Pilze sammeln 2021

londoncybercat7

Foren-Urgestein
Registriert
10. Mai 2007
Beiträge
1.510
Ort
Heidelberg
Hallo,
ich gehe mal davon aus, dass einige von euch Pilze sammeln gehen. Hat denn schon jemand Erfolg gehabt in diesem Jahr? Es wäre schön, wenn ihr eure Ausbeute zeigen könntet und auch erzählen, in welcher Region ihr fündig geworden seid.
 
  • jola

    Foren-Urgestein
    Registriert
    18. Jan. 2011
    Beiträge
    10.392
    Ort
    Am Ende des Regenbogens
    Na gut, dann stelle ich meine sechs Pilze hier nochmal rein.
    Gefunden am Waldrand, alles Laubbäume, aber immer noch auf meinem Grundstück,
    Region : Niedersachsen , Landkreis Celle
    Pilz3.jpg Pilz2.jpg Pilz1.jpg Pilz.jpg
     

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Registriert
    15. Sep. 2013
    Beiträge
    1.542
    Ort
    Gebirge
    Haben uns gestern wieder mal in den Wald begeben.
    Es gab erste, spärliche Funde: Steinpilze, Braune,
    Ritterlinge.... Aber alle von Schnecken angefressen und von viel Regen geschädigt.
    In einer Woche beginnt die Pilzsaison.
     
  • Sunfreak

    Professor der Tomatologie
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2007
    Beiträge
    19.587
    Ort
    Ostalbkreis
    Ich finde Pilze sehr faszinierend, und hab schon als Kind Pilzbücher studiert. Aber auf der anderen Seite hab ich großen Respekt davor. Sodass ich mir gerne mal einen Pilz ansehe, wenn ich einen entdecke, aber Pilze zu sammeln. Neee, lieber nicht...

    Grüßle, Michi
     
  • Tubi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Juni 2019
    Beiträge
    18.774
    Ort
    Mittelhessen
    Ich kenne nur Maronen und Steinpilze, habe ich als Kind mit meinen Eltern gesammelt, auch im Landkreis Celle.
    Seit ich in Hessen lebe, habe ich keine Pilze mehr gesammelt.
     

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Registriert
    15. Sep. 2013
    Beiträge
    1.542
    Ort
    Gebirge
    Ich habe auch großen Respekt vor Pilzen.
    Aber bei Steinpilze und Braunen kann nun wirklich nichts passieren.
    Neben dem sofortigen Verbrauch trocknen wir sehr viel. Ideal für Soßen. Und wir frosten ein.
    Pilze in der Pfanne vollständig zubereiten. Einfrosten. Eignet sich wunderbar für Pilzeintopf.
     
  • Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.301
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Ich hoffe auch darauf, in endlicher Zeit wieder selbst Pilze sammeln gehen zu können.

    @Frau B aus C : Auch mit Steinpilzen kann man falsch liegen. Ich werde nie das Paar vergessen, dass vor ein paar Jahren aus dem Wald kam, als mein Vater und ich gerade erst losziehen wollten - und uns freudig ihre Funde zeigte.

    Mein Vater hat ihnen erst einmal die Gallenröhrlinge aussortiert, die sie für Steinpilze gehalten haben und ich habe mich leise gefragt, was passiert wäre, wenn sie uns nicht getroffen hätten.
     
  • Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.301
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Ja, Gallenröhrling soll ekelig bitter schmecken und ein einzelner Pilz das ganze Gericht verderben.

    Die Frage ist eher, was nimmt jemand noch mit und ißt es im schlimmsten Fall, der Gallenröhrling nicht von Steinpilz unterscheiden kann?
     

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Registriert
    15. Sep. 2013
    Beiträge
    1.542
    Ort
    Gebirge
    Pyromella, ich kenne Steinpilze.
    Und wenn man Pilze sammeln geht, sollte schon eine gewisse Kenntnis vorhanden sein.
    Blauäugig mit Buch in der Hand in Richtung Wald ist nicht empfehlenswert.
     

    londoncybercat7

    Foren-Urgestein
    Registriert
    10. Mai 2007
    Beiträge
    1.510
    Ort
    Heidelberg
    Dieses Jahr war ich noch nicht im Wald zum Suchen, aber vor ein paar Jahren hatten wir ein gigantisches Steinpilzjahr:
    292.JPG
    Ich sammle nur die Pilze, die meine Familie seit Generationen sammelt: Röhrlinge und Krause Glucke, alle anderen Pilze werden im Wald bewundert und bleiben stehen.
    Bei Verdacht auf Gallenröhrlinge hilft ein schneller Test: ein kleines Stückchen mit der Zungenspitze testen, die sind so bitter, das schmeckt man sofort.
     

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.301
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Pyromella, ich kenne Steinpilze.
    Und wenn man Pilze sammeln geht, sollte schon eine gewisse Kenntnis vorhanden sein.
    Blauäugig mit Buch in der Hand in Richtung Wald ist nicht empfehlenswert.


    Du kennst sie, ich kenne sie - aber man sollte dieses Wissen nicht als selbstverständlich vorraussetzen. Deshalb habe ich von unserer Begegnung mit dem Paar erzählt. Den Zungentest, den londoncybercat7 erwähnt, trauen sich nicht alle, obwohl einem dabei maximal passiert, dass man ein ganz kleines bischen Bitterstoff an der Zunge hat. (Essen muss man das Stückchen ja nicht.)
     

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Registriert
    16. Juni 2017
    Beiträge
    5.694
    Wenn wir Pilze sammeln gehen - und es ist ein gutes Pilzjahr - dann kommen wir mit ganz viel unterschiedlichen Pilzen zurück:
    Steinpilz, Braunkappe, Flockenstieliger Hexenröhrling, Birkenpilz, Rotkappe, Ziegenlippe (nicht zu viel, Gericht wird sons leicht matschig
    Pfifferling, Trompeten-Pfifferling, Herbst-Trompete, Krause Glucke, Ziegenbart, Hallimasch, Kaiserling, Perlpilz, Grauer Wulstling, verschiedene Parasol, Stockschwämmchen, Reifpilz (da muss aber wirklich zu 100% sicher sein) Fichten- und Edel-Reizker, Milchbrätling, Semmel-Stoppelpilz, Bovist (jung). Morcheln,
    Frauentäubling, Speisetäubling.

    Ich glaub, das sind alle: Kenn ich auch nur, weil ich von Kindesbeinen an mit dem Eltern beim Schwammerlsuchen war:)
     

    Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.603
    Ort
    Im Hessenland
    Gestern gerade einen Korb Semmelstoppelpilze im Odenwald gesammelt. Erst dachte ich, das wird nix, war noch nicht viel los, die Laubstreu trocken und ich hatte irgendwie das Gefühl, nicht das richtige Waldstück gefunden zu haben…..dann bin ich über den ersten „Gelben“ gestolpert. Daraufhin diesen Bereich systematisch abgegangen, am Ende war der Korb voll. Heute Abend gibt es Pilz-Risotto. 😋
     

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Registriert
    16. Juni 2017
    Beiträge
    5.694
    Glückwunsch!
    Wir waren heuer noch nicht.

    GG hat " Meniskus", damit kann man schlecht durch den Wald stolpern.
    Und allein geh ich nicht:-(
     

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Registriert
    16. Juni 2017
    Beiträge
    5.694
    Aber doch nicht alle! Es sind vor allem die Braunkappen (Maroni)

    (... und die Wildschweine ;-) )

    Wir sehen das so: in unserem Alter bei 2-3 Pilzmahlzeiten (mit den genannten) im Jahr sterben wir auch nicht früher.
    Die Pilze mit Lamellen essen wir öfter.
     

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.301
    Ort
    Münster (Westfalen)
    @wilde Gärtnerin , ihr sammelt den Grauen Wulstling? Den haben mir meine Eltern als nicht schmackhaft und deshalb zu meiden beigebracht. :fragend:

    Ich verstehe gut, dass du lieber mit deinem Mann zusammen suchst, zu zweit macht das schon mehr Freude.

    Ich habe das Pilze sammeln sowohl von meinen Eltern als auch von meinem Großvater gelernt. Ich durfte da richtig reinwachsen.

    Letztes Jahr bin ich das erste Mal mit einer Freundin unterwegs gewesen, aber leider in den Baumbergen (Münsterland) und nicht in unseren heimischen Pilzrevieren im Bergischen. Da war das Sortenspektrum ganz anders, unglaublich viele Lamellenpilze wuchsen dort, wo ich zu meiner Schande auch nur sagen konnte, dass ich sie nicht kenne (die Freundin wollte mich dabei haben, weil sie als Kind zwar auch gesammelt hat, aber danach nicht mehr und sich unsicher war). Tja, am Ende hatten wir ein paar Schopftintlinge geerntet und ich habe der Freundin den ersten Knollenblätterpilz, den sie je bewusst gesehen hat, gezeigt. Der blieb natürlich stehen.
     

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Registriert
    15. Sep. 2013
    Beiträge
    1.542
    Ort
    Gebirge
    Pilze sammeln ist nichts für Jeden.
    Ein paar Grundlagen dollten schon beachtet werden.
    War mal mit einer Hausnachbarin. Die rannte durch den Wald als wenn es km-Geld gäbe.

    Übrigens: heute gab es bei uns noch keine (fast) Pilze. Aber ich denke, dass die nächsten Tage welche kommen.
     

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Juni 2019
    Beiträge
    18.774
    Ort
    Mittelhessen
    Gibt auch den anderen Fall. Leute, die überall Pilze sehen. Ich war mal mit ner Freundin walken, wollte ihr die Stocktechnik zeigen. Alle paar Meter mussten wir anhalten, weil sie Pilze entdeckte. Das Walken fiel dann aus. Stattdessen war die Tüte, die sie aus ihrer Jacke zog, anschließend voll. Und wir hatten ein tolles Abendessen.
     

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.229
    Ort
    Eppelwoi-Land
    Glückwunsch!
    Wir waren heuer noch nicht.

    GG hat " Meniskus", damit kann man schlecht durch den Wald stolpern.
    Und allein geh ich nicht:-(
    Wenn ich allein im Wald querbeet unterwegs bin, informiere ich tortz sehr guten Orientierungssinn, zuvor meine Söhne über den Ort des Waldes und bei Start möglichst GEO-Daten oder Infos aus der Topografischen Wanderkarte, wenn ich die Waldwege verlasse - und natürlich Rückmeldung bei "Überleben" ;)
     

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Registriert
    15. Sep. 2013
    Beiträge
    1.542
    Ort
    Gebirge
    War heute wieder in Wald. Pilze - nix.

    Der Wald hat sich sehr verändert.
    Überall wurden Fällarbeiten vorgenommen.
    Der Gedanke, dass die nächsten 10 Jahre die Hälfte unseres Waldes verschwindet, macht mich traurig. Ich denke dabei auch an meine Kinder und Enkel.
    Mit unserer Natur muss ab sofort wirklich anders umgegangen werden.
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    S Pilze sammeln - die Gefahr Gartenpflanzen 1
    G Speise-Pilze Essen Trinken 31
    M Pilze in Rasen Rasen 3
    D Holzhäcksel mit Sporen oder Pilze? Gartenpflege 2
    S Pilze im Gemüsebeet? Obst und Gemüsegarten 3
    G Bin heute fremdgegangen und habe Pilze gesucht Obst und Gemüsegarten 40
    S Pilze im Rasen Rasen 16
    M Pilze im Rasen Rasen 8
    Schwabe12345 Pilze - Vollmilch, Magermilch, H-Milch,... Obst und Gemüsegarten 14
    O Was für Pilze wachsen da in meinem Hochbeet? Obst und Gemüsegarten 1
    O Pilze vs. Tomaten im Hochbeet - Erde erneuern? Tomaten 7
    P Sind diese Pilze im Blumentopf in irgendeiner Form schädlich? Gartenpflanzen 12
    christian-p Pflanzen geht es schlecht, unzählige Pilze und unterirdischer Schimmel Gartenpflege 6
    Amanda Pilze im Rasen Obst und Gemüsegarten 5
    A wie entferne ich Flechten / Pilze auf Wiese Rasen 2
    A Kleine braun/rote Pilze im Rasen nach heftigem Regen loswerden Rasen 6
    J Was für Pilze wachsen da zwischen meinem Salat? Obst und Gemüsegarten 3
    annikavm Was sind das für Pilze? Obst und Gemüsegarten 7
    G Pilze im Garten- was tun? Gartenpflanzen 14
    Hibiskusfreak Die Welt der Pilze Foto-Treff 78
    V Sind Myzele oder Pilze gefährlich für meine Gesundheit? Zimmerpflanzen 2
    F Unbekanne Pilze im Gewächshaus Gartenpflanzen 15
    verbus Mykhorrhiza-Pilze als Dünger einsetzen Gartenpflanzen 3
    J Wer kennt Pilze im Rasen wie Eierschalen Pflanzenbestimmung - Archiv 15
    N Pilze im Ficustopf | Dagegen vorgehen oder nicht? Zimmerpflanzen 3

    Similar threads

    Oben Unten