Rasen anlegen und Boden jetzt (im Sommer) Kalken?

Rasenrudi

Neuling
Registriert
25. Juni 2023
Beiträge
7
Ich habe gelesen, dass man nicht im Sommer kalken sollte. Auf dem geplanten Stück gibt es derzeit noch keine Pflanzen aber unser Boden hat einen PH Wert von 4,2. deswegen wäre Kalken notwendig damit ich im August sähen könnte. Geht das klar oder ist das garnicht anzuraten?
 
  • Linserich

    Schoggifreak
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2012
    Beiträge
    6.543
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Wenn es eh noch keine Pflanzen hat, könntest du es schon machen, aber noch besser ist es, wenn du Kompost mit reichlich Kalzium aufbringst. Damit reicherst Du den Boden auch mit Kalk und gleichzeitig noch mit weiteren Nährstoffen an.
     
  • SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.438
    Unter 1000 Oder drüber?

    Drüber würde 7 Tage Vollzeit bedeuten das zu pflegen. Drunter geht im vertretbaren Rahmen. Die ersten 2-3 Jahre sind am schwierigsten.

    Kompost aufbringen auf einer Brachfläche ist keine große Arbeit.

    Lass dir einen lkw kommen, Rest machst du…
     

    Rasenrudi

    Neuling
    Registriert
    25. Juni 2023
    Beiträge
    7
    So 600qm. Ich wollte aber nach Möglichkeit auch nicht mehr so viel auftragen und höher kommen…
     
  • Pluto

    Mitglied
    Registriert
    07. Mai 2007
    Beiträge
    514
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Wurde der pH-Wert durch eine Bodenanalyse ermittelt? Dann sollte dort auch die Bodenart und der Nährstoffgehalt angegeben sein. Vermutlich steht dort auch eine empfohlene Kalkmenge. Wenn wenig Nährstoffe gefunden wurden und der Humusgehalt gering ist, bietet Kompost eine mögliche Alternative zu Kalk. Ein typischer Kompost hat einen pH-Wert von ca. 8,7 und einen Kalkgehalt (als CaO) von 4 %. Das entspricht etwas über 7 % Calciumcarbonat. Davon müsste man die etwa 13-fache Menge aufbringen, um die gleiche pH-steigernde Wirkung von kohlensaurem Kalk zu erzielen.

    Die Kalkung im Sommer wird nicht empfohlen, weil sich Kalk auf die im Sommer meist vorhandenen Dünger auswirkt (aus Ammoniumsalzen wird Ammoniak) und weil es oft zu trocken ist (Kalk braucht Feuchtigkeit zur Reaktion).

    Wenn nicht gedüngt und die Fläche feucht gehalten wird, sehe ich keinen Grund gegen die Aufbringung von Kalk im Sommer.
     

    Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.862
    Ort
    Im Hessenland
    Äh, eine Brache feucht halten?
    Das wird das Unkraut freuen, den TE weniger…..
    Da würd ich mir das doch lieber verkneifen und auf einen Zeitpunkt kurz vor Saat verschieben….
     

    Rasenrudi

    Neuling
    Registriert
    25. Juni 2023
    Beiträge
    7
    Die Analyse wurde bei Hornbach gemacht, aber war nicht sehr umfangreich. Wir haben einen recht festen Boden und an einigen Stellen lehmig. (Also das ist das was ich sehen kann, der PH Wert kommt von Hornbach)

    Als wir uns aufgrund der Werte belesen haben, sind 300-400 Gramm Kalk pro Quadratmeter rausgekommen. Unser Plan war jetzt eigentlich diese Menge Anfang der Woche aufzutragen und mit einem Sprinkler in den Boden einziehen zu lassen, damit wir im August säen können.

    Spricht etwas dagegen? Abgesehen davon, dass Kompost noch etwas besser wäre als Gartenkalk.
     

    Pluto

    Mitglied
    Registriert
    07. Mai 2007
    Beiträge
    514
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Wenn zwischen Kalkung und Saat einige Wochen vergehen, könnte das noch klappen. Es soll Tage bis Monate dauern. Das hängt wohl von der Bodenart, der Durchmischung der Korngröße des Kalkes und dem Wetter ab. Ich habe dazu keine Erfahrungswerte, da eine Kalkung hier aufgrund des hohen pH-Wertes nie nötig war.

    Für schwere lehmige Böden wird statt Gartenkalk (kohlensaurer Kalk, eventuell mit Magnesium) Branntkalk empfohlen. Vorteile: Wirkt viel schneller, tötet Krankheitserreger und eventuell Unkräuter. Nachteile: Ist stark ätzend, insbesondere für die Augen gefährlich, tötet auch willkommene Mikroorganismen ab. Kompromisse für mittelschwere Böden: Mischkalk (wohl nur im landwirtschaftlichen Bereich), wie der Name schon vermuten lässt eine Mischung aus beiden, oder gelöschter Kalk. Infos z.B. hier (Landwirtschaft) und hier (Garten).

    Alternative: Gar nicht kalken. Den niedrigen pH-Wert nutzen, um Rhododendren oder andere Pflanzen anzupflanzen, die sauren Boden mögen. Zumindest in einem Teil der Fläche.
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    D Rasen anlegen, alles verwuchert und voll mit Steinen Gartenpflege 11
    M Rasen anlegen - Fragen zum Boden und zur Grassorte Rasen 2
    S Rasen vertikutieren und neu anlegen Rasen 4
    S Rasen und Hecke anlegen - Was kommt zuerst? Rasen 5
    K Rasen neu anlegen - Wie funktioniert und was kostet es? Rasen 11
    S Garten und Rasen neu anlegen Rasen 22
    K Neuen Rasen anlegen (auf Naturboden) Rasen 19
    G Rasen neu anlegen, wie gehe ich vor? Rasen 3
    X Rasen anlegen. Zum Teil auf Sandboden Rasen 27
    T Ganz neuen Rasen anlegen - Hilfe Rasen 2
    K Rasen neu anlegen!Lehmiger Boden, Moos, Unkraut Rasen 11
    W Kleine Wurzeln entfernen - Rasen neu anlegen Gartenpflege 3
    N Rasen neu anlegen oder reicht nachsähen Rasen 4
    L Rasen anlegen mit Motofräse Rasen 8
    F Rasen Anlegen Rasen 5
    D Rasen neu anlegen: wie mit Thujen in der Nähe umgehen? Rasen 4
    Goldi 1 Neuen Rasen anlegen, aber welcher Rasensamen für Süden Rasen 2
    H Rasen neu anlegen: muss er vorher gefräst werden? Rasen 0
    B Rasen anlegen Rasen 1
    S Neuen Rasen an Sonnigen Tagen anlegen. Rasen 2
    M Anfänger braucht Hilfe, Rasen neu anlegen mit Kompost Rasen 8
    M Neuen Rasen aus altem anlegen Rasen 32
    T WAs kostet Rasen anlegen Rasen 12
    E Rasen neu anlegen, Fehler gemacht? Rasen 2
    T Neuling, verwilderter Garten, Rasen anlegen Gartenpflege 19

    Similar threads

    Oben Unten