Pergola auf Terrassenplatten befestigen?

Davideblume

Mitglied
Registriert
29. Feb. 2020
Beiträge
20
Hallo,

wir haben uns eine günstige Pergola bestellt. Und wollen diese gerne auf unsere Terassenplatten stellen.

Da es bei uns ab und zu recht windig sein kann wollte ich sie fest machen.

Hat hier jemand Erfahrung wie man diese befestigen kann auf den Terassenplatten? Dübel etc?
 

Anhänge

  • IMG_9128.png
    IMG_9128.png
    275,6 KB · Aufrufe: 72
  • IMG_9127.png
    IMG_9127.png
    311,6 KB · Aufrufe: 47
  • Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.767
    Ort
    Im Hessenland
    Na, die Terrassenplatten sind doch höchstens mal 0,5 bis 1 cm dick. Und auf ein Fundament aufgeklebt. Wenn du die Pergola nur auf die Platten schraubst, reißt dir das in windeseile ab. Also musst du die Pergola bis tief ins Fundament verankern….
     
  • Davideblume

    Mitglied
    Registriert
    29. Feb. 2020
    Beiträge
    20
    also das sind so gehwegplatten die müssten ca. 2,5 -3cm dick sein, und die liegen auf einer Schotter Fläche, dachte ich kann da einfach reindübeln
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.295
    also das sind so gehwegplatten die müssten ca. 2,5 -3cm dick sein, und die liegen auf einer Schotter Fläche, dachte ich kann da einfach reindübeln


    Du nimmst eine Platte hoch, nimmst einen erdbohrer und machst Durchmesser 20cm ein min 60cm tiefes Loch.

    Das dann mit betonestrich voll machen. Platte gleich oben auf den Beton drauf.

    Nach frühestens 2 Wochen den Fuß fest dübeln. Dazu lange schwerlastdübel verwenden.

    Alternativ vorher die Löcher in die Platte. Wenn du die Platte bei frischen Beton auflegst, gleich gewindestanden rein und Fuß ansetzen.
     

    Joes

    Mitglied
    Registriert
    05. Mai 2020
    Beiträge
    703
    Ort
    BW
    Eine andere Alternative wär noch, unter die betreffende Platte eine zweite Platte legen und
    mit längeren Schrauben und Dübeln den Fuß so mit beiden Platten verbinden.
     
  • wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Registriert
    16. Juni 2017
    Beiträge
    5.870
    Kannst/willst du evtl. die Platten herausnehmen, auf denen du die Pergola eigentlich befestigen wolltest?
    Wenn ja, dann bietet sich die Möglich dort Pfostenträger, die man entweder einschlagen oder -schrauben kann, zu verwenden.
     
  • Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.767
    Ort
    Im Hessenland
    Wenn das „Platten“ in der Größe von Waschbetonplatten sind, mag das gehen. Wenn es allerdings die typischen „Knochen“ sind, fliegt ihm die Pergola samt Sonnensegel oder Bepflanzung beim nächsten Sturm um die Ohren….wär mir zu riskant!
     

    Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.767
    Ort
    Im Hessenland
    Sorry, @wilde Gärtnerin,ich hatte nicht sauber zitiert, bzw. gar nicht. Ich bezog mich auf den Vorschlag, zwei Platten übereinander zu legen.
    Wenn das was vernünftiges werden soll, ist die Methode von @SebDob, ein Punktfundament zu gießen, das Richtige.
    Mit Schnellzement ist das auch kein Hexenwerk. Loch buddeln, Zement laut Anweisung anrühren ( da ist alles drin, was es braucht, nur Wasser muss dazu), Pampe ins Loch kippen, fertig. Der Schnellzement bindet sehr schnell ab, du hast also maximal eine halbe Stunde Zeit, die entsprechende Platte wieder ein zu setzen und evtl. zu korrigieren. Mit dem Gummihammer festklopfen, nächstes Loch…..usw.
    Im Mietshaus, wo man damit rechnen muss, das Ganze wieder in den Originalzustand zu versetzen, natürlich etwas heikel.

    Aber wie so oft, meldet sich der Fragesteller nicht mehr…..
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.295
    Dazu musst du das nicht extern anrühren. Schnellbeton, wie auch betonEstrich kannst du in lagen gleich ins Loch kippen, trocken. Alle 5-10cm Wasser drauf und mit Stock durchstochern. Beides ist fertig gemischt und bedarf nur Wasser.
     

    Davideblume

    Mitglied
    Registriert
    29. Feb. 2020
    Beiträge
    20
    Wenn das „Platten“ in der Größe von Waschbetonplatten sind, mag das gehen. Wenn es allerdings die typischen „Knochen“ sind, fliegt ihm die Pergola samt Sonnensegel oder Bepflanzung beim nächsten Sturm um die Ohren….wär mir zu riskant!
    Das wäre mein Plan gewesen, sind so viereckige Platten 😅
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.295
    Nein, reicht nicht. Da muss unten richtig Gewicht ran.

    Du kommst nicht drum rum, ein Loch zu machen. Ob du da nun ein fertiges Stück Beton reinmachst, oder frischen ist egal.

    Hast du ein Foto von der Fläche?
     

    Joes

    Mitglied
    Registriert
    05. Mai 2020
    Beiträge
    703
    Ort
    BW
    Also ein stabile Platte wiegt, je nach Größe, ungefähr 20 - 30 kg.
    Bei zwei Platten übereinander kommt dann noch ein
    "Klemmfaktor" dazu, weil der Wind ja nicht senkrecht nach oben zieht.
    Die Pergola ist ja auch nach oben praktisch offen, weil die leichte
    Schattierung zuerst abreißt und daher kaum noch Windangriffsfläche bietet.
    Ich finde so umfangreiche Betonarbeiten etwas übertrieben. Wenn,
    würd ich alternativ auch die Bodenhülsen nehmen und die Platte oben
    eben ausschneiden, oder weglassen und mit Kies ausgleichen.
     

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    3.381
    Ort
    Eppelwoi-Land

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.295
    Oh, da kennt jmd die Plattenmaße!? Wenn er 2,5 bis 3 cm schreibt, werden das wohl 3cm sein. Typische dicke für kleine Platten. Wahrscheinlich 30x30.
    Das entspricht dann 5,8kg!

    Den „klemmfaktor“ kannst Du suchen, wenn sich Beton im Boden befindet.

    Schlage vor, wir bleiben bei ernsten Vorschlägen.
     

    Joes

    Mitglied
    Registriert
    05. Mai 2020
    Beiträge
    703
    Ort
    BW
    Könnten auch 50x50x5er Platten sein.
    Unterstellst du mir, nicht ernsthaft zu überlegen ?
    Normal bin ich eher der Vorsichtsmensch.
    Wo siehtst du da überhaupt eine Windangriffsfläche ?
    Die obere Abdeckung ist sicher keine Markise, sondern
    eine relativ billige Schattierung und wenig reißfest.

    Hinweis für DavideBlume: Mach dir nix aus unserer
    Diskussion, such dir selbst das raus, was deiner Meinung
    nach ok ist. :)
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.295
    also das sind so gehwegplatten die müssten ca. 2,5 -3cm dick sein, und die liegen auf einer Schotter Fläche, dachte ich kann da einfach reindübeln


    Könnten auch 50x50x5er Platten sein.
    Unterstellst du mir, nicht ernsthaft zu überlegen ?
    Normal bin ich eher der Vorsichtsmensch.
    Wo siehtst du da überhaupt eine Windangriffsfläche ?
    Die obere Abdeckung ist sicher keine Markise, sondern
    eine relativ billige Schattierung und wenig reißfest.

    Hinweis für DavideBlume: Mach dir nix aus unserer
    Diskussion, such dir selbst das raus, was deiner Meinung
    nach ok ist.

    Erzähl mal wo auf einmal 50x50x5 Platten herkommen!?

    Genau, ernsthaft ist was anderes. Du bist hier allein mit der Auffassung, dass 2 5,8kg Platten reichen.
    Ja, das Dach reicht um so ein Gestell wegzureißen!
    Und der Stoff wird halten, sonst hätte es der Hersteller ganz schnell zurück.

    Da hilft auch nicht dem TS zu deinem Weg zu leiten. Er will zwar nur minimal was machen, was deiner Version nahe kommt. Sicher möchte er aber auch eine stabile Version haben, ohne das an jeder Stütze einer hängt wenn eine Böe kommt.
     

    Joes

    Mitglied
    Registriert
    05. Mai 2020
    Beiträge
    703
    Ort
    BW
    Hab ich die 5,8 kg platten übersehen ? Dann sorry.

    Meine 50er Platten wiegen pro Stück 28 kg und
    die 40er immer noch 13 kg.
     

    Davideblume

    Mitglied
    Registriert
    29. Feb. 2020
    Beiträge
    20
    Das hier sind die Platten, ich geh davon aus, dass es reicht, wenn ich da rein Dübel, der Sonnenschutz der Pergola ist ja nur aufgezogen wenn Sonne scheint, und wenn sie zu ist hat sie doch kaum Angriffsfläche oder hab ich ein Denkfehler ?
     

    Anhänge

    • IMG_9139.jpeg
      IMG_9139.jpeg
      1 MB · Aufrufe: 33

    Joes

    Mitglied
    Registriert
    05. Mai 2020
    Beiträge
    703
    Ort
    BW
    Da sieht man die Größe und das Gewicht nicht, aber ich würde es riskieren.
    Könntest eine weitere Platte daneben mit einem Edelstahlriegel verbinden,
    Nix Großes !
    Oder kannst du das "Bauwerk" noch irgendwohin abspannen.
     

    Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.767
    Ort
    Im Hessenland
    Das hier sind die Platten, ich geh davon aus, dass es reicht, wenn ich da rein Dübel, der Sonnenschutz der Pergola ist ja nur aufgezogen wenn Sonne scheint, und wenn sie zu ist hat sie doch kaum Angriffsfläche oder hab ich ein Denkfehler ?
    Ja. Es kommt im Sommer häufig vor, dass bei sonniger Wetterlage „wie aus dem Nichts“ Böen auftreten. Wir haben einen großen Ampelschirm, der wird nur aufgespannt, wenn Jemand drunter sitzt. So schnell kann man teilweise gar nicht aufspringen und den sichern…….
     

    Farmag

    Mitglied
    Registriert
    08. Dez. 2017
    Beiträge
    223
    Hatte exakt die selbe Pergola, nur von einem anderen Hersteller, sah aber wirklich ganz genauso aus. Hab auch nur auf Waschbetonplatten geschraubt, jeweils 2 Schrauben pro Steher. Das hielt bombenfest. Wie schon gesagt wurde, durch den 'Klemmfaktor' bekommst nicht mal so ne Platte raus wenn du willst. Die musst wirklich ganz gerade nach oben ziehen und das macht der Wind nicht sofern du dein Segel oben offen hast.

    Selbst wenn du es vergisst ist das kein Problem, hatte selbst mal das 'Vergnügen', da reißt dir vorher jede Naht bei den Ösen/Gleiter bevor sich auch nur eine Platte um einen mm hebt.

    Hatte 40x40x3 Platten und in einer sehr windreichen Gegend gewohnt (Windstärke von 130km/h war keine Seltenheit)

    Vorausgesetzt die Platten sind gut verlegt (Hatte meine 'Knirsch' verlegt)
     

    Davideblume

    Mitglied
    Registriert
    29. Feb. 2020
    Beiträge
    20
    Hatte exakt die selbe Pergola, nur von einem anderen Hersteller, sah aber wirklich ganz genauso aus. Hab auch nur auf Waschbetonplatten geschraubt, jeweils 2 Schrauben pro Steher. Das hielt bombenfest. Wie schon gesagt wurde, durch den 'Klemmfaktor' bekommst nicht mal so ne Platte raus wenn du willst. Die musst wirklich ganz gerade nach oben ziehen und das macht der Wind nicht sofern du dein Segel oben offen hast.

    Selbst wenn du es vergisst ist das kein Problem, hatte selbst mal das 'Vergnügen', da reißt dir vorher jede Naht bei den Ösen/Gleiter bevor sich auch nur eine Platte um einen mm hebt.

    Hatte 40x40x3 Platten und in einer sehr windreichen Gegend gewohnt (Windstärke von 130km/h war keine Seltenheit)

    Vorausgesetzt die Platten sind gut verlegt (Hatte meine 'Knirsch' verlegt)
    Danke für die passende Antwort, ich werde es einfach ausprobieren😁

    Welche Dübel und welche Schrauben hast du benutzt?
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.295
    Hab ich die 5,8 kg platten übersehen ? Dann sorry.

    Meine 50er Platten wiegen pro Stück 28 kg und
    die 40er immer noch 13 kg.

    Du hast seine 3cm dicke übersehen. Und damit scheiden deine 50er Platten aus!

    Zu den Miniplatten fehlt uns jetzt weiterhin das Maß.
     

    Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.767
    Ort
    Im Hessenland
    Wenn der TE seit drei Tagen nicht in der Lage war, einen Zollstock her zu nehmen und die Platten aus zu messen, wird er es jetzt, wo er die Antwort erhalten hat, die er von Anfang an hören wollte, wohl auch nicht mehr tun…….
     

    Davideblume

    Mitglied
    Registriert
    29. Feb. 2020
    Beiträge
    20
    Wenn der TE seit drei Tagen nicht in der Lage war, einen Zollstock her zu nehmen und die Platten aus zu messen, wird er es jetzt, wo er die Antwort erhalten hat, die er von Anfang an hören wollte, wohl auch nicht mehr tun…….

    Finde es sehr traurig wie du da über mich schreibst, dass ich nicht in der Lage wäre etwas auszumessen.

    Ich habe bei der Erstellung des Threads gefragt WIE man die Pergola auf den Platten befestigt und nicht nach einer Anleitung zum betonieren von Fundamenten. Mir ging es darum welche Dübel etc. andere dafür genommen haben.

    Es war für mich die ganze Zeit klar, dass sie AUF den Plattem befestigt wird.

    Wenn du in der Lage bist richtig zu lesen fang ich an mich mit Messtechniken zu beschäftigen ;)

    Danke an @Farmag und die restlichen netten Antworten.
     

    Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.767
    Ort
    Im Hessenland
    Die ganzen Beiträge drehen sich um das zentrale Thema: sind die Platten schwer genug, um ein wirksames Gegengewicht zu bilden, oder nicht. Und das hängt nun mal von HxBxT ab. Solange man das nicht weiß, ist jede Aussage zu „hält das“ Kaffesatzleserei. Da spielt es dann auch schon keine Rolle mehr, welche Dübel du verwendest……
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.295
    Die ganzen Beiträge drehen sich um das zentrale Thema: sind die Platten schwer genug, um ein wirksames Gegengewicht zu bilden, oder nicht. Und das hängt nun mal von HxBxT ab. Solange man das nicht weiß, ist jede Aussage zu „hält das“ Kaffesatzleserei. Da spielt es dann auch schon keine Rolle mehr, welche Dübel du verwendest……

    Der Dübel wird halten, da bin ich überzeugt. Wenn er denn in den Stein 4 Löcher rein bekommt, ohne den Stein zu sprengen…
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    B Pergola auf Dachterrasse begrünen Obst und Gemüsegarten 4
    B Pergola mit Sichtschutz auf Dachterrasse Heimwerken 37
    Goldi 1 Pergola auf Terrasse Gartengestaltung 2
    zickla Gestaltungsideen für Beet auf der Pergola?? Gartengestaltung 4
    S Pergola Markise Montage der Pfosten Heimwerken 3
    V Kleingarten Pergola Dach - Polycarbonat? PVC? Sanierung & Renovierung 13
    killergreen Pflanzung Tafeltraube an Pergola Klettergehölze 19
    fjaoos Pergola befestigen/beschweren Sanierung & Renovierung 2
    B Pergola Seilsystem Gartengeräte & Werkzeug 10
    R Pergola mit Robinie und Vierkantstahl? Gartengestaltung 1
    P Wer hat Ideen für die Begrünung einer Pergola? Klettergehölze 10
    L Pergola mit Steinsäulen bauen Gartengestaltung 0
    S Begrünung einer Pergola Gartenpflanzen 24
    T Pergola Untergrund Sanierung & Renovierung 29
    Ise Pergola kaufen.... Bausatz Gartengestaltung 6
    Goldi 1 Warema Pergola Markise P50 Technik 0
    G Weinreben - Richtige Erziehung an einer Pergola? Obst und Gemüsegarten 5
    T Pergola zu lange nicht gestrichen - und nun? Heimwerken 2
    P Rosen und Passionsblume an einer Pergola Gartenpflanzen 4
    B Pergola mit Weindach selberbauen? Gartengestaltung 11
    B Schnellwachsende, immergrüne Kletterpflanze für eine Pergola gesucht Gartenpflanzen 4
    B Sichtwände aus Holz - Ist das laut Recht eine Pergola oder Grenzwand? Gartengestaltung 2
    Maria-Christine Pergola, Loggia oder wie bezeichnet man so was? Gartenfreunde 8
    C Reben in einer Pergola Obst und Gemüsegarten 2
    P Pergola für ein Blauregen-Leben Gartengestaltung 11

    Similar threads

    Oben Unten