Welche Hecke soll ich pflanzen?

Kusselin

Mitglied
Registriert
07. Aug. 2017
Beiträge
236
Hallo Zusammwn, ich wollte im Frühjahr im Vorgarten eine neue Hecke pflanzen. Zur Zeit ist noch Liguster gepflanzt. Leider bin ich am Grübeln was ich nun pflanzen soll? Kirschloorber, Ilex oder?

Was würdet ihr mir empfehlen…?

Hecke ist ca. 6m lang.

Über Tipps herzlichen Dank
 
  • Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.488
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Was hast du gegen den Liguster?

    Ansonsten : Was du auch pflanzt, bitte keinen Kirschlorbeer.

    Ilex: Wieso nicht? Wächst halt etwas langsamer zu Beginn, gibt aber auch später eine schöne, dichte Hecke.

    Weißdorn oder Buche?
     

    Kusselin

    Mitglied
    Registriert
    07. Aug. 2017
    Beiträge
    236
    Was hast du gegen den Liguster?
    Katastrophe ist der...hab ich mit meinem Vater noch gepflanzt 2006....aud den Stämmen des Liguster wachsen im Sommer merkwürdige Pflanzen die kein Liguster sind...also ganz komisch...dann ist das Holz mit Pilzen übersäht...nee des mag ich nicht mehr.. :-( sorry

    Kirschloorber ist halt, ich sehs halt auch immer bei uns in der nachbarschaft...schön grün und dicht...klar, man muss halt hinterher sein...bzgl. Schnitt

    Was hast du gegen den Loorber?

    Weißdorn?? hat der nicht dann auch die Dornen?

    Buche...nun...bissl in die Jahre gekommen....sieht halt so aus dann wie ein guter alter 80ziger Garten :)
    Tuja wäre noch was aber da weiss ich auch nicht ob die kommen dann..in der nachbarschaft ist einer...der muss einen Boden haben den die Tujas net wollen :-(

    Mmmmm mal schauen....aber trotzdem danke für deinen Kommentar
     
  • Linserich

    Schoggifreak
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2012
    Beiträge
    6.468
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Es kommt noch drauf an, wie die Gegebenheiten da sind: sonnig, schattig, darf die Hecke breit wachsen, soll sie blickdicht sein, soll sie blühen oder sonstwie Farbe bringen, wie ist der Boden?

    Kirschlorbeer: er ist nicht einheimisch und ökologisch nicht so wertvoll, ebenso die Thuja. Hainbuche muss nicht 80er-Jahre-Look sein. 😄 Aber wenn du eine moderne Hecke haben willst, dann schau, dass du eine ökologisch wertvolle Hecke bekommst. Hier hat @Elkevogel einige gute Ideen notiert: Wildhecke pflanzen - wer hat Ideen? - Hausgarten.net Diese Heckenpflanzen brauchen teilweise allerdings auch mehr Platz.
     
  • Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.488
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Was ich gegen den Kirschlorbeer habe? Er taugt maximal als Versteck für Vögel, ansonsten ist er ökologisch relativ tot. Man muss ihn dauernd schneiden und die Blätter verrotten auf dem Kompost ewig nicht.

    Klar sticht Weißdorn, aber stört das?

    Was ist das denn, was auf deinem Liguster wächst, hast du mal ein Bild von - falls du es nicht so sicher weißt? Vielleicht wäre es eher die Möglichkeit, etwas gegen den Fremdbewuchs zu unternehmen, bevor du eine schon eingewachsene Hecke rausreißt.
     
  • Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    4.130
    Ort
    bei Heilbronn
    Das kommt immer wieder vor, daß in bestehenden Hecken Sämlinge von anderen Gehölzen auftauchen.
    Die müssen halt regelmäßig entfernt werden.
    Schneide die vorhandene Hecke im Frühling kräftig zurück, reisse oder grabe die falschen Pflanzen aus - im Notfall kannst du einzelne Liguster nachpflanzen. Die müssen im ersten Jahr regelmäßig gegossen werden, damit sie gut anwachsen.
    Als Alternative kann ich Eibe/Taxus empfehlen. Die wachsen bei mir trotz Hitze und Trockenheit problemlos, wogegen meine letzten Thujas am eingehen sind und in Kürze entfernt werden.
    Als niedrige Hecke ist auch Lonicera empfehlenswert; immergrün und preiswert.
     

    elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    3.695
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Glanzmispel red Robin wär auch eine Idee..., blüht schön und trägt Beren für die Vögel.
    Die ist aber nur bedingt winterhart. Bei uns ginge die nicht. Ich sehe auch viele braune Kirschlorbeerhecken, da gibts Sorten die keine Wintersonne vertragen. Ich habe mir jetzt eine neue Blutbuchenhecke gepflanzt, bin schon gespannt wie schnell sie wächst.

     

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Nov. 2008
    Beiträge
    5.463
    Ort
    Österreich
    Bei uns hatte es auch zuletzt minus 10°/11° da ist nix erfroren..., meine sind drei Jahre alt.
    Wie es in noch kälteren Gegenden aussieht kann ich nicht beurteilen.
     
  • Orikson

    Mitglied
    Registriert
    08. Mai 2023
    Beiträge
    31
    Ich persönlich liebäugel schon länger bei uns eine Eibe Taxus media 'Hicksii' zu pflanzen, also die Variante welche kleine Früchte bekommt.
     
  • Bug

    Mitglied
    Registriert
    26. Apr. 2023
    Beiträge
    207
    Ich hätte da mal ne ganz andere Idee.Das Problem das du mit Linguster hast kenne.Was hälst du von einem Zaun,egal ob Holz oder Metall zur Außenseite und in deinem Garten Ziersträucher (Zaubernuss,Zierkierkirsche oder ähnliches)oder altanativ Himbeeren,Stachelbeeren,Johanissbeeren.Die werden wenn Du Sie kurz hälst auch relativ dicht und du hast den ganzen Sommer was zu naschen und das Laub verrottet.Das andere sind alles tolle Hecken aber alles hat seine Vor-undNachteile.Eine Perfekte Hecke gibt es nicht frag dich was du brauchst.Eine Hecke weil alle eine haben,als lebendigen Sichtschutz oder als Beitrag zu Arten-und Umweltschutz.Gut manche Hecken sind gut für Vögel als Versteck oder Nistplatz aber einheimische Hecken helfen auch Insekten und davon haben wir echt zu wenig.Mach doch mal ein Bild von den Platz wo die Hecke hinsoll und setze per Fotoshop verschiedene Hecken ein und dann kannst du auswählen was dir am besten gefällt.
     

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Registriert
    09. Aug. 2009
    Beiträge
    12.581
    Die Glanzmispel kann ich auch empfehlen, es ist so, wie Moni geschrieben hat,
    Standort sonnig/halbschattig, pflegeleicht, keine Krankheiten, trägt sehr viele Beeren,
    die von den Piepmätzen sehr gerne angenommen werden, immergrün und dicht.
    Im Frühjahr trägt der dichte Strauch viele doldenartige cremefarbige Blüten,
    die unheimlich lange halten. Im Winter ist es sehr erfreulich, die wechselnden Rottöne
    der Blätter zu sehen.
    IMG_20201030_155221_1.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    K Hecke aus Kirschlorbeer - Welche Pflanzen alternativ bei trockenem Boden und unter Baum? Hecken 17
    M Kirschlorbeer Hecke - Rat welche Sorte Hecken 9
    H Frage - welche Hecke ist das ? Hecken 4
    P Welche Hecke für diesen Boden? Hecken 5
    Miniwindi Welche Hecke wäre geeignet? Gartengestaltung 42
    G Hilfe - welche Hecke für modernen Garten? Hecken 2
    H Welche Pflanze für eine Hecke ? Hecken 6
    N Hecke als Sichtschutz - Welche passt zu uns? Hecken 17
    M Welche Hecke an Böschung Hecken 1
    jumawi Blühende Hecke als Sichtschutz - welche eignet sich? Hecken 7
    S Welche Hecke als Sichtschutz verwenden? Hecken 12
    camper Hohe Hecke - welche Pflanzen? Hecken 1
    J Welche Hecke nehm ich am besten ? Hecken 20
    B Welche Hecke ? Immergrün, Dunkelgrün auch im Winter Nadelgehölze 9
    D Welche Rosen für die Hecke Rosen 12
    S Welche Pflanzen für nieidrige Hecke??? Hecken 4
    A Welche Pflanze für die Hecke und wie?? Hecken 1
    K welche Hecke JETZT pflanzen? Hecken 3
    the_koks Welche Pflanze ist für eine Hecke geeignet? Gartengestaltung 6
    M Sträuche/Hecke als Sichtschutz...aber welche?? Gartenpflege 12
    S welche Pflanzen für Hecke? Gartenpflanzen 5
    M Hecke, aber welche Gartengestaltung 14
    P Welche Hecke hoch jedoch sehr schmal Gartenpflanzen 7
    michisternchen Welche grüne Hecke als Zaun?? Gartenpflanzen 19
    S Hecke als Sichtschutz - Welche ist die Richtige? Gartenarbeit 14

    Similar threads

    Oben Unten