Gelöst Bitte um Hilfe zur Pflanzenbestimmung und Substrat - Weihrauch / Eispflanze

Alex85

Neuling
Registriert
26. Aug. 2022
Beiträge
8
Hallo,

von Freunden habe ich vor längerer Zeit 2 Ableger erhalten, aber die daraus gewachsenen Pflanzen haben sich in dem Substrat (normale Blumenerde) schlecht entwickelt und sehen kränklich aus. Nun ziehe ich gerade in Kokoserde 2 neue Ableger an und möchte die Pflanzenarten bestimmen, damit ich bei nächsten Umtopfen das passende Substrat auswählen kann.

Die erste Pflanze hat einen weichen Stengel und wabbelige Blätter und wächst wie ein Efeu wild hängend in alle Richtungen.

Die zweite Pflanze hat dicke, feste Blätter und einen festen Stil und wächst ebenfalls sehr wild und eher in die Breite als in die Höhe. Sie riecht nach Oregano, schmeck aber merkwürdig;)

Wisst ihr, um welche Pflanzen es sich handeln könnte und welches Substrat für die am geeignetsten ist?

Danke und VG!

Alex
 

Anhänge

  • 20220826_112015.jpg
    20220826_112015.jpg
    302,2 KB · Aufrufe: 96
  • 20220826_112017.jpg
    20220826_112017.jpg
    302 KB · Aufrufe: 86
  • 20220826_112024.jpg
    20220826_112024.jpg
    336,7 KB · Aufrufe: 91
  • 20220826_112036.jpg
    20220826_112036.jpg
    400,7 KB · Aufrufe: 84
  • 20220826_112056.jpg
    20220826_112056.jpg
    491,9 KB · Aufrufe: 81
  • 20220826_115129.jpg
    20220826_115129.jpg
    271,5 KB · Aufrufe: 75
  • 20220826_115133.jpg
    20220826_115133.jpg
    300,2 KB · Aufrufe: 78
  • 20220826_115141.jpg
    20220826_115141.jpg
    306,6 KB · Aufrufe: 84
  • Fjäril

    Mitglied
    Registriert
    24. Apr. 2010
    Beiträge
    603
    Ort
    ein kleiner Ort in NÖ
    In meinem alten Blumenbuch gibt es viele ähnliche Pflanzen, aber nichts, das genau so aussieht.
    Was auch immer es ist, mit Hydrokultur hast Du das optimale Substrat dafür. Natürlich ist ein hübscher Topf mit Wasserstandsanzeiger das Optimum, das ist aber nicht zwingend notwendig. Man kann (erst mal) auch einen normalen Topf nehmen und eine passende Schüssel als Untersetzer, sodass etwas Wasser drin stehen kann. Anfangs sollte allerdings ein hoher Wasserstand möglich sein. In meinem Haushalt fällt immer wieder mal was an, was ich für Stecklinge benutzen kann, und wenn sie ausreichend Wurzeln haben, werden sie umgesetzt.
    Blähton gibt es in 5 l-Sackerln, solltest Du leicht wo bekommen. Ich sortiere da immer ein bisschen, feineres Material nahe an der Pflanze, sodass die Wurzeln erst mal Halt finden, gröberes weiter unten. (Vielleicht funktioniert es auch ohne diesen Aufwand, das habe ich bloß noch nie probiert.)
    Sobald Wurzeln gebildet sind, ist ein bisschen Dünger notwendig, denn im Blähton sind keine Nährstoffe. Aber wirklich nur ein bisschen, solange die Pflanzen noch klein sind. Und dann musst Du herausfinden, wieviel diese Pflanzen brauchen, das ist sehr unterschiedlich. Sogar bei meinen Fuchsien gibt es welche, die viel brauchen um zu blühen, und andere brauchen fast nichts.
    LG
    Fjäril
     
  • mahatari

    Foren-Urgestein
    Registriert
    22. Juni 2008
    Beiträge
    1.361
    Ort
    Deutschland , Nähe Ostsee.../früher Südafrika
    Das erste ist ein Bodendecker, der ganze Flächen im mediterranen Bereich überwuchern kann...er hat ca 1cm große wunderschöne Strahlenblüten in pink-lila , die jungen dicken Blätter kann man im Salat verwenden...sie schmecken herb-säuerlich....auf den Namen dieser Pflanze komme ich grad nicht...(vielleicht finde ich ihn noch, einen deutschen Namen kenne ich nicht)
     

    Alex85

    Neuling
    Registriert
    26. Aug. 2022
    Beiträge
    8
    Hallo,

    danke für eure Rückmeldungen. Es stimmt, es könnte durchaus sein, dass es sich bei der einen Pflanze um Weihrauch handelt.

    Zur zweiten Pflanze: Die meisten Bilder von Sommer- oder Winterportulak, die ich im Interent gefunden habe, zeigen andere Blattformen und deren Stengel sehen glatter und gleichmäßiger aus von der Struktur. Die Blätter auf den Fotos dort sind nicht so spitz zulaufend, sondern sehen eher oval oder glühbirnenartig aus. Handelt es sich bei meinem Exemplar doch eher um eine andere Pflanze als Portulak?
     
  • wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Registriert
    16. Juni 2017
    Beiträge
    4.596
    Was mir zur dickfleischigen Pflanze noch einfällt: eine Peperomia-Art?
    Portulak möchte ich ausschließen.
     

    Alex85

    Neuling
    Registriert
    26. Aug. 2022
    Beiträge
    8
    Wenn ich bei meiner Pflanze die Blattform und die Blüten, die sie im Sommer trägt, mit Bildern der Aptenia cordifolia aus dem Internet vergleiche, komme ich zu einer hohen Übereinstimmung.

    Da es sich um eine sukkulente Pflanze handelt: Könnte ich sandige Sukkulentenerde verwenden und die mit etwas Kokoserde strecken, um auf 3L zu kommen oder würde das Kokossubstrat nicht mit der Sukkulentenerde harmonieren?

    Für die Plectranthus coleoides oder Weihrauchpflanze habe ich noch etwas ältere Tomatenerde übrig, die vormals mit Perlit angereichert wurde. Auch in diesem Fall könnte ich das Substrat mit Kokoserde etwas strecken. Würde die Pflanze das Substrat vertragen oder sollte ich lieber was ganz anderes dafür verwenden?

    Danke für eure bisherigen Antworten!
     

    mahatari

    Foren-Urgestein
    Registriert
    22. Juni 2008
    Beiträge
    1.361
    Ort
    Deutschland , Nähe Ostsee.../früher Südafrika
    Ich halte beide Pflanzen für sehr unkompliziert....Weihrauch sieht man ja teilweise einen Meter lang aus Balkonkästen wuchern. Die andere Pflanze hat bei uns in Südafrika die Fahrbahn bis zur Autospur überwuchert...ich denke deshalb, es sind Pflanzen für draußen ...und sollten im Zimmer nicht so verwöhnt werden...aber Erfahrungen habe ich da nicht...
     
  • Rosabelverde

    Moderatrix
    Teammitglied
    Registriert
    14. Sep. 2012
    Beiträge
    15.997
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Für die Plectranthus coleoides oder Weihrauchpflanze habe ich noch etwas ältere Tomatenerde übrig, die vormals mit Perlit angereichert wurde. Auch in diesem Fall könnte ich das Substrat mit Kokoserde etwas strecken. Würde die Pflanze das Substrat vertragen oder sollte ich lieber was ganz anderes dafür verwenden?

    Die Pflanze verträgt so gut wie alles. Wenn sie auch noch ab und zu Dünger bekommt, macht sie sich gern flächendeckend breit bzw. hängt malerisch runter, je nach Standort. In der Wohnung wächst sie ungern, lässt sich zwar auf der Fensterbank überwintern, sieht dann aber rasch spillerig aus. Erholt sich aber gut, sobald sie wieder ins Freie kommt.
     
  • Alex85

    Neuling
    Registriert
    26. Aug. 2022
    Beiträge
    8
    Hallo,

    die Ableger beider Pflanzen haben in der Kokoserde gute Wurzeln gebildet. Für die Aptenia Cordifolia hatte ich noch 2L frische Sukkulentenerde von einem Markenhersteller übrig und diese mit einem halben Liter Kokoserde gestreckt, um den Topf vollständig auszufüllen. Damit liegt der Anteil am Kokossubstrat im Topf bei 20%. Ich hoffe, dass das Kokossubstrat keinen Ärger mit Staunässe bereitet. Aber wenn es einem Verklumpen des Substrats entgegenwirkt, dürfte Kokoserde nicht unbedingt ein Nachteil sein.

    Den Plectranthus coleoides/hadiensis lasse ich noch etwas in der Kokoserde stehen und wachsen, bevor ich ihn in das Perlit-Tomatenerde-Gemisch setze.
     

    Alex85

    Neuling
    Registriert
    26. Aug. 2022
    Beiträge
    8
    Den Thread würde ich nun als "Gelöst" markieren. Könnte mir noch jemand bitte erklären, wie das funktioniert? Ich kann das Präfix nirgendwo finden. Vielen Dank für eure Unterstützung und bis bald :)
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    N Fragen zur Bewässerungsanlage Bitte Hilfe Bewässerung 6
    W Bitte um Hilfe, bin Gartenneuling Stauden & Gehölze 16
    K Bitte um Hilfe bei unserer Terrassenböschung Gartengestaltung 5
    M Käfer im Schlafzimmer - bitte um Hilfe Schädlinge 2
    L Gift am Topf?? Bitte um Hilfe! Obst und Gemüsegarten 5
    F Ligusterhecke Krankheit? Bitte um Hilfe Stauden & Gehölze 7
    C Bitte Hilfe mit Identifikation (und sind Blattläuse ein Problem?) Kakteen & Sukkulenten 6
    S Was fehlt meiner Tomate? Bitte um Hilfe! Tomaten 19
    P Bitte um Hilfe bei der Anschaffung um eine Tiefbrunnenpumpe herum Bewässerung 9
    S Braune Flecken, bitte um Hilfe! Tropische Pflanzen 1
    B Bitte Hilfe bei Rasen-Rettung bzw. Neuanlage Rasen 16
    S 2 unbekannte Pflanzen- Bitte um Hilfe Wie heißt diese Pflanze? 4
    L kleine Käfer im KiZi, bitte um Hilfe!! Schädlinge 23
    B Marmelade kochen, bitte schnelle Hilfe Essen Trinken 8
    C Welche Heckenpflanzen wählen? Bitte um Hilfe Hecken 1
    C Bitte um Hilfe...Flieder retten Laubgehölze 9
    D Bitte um Hilfe, wer weiss wie dieser Kaltus heißt! Danke Kakteen & Sukkulenten 3
    Supernovae Community Hilfe,bitte! Gartenfreunde 30
    W Bitte um eure Hilfe Rasen 13
    J Bitte um Hilfe: Geldbaum verliert alle Blätter Gartenpflanzen 41
    P Yucca Palme geht komplett ein - ich bitte um Hilfe! Zimmerpflanzen 2
    G Regentonne Anschluss - bitte um Hilfe Gartengeräte & Werkzeug 3
    A Erstmalige Teichbefüllung Bitte um Hilfe Teich & Wasser 9
    S Bitte um Hilfe Rasen 9
    G Bitte um Hilfe was das ist?! Rasen 2

    Similar threads

    Oben Unten