Neueinzug in Haus mit Garten - Bewässerungsplanung und Fragen

JoeLe

Neuling
Registriert
04. Juni 2023
Beiträge
14
Hallo zusammen,

als frischgebackener Gartenbesitzer plane ich zur Zeit eine Bewässerung, welche mich in Urlauben ersetzen kann.

Im Moment habe ich folgendes vorhanden:

Innen liegendes Hunter-Magnetventil + Hunter X-Core Bewässerungssteuerung am Hauswasseranschluss, von dort ca. 3m bis zum Außenwasseranschluss (Kreis mittig unten auf der Skizze = Außenwasseranschluss).

An diesem Außenwasseranschluss möchte ich für verschiedene Zwecke Abzweigungen erstellen:

3 x Tropfschläuche für die Bewässerung von Blumenbeeten/Beerensträuchern (auf Skizze Schläuche mit Strichen) (1 x 10m, 1x 15m, 1x 38m, wobei das 38m lange Modell das wichtigste ist, die anderen beiden Tropfschläuche brauche ich vielleicht erstmal gar nicht)
2 x Schläuche zur Bewässerung von Gemüsereihen (5m bis Beete, dann Bewässerung einzelner Beetreihen von 1.20-1.50m x 50 cm über eine Fläche von ca. 6 x 10m)
1 x Schlauch für Topfbewässerung (19m Länge bis Töpfe, dann 5m Topfbewässerung für 12 30L-Töpfe)

Eine Rasenbewässerung soll nicht erfolgen.

Nun sitze ich an der Planung (Skizze angehängt), und dabei tun sich bei mir mehrere offene Fragen auf:

1. Ich würde gerne als Druckminderer einen Hunter Druckminderer (ACCU SYNC AS-ADJ) am Magnetventil einbauen anstelle einen (doch recht klobigen) Gardena Druckminderer außen anzubringen. Jedoch möchte ich, da die eine Leitung nicht dazu reichen wird, alle 6 Bewässerungsstränge gleichzeitig zu bedienen, ein Gardena 6-Wege-Ventil in ungefähr 5m Abstand zum Hauswasseranschluss einbauen. Wenn der Druckminderer vor dem 6-Wege-Ventil sitzt, liegt dann noch genug Druck an, damit es zwischen den Strängen umschalten kann? Wenn nicht, was gibt es für Alternativen?

2. Würdet ihr für die Bewässerung des Gemüsegartens (Beispielbild angehängt), ca 40 Reihen mit jeweils 1.20-1.50m x 50 cm über Tropfschläuche, Kleinflächendüsen oder eine andere Methode empfehlen? Da es von sehr vielen Herstellern Beregnungssysteme gibt, zu welchen Modellen sollte ich hierbei greifen? (z.B. Gardena Kleinflächendüse oder Hunter Düsen, oder oder oder...)

3. Da der Druckminderer bei mir vor dem Außenwasseranschluss liegt, wie könnte ich ein 13mm Rohr am besten direkt an den Außenwasseranschluss anschließen oder wie gestalte ich am einfachsten den Übergang von Hauswasseranschluss auf 13mm Rohr?

4. Gibt es neben Gardena andere Hersteller die preiswerte 13mm Kreuzstücke (für den Gemüsegarten) produzieren? Von anderen Herstellern finde ich leider nur maximal T-Stücke.

5. Wenn ihr sonst noch gute Ideen habt, die ich gebrauchen könnte, bitte her damit :)

Danke für eure Hilfe!

Gruß,
Joe
 

Anhänge

  • bewaesserungs_plan.jpg
    bewaesserungs_plan.jpg
    239,9 KB · Aufrufe: 106
  • PXL_20230520_191234277.jpg
    PXL_20230520_191234277.jpg
    1 MB · Aufrufe: 53
  • SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    3.968
    Oh, wo soll man anfangen…?

    Dein 6 wege Ventil… die Pflanzen haben unterschiedlichen Bedarf. Du musst also von 2x täglich bis 1x wöchentlich je Kreis alles einstellen können.

    Deine Verteilung wird nicht mit 13mm gemacht. Das wird eher pe20 Rohr. Von dort auf das 17mm versorgungsrohr weiter. Vllt helfen Fotos weiter?

    Der druckminderer sieht so aus. Version in 1,4bar bitte.

     
  • JoeLe

    Neuling
    Registriert
    04. Juni 2023
    Beiträge
    14
    Hallo SebDob,

    danke für deine Inspirationen. Da das System nicht permanent läuft sondern nur mal ne Woche verwendet wird, wenn ich weg bin und es wirklich heiß und trocken ist, macht mir eine evtl. "Überbewässerung" einzelner Beete weniger Sorgen - aber ich kann mit dem Bewässerungscomputer auch ohne weiteres kurze-lange-kurze Bewässerungsintervalle einstellen. Das PE20-Rohr kann ich leider nicht am Anfang vom Außenwasserhahn an verlegen, da die Strecke vom Außenwasserhahn (die ersten 5 Meter) 1) über eine Treppe und 2) über einen Fußweg geht, bevor sie in das 6-Wege-Verteilerventil münden kann. Hier hatte ich stattdessen an einen flexibel 3/4-Zoll Schlauch gedacht. Außerdem ist mir nicht klar, wie man ein PE20-Rohr an den 6-Wege-Verteiler anschließen soll, oder wie ein PE-Rohr für Topfbewässerung eingesetzt werden kann - hier ist meines Erachtens nach ein flexibler Schlauch von Vorteil. Zuletzt - die von dir benutzten Tropfer sind bei meinen 1,20-1,50m langen Gemüsereihen meines Erachtens nach nicht ausreichend - da bräuchte ich schon 5-10 Tropfer pro Reihe (bei 40 Reihen sind das 200-400 Tropfer!

    Vielleicht kannst du mich noch etwas weiter aufklären?

    Viele Grüße,
    Joe
     
  • SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    3.968
    Es geht nicht um Beete. Hecke etc braucht nur 1-2x Woche Wasser. Meine Beete 2x am Tag etwas.

    Ich habe über 500 Tropfer dran. Je 2liter. Wo ist das Problem? Die Kosten keine 20cent!

    Wo ist der Unterschied vom Schlauch zum Rohr? Wenn das eh auf der Treppe liegt? Gartenschlauch hat druckverlust und lässt sich zusammen drücken. Daher kein Schlauch verwenden.

    Du musst unbedingt den 6 Wege Verteiler verwenden? Selbst der voll programmierbare 2 Wege Computer müsste eigentlich reichen. Wenn man 2l Tropfer nimmt, hast du 500 Tropfer x2.

    Du könntest auch einen dauerdruckkreis auf pe20 aufbauen. Und von dort jeder beliebigen Stelle mit den Einzelcomputern weiter zu gehen…
     

    JoeLe

    Neuling
    Registriert
    04. Juni 2023
    Beiträge
    14
    Dachte, die Tropfer sind teurer (vielleicht bin ich zu sehr an die Gardena-Preise gewöhnt..). Das PE-Rohr hat für mich meines Erachtens nach eine gewisste Stolpergefahr, wenn es auf Treppe/Wegen liegt, das Risiko sehe ich bei einem dünneren und flexibleren Schlauch als deutlich geringer an. Oder vielleicht muss ich mir überlegen, wie man ein PE-20-Rohr stolperfrei machen kann ("Brücke"?) Unterirdisch kann ich es leider auch nicht verlegen, da zwischen Außenwasseranschluss und Garten eine Steinwand liegt. Eigentlich wollte ich nur den 6-Wege-Verteiler, da ich Angst hatte, dass der Wasserdruck aufgrund der doch sehr langen Distanzen zu sehr abnimmt. Meinst du wirklich, dass ein Hauswasseranschluss alle diese Tropfer (400 Stück in Gemüsegarten, sagen wir mal nochmal 100 für den Rest) parallel betreiben kann? Hecke habe ich nicht, es handelt sich nur um einzelne Beeren- und Kameliensträucher, den Kram dazwischen will ich gar nicht bewässern. Und für die 30l-Blumentöpfe: Wie würdest du dort ein PE20-Rohr verlegen? Zuletzt: Wie schließt man ein PE20-Rohr an einen Außenwasserhahn an? Und: Da es bei PE20-Rohren ja erhebliche Qualitätsunterschiede gibt - kannst du einen Hersteller empfehlen? 20mm außen oder 20mm innen?
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    3.968
    Nach meiner Recherche ist ein 3/4“ Schlauch außen 25-26mm. Ein pe20 Rohr ist außen nur 20mm.

    Dein Wasserhahn hat Gewinde. Du nimmst also einen panzerschlauch um etwas flexibel zu sein. Dieser endet auf einem pe Rohr Fitting. Pe20 auf 3/4“ oder 1“ für den Panzerschlauch, diesen bitte nicht in ultradünn kaufen. Für die pe Rohr fittinge gibt es alles.


    Auf der Seite kannst du dich umsehen. Es gibt alles!

    Dein Hauswasserhahn hat ein paar Eigenschaften nach dem druckminderer. Hoher Druck, wenig Wasser. Die Tropfer laufen aber ab 0,5-0,7bar.



    Die Blumentöpfe kannst du mit der schwarzen 7/4mm Leitung dezent versorgen. Siehe Fotos. Es gibt Abgänge, t Stücke etc.
     

    JoeLe

    Neuling
    Registriert
    04. Juni 2023
    Beiträge
    14
    Hallo SebDob,

    vielen Dank für deine Ausführungen. Weißt du vielleicht, wieso ich bei den Fittings keine 4-Wege-Verteiler finde sondern nur T-Stücke? An einer Stelle hätte ich gerne nur einen Schlauch, aber da ich auf beiden Seiten Beete habe, wäre ein 4-er Verteiler besser, oder? Und: Da es bei PE20-Rohren ja erhebliche Qualitätsunterschiede gibt - kannst du einen Hersteller empfehlen oder sagen wieviel bar das PE20-Rohr aushalten sollte?
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    3.968
    Wenn du 4 Wege schreibst, sage bitte welches System.

    Wir sind bei pe Rohr, 17mm Rohr und 7mm Schlauch…


    Ich habe kurz verglichen. Pe 20 Rohr hat 2mm Windstärke. Das 12,5pn gibt an, bis 12,5bar. Das hab ich auch. Das hält auch einen Spatenhieb aus.
     

    JoeLe

    Neuling
    Registriert
    04. Juni 2023
    Beiträge
    14
    Danke für deine Antwort.

    Zuerst hatte ich gedacht, ein 4-Wege-Ventil mit oben/unten PE20 und rechts/links 17mm Rohr wäre am sinnvollsten, doch dann fragte ich mich, wie lange nach dem Druckminderer ich mit PE20 "weiterarbeiten" darf/sollte. Ursprünglich war mein Gedanke, bis zum Anfang des Gemüsegartens PE20 zu verlegen, dann Druckminderer, dann PE20 "durch den Garten", in jeder Reihe dann Abzweigung mit 17mm und Tropfern. Nun frage ich mich aber, ob ich nicht besser nach dem Druckminderer sofort auf 17mm umsteigen sollte? Dann bräuchte ich ein 4-Wege-Ventil für 17mm auf allen Seiten.

    Dann: Hältst du es für sinnvoll, für die Topfbewässerung den 7mm Schlauch direkt an das PE20-Rohr anzuschließen oder wird der 17mm-Schlauch auf jeden Fall verwendet?

    Zuletzt: Welchen Tropferabstand hältst du für sinnvoll, um eine durchgehende Gemüsereihe über 1,20-1,50m zu bewässern, so dass zwischen den Tropfern keine "Wasserlücken" entstehen?

    Danke für deine Hilfe!

    Gruß,
    Joe
     
  • SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    3.968
    Nein, du arbeitest dich von PE20 nach unten durch.

    Ich habe PE bis in jedes Beet gelegt. PE Rohr ist Druckfest, das 17mm nicht. Ich habe jetzt auch 2 Versionen. In 3 Beeten bin ich mittig mit 17mm und habe dann nach rechts und links verteilt mit 7mm (1m Beetbreite). Dann muss aber das 17mm abschraubbar sein. Sind dann andere Fittinge. Im anderen Beet gehe ich aussen rum und verzweige dann nach innen. So kann man besser im Beet umgraben, fräsen etc.

    Der Druckminderer dient zum Schutz für das 7mm system. Bei 2,1 bar sind mir die Tropfer abgeflogen. Den Druckminderer bei deiner Wasserversorgung kannst du gern kurz vor den Beeten einbauen. Das wäre das beste. Bei mir 15m bis zum Beet ist er in der zentralen Verteilung.

    Deine Gardenaverteiler sind mit 3/4" verschlüssen laut anleitung versehen. Du kannst also entweder mit Reduziermuffen arbeiten:


    oder wenn du mit PE Rohr verteilst den passenden Fitting dort direkt anschrauben.

    Der Druckverlust bei unter 1000L im PE rohr und 1,4 bar Minderer ist nicht kritisch. Zum Vorgarten habe ich sicher 30m. Es müssen ja nur min 0,7 bar ankommen. bei 30m/1qm sind es 0,5 bar. Bei 700l 0,3bar.

    Der Tropferabstand ist so zu wählen, dass du einen tropfer in Pflanzennähe hast. Es geht auch mittig zwischen 2. Also sage ich mal 20-30cm.
    Wenn du eh aufteilen willst, dann kauf einfach 500 tropfer oder mehr.
    100m Tropfschlauch sind 303 tropfer zu 130€
    100m Schlauch+303 einzeltropfer = 55+69€ = 124€.
    Die Preise sind also nicht deutlich teurer, aber du bist deutlich flexibler.

    Bau das 17mm System so auf, dass du auch den Acker bearbeiten kannst! Und die Enden zum ausblasen schraubbar lassen.
     
  • JoeLe

    Neuling
    Registriert
    04. Juni 2023
    Beiträge
    14
    Hallo SebDob,

    dann wird es wohl auf 4-Wege-Verteiler mit 2x 20mm (oben und unten) und 2x 17mm (links und rechts) hinauslaufen. Wo kann ich diese finden?

    Zu den Tropfern: Gibt es vielleicht irgendwo noch Mengenrabatt bei solchen Abnahmemengen?

    Viele Grüße,
    Joe
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    3.968
    Meinst du sowas?

    Schau dich auf der Seite um. Eigentlich gibts da nichts was wirklich Müll ist…

    Das ist die billigste Seite was ich gefunden habe…
     

    JoeLe

    Neuling
    Registriert
    04. Juni 2023
    Beiträge
    14
    Meinst du sowas?

    Schau dich auf der Seite um. Eigentlich gibts da nichts was wirklich Müll ist…

    Das ist die billigste Seite was ich gefunden habe…
    Hallo SebDob,

    leider sehe ich nicht, was du mit "sowas" bzw "der Seite" meinst. Hat das System vielleicht einen Link verschluckt?

    Zudem würde mich noch interessieren, mit welchen "Nippeln" du von 17mm auf 7/4mm übergehst. Und wie befestigst du die Tropfer direkt im 17mm-Schlauch?

    Viele Grüße,
    Joe
     
    Zuletzt bearbeitet:

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    3.968

    Das 7mm System hab ich alles auf eBay zusammengesucht.


    Das ist nicht der günstigste, dient aber als Beispiel…
     

    JoeLe

    Neuling
    Registriert
    04. Juni 2023
    Beiträge
    14
    Hallo SebDob,

    leider finde ich keinen passenden 17mm Schlauch abseits von Gardena, hast du einen Tip?

    Auch finde ich leider keine T-Stücke, welche am T-Abgang von 20mm auf 17mm reduzieren oder Reduziermuffen von 20mm auf 17mm, das kleinste im Angebot ist von 25mm auf 20 mm...
     
    Zuletzt bearbeitet:

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    3.968


    1/2“ für Anschluss an pe Rohr.

    Ans Ende zum ausblasen ein Fitting zum aufschrauben.



    Einzelne Beete mit absperrhahn ist nicht verkehrt… kostet ja nicht die Welt…
     

    JoeLe

    Neuling
    Registriert
    04. Juni 2023
    Beiträge
    14
    Hallo SebDob,

    danke für den Hinweis. Bei PVC-Welt habe ich mir nun was zusammengesucht, T-Stücke von 20 auf 20mm, dann Reduzierstück mit Schlauchaufsatz. Was denkst du? Die schwarzen Fittings sind auch deutlich preiswerer als die hellblauen von Unidelta DVGW. Für die Druckminderer habe ich Fittings mit Außengewinde genommen, und für den Anschluss an das Panzerrohr mit Metallgewinde.

    Was denkst du darüber?

    Viele Grüße,
    Joe
    bestell1.jpg
    bestell2.jpg


    bestell3.jpg
    bestell4.jpg


    Frage mich, was ich noch vergessen habe.. 7mm-Schlauch, Panzerschlauch und sonst bin ich komplett...?
     
    Zuletzt bearbeitet:

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    3.968
    100m werden sicherlich knapp.

    Nimm bitte die Unidelta. Die verarbeiten sich gut etc. Glaub mir, ich habe 3 oder 4 Hersteller probiert. Das ist auch die Meinung im Netz.

    Anschluss auf Versorgungsrohr:
    Steckverbinder 16mm x Aussengewinde 1/2" 1/2" (20,96mm) 0,35 €*
    Dazu ein Fitting von Unidelta PE20 auf 1/2".
     

    JoeLe

    Neuling
    Registriert
    04. Juni 2023
    Beiträge
    14
    So?
    bestell5.jpg


    Wenn ich jetzt so viele T-Stücke von Unidelta brauche, frage ich mich, ob ich in den Beeten nur noch den Rainbird-Schlauch verwenden sollte. Also anstelle PE20 rund um den Garten mit Abzweigungen Rainbird für jedes Beet das PE20 nur bis zum Anfang des Gartens und dann alles nur noch mit Rainbird-Schläuchen und den (günstigeren) Rainbird/Irritec-Verbindern zu machen.

    Zu den Endstücken - habe in einem Youtube-Video gesehen, dass man das Rohr am Ende mit Kabelklemme "umschlagen" kann, und sich so Endstücke sparen kann.
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    3.968
    Denke ja. Aber… wenn du aus dem Boden kommst und auf das verteilerrohr gehst, müsstest du mit 90 grad zum Boden umlenken oder? Siehe mein Bild…

    Unlegen geht sicher. Wie lange hält das? Schraubbar ist sicher zukunftssicherer.

    Ich würde mit dem pe Rohr vergraben die Hauptleitung legen. Bis zu jedem Beet.
     

    JoeLe

    Neuling
    Registriert
    04. Juni 2023
    Beiträge
    14
    Ich würde das PE-Rohr nicht eingraben sondern erstmal einfach oberflächlich verlegen, so dass ich keine 90-Grad-Winkel für die Ausgänge brauche.

    Während ich verstehe, dass es besser ist, mit dem PE-Rohr bis zu jedem Beet zu gehen, mache ich mir nun bei summierten Gesamtkosten von 500-600 Euro nun mal Gedanken.. ursprünglich plante ich mit max. 300 Euro für das System...

    Hier die Umlegegeschichte, scheint offenbar ewig zu halten und die schraubbaren Endstücke kosten natürlich auch wieder was mehr...
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    3.968
    Naja, die Frage wäre was du mit 300€ umsetzen könntest. Wie ich ausgerechnet habe, wäre allein der tropfschlauch im besten Fall Kostengleich, während meine Version individuell und anpassbar ist. Zum gleichen Preis.

    Mach was aus deiner Erkenntnis der Möglichkeiten…
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    Mr.Ditschy Arbeitshandschuhe für Werkstatt, Renovieren/Haus, Garten, Kfz Gartengeräte & Werkzeug 11
    M Insekten im Haus Haus & Heim 8
    S Perrückenstrauch und Säulenkirsche nah am Haus Stauden & Gehölze 4
    R Anschluss MicroDrip ans Haus Bewässerung 1
    Atlanticus Ameisen im Haus Schädlinge 7
    L Fliegen im Haus Schädlinge 4
    L Wie kann ich verschiedene Bereiche im Haus absondern? Heimwerken 24
    G Alles stumpf in Haus und Garten: Wie schleift ihr und womit? Gartengeräte & Werkzeug 20
    V Suche Pflanze für nah am Haus Gartenpflanzen 10
    SEAR Material ums Haus / Bodenplatte auffüllen Hausbau 8
    H Silberfischchen im Haus - Was hilft wirklich? Haus & Heim 19
    M Fliegen im Haus... Schädlinge 13
    O Energie einsparen Haus, PV und Holzvergaser? Technik 36
    F Altes Haus kaufen - Zustand Dachboden? Sanierung & Renovierung 32
    J Haus hat sich gesenkt - hat jemand Erfahrungen? Sanierung & Renovierung 28
    P zwei maskierte Männer stehen vor der Tür und wollen in euer Haus - laßt ihr sie rein ? Haus & Heim 20
    scheinfeld Auf der Wiese vorm Haus Wie heißt diese Pflanze? 3
    R Blumenerde fürs Haus Gartenpflege 38
    wilde Gärtnerin Erfahrung mit Champignon-Zucht im Haus? Obst und Gemüsegarten 5
    Tristan89 Teleskopleiter für Haus und Garten Heimwerken 9
    rosenwasser Kräuter im Winter im Haus - wie überleben sie am besten? Erfahrungen Essen Trinken 14
    H Rasenrandstück direkt am Haus Gartenpflege 9
    M Wurzeln von Scheinzypressen (u.a. Heckenpflanzen) unbedenklich neben Haus/Platten/Pflaster? Nadelgehölze 2
    R Tomaten im Haus vorziehen....welcher Standort Tomaten 12
    M Haus auf Fels, GartengestaltungsIdeen gesucht Gartengestaltung 4

    Similar threads

    Oben Unten