Walderdbeere kurze Blätter mit braunem Rand

Grünerwohnen

Mitglied
Registriert
16. Juni 2023
Beiträge
23
Hallo, ich hab hier seit letztem Jahr eine Walderdbeere im Kübel auf dem Balkon, die im letzten Jahr sehr gut getragen und bis zum Dezember sogar noch Blüten produziert hat. Seit ein paar Wochen treibt sie nun wieder fleißig (Blätter) aus, jedoch bleiben die sehr kurz (nicht höher als 5 cm) und bekommen recht schnell einen welken braunen Rand. Im letzten Jahr waren die Blätter wesentlich länger, hingen über den Rand und bekamen erst nach einigen Wochen den braunen welken Rand. Ist das normal um diese Jahreszeit, dass die Pflanze die Kraft noch nicht hat, um normal große Blätter auszubilden ? Ich hab die Erdbeere erst seit August, habe also ihre Frühlingsphase noch nie miterlebt....

Ich hab sie jetzt übrigens nach dem Frühlingsschnitt mal in neue frische Erde gesetzt, um zu sehen, ob es vielleicht an der verbrauchten Erde liegen könnte.

Ein ähnliches Problem hab ich auch mit der wilden Rauke, die ich letztes Jahr als Jungpflanze gekauft habe (sie sitzt in einem anderen Kübel mit sandigem Substrat). Sie treibt ebenfalls fleißig Blätter aus, die anfangs noch saftig grün sind, allerdings werden auch die nicht besonders groß und ganz schnell vom Rand her gelb-rötlich.

Könnt Ihr mir mit eurer Erfahrung weiterhelfen?

Frühlingsgrüße sendet
Rebecca
 
  • Rosabelverde

    Moderatrix
    Teammitglied
    Registriert
    14. Sep. 2012
    Beiträge
    18.330
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Hallo Rebecca,

    meine Walderdbeeren hausen an verschiedenen Stellen im Garten und sind bisher schön grün, ohne braune Ränder. Normal ist das nicht, was du da beschreibst.

    Könntest du von deinen Pflanzen Fotos machen? So ins Blaue zu raten ist nicht besonders hilfreich. ;)
     

    Grünerwohnen

    Mitglied
    Registriert
    16. Juni 2023
    Beiträge
    23
    Guten Morgen. Anbei die Fotos 🙂
     

    Anhänge

    • 3D83FAEC-B513-449E-A5D5-DEF188DF96EC.jpeg
      3D83FAEC-B513-449E-A5D5-DEF188DF96EC.jpeg
      725 KB · Aufrufe: 38
    • 89584487-0E5C-47AE-A819-130B73C28F04.jpeg
      89584487-0E5C-47AE-A819-130B73C28F04.jpeg
      755,7 KB · Aufrufe: 34
  • Grünerwohnen

    Mitglied
    Registriert
    16. Juni 2023
    Beiträge
    23
    Man sieht bei der Erdbeere im hinteren Bereich wie ein Blatt auch wieder von den Spitzen an braun wird. Und das, obwohl es ja eigentlich gerade erst raus gekommen ist…. Und bei der wilden Rauke müsste das Foto recht aussagekräftig sein….
     
  • Rosabelverde

    Moderatrix
    Teammitglied
    Registriert
    14. Sep. 2012
    Beiträge
    18.330
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Für mich sieht die Erdbeerpflanze gut aus. Dass da mal ein nicht so tolles Blatt vorkommt, ist nicht dramatisch. Wenn es dich stört, kannst du es einfach abschneiden. Ich würde mir die Mühe aber nicht machen, denn Wilderdbeeren sind normalerweise sehr robuste Pflanzen. Falls allerdings unter dem Mulch die Erde zu nass sein sollte, nehmen sie das übel. Kannst du das mal kontrollieren?

    Der Rucola-Austrieb ist noch gar nicht richtig in Gang gekommen. Der scheint stärker zu leiden und es deutlich zu nass zu haben. Ich würde zuerst mal versuchen, die Pflanzgefäße so aufzustellen, dass sie nicht direkt dem Regen ausgesetzt sind.
     

    Grünerwohnen

    Mitglied
    Registriert
    16. Juni 2023
    Beiträge
    23
    Danke für deine Rückmeldung. Meine Kübel stehen grundsätzlich vor Regen geschützt und werden nur einmal die Woche von mir gegossen, um eine bessere Kontrolle zu haben. Da alle Pflanzen doch ein wenig zu trocken waren, insbesondere die Erdbeere, hab ich gerade das Regenwetter ausgenutzt und sie mal richtig nass regnen lassen. Ich fürchte also, dass ich meine Pflänzchen generell sogar ein wenig zu trocken halte, da es am Ende der Woche sogar immer ein bisschen staubt. Deswegen nun auch das Mulchen.....
     
  • Grünerwohnen

    Mitglied
    Registriert
    16. Juni 2023
    Beiträge
    23
    ich dünge ausschließlich organisch. Flüssig oder als Pellet. Da ich die Pflanze im letzten Jahr nach dem Kauf in frische Erde topfte und auch vor ein paar Tagen nochmals die Erde erneuert habe, hab ich sie bisher noch gar nicht zusätzlich gedüngt. Sie war ja letztes Jahr auch äußerst wuchsfreudig und trug bis zum Winter Früchte. Dünge nur nach Bedarf in unserer ohnehin zu überdüngten Welt;)
     

    Peter_Silie

    Mitglied
    Registriert
    19. März 2024
    Beiträge
    67
    Überdüngte Welt hin, überdüngte Welt her.
    Da aber die Erdbeere ein Starkzehrer und sie deshalb eine Zicke ist, weil sie es quasi öffentlich macht, wenn ihr was fehlt bzw. wenn ihr was zu viel ist (weil sie ja auch sehr empfindliche Wurzeln hat, was den Salzgehalt des Substrats betrifft, genauer gesagt den des Stickstoffs und selbst bei Stickstoff will sie nicht jede Art Stickstoff haben), dann solltest du schon aufmerksam werden.

    Die Erdbeere ist eine Diva!

    Hier mal etwas Literatur Hinweise zur Düngung von Erdbeeren im Hausgarten
     
  • Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.862
    Ort
    Im Hessenland
    Ja, die haben wir auch in den weniger „geliebten“ Ecken des Gartens in Massen. Gedüngt, gegossen etc. werden die nie, breiten sich aus und machen Früchte.
    Gemeinsam ist den Standorten, immer im Schatten oder Halbschatten und tendenziell feucht, da wir sehr lehmigen Boden haben.
    Ich könnte mir vorstellen, dass ein Balkon einfach auch zu Lufttrocken ist.

    Die Rauke verstehe ich noch weniger. Die quillt doch aus jeder Gehwegritze, wenn man sie lässt.
    Zwei Raukepflänzchen in dem relativ großen Pott mit dunkler Blumenerde, ich vermute, die leiden an „Überpflege“. Zu viel von Allem.
    Sähe einfach noch mal ein Tütchen dazu. Mit zwei Pflanzen kannst du dir noch nicht mal ne Pizza belegen.
     
  • Grünerwohnen

    Mitglied
    Registriert
    16. Juni 2023
    Beiträge
    23
    Also. In Blumenerde sitzt hier KEINE meiner Pflanzen. Das ist sogar äußerst mageres Substrat, das ich selbst gemischt habe und an organischem Material lediglich 20 Prozent Grünkompost enthält. Je nach Anspruch der jeweiligen Pflanze eben. Die wilde Rauke habe ich zudem nicht, um mich selbst davon zu bedienen, sondern um sie irgendwann hoffentlich blühend zu erleben und mein Auge sowie andere Lebewesen damit zu erfreuen. Alles in allem denke ich aber, dass es hier einfach insgesamt zu (Luft)trocken ist und beide zu wenig Feuchtigkeit bekamen. Danke für eure Rückmeldungen.
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    S Walderdbeere/ Monatserdbeere Grüne Kleinanzeigen 2
    grünmeise Gelöst junges Grün - 6 - Walderdbeere Wie heißt diese Pflanze? 4
    C Walderdbeere im Garten - zurückschneiden, Pflege? Obst und Gemüsegarten 8
    S Ableger der Walderdbeere abzugeben Grüne Kleinanzeigen 16
    J Kurze Frage zum Gardena Smart Sensor Bewässerung 5
    M Gartenschere/ kurze Astschere Gartengeräte & Werkzeug 11
    M Kurze Hilfe Bewässerung für 6mx25m Fläche. Bewässerung 8
    gali Kurze Beinchen brauchen etwas länger Foto-Treff 12
    G Kurze Frage, Starterdünger Rasen 4
    Murmelchen Kurze Auszeit auf Fehmarn - Impressionen Small-Talk 17
    O Zwei kurze Fragen Sanierung & Renovierung 28
    K Pflanze mit sehr wenig Platzbedarf (kurze Wurzeln) Gartenpflanzen 6
    D Kurze Frage vor Verlegung Gardena Pipeline Bewässerung 4
    D Basilikum - kurze Frage Obst und Gemüsegarten 5
    B Kurze Vorstellung und direkt eine Frage Gartenfreunde 2
    E kurze frage zu eisbegonien Stauden & Gehölze 1
    E kurze frage zum samen nehmen Tomaten 22
    J Saugpumpe liefert nur kurze Zeit Wasser Bewässerung 1
    E kurze frage : düngen mit hornspänen Gartenpflege 8
    T Kurze Frage..ist das... Gartenpflanzen 1
    kobi Nur noch kurze Zeit! Small-Talk 11
    Mondtänzerin Ich will mich mal für kurze Zeit verabschieden! Small-Talk 4
    N Kurze Hilfe Rasen 7
    DieEla Natürlicher Rasen - Kurze Wiese ?! Rasen 2
    Commander Das kurze aber geschmackvolle Leben einer Tomate... Small-Talk 2

    Similar threads

    Oben Unten