Zucker- & Wassermelonen-Zöglinge 2013

  • Melonengarten

    Mitglied
    Registriert
    21. März 2013
    Beiträge
    72
    Eben hat so jeder andere Erfahrungen und Geschmäcker.
    Man kann nicht konsequent sagen die ist so und die ist so und da gibts nichts anderes.

    Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Was heisst bei dir ausreichend Blätter?
    Ausser die Sugar Baby war damals enttäuschend.
    Man konnte sie essen , aber naja :rolleyes:

    Wenn ich meine, dass die nach Gurke geschmeckt haben, dann wäre auch kein anderer hier im Forum von dieser Melone begeistert gewesen. ;)

    Ich sag ja nicht, dass die genannten Sorten schlechter sind. Ich kann nur den oft beworbenen Unterschied nicht bestätigen, was die Kältetoleranz angeht.

    Zur Blattmasse:
    http://www.ijbs.com/v07p1161.htm

    Zitat: "Leaves are the main photosynthetic organs in plants and thus the source of sugar accumulation in fruits since sugars are translocated from leaves to fruits."

    Zusammengefasst: aus einer Golden Midget mit 3 Blättern wird nie eine süße Melone :cool:

    Von daher eher Blätter stehen lassen.
     

    thomash

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Apr. 2011
    Beiträge
    7.873
    Ort
    Hohenlohe
    Habt ihr mal Bilder von euren Melonen. Am besten auch welche wo man sieht wieviel Blattmasse diese produzieren?
    Und natürlich gerne welche mit Bildern.

    Außerdem hätte ich gerne noch eine Info zu dem von mir gewählten Standort. Ist er so ideal wie ich glaube oder eher nicht?
     
  • Melonengarten

    Mitglied
    Registriert
    21. März 2013
    Beiträge
    72
    So hier sah es mal an einem 13. Juni aus. Später ist es dann bis oben hin voll.
     

    Anhänge

    • alfi100.jpg
      alfi100.jpg
      82,2 KB · Aufrufe: 84
  • thomash

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Apr. 2011
    Beiträge
    7.873
    Ort
    Hohenlohe
    Schade dass man das Bild nicht vergößernkann.

    Mich interessieren vor allem Bilder von am Boden rankenden Melonen.
     

    Melonengarten

    Mitglied
    Registriert
    21. März 2013
    Beiträge
    72
    Eine veredelte Pflanze kann durchaus ein weit verzweigtes Geflecht von Ranken haben, die teilweise bis zu 10 m lang sind (pro Ranke).
     
  • thomash

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Apr. 2011
    Beiträge
    7.873
    Ort
    Hohenlohe
    Ich müsste Melonen doch auf Hokkaido veredeln können.
    Ist es dafür zu spät?
    Ich habe sowohl Hokkaidosamen als auch Melonensamen in ausreichender Menge, müsste aber beides jetzt noch säen.
     

    Melonengarten

    Mitglied
    Registriert
    21. März 2013
    Beiträge
    72
    Ich müsste Melonen doch auf Hokkaido veredeln können.
    Ist es dafür zu spät?
    Ich habe sowohl Hokkaidosamen als auch Melonensamen in ausreichender Menge, müsste aber beides jetzt noch säen.

    Also ich würde nicht auf irgendeinen Kürbis veredeln. Der Feigenblattkürbis hat sich nicht umsonst als Unterlage für Melonen und Gurken durchgesetzt. Wird sicher gehen, ist aber wahrscheinlich nicht optimal.
     
  • thomash

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Apr. 2011
    Beiträge
    7.873
    Ort
    Hohenlohe
    Ich hab doch noch 10 Samen vom Feigenblattkürbis. Der Hersteller hat mir Ersatz geschickt für die die nicht aufgegangen sind;)

    Macht es denn noch Sinn zu veredeln?
     
  • K

    Kapha

    Guest
    So meine Melonen sind fast alle am vorkommen.
    Gutes timing muss ich sagen.
    Bis sie raus dürfen haben sie eine gute Grösse.:)
     

    Melonengarten

    Mitglied
    Registriert
    21. März 2013
    Beiträge
    72
    Habe gestern noch vier Melonen auf den Kompost gepflanzt.
     

    Anhänge

    • IMG_20130509_0957131834020057.jpg
      IMG_20130509_0957131834020057.jpg
      604,5 KB · Aufrufe: 62
    Zuletzt bearbeitet:

    Gitti5

    Mitglied
    Registriert
    12. Dez. 2012
    Beiträge
    655
    Ort
    SH - das schönste Bundesland der Welt
    Ich drück dir die Daumen.
    Hab heute auch nochmal gesät, die Saat vom Ebay Shop keimt leider nur im Ausnahmefall :(

    Bei einer Sorte von 5 Samen keine und bei den anderen von 7 je einer. Ziemlich doof :(
    Die Saat aus dem Baumarkt war deutlich besser, die Pflanzen haben sogar umtopfen gut vertragen
     

    thomash

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Apr. 2011
    Beiträge
    7.873
    Ort
    Hohenlohe
    Melonen im Kübel groß ziehen

    Hallo
    Meine Melonen sollen hier ausgeplfanzt werden

    Moschuserdbeeren.JPG

    Am Rand zum Garagendach und dann sollen die Pflanzen auf das Garagendach wachsen dürfen.

    Damit diese in der "Erdbeerwildniss" überleben möchte ich diese (noch nicht gekeimt) möglich rasch groß ziehen und erst dann verpflanzen.

    Soll ich sie nach den ersten eigenen Blättern in 5 l. Kübel umpflanzen oder reicht es diese in 12 cm Pflanztöpfe bis zu einer größe von ca. 50 cm groß zu ziehen?

    Ab wann darf und soll ich anfangen zu düngen und genügt am Anfang Blumendünger?
    Wann soll ich Brennnesseljauche einsetzen?
     

    Melonengarten

    Mitglied
    Registriert
    21. März 2013
    Beiträge
    72
    So ein Gewächshaus ist schon was feines.:)
    Keine Sonne, alles bewölkt, aber 30 Grad. Die Melonen fühlen sich wohl und wachsen rasant.
     

    Anhänge

    • IMG_20130511_1459321834020057.jpg
      IMG_20130511_1459321834020057.jpg
      468 KB · Aufrufe: 55

    thomash

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Apr. 2011
    Beiträge
    7.873
    Ort
    Hohenlohe
    windgeschützt ist es nicht, aber si dürfen sich auf dem Garagendach ausbreiten, da sollte der Wind kien Problem sein.

    Sonne von Sonnenaufgang bis Untergang.
     

    Melonengarten

    Mitglied
    Registriert
    21. März 2013
    Beiträge
    72
    Sinnvoll ist es noch, bei der Bodentemperatur nachzuhelfen. Keine Staunässe und warme Füße :cool: z.B. durch Folie.
     

    thomash

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Apr. 2011
    Beiträge
    7.873
    Ort
    Hohenlohe
    Das geht leider nicht, weil diese an den Rand des Erdbeerbeetes gesetzt werden.
    Staunässe gibt es aber definitiv nicht, da in tieferer Schicht Sand und Kiesboden ist.
    Darüber aber c. 25 cm humoser lehmiger Boden. Wie man an den Erdbeeren sieht ist dies ein sehr fruchtbarer Boden.
     

    thomash

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Apr. 2011
    Beiträge
    7.873
    Ort
    Hohenlohe
    Helft mir bitte weiter:

    Normalerweise funktioniert meine Pflanzenanzucht so: So lange ignorieren bis die Pflanzen von sich aus wachsen wollen.

    Meine Melonen fangen nun langsam an zu keimen. Welche Starthilfe kann ich ihnen geben, dass diese schneller wachsen als bei meiner Methode üblich.

    Aktueller Zustand:
    Derzeit wachsen sie in Anzuchtschalen 8cm hoch mit Kompost gefüllt.
    Nach den ersten eigenen Blättern möchte ich diese pikkieren und in Töpfen etwas größer ziehen, damit sich diese in meiner "Erdbeerwildniss" behaupten können.


    • Soll bzw kann ich diese in dieser Zeit düngen.
    • Was kann ich noch tun damit diese möglichst schnell wachsen?
     

    Maulwurf12

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Okt. 2012
    Beiträge
    1.211
    Ort
    NRW
    Als einzige aller Pflanzen will meine Melone nicht... Die Teile, die schon seit Anfang April da sind, sehen total gelb aus und sind gerade mal 10 cm groß. Gedüngt habe ich sie. Die nachgelegte hat eine grüne Schlaufe gebildet, die dann gelb und tot wurde. Was fehlt denen?
     

    Melonengarten

    Mitglied
    Registriert
    21. März 2013
    Beiträge
    72
    Meine Melonen fangen nun langsam an zu keimen. Welche Starthilfe kann ich ihnen geben, dass diese schneller wachsen als bei meiner Methode üblich.

    Aktueller Zustand:
    Derzeit wachsen sie in Anzuchtschalen 8cm hoch mit Kompost gefüllt.
    Nach den ersten eigenen Blättern möchte ich diese pikkieren und in Töpfen etwas größer ziehen, damit sich diese in meiner "Erdbeerwildniss" behaupten können.


    • Soll bzw kann ich diese in dieser Zeit düngen.
    • Was kann ich noch tun damit diese möglichst schnell wachsen?

    Melonen werden nicht pikiert. Verletzungen an der Wurzel mögen Sie garnicht. Schneller Wachsen geht mit mehr Wärme (25-30 Grad) und viel Sonne.
    Normal sollte man auch mit Anzuchterde anfangen. Die Pflanzen bekommen dadurch einen viel größeren Wurzelballen. Ich kann da gern mal Bilder mailen. Hatte da mal verschiedene Erden getestet.
    Die Größe des Topfes ist auch wichtig. Mehr ist immer besser.
     

    Melonengarten

    Mitglied
    Registriert
    21. März 2013
    Beiträge
    72
    Als einzige aller Pflanzen will meine Melone nicht... Die Teile, die schon seit Anfang April da sind, sehen total gelb aus und sind gerade mal 10 cm groß. Gedüngt habe ich sie. Die nachgelegte hat eine grüne Schlaufe gebildet, die dann gelb und tot wurde. Was fehlt denen?

    Bei 10 cm würde ich noch nicht düngen. Wo steht denn die Pflanze ? Welche Temperaturen Tags und Nachts ? Bilder ?
     

    thomash

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Apr. 2011
    Beiträge
    7.873
    Ort
    Hohenlohe
    Wie gesagt keimen diese erst und stehen im Haus bei ca. 25 Grad (oberhalb der Heizung).
    Dort ist es allerdings recht dunkel daher dürfen diese Morgen ans Südfenster umziehen aber nur noch ca. 20 Grad.
    Bis Juni bleiben sie wohl im Haus, da bei uns kalte Nacht-Temperaturen angesagt sind.
     

    thomash

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Apr. 2011
    Beiträge
    7.873
    Ort
    Hohenlohe
    pikkieren muss ich auf jedem Fall, da 6 in einer Anzuchtbox sind. Allerdings gieße ich die vorher und so bleibt die meiste Erde an den Wurzeln.
     

    Melonengarten

    Mitglied
    Registriert
    21. März 2013
    Beiträge
    72
    pikkieren muss ich auf jedem Fall, da 6 in einer Anzuchtbox sind. Allerdings gieße ich die vorher und so bleibt die meiste Erde an den Wurzeln.

    Pikieren aber dann nicht wie bei Tomaten, wo man Stücke von der Wurzel noch abkneift und auch die Wurzel komplett freilegt. Möglichst unberührt lassen, die Wurzeln. Umpflanzen ist natürlich ok.
     

    thomash

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Apr. 2011
    Beiträge
    7.873
    Ort
    Hohenlohe
    wie bei Gurken und Zuchini auch - das ist klar.

    Daher ist es wohl auch besser diese gleich bei den ersten eigenen Blättern zu pikkieren bis dahin sind die Wurzeln noch kleiner - richtig?
     

    Sunny125

    Mitglied
    Registriert
    01. März 2013
    Beiträge
    300
    Ort
    Upper Austria
    Bei meinen wachsen beim Topf unten die Wurzeln schon raus (sicher schon 5cm)
    Sie müssen aber noch mindestens 1 Woche drinnen bleiben, bis es draußen warm genug ist...
    Soll ich nochmal umtopfen?
     

    Maulwurf12

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Okt. 2012
    Beiträge
    1.211
    Ort
    NRW
    Hm, dann ist es wohl zu kalt - ich habe meine Heizung aus, damit die Tomaten und Gurken nicht zu schnell wachsen. Bei sind es so 20°C in der Wohnung. Ich versuche es noch ein mal, mit Anzuchterde und wärmeren Temperaturen. Ich stelle heute Abend Paar Bilder rein.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Melonengarten

    Mitglied
    Registriert
    21. März 2013
    Beiträge
    72
    Hier mal die Unterschiede bei der Anzucht, was die Erde angeht:

    die Wurzelballen sind von links nach rechts: Anzuchterde, Blumenerde, Tomatenerde, Zitruserde
     

    Anhänge

    • wurzelalleklein.jpg
      wurzelalleklein.jpg
      83 KB · Aufrufe: 47

    Melonengarten

    Mitglied
    Registriert
    21. März 2013
    Beiträge
    72
    Und die Pflanzen selbst:
    Erste Reihe: Anzuchterde, Blumenerde, Tomatenerde
    Zweite Reihe: Zitruserde, Kokosfasern, Perlite
     

    Anhänge

    • alleblaettergross.jpg
      alleblaettergross.jpg
      165,5 KB · Aufrufe: 89

    thomash

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Apr. 2011
    Beiträge
    7.873
    Ort
    Hohenlohe
    Sehr interessant - Danke für die Info, auch wenn sie leider etwas zu spät kommt.
    Allerdings gibt es immer noch ein nächstes Jahr;)
     

    tihei

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Juni 2011
    Beiträge
    1.680
    Ort
    Norddeutschland
    Perlite ist nährstofflos. Du hast vergessen das Perlite zu düngen. Gleiches gilt für die Kokosfasern, falls sie nicht vom "Hersteller" aus eine minimale Startdüngung bekommen haben (sieht bei deinem Bild aber nicht danach aus).
     

    Melonengarten

    Mitglied
    Registriert
    21. März 2013
    Beiträge
    72
    Perlite ist nährstofflos. Du hast vergessen das Perlite zu düngen. Gleiches gilt für die Kokosfasern, falls sie nicht vom "Hersteller" aus eine minimale Startdüngung bekommen haben (sieht bei deinem Bild aber nicht danach aus).

    Wenn ich im Test dünge, dann kommen andere Faktoren hinzu und die Ergebnisse sind nicht mehr so schön vergleichbar.

    Perlite waren sowieso nur zum Spass in diesem Test.
     

    thomash

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Apr. 2011
    Beiträge
    7.873
    Ort
    Hohenlohe
    Ich finde den Test vom Aufbau über die Ausführung perfekt. Aber es ist natürlich klar, dass man mit Perlit keine tollen Ergebnisse ohne Düngung erreicht.
     

    Maulwurf12

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Okt. 2012
    Beiträge
    1.211
    Ort
    NRW
    Hier mein Krüppel (ist in einem 3 Liter Topf):

    DSC_0298.jpg

    Die hier geht noch:
    DSC_0300.jpg

    Und die habe ich eben bei Kaufland mitgenommen. Viel versprechender Titel der Pflanze: "Wassremelone" (sorte???)

    DSC_0302.jpg
     

    Sunny125

    Mitglied
    Registriert
    01. März 2013
    Beiträge
    300
    Ort
    Upper Austria
    Vielleicht zu kalt? zu nass? ...?

    Die Temperatur ist seit dem Keimen nicht gefallen oder hat sich großartig verändert...
    Zu nass kann ich mir auch nicht vorstellen, die Erde ist fast trocken genauso wie bei den anderen Pflänzchen, denen es gut geht.

    Naja jedenfalls eines meiner Sorgenkinder ist mir eingegangen, doch das zweite steht dafür wieder wie eine Eins
    Immer positiv denken :)
     

    Moonfreak

    Professor der Tomatologie
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2007
    Beiträge
    18.762
    Ort
    Ostalbkreis
    Okay, dann probierste vielleicht doch bissl zu gießen - vielleicht zu trocken...

    Grüßle, Michi
     

    Leela

    Neuling
    Registriert
    01. Mai 2013
    Beiträge
    6
    Ort
    Nord-Baden
    Bin der totale Melonen-Neuling und hätte ein paar Fragen:

    Meine Mama hat mir heute von Hornbach zwei Zuckermelonen- und eine Wassermelonenpflanze mitgebracht, weil ich letztens erwähnt hatte, dass ich das gerne mal ausprobieren würde. Sie sind noch recht klein, vielleicht 10 max. 15cm. Dort stehen sie (glaube ich) die ganze Zeit im Außengelände. Ich hab sie jetzt mal in mein Plastikgewächshaus gestellt, soll ich sie lieber rein holen über Nacht? Hier hat es derzeit Nachts ca. 8°.

    Sie sind derzeit in kleinen Pflanztöpfchen. Ich wollte sie (später) in große Töpfe pflanzen, weil ich noch unsicher bin, was den Standort angeht. Macht das Sinn oder sollen sie lieber direkt in die Erde? Mit welcher Größe muss ich rechnen? Und soll ich sie lieber direkt irgendwo einpflanzen oder noch warten?

    Dann steht in meinem Gartenbuch, man soll die Blätter abzwicken, sonst gibt es keine Früchte. Habe jetzt den Thread überflogen, ist anscheinend kein muss? Weil dann würd ich das lieber nicht machen, wenn ich trotzdem Früchte bekomme.


    Fragen über Fragen, sorry. Werde mir den Thread auch noch genauer durchlesen, habe bisher nur überflogen.
     

    Sunny125

    Mitglied
    Registriert
    01. März 2013
    Beiträge
    300
    Ort
    Upper Austria
    Bin der totale Melonen-Neuling und hätte ein paar Fragen:

    Meine Mama hat mir heute von Hornbach zwei Zuckermelonen- und eine Wassermelonenpflanze mitgebracht, weil ich letztens erwähnt hatte, dass ich das gerne mal ausprobieren würde. Sie sind noch recht klein, vielleicht 10 max. 15cm. Dort stehen sie (glaube ich) die ganze Zeit im Außengelände. Ich hab sie jetzt mal in mein Plastikgewächshaus gestellt, soll ich sie lieber rein holen über Nacht? Hier hat es derzeit Nachts ca. 8°.

    Sie sind derzeit in kleinen Pflanztöpfchen. Ich wollte sie (später) in große Töpfe pflanzen, weil ich noch unsicher bin, was den Standort angeht. Macht das Sinn oder sollen sie lieber direkt in die Erde? Mit welcher Größe muss ich rechnen? Und soll ich sie lieber direkt irgendwo einpflanzen oder noch warten?

    Dann steht in meinem Gartenbuch, man soll die Blätter abzwicken, sonst gibt es keine Früchte. Habe jetzt den Thread überflogen, ist anscheinend kein muss? Weil dann würd ich das lieber nicht machen, wenn ich trotzdem Früchte bekomme.


    Fragen über Fragen, sorry. Werde mir den Thread auch noch genauer durchlesen, habe bisher nur überflogen.


    Ich bin auch ein Melonenneuling, doch zum Standort: den wärmsten und sonnigsten Platz den du zur Verfügung hast. Am besten wäre es unter Glas zu pflanzen oder im Freiland den Boden mit schwarzer Folie abzudecken.

    Was ich so in diesem Thread mitbekommen habe, funktioniert das Pflanzen in ausreichend große Töpfe auch.

    8 Grad ist schon sehr wenig für Melonen, falls dann noch stärkerer Wind weht, kann es schon kritisch werden. (Windchill)

    Meine stehen seit ein paar Tagen durchgehend im GH, wobei die Temperatur Nachts auch auf 10 Grad gefallen ist. Bis jetzt sehen sie sehr gut aus :)
     

    thomash

    Foren-Urgestein
    Registriert
    12. Apr. 2011
    Beiträge
    7.873
    Ort
    Hohenlohe
    Da bin ich anderer Meinung - und meine Kiwis auch.

    Ich bin davon überzeugt, dass das vernichtetende Ergenbis 2011 allein auf windchill zurückzuführen war, den -2 Grad hätte nicht die verherenden Erfirerungen und das Absterben bis ins Holz erklärt.
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    K Zucker- & Wassermelonen-Zöglinge 2014+2015 Obst und Gemüsegarten 454
    K Zucker- & Wassermelonen-Zöglinge 2012 Obst und Gemüsegarten 503
    S Zucker- und Wassermelonen Obst und Gemüsegarten 1
    Danskepige Zucker-Wassermelonen?? Obst und Gemüsegarten 11
    Elkevogel Rhabarbersaft-/sirup selber kochen mit sehr wenig Zucker - eilt mal wieder :-) Essen Trinken 14
    Jampingjack Wie viel Zucker ist im Apfelsaft noch enthalten? Obst und Gemüsegarten 3
    sarkuma Rhabarber verarbeiten ohne Zucker und Süßstoffe Essen Trinken 7
    Gecko Zucker rationiert Small-Talk 43
    mein geheimer Garten Stevia - die Zucker (-ersatz) Pflanze Kräutergarten 7
    scilla Kompostbeschleuniger aus Trockenhefe und Zucker Obst und Gemüsegarten 139
    Annie001 Ingwerpflanze hat" Zucker" an den Blättern Gartenpflanzen 8
    Cathy Stevia statt Zucker Small-Talk 7
    biotekt "Sprit" aus zucker- und stärkehaltigen Überschüssen Small-Talk 6
    Regentonnenfan Wassermelonen welcher Untergrund ? Obst und Gemüsegarten 4
    S wassermelonen auf dem Balkon brauche pflegetipps Obst und Gemüsegarten 6
    H wassermelonen und Honigmelonen Hilfe Obst und Gemüsegarten 7
    tantemaral Eure Erfahrungen mit dem Anbau von Wassermelonen Obst und Gemüsegarten 14
    N Wassermelonen wachsen mir über den Kopf Obst und Gemüsegarten 12
    P Wassermelonen triebe abknipseln Obst und Gemüsegarten 2
    Deffcon Wassermelonen Obst und Gemüsegarten 5
    W Maden in Wassermelonen - wie verhindern? Tropische Pflanzen 6
    Sibylle Wassermelonen selber ziehen Obst und Gemüsegarten 7
    G Wassermelonen/Melonen anbauen - was ist zu beachten? Obst und Gemüsegarten 6
    Moonfreak Obst- & Gemüse-Zöglinge 2022 Obst und Gemüsegarten 216
    Moonfreak Paprika- & Chili-Zöglinge 2022 Obst und Gemüsegarten 1291

    Similar threads

    Oben Unten