenannte Energiewende haben sie Leute nicht richtig verstanden. Die Grünen gehen von der 6x Menge Strom aus, die FDP sogar bis zur 10x Menge an Strom.
    Wir aber schalten Atom ab und wollen den Kohleausstieg...
    Wir selbst haben eine Ölheizung, und die samt zugehöriger Pumpe kann mit einem kleinen Generator in Betrieb gehalten werden, solange wir Öl im Tank haben und Sprit für den Generator. Gilt auch für die Gasheizung der Freundin - solange Gas geliefert wird. Das ist halt der Knackpunkt.
    Eine Wärmepumpe kann dieser Generator aber nicht betreiben, das übersteigt seine Leistung.
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.536
    Meine verbraucht theoretisch 1,5-1,8kw. Aber die Spitze beim Start ist deutlich höher. Zudem müsste eine Netztrennung vorhanden sein.

    Wenn bei dir ein notstromer arbeitet, solltest du den auch entsprechend sichern :p
     

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.506
    Ort
    Eppelwoi-Land
    Meine verbraucht theoretisch 1,5-1,8kw. Aber die Spitze beim Start ist deutlich höher. Zudem müsste eine Netztrennung vorhanden sein.

    Wenn bei dir ein notstromer arbeitet, solltest du den auch entsprechend sichern :p
    Du schreibst oft extrem "männlich" wortkarg – Was meinst Du mit sichern ?
    • gegen Diebstahl ?
    • Netztrennung / Fehleinspeisung ?
    • usw ?
    Das ist keine Anmache oder anderweitige Provokation
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.536
    Gegen Diebstahl...

    Und deine Heizung darf kein Kontakt zum Stromnetz haben...
     
    G

    Gelöschtes Mitglied 79998

    Guest
    Ich denke, dass ich keinen Stromgenerator mehr brauche.
    Alles ist doch wieder gut. :D
    Wir bekommen grünes, liebes Gas aus den USA und von den Scheichen.(y)
    Grüne Kohle werden wir auch noch bekommen und dann läuft doch alles besser als zuvor.
    Kostet etwas mehr, ist aber dann Gas und Strom von den Guten auf dieser Welt.
    Und ja, wir bekommen ja auch Hilfen und Zuschüsse von der Regierung.
    Die haben viel viel Geld und wenn was fehlt, wissen die immer wo sie es sich holen können.
    Also bin ich zufrieden und verzichte auf einen Stromgenerator.;)
    Wenn wir dann noch die Miniatomreaktoren bekommen, könnten wir die in unsere Häuser und Autos und Flugzeuge einbauen und endlich auch mal 20.000 Meilen über dem Meeresspiegel fahren...
    Also lasst die Diskussion über Generatoren und freut euch einfach auf morgen.
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    S Mähkante - Stein setzen in Split, Beton, Sand oder Erde? Gartengestaltung 9
    T Gardena Micro-Drip - Tropfschlauch unter Split/Kiesschicht Bewässerung 1
    S Rollkies oder Split? Gartengestaltung 3
    B Kann ich mit einem Laubsauger Laub von Split/Kies entfernen? Gartengeräte & Werkzeug 9
    Blacky30 Terrasse nur aus Split? Sanierung & Renovierung 16
    monozwerg granit trittsteine, split, kies und natursteine - wo kaufen? Gartenarbeit 8
    M Gartenweg aus Kies und Split verdichten? Gartenarbeit 10
    M Wie oft lüften/aerifizieren Rasen 0
    B Gelöst Weiß einer wie der Strauch heißt? (Waldgeißbart) Wie heißt diese Pflanze? 3
    P Gelöst Wie heißt diese Pflanze? (Johanniskraut Hypericum polyphyllum) Wie heißt diese Pflanze? 9
    Linserich Gelöst Wie heisst diese Pflanze? - Moosfarn Wie heißt diese Pflanze? 2
    S Lohnt sich Photovoltaik (für uns) – Wie sind Eure Erfahrungen? Haus & Heim 50
    T Rasengittersteine wie mit Splitt füllen? Gartengestaltung 15
    Tubi Gelöst Wie heißen diese riesigen Käfer? (Hirschkäfer) Wie heißt dieses Tier? 11
    mai12 Gelöst Wie heißt dieser Pilz ? (Spitzmorchel) Wie heißt diese Pflanze? 6
    P Wühlmausgitter verzinkt oder V2A? Maschenweite? Drahtstärke? Wie tief hinab? Schädlinge 0
    Linserich Gelöst Wie heisst dieses Beikraut? - Lunaria annua / Silberblatt Wie heißt diese Pflanze? 7
    coronella Geschickter Mixer für warme Mahlzeiten gesucht. Wie sind eure Erfahrungen? Essen Trinken 19
    S Gelöst Wie heißt diese Pflanze? (Sedum rupestre / Tripmadam) Wie heißt diese Pflanze? 4
    J Wie heißt dieser Baum Wie heißt diese Pflanze? 9
    L Wie Steintreppe für Holzterrasse umbauen? Gartengestaltung 3
    D Rasenmäher: Flüssigkeiten vor dem Service ablassen - wie? Gartenpflanzen 4
    flip Rosenbäumchen wie schneiden? Rosen 9
    S Abies koreana, Silberlocke vermehren- Samen bereits gekeimt. Wie weitermachen? Nadelgehölze 6
    Charlottehaferflocke Freistehende Holzterrasse - Wie Gefälle verblenden Heimwerken 6

    Similar threads

    Oben Unten