Ein neues Leben für Omas Rosen(büsche)

Chippi

Neuling
Registriert
31. März 2022
Beiträge
7
Hallo ihr Lieben, wie so manch anderer bin ich hier im Forum gelandet weil ich unerwartet zu pflanzlichem Nachwuchs gekommen bin.

Meine Oma ist im Sommer letzten Jahres verstorben und als Andenken an Sie und ihren geliebten Garten kam ich zu 7 ausgebuddelte Rosen-Pflanzen in Maurerkübeln. Die Rosen durften dann erstmal auf der Südseite unserer Terrasse stehen.

Aus Unwissenheit habe ich die Rosen nach dem Umpflanzen in die Maurerkübeln nicht geschnitten, sondern einfach komplett in Ruhe gelassen. Geschadet scheint es nicht zu haben, denn im Frühjahr hatten fast alle Blätter.

Weil ich gelesen habe, dass man Rosen auch im Frühjahr umpflanzen kann, wollte ich den Pflanzen etwas gutes tun und sie aus den Maurerkübeln befreien. Die waren ja nur 30cm tief, jetzt stehen 40-50 cm Tiefe in neuen Kübeln zur Verfügung. (ich weiß, 60cm oder mehr wären noch besser gewesen).

Ich habe vor dem Umpflanzen alle Pflanzen 1 Tag in Wasser gestellt damit sich die Wurzeln vollsaugen können und dann in die 3 neuen Kübel umgepflanzt. In den Kübeln ist unten eine Drainageschicht aus Blähtonkugeln, ein Vließ damit die Erde beim Gießen nicht aus dem Topf gespült wird und Rosenerde mit enthaltenem Dünger.

Ich habe aus Unwissen weder die Wurzeln, noch die Äste geschnitten. Sollte ich letzteres noch tun damit die Pflanzen gut anwachsen?
Bilder habe ich mal mit angehängt.

Da ich noch einpaar Kübel übrig habe, habe ich den Vermieter gefragt ob ich noch einpaar Rosen ausgraben könnte ehe der Garten platt gemacht wird. Dabei habe ich eine Pflanze mit ziemlich dicker Haupt-wurzel ausgegraben. Und eine die schon ziemlich lange, dünne Äste hat. Ich möchte diese Pflanze mit der dicken Wurzel unbedingt retten, daher die Frage soll/kann ich die Wurzel schneiden? Obenrum beide auch schneiden?
 

Anhänge

  • 20220331_180014.jpg
    20220331_180014.jpg
    650,5 KB · Aufrufe: 214
  • 20220331_180037.jpg
    20220331_180037.jpg
    815,5 KB · Aufrufe: 145
  • 20220331_180021.jpg
    20220331_180021.jpg
    849,1 KB · Aufrufe: 131
  • 20220331_180124.jpg
    20220331_180124.jpg
    366,9 KB · Aufrufe: 135
  • 20220329_183848.jpg
    20220329_183848.jpg
    626,2 KB · Aufrufe: 152
Zuletzt bearbeitet:
  • elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    3.695
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Schön, das Du die Rosen Deiner Oma gerettet hast. Ich würde die ganz stark zurückschneiden s0 auf 10 - 15 cm, damit sie sich verjüngen können und ihnen das einwurzeln erleichtert wird. Auch die Rose mit der Hauptwurzel stark zurückschneiden, so auf 10 - 15cm. Der gebe ich zwar nicht viel Überlebenschance, aber probieren kannst es ja. Die Wurzeln der anderen Rosen würde ich auch etwas einkürzen, so 1/3 davon wegnehmen aus denselben Gründen. Viel Erfolg.

    lg elis
     

    Chippi

    Neuling
    Registriert
    31. März 2022
    Beiträge
    7
    Schön, das Du die Rosen Deiner Oma gerettet hast. Ich würde die ganz stark zurückschneiden s0 auf 10 - 15 cm, damit sie sich verjüngen können und ihnen das einwurzeln erleichtert wird. Auch die Rose mit der Hauptwurzel stark zurückschneiden, so auf 10 - 15cm. Der gebe ich zwar nicht viel Überlebenschance, aber probieren kannst es ja. Die Wurzeln der anderen Rosen würde ich auch etwas einkürzen, so 1/3 davon wegnehmen aus denselben Gründen. Viel Erfolg.

    lg elis

    Was denkst du denn wann ich sie schneiden sollte? Aktuell fahren die Temperaturen ja wirklich Achterbahn und nachts friert es teilweise 😥
     
  • Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Registriert
    23. Jan. 2020
    Beiträge
    16.469
    Was denkst du denn wann ich sie schneiden sollte? Aktuell fahren die Temperaturen ja wirklich Achterbahn und nachts friert es teilweise 😥
    Auf jeden Fall die aktuelle Frostperiode abwarten!

    Die Rose mit der langen Wurzel kann durchaus überleben wenn du ihr gute Erde und einen schönen Platz spendierst. :)
    Schön dass du die Rosen deiner Oma gerettet hast. 👍
     
  • elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    3.695
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Was denkst du denn wann ich sie schneiden sollte? Aktuell fahren die Temperaturen ja wirklich Achterbahn und nachts friert es teilweise 😥

    So bald wie möglich. Jetzt morgen ist Neumond, das wäre ideal. Sollte es noch sehr kalt werden, könntest ja bei den Kübeln ein Vlies drüber legen. Wenn es so -3-4 Grad bekommen würde, ist das kein Problem. Jetzt waren die Nächte ja auch sehr kalt. Viel Erfolg.

    lg. elis
     

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Registriert
    23. Jan. 2020
    Beiträge
    16.469
    Ich habe mit Rosen schneiden bei akutem Frost keine guten Erfahrungen gemacht, ich würde das auch dem Neumond zuliebe nicht tun und die vier Tage abwarten. Danach ist erstmal kein Frost mehr angekündigt, da friert dann ganz sicher nichts ab.

    Werde meine Rosen auch nach der aktuellen Frostperiode schneiden. Bin froh, dass ich mich noch nicht zu sehr auf die Forsythienblüte verlassen hatte.
     
  • Rosabelverde

    Moderatrix
    Teammitglied
    Registriert
    14. Sep. 2012
    Beiträge
    18.176
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Ich hätte Bedenken wegen der Topfgröße - du hast da 4 Rosen in einem Kübel zusammengepflanzt, was kaum lange gut gehen dürfte, falls es nicht kleine Sorten sind. Eigentlich sollte jede Rose so einen Kübel für sich allein haben.

    Haben die Kübel unten Wasserabzugslöcher? Falls nicht, nützt die schönste Drainageschicht nichts, sobald es mal heftiger regnet.
     

    Kapernstrauch

    Foren-Urgestein
    Registriert
    07. Mai 2021
    Beiträge
    2.009
    Ort
    Klagenfurt
    Ich hätte Bedenken wegen der Topfgröße - du hast da 4 Rosen in einem Kübel zusammengepflanzt, was kaum lange gut gehen dürfte, falls es nicht kleine Sorten sind. Eigentlich sollte jede Rose so einen Kübel für sich allein haben.

    Haben die Kübel unten Wasserabzugslöcher? Falls nicht, nützt die schönste Drainageschicht nichts, sobald es mal heftiger regnet.

    Haargenau das Gleiche hab ich mir auch gedacht - war gestern nur zu müde zum Schreiben......
     

    Chippi

    Neuling
    Registriert
    31. März 2022
    Beiträge
    7
    Ich hätte Bedenken wegen der Topfgröße - du hast da 4 Rosen in einem Kübel zusammengepflanzt, was kaum lange gut gehen dürfte, falls es nicht kleine Sorten sind. Eigentlich sollte jede Rose so einen Kübel für sich allein haben.

    Haben die Kübel unten Wasserabzugslöcher? Falls nicht, nützt die schönste Drainageschicht nichts, sobald es mal heftiger regnet.

    Ich habe beim Pflanzen darauf geachtet dass sich die Planzen oben- und untenrum nicht in die Quere kommen bzw dass ich keine Wurzeln knicken muss. In den Maurerkübeln standen auch mehrere Pflanzen dicht an dicht mit weniger Tiefe. Das scheint nicht gestört zu haben, immerhin haben sie ausgetrieben.
    Zur Not schaue ich mir die Pflanzen an und muss sie ggfs nächstes Jahr umtopfen wenn das Platzangebot zu klein ist.

    Ja, alle Gefäße haben unten ein Loch. Deswegen auch die Drainageschicht bzw das Vlies, dass beim Gießen nicht die Erde rausgespült wird.
     

    Kapernstrauch

    Foren-Urgestein
    Registriert
    07. Mai 2021
    Beiträge
    2.009
    Ort
    Klagenfurt
    Im Moment kommen sie sich noch nicht in die Quere - Rosen treiben unglaublich stark, das wird zu eng! Damit verhinderst du nicht nur ein kräftiges Wachstum und viele Blüten, es begünstigt auch den Befall von Pilzkrankheiten, weil nicht genug Luft an die Blätter kommt.
     
  • Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Registriert
    23. Jan. 2020
    Beiträge
    16.469
    In den Maurerkübeln standen auch mehrere Pflanzen dicht an dicht mit weniger Tiefe.
    Hatte deine Oma sie so gehalten? Dann werden sie sich im Kübel grundsätzlich wohler fühlen als gerodete Freilandpflanzen 👍
    Trotzdem ist es wie Kapernstrauch sagt, sie werden obenrum zu kräftig austreiben und sich dann in die Quere kommen. Pilzerkrankungen sind dann leider nur schwer zu vermeiden.
     
  • Chippi

    Neuling
    Registriert
    31. März 2022
    Beiträge
    7
    Hatte deine Oma sie so gehalten? Dann werden sie sich im Kübel grundsätzlich wohler fühlen als gerodete Freilandpflanzen 👍
    Trotzdem ist es wie Kapernstrauch sagt, sie werden obenrum zu kräftig austreiben und sich dann in die Quere kommen. Pilzerkrankungen sind dann leider nur schwer zu vermeiden.

    Nein aber sie waren ca ein 3/4 Jahr in den Maurerkübeln. Alternativ könnte ich sie in ein Hochbeet setzen, das werden wir allerdings irgendwann dieses Jahr oder vielleicht erst nächstes Jahr bauen.
    Ich werde die Pflanzen dahingehend beobachten. Dass sie aber nicht 2m hoch werden im Kübel ist mir schon klar
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.892
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Was ist denn mit der "Grünfläche", die auf Deinen Bildern zu sehen ist?
    Ist bzw. wird das euer Garten? Oder ein Gemeinschaftsgarten?
    Vielleicht könnten mittelfristig einige der größeren Rosen dorthin auswandern?
    Das Problem ist weniger die Größe als mehr die dichte Pflanzung.
     

    Chippi

    Neuling
    Registriert
    31. März 2022
    Beiträge
    7
    Was ist denn mit der "Grünfläche", die auf Deinen Bildern zu sehen ist?
    Ist bzw. wird das euer Garten? Oder ein Gemeinschaftsgarten?
    Vielleicht könnten mittelfristig einige der größeren Rosen dorthin auswandern?
    Das Problem ist weniger die Größe als mehr die dichte Pflanzung.

    Ja das ist unser Garten. Jedoch noch mehr Unkrautfläche und Abstellplatz für Trecker/Anhänger als Garten.
    Sobald das Geld und der Plan für den Garten da ist, können auch die Rosen umziehen. Ich möchte sie nämlich ungern ständig umpflanzen müssen.

    Aber hier mal ein Update. Es sind mittlerweile 7 Kübel und alle Pflanzen gedeihen mehr oder weniger prächtig. Und die ersten Blütenknospen sind da.

    Ich musste schon gegen Pilze und auch gegen Läuse spritzen. Ich kontrolliere sehr konsequent die Stängel, schneide die kaputten Blätter oder Stiele wo nichts mehr wachsen möchte, Dünge und Gieße.

    Es sind bestimmt auch die berüchtigten Wildtriebe dabei die ich vorerst so belasse.. auch weil ich mich am Wuchs erfreue 😄 ..oder seht ihr was auffälliges was unbedingt weg sollte?

    Was mir deutlich auffällt, es sind unterschiedliche Sorten dabei..Zumindest würde ich das anhand der unterschiedlich aussehenden den Blättern vermuten.
     

    Anhänge

    • 20220512_181010.jpg
      20220512_181010.jpg
      800,1 KB · Aufrufe: 109
    • 20220512_180916.jpg
      20220512_180916.jpg
      484,5 KB · Aufrufe: 107
    • 20220512_180845.jpg
      20220512_180845.jpg
      726,4 KB · Aufrufe: 92
    • 20220512_180854.jpg
      20220512_180854.jpg
      731,7 KB · Aufrufe: 109
    • 20220512_180830.jpg
      20220512_180830.jpg
      548,4 KB · Aufrufe: 108
    • 20220512_180835.jpg
      20220512_180835.jpg
      741 KB · Aufrufe: 108

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.892
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Es sind bestimmt auch die berüchtigten Wildtriebe dabei die ich vorerst so belasse.. auch weil ich mich am Wuchs erfreue
    Hallo @Chippi
    Sieht doch gut aus. :D
    Wildtriebe habe ich keine gesehen.
    Also lass wachsen und beobachte.
    Wildtriebe solltest Du aber, so noch welche wachsen, gleich abreißen.
    Sie schwächen die veredelte Rose und grade im Kübel sollte das vermieden werden.
     

    Chippi

    Neuling
    Registriert
    31. März 2022
    Beiträge
    7
    Etwas über 1 Monat später sind die Rosen förmlich explodiert.

    Letztes Jahr habe ich noch damit gerechnet, dass weit weniger als 50% überleben werden bei meinem schwarzen Daumen und völliger Unkenntnis was Rosenpflege angeht. Umso mehr freue ich mich, dass es Ihnen gutzugehen scheint. So gut, dass ich meinen Mann überreden musste, noch dieses Jahr mit dem Bau eines Hochbeets zu starten. Das Beet wird eine L-Form haben und etwa 7x4m lang, 90cm hoch und 1m breit sein. Hier mal eine Skizze zum Verständnis:
    20220622_233458.jpg

    Insgesamt müssten es 20 Pflanzen sein, wenn ich es richtig im Kopf habe.

    Mich würde interessieren, ob ihr erkennt um was für Rosen(-Gruppen) es sich handelt? Edel-, Strauch- oder Buschrosen? Ich frage deshalb, weil ich nicht Recht weiß wie ich sie schneiden soll. Ich schneide zwischendurch gelbe, welke Blätter und verblühtes ab. Manchmal auch ganze Triebe da sie stören. Irgendwie ist da (noch) keine Form drin.

    Hättet ihr Tipps zur Anordnung in dem zukünftigen Beet?
     

    Anhänge

    • 20220622_215811.jpg
      20220622_215811.jpg
      654,3 KB · Aufrufe: 90
    • 20220622_215826.jpg
      20220622_215826.jpg
      601,7 KB · Aufrufe: 87
    • 20220622_215830.jpg
      20220622_215830.jpg
      542,5 KB · Aufrufe: 92
    • 20220622_215843.jpg
      20220622_215843.jpg
      700,3 KB · Aufrufe: 96
    • 20220622_215854.jpg
      20220622_215854.jpg
      825,7 KB · Aufrufe: 81
    • 20220622_215857.jpg
      20220622_215857.jpg
      556,8 KB · Aufrufe: 107
    • 20220622_215901.jpg
      20220622_215901.jpg
      582,4 KB · Aufrufe: 83
    • 20220622_172403.jpg
      20220622_172403.jpg
      841,3 KB · Aufrufe: 82
    • 20220622_172354.jpg
      20220622_172354.jpg
      855,9 KB · Aufrufe: 89

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Registriert
    23. Jan. 2020
    Beiträge
    16.469
    Die Rosen blühen prächtig! Und die Idee mit dem Hochbeet klingt richtig gut. 👍

    Zur Einordnung der Rosen und evtl. auch zur Anordnung im Beet können sicher @Hero, @bonifatius, @Galileo, @wilde Gärtnerin oder @elis etwas sagen.
    Oder andere rosenkompetente Gärtner, die hier vorbeischauen.

    Freut mich sehr, dass es deinen Rosen so gut geht! Mit ihrem neuen Domizil und guter Erde wird es auch sicher so bleiben. :)
     

    Chippi

    Neuling
    Registriert
    31. März 2022
    Beiträge
    7
    Die Rosen blühen prächtig! Und die Idee mit dem Hochbeet klingt richtig gut. 👍

    Freut mich sehr, dass es deinen Rosen so gut geht! Mit ihrem neuen Domizil und guter Erde wird es auch sicher so bleiben. :)

    Danke dir. Eigentlich sollte das Beet erst nächstes Jahr gebaut werden aber die Rosen haben mir einen Strich durch die Rechnung gemacht indem es ihnen bei uns wohl doch ganz gut gefällt und die Töpfe teilweise überquellen 😄

    Hast du eine Empfehlung für gute Erde? Da wird ja leider einiges reingehen an Erde.. in den Töpfen habe ich Rosenerde aus dem Toom drin
     

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Registriert
    16. Juni 2017
    Beiträge
    5.857
    Die Rosen blühen prächtig! Und die Idee mit dem Hochbeet klingt richtig gut. 👍

    Zur Einordnung der Rosen und evtl. auch zur Anordnung im Beet können sicher @Hero, @bonifatius, @Galileo, @wilde Gärtnerin oder @elis etwas sagen.
    Oder andere rosenkompetente Gärtner, die hier vorbeischauen.

    Freut mich sehr, dass es deinen Rosen so gut geht! Mit ihrem neuen Domizil und guter Erde wird es auch sicher so bleiben. :)


    Danke für deine Einschätzung, Taxus; aber ich bin wirklich nicht "die" Rosenkennerin, da gibt es hier im Forum wirklich Fachleute.
    Was ich gut kann: Begleitpflanzen für Rosen aussuchen, aber da wird es bei dem genannten Vorhaben wohl sehr eng werden -leider.
    Trotzdem Gratulation an dich @Chippi , dass du den Rosen wieder zu neuem Leben verholfen hast;
    hab ich auch gemacht mit etlichen Rosen von meiner Mutter und freu mich immer wieder daran.

    LG
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    Elkevogel Mal wieder ein neues Bauwerk in Elkevogels Garten:-) Gartengestaltung 7
    Rosabelverde Hab ein neues Beet und suche eine Rose ... Rosen 5
    C Hostas suchen ein neues Zuhause Grüne Kleinanzeigen 60
    Yve123 Ein frohes Neues Jahr 2014 Small-Talk 2
    Marcel Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Gartenfreunde 24
    C auf ein neues Wie heißt diese Pflanze? 9
    M Schon wieder ein neues Problem? Tomaten 19
    E Ein gutes Neues Jahr Gartenpflanzen 2
    villadoluca Taglilien suchen ein neues zu Hause Grüne Kleinanzeigen 22
    villadoluca Kinderbücher suchen ein neues zu Hause Bücher & Co. 5
    R Die Presse hat ein neues Opfer Small-Talk 45
    Kräuterhexi Hässlicher Wall braucht ein neues Gesicht Gartengestaltung 10
    R Grundwasserpumpe defekt-kann man ein neues Gewinde in den Wasserbehälter schrauben? Gartengeräte & Werkzeug 3
    Astrid6 7 Rhododendron suchen ein neues zu Hause (zu verschenken) Grüne Kleinanzeigen 2
    rhani Riese sucht ein neues zu Hause Grüne Kleinanzeigen 10
    YaGo Fertighaus - ein neues Fenster? Sanierung & Renovierung 5
    kmh1412 Morgen fahren wir ein neues Familienmitglied aussuchen.... Haustiere Forum 96
    TK-Mama Möchten uns ein neues "gebrauchtes"Auto kaufen Small-Talk 56
    zaubertattoo Ableger suchen ein neues Zuhause Grüne Kleinanzeigen 3
    G Viele Fragen und ein gutes neues Jahr für Alle! Gartenpflege 6
    Hundefreund Ein neues Mitglied mit großen Problemen Teich & Wasser 16
    Ise Ise hat ein Peep Small-Talk 23
    Rosabelverde Gelöst Wird das ein Baum? (Rotbuche) Wie heißt diese Pflanze? 13
    G Hunter PSU fährt nicht mehr ein Bewässerung 1
    R Ein Komet kommt! Small-Talk 18

    Similar threads

    Oben Unten