yellow pearshaped - mehlig?

katrininha

Mitglied
Registriert
21. Juni 2007
Beiträge
54
Hallo Tomatenfreunde,

ich habe im letzten Jahr bei meiner Tante die yellow pearshaped gekostet und war begeistert. Sieht nicht nur schön aus (Form + Farbe) sondern schmeckte auch gut - ausgewogenes Verhältnis Säure/Süße und sie war knackig. Nun hab ich sie dieses Jahr bei mir angepflanzt und muß sagen: pfui!!! :(
Sehr mehlig!!! Sehr neutral im Geschmack, fast nur sauer!!! Obwohl sie reif ist, gelb leuchtet und schon weich. Also ich denke nicht, dass sie noch unreif war.

was habt ihr für Erfahrungen mit dieser Sorte gemacht und kann ich den tollen Geschmack irgendwie hervorzaubern?

Liebe Grüße,
Katrin
 
  • T

    Tomatenzüchter

    Guest
    das ist bei der normal...
    LG Marius, der die nicht mehr anbaut
     

    Sunfreak

    Reifende Tomate
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2007
    Beiträge
    19.728
    Ort
    Ostalbkreis
    Mich wundert, dass du von einer säuerlichen Yellow Pearshaped schreibst. Bei mir war sie sehr mild (also z.B. für Leute mit empfindlichen Magen), allerdings ohne viel Aroma, wenig Süße. Und ja: Sehr melig. Das besserte sich im Verlauf der Saison noch, aber ich baue sie nicht mehr an...

    Grüßle, Michi
     
  • luise-ac

    Foren-Urgestein
    Registriert
    17. Apr. 2007
    Beiträge
    8.104
    Ort
    Dreiländereck, Aachen
    Hallo!

    Bei mir wächst sie auch die yellow pearshaped, der Geschmack ist gut, sie schmeckt fruchtig süß, aber sie ist tatsächlich ein wenig mehlig.

    LG Luise
     
  • orni

    Foren-Urgestein
    Registriert
    30. Jan. 2009
    Beiträge
    3.178
    Ort
    Lkr. AÖ
    Ich habe sie vor 2 Jahren mal angebaut:

    Pro: sehr ertragreich, Krautfäule befiel zwar Blätter und Stängel, aber die Pflanze trotzte und die Früchte waren nicht befallen.

    Contra: Früchte schmeckten sehr mild (eigentlich ziemlich geschmacklos) und sie war mehlig. Wobei ich später in der Saison (ab Anf. September, als die Krautfäule schon wütete) einige saftige und aromatische Früchte geerntet habe (von der gleichen Pflanze).

    Manch einer den ich kenne baut sie jedes Jahr an, weil er sie so schön findet. Und haut sie in den Salat. Aber einfach so essen... nääää, das gibt es weitaus schmackhaftere gelbe Sorten.
     

    tihei

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Juni 2011
    Beiträge
    1.680
    Ort
    Norddeutschland
    Die schmecken erst Mitte-Ende der Saison, wenn viele Dolden gleichzeitig an er Pflanze gereift sind lecker. Die ersten (oder wenn man Blütendolden in Hoffnung auf größere Früchte ausgebrochen hat (=keine gute Idee)) schmecken nicht. Ich habe dieses Jahr unverhoffterweise auch wieder eine. Da muss wohl letztes Jahr beim Einsortieren ein Körnchen daneben gegangen sein... -Till
     
  • P

    pere

    Guest
    Guten Abend,

    ich bau sie nicht mehr an, denn roh kann man sie wegen der Mehligkeit fast nicht verzehren! Und in Sossen, naja, der Brüller ist sie auch da nicht...

    Liebe Grüße
    Petra, die lieber fruchtig-frische Sorten mag
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Hallo,
    ich habe sie vor Jahren auf dem Balkon in Kübeln gezogen. Dieses Jahr erstmalig im Garten und GWH. Die Pflanzen sind riesig, bilden (gefühlte) zehntausend Geiztriebe und neigen zur Löffelblättrigkeit, wenn man sie zuviel ausgeizt. So hatte ich sie irgendwie nicht in Erinnerung. Und ja, der Geschmack ist mehlig. Gar nicht lecker im vergleich zu anderen. Ich werde sie auch nicht mehr anbauen, obwohl sie sehr dekorativ sind.

    LG Tubirubi
     
  • Similar threads

    Oben Unten