seltsames Verhalten unserer Fische

reiking

Mitglied
Registriert
08. Apr. 2009
Beiträge
44
Hallo Ihr Lieben,

ich mache mir ein bißchen Sorgen um unsere Teichfische (Goldfische und Shubunkins).

Also, es ist seit einigen Tagen so, daß alle im Schwarm vorne in Nähe des Teichrandes sind. Sie bewegen sich kaum und bleiben an einer Stelle "sitzen". Manche lassen sich sogar so hoch an die Oberfläche treiben, daß ihre Rückenflossen teilweise aus dem Wasser raken.

Fressen tun sie aber ganz normal. Sie schwimmen zeitweise auch zum Bachlauf.

Auf jeden Fall ist es so, daß nicht mehr richtig durch den ganzen Teich schwimmen.

Stimmt da was nicht? Oder ist das normal?
Krankheiten konnte ich nicht feststellen. Außer das der eine Shubunkin mir ziemlich dick vorkommt? Oder er/sie Eier in sich, da ja der eine Goldfisch schon mal hinter dem Shubunkin wie wild hinterhergeschwommen ist.

Bitte helft mir. Mache mir wirklich Sorgen.
 
  • W

    wickedways

    Guest
    kann es sein, dass sich das wasser deutlich erwaermt hat/sauerstoffmangel herrscht?
    das an der oberflaeche, beim bachlauf schwimmen spraeche dafuer. habt ihr einen springbrunnen, unterwasserpflanzen? wielang is der bachlauf in betrieb und wie stark sprudelt es beim eintritt in den teich?

    mfg
    ww
     

    reiking

    Mitglied
    Registriert
    08. Apr. 2009
    Beiträge
    44
    Also einen Springbrunnen haben wir nicht. Nur den Bachlauf. Der läuft am Tag veilleicht so 4 Stunden und am WE von morgens bis abends.

    Die Fische sind aber vor ihrem jetzigen Verhalten auch des öfteren zum Bachlauf geschwommen.

    Zu der Wassertemperatur kann ich nichts sagen. Aber ich glaube nicht, daß sich das Wasser sehr erwärmt hat.

    Was mir noch einfällt. Letzte Woche mußten wir ein bißchen Wasser in den Teich dazu geben. Da meinte mein Freund, wir könnten auch das Wasser aus der Regentonne nehmen. Schließlich, wenn es regnet würde das Regenwasser ja auch in den Teich kommen. Normalerweise haben wir das ja sonst immer mit dem Gartenschlauch gemacht.
    Oder liegt es vielleicht daran, daß jetzt Wasser aus der Regenwassertonne dazu gekommen ist????

    Ach zu den Pflanzen. Wir haben Seerosen und Unterwasserpflanzen.
     
  • OlliLisa

    Mitglied
    Registriert
    01. März 2009
    Beiträge
    538
    Ort
    Rommerskirchen
    Habe auch an Sauerstoffmangel gedacht. Unter Umständen kann das Wasser aus der Tonne sehr sehr warm gewesen sein und zu einer raschen Erwärmung des Teichwasser geführt haben. Das könnte das Verhalten erklären. So eine Tonne in der prallen Sonne wird schön heiß. Meine Vermutung!
    Grüße
    Chris

    Wie groß ist der Teich und wieviel Wasser aus der Tonne ist reingekommen?
     
  • K

    Koi

    Guest
    Durch was für ein Rohr gelangte das Wasser in die Tonne?
    Kupfer ist nicht empfehlenswert und könnte zu einer Vergiftung führen vor allen wenn es neue Rohre sind.
     

    Xena

    Foren-Urgestein
    Registriert
    15. Juli 2007
    Beiträge
    4.471
    Ort
    erschendwo in de Palz
    Den gleichen GEdanken hatte ich auch..hatte da mal einen Bekannten der hat das Wasser aus der Dachrinne in den Teich umgeleitet....tja die Fische waren dann hinüber....:(
     
  • K

    Koi

    Guest
    Den gleichen GEdanken hatte ich auch..hatte da mal einen Bekannten der hat das Wasser aus der Dachrinne in den Teich umgeleitet....tja die Fische waren dann hinüber....:(

    Muss aber nicht unbedingt an der Rinne gelegen haben (aber kann) können auch die anderen Schadstoffe sein die sich auf der Dachfläche sammeln und dann halt verstärkt eingeleitet werden.
     

    Milchmädchen

    Mitglied
    Registriert
    14. Aug. 2008
    Beiträge
    488
    werden die fische genau an der Stelle gefüttert , da wo sie jetzt rumlungern? Dann haben die hunger. wir leiten schon seit 20 Jahren das Dachwasser in ein Fass, von da in ein anderes, das hat unten einen Wasserhahn, Schlauch dran , dann in ein Kupferrohr, dann in den Teich. warum das zweite Fass? weil der dreck vom Dach ( Autoruss) sich im ersten Fass absetzt dann mit hilfe eines Schlauches (schön ansaugen) ins zweite Fass herübergeleitet, da kommt jedes Jahr ein kleines Tütchen Wasserflöhe rein, und bei jedem rüberleiten in den Teich kommt etwas Fleischbeilage mit, uns ist noch nie einer gestorben, nein bei uns holt sie immer der Reiher wenn sie so auf dem Presentierteller rumlungern
     

    reiking

    Mitglied
    Registriert
    08. Apr. 2009
    Beiträge
    44
    Danke schon mal für Eure Antworten.

    Also das Regenwasser gelangt durch ein Plastikrohr in die Regentonne. Das Wasserrohr gehört zu unserem Gartenhäuschen und die Tonne steht hinter dem Gartenhäuschen. Eigentlich kommt da kaum Sonne hin, wegen der Erwärmung jetzt. Vielleicht sind echt Schadstoffe vom Dach in die Rinne gelangt und dann in die Tonne. Oje, da haben wir gar nicht drüber nachgedacht.

    Gestern abend habe ich mal etwas frisches Wasser aus dem Gartenschlauch in den Teich gelassen. Da sind die Fischis wieder total normal herumgeschwommen. Haben sogar mit dem Wasserstrahl "gespielt" und sind anschließend auch wieder normal rumgeschwommen.

    Ja und die Fische lungern dort herum, wo sie auch gefüttert werden.
     

    OlliLisa

    Mitglied
    Registriert
    01. März 2009
    Beiträge
    538
    Ort
    Rommerskirchen
    Dann war das bestimmt auch nicht allzu schlimm mit dem Wasser. Wenn jetzt wieder alles einigermaßen normal ist, dann war es nicht so schlimm. Wenn das Wasser über Kunststoff Rohre fließt und die Tonne im Schatten stand wird sich das wieder geben mit den Verhaltensauffälligkeiten. Was soll denn vom Dach schlimmes gekommen sein?
    Chris
     
  • kmh1412

    Foren-Urgestein
    Registriert
    03. Okt. 2007
    Beiträge
    1.455
    Ort
    Östliches Niederösterreich
    Also unseren kann man beim Bachlauf auch zusehen, wie sie drunterschwimmen und sich wegtreiben lassen. Sieht aus wie ein Spiel. Hin und schwupps wieder weg. In die Uferzone schwimmen sie auch rein(egal ob Wasser aufgewärmt ist oder im Frühjahr) Da stehen sie dann Rückenflosse schaut aus dem Wasser raus..... sieht komisch aus. Ausserdem halten sie sich immer in der Uferzone auf, wenn Paarungszeit ist. Da spritzt und platscht es nur so ..... Ach ja, unser Bachlauf läuft immer.


    LG

    Karin:cool:
     
  • K

    Koi

    Guest
    Ja die Gefühle wenn die einmal verrückt spielen."lach"
    Ein wirklich seltsames verhalten von Tier und Mensch!
     

    Sequoia

    Gesperrt
    Registriert
    27. Jan. 2009
    Beiträge
    251
    Ort
    Rheinland
    Das Wasser aus dem Gartenschlauch muss stärker mit Sauerstoff angereichert sein als das aus der Regentonne, weil der Druck im Schlauch höher ist und das Wasser kälter ist, was beides dazu führt, dass mehr Sauerstoff im Wasser gelöst werden kann.
    Frag doch mal in einer Zoohandlung was los ist. Vielleicht können die Dir direkt helfen (es gibt doch auch Sauerstofftabletten z.B.).

    liebe Grüße, Sarah
     

    reiking

    Mitglied
    Registriert
    08. Apr. 2009
    Beiträge
    44
    Erstmal vielen Dank für Eure Antworten.

    Habe da noch eine beiläufige Frage zum Wasserlauf.

    Wir fahren demnächst in den Urlaub. Ist es eigentlich schlimm, wenn der Wasserlauf dann 2 Wochen nicht in Betrieb ist?
    Und komischer Weise verliert unser Teich alle 4-5 Tage Wasser, so daß wir ihn halt auffüllen. Aber was ist, wenn wir im Urlaub sind? Kann ein Teich so viel wasser verlieren (also in den 2 Wochen), daß es schädlich für die Fische werden könnte?

    Ich weiß, blöde Fragen, aber ich wäre für Antworten trotzdem dankbar.

    LG
     
    K

    Koi

    Guest
    Wie viel Wasser verliert er, bei welcher Teichgröße?
    Wenn ihr keinen Filter dran habt könnt ihr ihn auch ausschalten euren Wasserfall.
     

    reiking

    Mitglied
    Registriert
    08. Apr. 2009
    Beiträge
    44
    Also ich schätze es sind so ca. 10 - 20 cm die der Teich an Wasser verliert.
    Tja, wie groß ist der Teich? Kann ich auch nur schätzen, da wir den Teich ja übernommen haben. Vielleicht so 2,50 m x 1,80 m im Durchmesser.

    Und die Teichpumpe hat ein extra UVC-Licht, welches wir extra ein und ausschalten können. (Falls das wichtig wäre zu wissen.)

    Ich mache mir halt so meine Gedanken, wenn wir 2 Wochen im Urlaub sind. Nicht das irgendein Fisch verendet, da wir uns ja dann nicht wirklich drum kümmern können.
     

    reiking

    Mitglied
    Registriert
    08. Apr. 2009
    Beiträge
    44
    Diese Anlage haben wir, falls es hilft.

    UBBINK TEICHFILTER FiltraPure 2000 SET UV PUMPE
     
    K

    Koi

    Guest
    Also den Filter auf keinen Fall ausschalten da die Biologie sonst hin ist, er muss 24 Stunden am Tag durchlaufen.
    10 bis 20 cm sind sehr viel schaut mal an was es liegen könnte ich denk mal es könnt der Wasserfall sein oder die kapillarspeere haut nicht so hin wie sie sollte!Wenn ihr es bis zum Urlaub nicht gefunden habt sagt einen Nachbarn oder bekannten Bescheid ob er nicht mal schauen kann und wenn nötig etwas Wasser aufzufüllen!Ich weis ja nun nicht wie viel Nahrung sie selbst im Teich finden aber es sollte ja auch gefüttert werden in dieser zeit kommt aber auch auf den Teich an.
     

    reiking

    Mitglied
    Registriert
    08. Apr. 2009
    Beiträge
    44
    So, wir lassen die Anlage (Pumpe, Bachlauf, Filter) nun seit 2 Tagen durchgehend laufen.
    Allerdings bildet sich jetzt ein bißchen Schaum (weiß) auf dem Teich. Also im Prinzip da, wo das Wasser vom Bachlauf in den Teich fließt. Ist das normal?

    Wir werden aber auf jeden Fall unsere Nachbarn fragen, ob sie so alle 2-3 Tage mal unsere Fische füttern würden. Öfter füttern wir auch nicht. Und natürlich nach dem Wasserstand schauen. Kann das auch Verdunstung sein, daß mit dem Wasserverlust?

    Ach, ich hatte mich mit den Maßen des Teiches vertan. Habe nachgemessen.
    2,50 m x 2,50 m ist er.

    LG
     
    K

    Koi

    Guest
    Wenn sich Schaum bildet ist zu viel Eiweiß drin also weniger füttern oder mal ganz aussetzen schadet den Fischen auch nicht.
    Wenn ihr den Filter immer wieder ausschaltet sterben die Filterbakterien ab das kann schon nach 2 Stunden anfangen wenn er zu lang aus ist kann das Wasser im Filter dann so schädlich (Giftig) werden das deine Fische sterben können.Ein Filter brauch ca 8 Wochen (auch mehr) bis er richtig läuft das aber nur wenn er immer eingeschaltet ist.
    Kommt auf die Menge an ob es Verdunstung ist oder nicht. Wenn das selbe Wasser verschwindet auch wenn keine Sonne scheint hast du ein Leck.Es muss ein Unterschied zu sehen sein bei gleicher Laufzeit des Bachlaufes!
     

    reiking

    Mitglied
    Registriert
    08. Apr. 2009
    Beiträge
    44
    Danke für Deine Antwort Koi.

    Ja, der Wasserverlust ist eigentlich richtig bemerkbar bei diesen Temperaturen.
    Wenn die Sonne nicht so scheint, dauert es länger, bis wir Wasser auffüllen müssen.

    Habe da noch eine ziemlich blöde Frage. *schäm*
    Hängt der Filter eigentlich immer mit der Pumpe zusammen?
    Denn bei uns ist es ja so, daß wenn wir unseren Bachlauf an haben, auch alles läuft. Machen wir den Bachlauf aus, ist auch alles aus.
     
    K

    Koi

    Guest
    Kannst du auch umbauen muss nicht unbedingt über den Bachlauf laufen einfach einen zweiten Schlauch dran und direkt einleiten so siehst du auch wenn der Bachlauf undicht sein sollte.
    Meintest du das?
     

    reiking

    Mitglied
    Registriert
    08. Apr. 2009
    Beiträge
    44
    Mmmhh, also Du mußt Dir das so vorstellen.

    Oben auf der Terrasse steht unser Filter, so`n schwarzer Kasten, wo das ganze Filtermaterial drin ist. Aus dem Kasten gegen zwei Schläuche. Einer geht in den Teich zu der Pumpe, die im Teich ist und der andere Schlauch geht zum Bachlauf.

    So entsteht unser Kreislauf. Wasser wird hochgepumpt in den Filterkasten und geht wieder raus über den Bachlauf in den Teich.

    Und im Wohnzimmer müssen wir auf einen "Lichtschalter" drücken, um das System an bzw. aus zuschalten.

    Kannst Du Dir das so ungefähr vorstellen, wie ich das meine?
     

    FritziFritz

    Neuling
    Registriert
    27. Apr. 2007
    Beiträge
    9
    Hallo,
    also ich beobachte eigentlich jeden Sommer, dass meine Goldfische und auch mein Karpfen, sich schlichtweg sonnen. Sie regen sich dann nicht und man kann sie fast streicheln. Solange die Fische nicht direkt nach Luft schlappen (erkennt man doch recht deutlich!), würde ich mir nicht allzu große Sorgen machen. Wie gesagt, mein alter Goldfisch (ist mind. 10 Jahre alt) macht das immer. Natürlich sollte man die Fische immer beobachten und ein wenig Sauerstoffzufuhr (entweder durch erhöhte Oberflächenbewegung oder mithilfe eines Lüfters) kann bei den Temperaturen nicht verkehrt sein.

    Hab gerade erst gelesen, dass ihr den Filter an und ausschaltet! Hab ich das richtig verstanden? Ausschalten ist auf gar keinen Fall gut, denn dann würdet ihr eure Fische vergiften. Ein Filter muss ununterbrochen (ausser man reinigt ihn) laufen. Die darin enthaltenen "guten" Bakterien sterben nämlich sonst ab und gelangen dann beim Wiedereinschalten in das Gewässer. Also den Filter immer anlassen, der Bachlauf muß dagegen (wenn getrennt vom Filtersystem) nicht immer an sein.

    Gruß,

    Steffi
     

    reiking

    Mitglied
    Registriert
    08. Apr. 2009
    Beiträge
    44
    Hallo Steffi,

    naja, also wie eben in meinem vorherigen Beitrag schon beschrieben, hängt das bei uns ja zusammen mit dem Filter und dem Bachlauf.
    Wir können den Filter also nicht alleine laufen lassen. D.h. der Bachlauf läuft immer mit.

    (Ach mensch, ich kann so schlecht erklären. Tut mir leid.)

    Wenn ich am Wochenende Zeit finde, werde ich mal Fotos machen. Vielleicht sieht man es dann deutlicher.

    LG Katrin
     
    K

    Koi

    Guest
    Hallo reikling
    ja ich bin im Bild also den Schalter läßt du mal in Ruhe bis zum Winter.
    Bau einen zweiten Schlauch dran wenn du nicht willst das der Bachlauf immer mitläuft.Mit Kugelhan oder Schieber kannst du dann regeln was laufen soll.
    Kann es passieren das der Filter überläuft?Wenn nicht kannst ihn kaufen lassen wenn ihr im Urlaub seit.
    Beim säubern des Filters die Medien immer nur mit Wasser abspülen mehr nicht.
     

    reiking

    Mitglied
    Registriert
    08. Apr. 2009
    Beiträge
    44
    Hallo Koi,

    vielen Dank für Deine Antwort.
    Der Filter kann nicht überlaufen. Also lassen wir nun auf Deinen Rat den Lichtschalter bis zum Winter in Ruhe und den Filter bis dahin auch laufen.

    Vielen Dank nochmal.
     
    K

    Koi

    Guest
    Nur säubern solltet ihr ihn ab und zu (Filter) aber das werdet ihr ja wissen.
     

    reiking

    Mitglied
    Registriert
    08. Apr. 2009
    Beiträge
    44
    Ja, das wissen wir, daß der Filter zwischendurch sauber gemacht werden muß.
     

    FritziFritz

    Neuling
    Registriert
    27. Apr. 2007
    Beiträge
    9
    Morgen,
    ich mache meinen Filter (sowohl Teich, als auch Aquarium) immer erst dann sauber, wenn ich merke, dass der Durchfluß stärker behindert ist. Was den Wasserverlust anbelangt, das geht im Moment recht schnell. Ich sehe es besonders an meinem Aquarium, da kann ich alle 4-5 Tage so 5-10l nachfüllen. Und auch im Teich hat sich der Wasserstand stark gesenkt. Da es im Sommer allerdings ja auch immer starke Sommergewitter gibt, füllt er sich meist wieder von alleine. Wasser lasse ich wirklich nur im Notfall etwas zulaufen. Das Problem ist ja dann immer, das mit dem Leitungswasser auch viele Nährstoffe zugeführt werden und dann das Wasser schnell grün wird. Allerdings ist mein Teich eine Ecke größer als deiner, der verkraftet dann schon mal einen niedrigeren Wasserstand.

    Ich drück dir die Daumen, dass alles glatt läuft wenn du im Urlaub bist.

    Schöne Grüße,

    Steffi
     

    reiking

    Mitglied
    Registriert
    08. Apr. 2009
    Beiträge
    44
    Vielen Dank Euch beiden.

    Ich hoffe, daß jetzt alles so klappen wird.
    Wir haben unseren Freunden auch schon gesagt, die bei uns dann Blumen gießen werden, daß sie mal nach dem Teich sehen sollen.

    Ich denke, daß wird schon klappen.

    LG
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    tina1 Seltsames Verhalten meines waschtrockners Heimwerken 23
    Feli871 Seltsames Verhalten Small-Talk 26
    Rosabelverde Gelöst Seltsames Blatt (Perückenstrauch) Wie heißt diese Pflanze? 4
    Hexe9 Ein seltsames Sägeblatt Wie heißt diese Pflanze? 6
    C seltsames Gebilde Gartenpflege 3
    B Seltsames Problem, Magnetventil muss zweimal geöffnet werden für korrekten Druck Bewässerung 19
    D Seltsames Erscheinungsbild der Triebspitzen auf Zwergpfirsichbaum Obst und Gemüsegarten 0
    S seltsames am Pflaumenbaum Obstgehölze 3
    Rosabelverde Seltsames Gebilde Gartenpflanzen 3
    Konstanze seltsames Grünzeug Wie heißt diese Pflanze? 2
    Daudaus Pon Pon-Zypresse - seltsames Absterben der Kugeln Gartenpflanzen 8
    S seltsames Gewächs Wie heißt diese Pflanze? 8
    G Seltsames Unkraut Rasen 8
    Big-Friedrich Seltsames Zeug im Teich Teich & Wasser 24
    K Seltsames am Pflaumenbaum Obst und Gemüsegarten 14
    M seltsames "Bäumchen" Wie heißt diese Pflanze? 4
    G Es ist etwas Seltsames passiert ! Rosen 18
    E Seltsames Ungetier in der Erde Gartenpflege 17
    Cathy Seltsames Tier Schädlinge 5
    F Seltsames Gespinnst am Baum Gartenpflege 5
    M Seltsames Gestrüpp Wie heißt diese Pflanze? 1
    P Druckänderung nach Pumpentausch - komisches Verhalten Bewässerung 3
    citroenchen Verhalten von Blattläusen Schädlinge 8
    citroenchen Bienen verhalten sich seltsam Nützlinge 6
    Roy Bär Komisches Verhalten vom Drachenbaum Zimmerpflanzen 11

    Similar threads

    Oben Unten