Gardena-System: Zisterne und Hausanschluss im Wechselbetrieb

ulib-la

Neuling
Registriert
13. Juni 2023
Beiträge
1
Hallo,

zur Gartenbewässeung nutzen wir aktuell das komplette Gardena-System: Aktuell versorgt eine Gardenatauchpumpe über Gardena-Verlegerohr sowohl einen Wasserhahn im Garten als auch eine Gardena-Ventilbox mit angeschlossenem Gardena Sprinklersystem. D.h. aktuell läuft die Bewässeung nur über die Zisterne und nicht über unseren Außenwasserhahn.

Wenn die Bewässerung fertig ist, möchte ich gerne zwischen der Tauchpumpe/Zisterne und der Versorgung über unseren Außenwasserhahn (Frischwasser) am Haus wechseln können. Eine optimale Lösung fällt mir hier aber nicht ein. Folgende Alternativen habe ich mir bislang überlegt:

a) Gleichzeitiger Anschluss von Tauchpumpe und Hausanschluss an das gleiche System. Ausstatten beider Quellen (Hausanschluss/Tauchpumpe) mit je einem Absperrventil. --> Risiko: Wenn ich vergesse das Absperrventil am Haus zu schließen könnte mir die Pumpe theoretisch Wasser in mein Leitungssystem im Haus pumpen :(

b) Setzen von Gardena-Bodensteckdosen. Anschluss von Schlauch an die jeweils gewählte Quelle --> Drei Bodensteckdosen und Schlauch der rumliegt + vielleicht noch Absperrventile im Boden. Ziemlich hässlich :(

c) Automatisches Auffüllen der Zisterne mit Frischwasser wenn bestimmter Wasserstand unterschritten wird. Bewässerung des Gartens nur aus Zisterne --> Technisch anfällig, Stromverbrauch um ursprüngliches Leitungswasser aus der Zisterne zu bekommen :(

Ihr seht, ich finde alle Optionen ziemlich doof. hat jemand einen guten Ratschlag?

Danke und Grüße

ulib
 
  • Faxe59

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2020
    Beiträge
    966
    Ich würde letzteres umsetzen.
    Ansonsten hast du doch zwei verschiedene Literleistungen bei vermutlich zwei verschiedenen Fliesdrücken.
    Bitte beachte den oft von der Gemeinde vorgeschriebenen Freien Einlauf in die Zisterne.
    Es verhindert das zurückdrücken von Zisternenwasser in das Ortswassersystem.
    LG Herbert
     

    Petbe

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2023
    Beiträge
    73
    ) Automatisches Auffüllen der Zisterne mit Frischwasser wenn bestimmter Wasserstand unterschritten wird. Bewässerung des Gartens nur aus Zisterne --> Technisch anfällig,
    Das ist eigentlich eine Standarttechnik und nicht besonders störanfällig.
    Bitte beachte den oft von der Gemeinde vorgeschriebenen Freien Einlauf in die Zisterne.
    Lass mich das etwas korrigieren. Der ist nicht gemeindeabhängig sondern ist Bestandteil der DIN EN 1717, gilt bundesweit und darf nicht in der Zisterne installiert sein. Ein Schlauch zB, der in der Zisterne auch oberhalb des Überlaufs installiert ist, ist nicht zulässig.

    Soweit die DIN. Dass das in der Praxis idR nicht so eng gesehen wird, ist mir schon klar.

    So könnte so ein freier, automatisierter Zulauf aufgebaut sein. An den gezeigten Zwischenstecker der in die Steckdose kommt wird der Schwimmerschalter angeschlossen. Das Magnetventil kommt in den Zwischenstecker.

    freier Auslauf.png

    Gruß
    Peter
     
  • Faxe59

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2020
    Beiträge
    966
    Lass mich das ein bisschen korrigieren.
    Es gibt außerhalb von 🇩🇪 auch noch was.
    Da sind die Vorschriften von den Gemeinden, Städten abhängig.
    Vielerorts gibt es da gar keine.
     
  • Petbe

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2023
    Beiträge
    73
    Es gibt außerhalb von 🇩🇪 auch noch was.
    Bin ich Dir auf die Füße getreten oder was sollte diese Bemerkung? Wenn das bei Dir schräg angekommen ist, sorry, es war nicht meine Absicht.

    Der Begriff "freier Zulauf" taucht immer wieder mal auf und wird leider meistens falsch erklärt. Da können ein paar Worte dazu doch nicht so falsch sein.

    Und ja, in Spanien oder sonstwo ist das anders geregelt. Aber wir sind doch beide davon ausgegangen, der OT sitzt in D.
     

    Faxe59

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2020
    Beiträge
    966
    Ich gehe grundsätzlich nicht davon aus, dass jeder der in diesem Forum Fragen stellt, aus BRD kommt.
    Daher empfehle ich immer, sich bei seiner Gemeinde zu erkundigen.
    Die ist es auch, die vielleicht kontrollieren kommt und im Schadensfall auf den Plan tritt.
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    D Pumpe für Gardena Microdrip System gesucht Bewässerung 1
    J Gardena Micro Drip System Bewässerung 7
    D Denkfehler in Planung von Gardena Micro Drip System? Bewässerung 2
    ulrichs Was ist das für ein Teil? - altes Gardena System Bewässerung 5
    M Hunter Regner auf Gardena System Bewässerung 2
    J Gardena Micro Drip System hört nicht zu tropfen auf Bewässerung 4
    D Rasen, Hecke, Stauden - ein System von Gardena? Bewässerung 0
    C Gardena Micro-Drip-System mit Höhenunterschied möglich? Bewässerung 1
    M Planung Gardena Micro Drip System - Realisierbar? Bewässerung 8
    H Gardena Sprinkler System Heimwerken 5
    M Aufgabenstellung mit einem GARDENA Micro Drip System Gartengeräte & Werkzeug 1
    Z Problem mit Gardena Micro-Drip-System - Endtropfer 4 l/h Bewässerung 2
    D Probleme mit dem Gardena Micro Drip System Gartengeräte & Werkzeug 22
    O Gardena Drip-System - Oberirdischer Schlauch eingraben? Bewässerung 4
    P Gardena 19mm Sprinkler System: upgrade auf MP Rotator mit Solarsync Bewässerung 19
    H Gardena Micro-Drip-System mit Viereckregnern und Tropfern bzw. Kleinflächendüsen Bewässerung 12
    B Gardena Bewässerung Micro-Drip-System Bewässerung 14
    A Frage zu gardena Pipeline System Bewässerung 6
    S Gardena Bewässerungssystem und Micro-Drip System Bewässerung 1
    B Gardena-Sprinkler-System Gartenarbeit 35
    D Tropfbewässerung - Alternative zu Gardena Bewässerung 0
    J Zu wenig Druck für Gardena Pipeline? Bewässerung 21
    K Gardena Bewässerungsventil 24 V schließt nicht richtig Bewässerung 4
    J Anfänger Fragen Gartenbewässerung Gardena Bewässerung 10
    M Neuling - Gartenneuanlage - Rainbird vs. Gardena Bewässerung 9

    Similar threads

    Oben Unten