Immergrüne, blühende Hecke - Empfehlungen?

vflbine

Neuling
Registriert
09. Jan. 2008
Beiträge
16
Hallo alle zusammen, vor einigen Wochen sind wir in unser Häuschen gezogen,das wir im Sommer gekauft haben. Der Garten ( ca. 800 qm) wurde von den Vorbesitzern sehr vernachlässigt, viel Wiese, noch mehr Giersch und Brennesseln, einige junge Obstbäume- die aber auch nicht wirklich gesund aussehen- und eine Hecke, die vom Nachbarn abgrenzt. Diese Hecke ist eigentlich nur noch Gestrüpp, sieht echt furchtbar aus. Von Sichtschutz also auch keine Rede mehr. Ich möchte den ganzen Mist gerne ausbuddeln und eine neue Hecke setzen. Gedacht hatte ich an Kirschlorbeer, der wächst schnell und dicht, aber irgendwas hätte ich noch gerne dazwischen, so zum auflockern. Vielleicht etwas immergrünes, das auch blüht? Nur Kirschlorbeer wäre mir vielleicht doch etwas steif. Ach ja, die Lage ist sonnig, und es sind ungefähr 150 Meter zu bepflanzen... Ganz schön viel und teuer, woll?! Aber es nützt nix, ich krieg jedesmal, wenn ich nach draußen schau, einen mittelschweren Anfall! Ich freu mich auf eure Tipps

Lieben Gruß

Bine
 
  • ruppi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Okt. 2007
    Beiträge
    1.912
    Ort
    MA-Feudenheim
    Hallo,
    was für eine Hecke hast Du denn? Schneid sie in Form und warte bis zum Frühsommer, dann kannst Du sie immer noch ausgraben.
    Geh einmal in "Suche" dort sind viele Beiträge abgespeichert.
     

    Kylemore

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Mai 2006
    Beiträge
    1.420
    Ort
    ROI
    Da Du ja offensichtlich den Platz hast wuerde ich es mal mit einer gemischten Hecke versuchen. Eine Kombination Hasel, Felsenbirne, Ilex, Rosa rugosa, ein wenig Kirschlorbeer, vielleicht ein par Juniper dazwischen, Cornus, auch mal einen Schmetterlingsflieder, vielleicht ein kleines Pflaumenbaeumchen etc. es gibt viele Moeglichekeiten eine interessante Hecke zu gestalten und nicht nur eine gruene Mauer zu bauen. Solche Hecken koennen ruhig mehrreihig sein womit im Allgemeinen genuegend Sichtschutz gegeben ist. Der Kostenfaktor ist auch nicht so hoch. In der Baumschule meines Vertrauens zahle ich fuer 100 Pflanzen 100-180 Euro. Dies natuerlich Wurzelware.

    take care be good
     
  • vflbine

    Neuling
    Registriert
    09. Jan. 2008
    Beiträge
    16
    Guten Morgen und danke für eure Tipps! Ich weiß nicht , was für eine Hecke wir da haben. War schon im Sommer nur knorriges Gestrüpp. Mein Problem ist, daß der ganze Garten öde und trostlos aussieht, ich von alledem nicht die meiste Ahnung habe ( hatte bisher nur einen Balkon) und doch sooo gerne möchte, daß das Ganze zum Frühjahr/ Sommer freundlicher wirkt. Und da dachte ich mir, daß ich mal mit der Hecke anfange. Wenn ich es gebacken kriege, stell ich in den nächsten Tagen mal einige Fotos ein, dann könnt ihr euch das mal ansehen und habt vielleicht noch die ein oder andere Idee zur Gestaltung... würd mich freuen. Okay, Ideen hab ich ohne Ende, aber ob sich die auch umsetzen lassen?! Hinzu kommt, daß das Grundstück teilweise abschüssig ist, macht es auch nicht einfacher...Wird zwar alles ne mordsmäßige Ackerei, aber ich freu mich schon drauf! Und mit eurer Unterstützung krieg ichs bestimmt hin...:)

    Lieben Gruß

    Bine
     
  • ruppi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Okt. 2007
    Beiträge
    1.912
    Ort
    MA-Feudenheim
    Hallo,
    mach einmal ein Foto von der Hecke, nimm einen Zweig und schau einmal in Suchmaschinen. Besser Du gehts zu Deinem Nachbar und fragst ihn!
    Bevor Du mit der Hecke anfängst, solltest Du Dir einen Plan machen, oder machen lasen,
    wie Dein Garten aussehen soll!!
     

    Ronin

    Mitglied
    Registriert
    30. Sep. 2007
    Beiträge
    264
    Ort
    Niederrhein
    Bedenke vielleicht auch, dass eine reine Kirschlorbeerhecke ökologisch wenig Wert hat. Wenn du also Wert auf einen etwas lebendigeren Garten (wo man auch mal das eine oder andere Tier beobachten kann usw.) hast, dann empfehle ich unbedingt eine Mischhecke, wie Kylemore sie beschrieben hat, anzulegen.
     
  • Einbahn

    Neuling
    Registriert
    19. Dez. 2007
    Beiträge
    8
    Hab den Beitrag durch die Suche gefunden und es trifft ziemlich genau mein Problem!

    Mein neuer Garten ist ziemlich klein 45-50 m² und mein Vorbesitzer hat sich nicht wirklich darum gekümmert! Es sind zwar rund herum Pflanzen jedoch ziemlich breite runde Büsche und dann mal wieder garnichts dazwischen. Es ist einfach nicht zu anschauen und deswegen möchte ich alles ausgraben und was neues Pflanzen.

    Wegen der nicht gerade großzügigen Fläche würde ich eine Hecke suchen die man relativ schmal führen kann und die trotzdem genug Sichtschutz bietet. Dazu sollte sie natürlich auch noch sehr schnell wachsen!

    Ich hab bis jetzt noch nichts mit Hecken am Hut und bevor ich mich in einem Geschäft erkundige würde ich gerne die Meinung von echten Profis wissen, der Verkäufer kann mir ja erzählen was er will!

    edit: Diese hier würde mir zum Beispiel wirklich gut gefallen. Entspricht die meinen Anforderungen?
     
    Zuletzt bearbeitet:

    ruppi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Okt. 2007
    Beiträge
    1.912
    Ort
    MA-Feudenheim
    Hallo,
    also los und kaufe den Bambus, kaufe aber auch gleich eine Wurzelsperre sonst hast Du bald nur noch Bambus im Garten!
     

    Einbahn

    Neuling
    Registriert
    19. Dez. 2007
    Beiträge
    8
    Das mit der Wurzelsperre habe ich auch schon gelesen ... Bambus scheint ja ein richtiges Ungeheuer zu sein *g*
    Auf der Seite wird einem eine 70 cm hohe Barriere empfohlen. Nur wenn die Pflanze 50 cm tief eingegraben werden soll kommt mir das fast ein wenig niedrig vor!

    Nur weiß ich abgesehen von den Infos auf der Homepage noch nicht viel davon. Wird die Hecke eh nicht zu tief bzw wächst sie schnell genug? Kann ich da im Juli schon mit 1,5 m rechnen wenn ich sie so früh wie möglich pflanze!

    Und mal abgesehen von der Bambuspflanze ... gibt es noch andere Hecken die meinen Anforderungen entsprechen. Bei der Tiefe der Hecke würde ich mir so ca. 50 cm vorstellen, ist das realistisch?

    Wie läuft das überhaupt bei Hecken? Wachsen die wirklich nur so schön in die Höhe und nicht so stark in die Breite. Dass ich bei der Form ein wenig nachhelfen muss ist mir schon klar, aber ich meine jetzt nur von den Grundzügen. Die Hecke auf dem Bild ist ja ein absoluter Traum!
     
    N

    niwashi

    Guest
    Hainbuchen lassen sich bei richtigem Schnitt auf 40-50cm Breite halten; wie wärs mit einem dichten Obstspalier (Äpfel oder auch Zieräpfel)?

    niwashi, der auch ne Hainbuche als Spalier ziehen würde ...
     
  • Einbahn

    Neuling
    Registriert
    19. Dez. 2007
    Beiträge
    8
    Danke für die Tipps. Hainbuchen kommen nur leider nicht in Frage da die anscheinend zu den Birkengewächsen zählen und ich eine Allergie dagegen habe.

    Von Obsthecken hab ich auf die Schnelle nicht so viele Fotos gefunden, schaut aber so aus als wären sie nicht besonders blickdicht :(
     
  • schtif

    Mitglied
    Registriert
    04. Feb. 2007
    Beiträge
    338
    Ort
    Hainbuchen lassen sich bei richtigem Schnitt auf 40-50cm Breite halten;
    Letzten Sommer habe ich einen Hainbuchenhecke gesehen, die ca. 2 m hoch und sogar nur 20 cm breit war. Hat gut ausgesehen, war sogar einigermaßn blickdicht. Wie oft im Jahr der Besitzer seine Hecke jedoch schneidet, kann ich nicht sagen.
     

    Ronin

    Mitglied
    Registriert
    30. Sep. 2007
    Beiträge
    264
    Ort
    Niederrhein
    Die Bambushecke im Link ist eine Fargesia, die braucht keine Rhizomsperre da sie keine Ausläufer bildet. Ich glaube aber nicht, dass sie schnell genug wachsen würde. Eine schnell wachsende und unkomplizierte Hecke ist Liguster, allerdings nicht immergrün.
     

    Maggimax

    Mitglied
    Registriert
    10. Feb. 2008
    Beiträge
    528
    Ort
    Dortmund
    Hallo Bine,

    ich komme mal auf deine Heckenfrage zurück. Ich würde mich den anderen anschließen und eine gemischte Hecke bevorzugen. Zum einen sieht sie natürlicher aus, ist abwechslungsreich (vor allem bei Sträuchern mit Herbstfärbung und unterschiedlicher Blütezeit) und dient je nach Sortenwahl als Nährgehölz für Vögel.
    Ich würde bunt mischen, du kannst ja schauen, welcher Teil deines Gartens vor Blicken auch im Winter geschützt werden soll. Dort pflanzt du halt Immergrüne wie schon oben erwähnt.
    Dazwischen etwas rotlaubiges (Blutpflaume, Perrückenstrauch...), einige Wildgehölze usw.
    So eine gemischte Hecke verändert sich das ganze Jahr über und du hast immer etwas neues zu bestaunen.
    Eine reine Kirschlorbeerhecke sieht im Grunde, wenn man von der Blütezeit mal absieht, immer gleich aus.
    Schau dich doch mal in Ruhe um und guck was dir gefällt.

    Viel Spaß dabei! :D
     

    KiMi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    07. Jan. 2008
    Beiträge
    1.718
    Ort
    Unterfranken
    Ich finde, man kann schon auch eine immergrüne Hecke pflanzen, dann is auf jeden Fall alles dicht, und davor dann verschiedene Gehölze und Stauden... kommt halt auf den Sonneneinfall und so an. Is zwar irgendwie doppelt gemoppelt, aber so hat man im Frühling, Sommer und Herbst Abwechslung, und im Winter wenn sonst alles trist und grau und kahl ist, hat man durch die immergrüne Hecke immernoch sowohl einen Farbklecks im Garten als auch einen Blickschutz.

    KiMi, die es in ihrem Garten so gemacht hat...
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    L Winterharte, immergrüne, blühende Kletterpflanze - Tipps? Stauden & Gehölze 10
    K Immergrüne Hecke für sandigen Boden in Norddeutschland gesucht Hecken 18
    Knofilinchen Passende Bodendecker für das Immergrüne Geißblatt gesucht Stauden & Gehölze 11
    M Gesucht: Immergrüne Hecke als Sichschutz Gartenpflanzen 25
    G Immergrüne Pflanze sieht etwas braun aus Stauden 3
    M Suche immergrüne Heckenpflanzen bis 4-5m Höhe Hecken 11
    Gartenneugestalter Immergrüne Hecke mit gelb-grün panaschierten Blättern? Hecken 41
    K Immergrüne, blickdichte Hecke gesucht - Tipps? Hecken 11
    Muffi Immergrüne Pflanze mit milchigem Saft - wer kennt sie? Tropische Pflanzen 22
    G Viburnum /Schneeball - alt.: immergrüne Hortensie Laubgehölze 4
    luise-ac Gelöst Welche Waldpflanze ist das? Immergrüne Fünfzunge (Penta Wie heißt diese Pflanze? 3
    S Lilien in Rindenmulch zwischen immergrüne Sträucher!? Stauden 5
    B Immergrüne Pflanzen für den Winter - Empfehlungen? Gartenpflanzen 22
    E Suche immergrüne und trittfeste Bodendecker Stauden 10
    scheinfeld Immergrüne Balkonbepflanzung gesucht Gartenpflanzen 2
    Minimaus Ich brauche Eure Hilfe!!! Suche immergrüne Baum, die keine Blatt und Nadel verliert.. Gartenpflanzen 15
    Stormmaster Immergrüne Kugelbäume für kleines Terrassenbeet hinter dem Haus gesucht Gartenpflanzen 3
    Stormmaster Empfehlung für immergrüne, schöne und günstige Hecke in einem Neubaugebiet? Gartenpflanzen 10
    B Schnellwachsende, immergrüne Kletterpflanze für eine Pergola gesucht Gartenpflanzen 4
    H Immergrüne Pflanze im Herbst noch einpflanzen - Ideen? Stauden & Gehölze 2
    Dackel Immergrüne Magnolie (Magnolia grandiflora) - Foto Pflanzenbestimmung - Archiv 2
    C Suche immergrüne niederige Polsterstaude die lange blüht Stauden & Gehölze 10
    L Mehr über die immergrüne, gelbbunte Kletterspindel? Gartenpflanzen 2
    D Immergrüne Kletterpflanze Stauden & Gehölze 2
    V immergrüne clematis Stauden & Gehölze 6

    Similar threads

    Oben Unten