poldstettens Blumenreich im Jahreslauf

00Moni00

Foren-Urgestein
Registriert
25. Nov. 2008
Beiträge
5.338
Ort
Österreich
Ich weiß Rosabelverde, Minipetunien oder Zauberglöckchen nennt man die auch..
Zauberglöckchen habe ich auch in einen Blumentrog..
IMG_20230829_080347.jpg
..auch da wachsen sie nicht so üppig wie bei Poldstetten...
 
  • poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Das ist ein Blumenstock bestehend aus 7 verschiedenen Pflanzen der gleichen Sorte mit 7 verschiedenen Farben.
    Eine Wucht zu meinem Empfang.

    DSC03143.JPG

    Daas ist auch eine Wucht, die Herbstanemonen mit weissem Phlox und gelben Sonnenblumen (mehrjährig)
    DSC03144.JPG
    Ein schönes Wochenende wünscht allen
    der Poldstetten
     
  • elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    3.585
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Das sind ja richtige Teichmuscheln. Da kannst Dich echt freuen. :D Wo hast denn die her ? Aus einem Bach ? Wir hatten früher auch so Teichmuscheln im Bach, aber seit da alles mögliche reinfließt ist nichts mehr mit Muscheln, leider.
     
  • poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Wo hast denn die her
    Nördlich von Straubing haben wir sie geholt, ist 47 km weg. War in einem Zeitungsinserat angeboten.
    Ohne Navi hätten wir nicht dorthin gefunden.
    Auf meine Frage nach dem woher, sagte der Verkäufer nur- :aus einem Teich. In der Nähe fließt die Donau mit ihren Altwasserarmen, das dürfte die Original Herkunft sein.
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Nach erfolgtem Regenguß erblühen einige Herbststauden in voller Pracht.
    Hier die allerorten angesiedelten mehrjährigen Sonnenblumen

    DSC03150.JPG

    Diese Dahlie ist sehr bunt und den Bienen zuliebe offen blühend.
    DSC03151.JPG
    Herbstastern in Hülle und Fülle.
    DSC03154.JPG

    DSC03153.JPG

    Ein Blumenarangement vor Mon Plaisir.
    DSC03152.JPG
    Allen Teilnehmern wünsche ich eine erfolgreiche Gärtnerwoche
    der Poldstetten
     
  • Rosabelverde

    Moderatrix
    Teammitglied
    Registriert
    14. Sep. 2012
    Beiträge
    17.929
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Schöne Asternsammlung! Hast du Rasenschnitt um sie herum verteilt?

    Die bienentauglichen Dahlien find ich auch viel hübscher als die mit den schweren dicken Blüten, wo kein Insekt mehr dazupasst.

    Wie ist es denn mit den Teichmuscheln weitergegangen, kann man die noch sehen oder haben die sich zerstreut? (Oder hast du sie gar gegessen? ;) )
     
  • poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    (Oder hast du sie gar gegessen? ;) )
    Aber, aber,
    wir betrachten sie als Freunde, und besuchen sie jeden Tag mindestens einmal.
    Das ist soviel wie einmal streicheln.
    Und zählen sie. Eine scheint unbeweglich (oder tot) zu sein.
    Alle anderen haben sich im Bodensatz des Teiches in etwa 2 qm ein Plätzchen gesucht.
    Das Wasser ist bis zum Boden in etwa 1,40 m tief und klar, weil Regenwasser vom Hausdach.
    Hast du Rasenschnitt um sie herum verteilt?
    Ja, da ist Rasenschnitt zu sehen.
    Nach dem Gartenbesuch unseres Gartenhelfers, der die laufenden
    120 m Buxbaum Hecken geschnitten hatte, waren alle Buxe vom Zünsler befallen, waren total braun,
    jetzt treiben alle wieder aus.
    Ich habe mit Düngerwasser dazu geholfen.
    Die bienentauglichen Dahlien
    Seit einigen Jahren schaue ich darauf daß die Staubgefäse frei liegen, wenn ich Blumenzwiebel oder Knollen kaufe.
    (Rosen, Dahlien,Pfingstrosen usw)
    Weil ich den Bienen immer zuschauen mußte, wie sie von den Blüten ausgeschlossen waren.
    Ist ja so, wie wenn Frauen vor verschlossenen Geschäften zum shoppen herum fliegen würden.
     

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Teammitglied
    Registriert
    14. Sep. 2012
    Beiträge
    17.929
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Wär sinnvoller, wenn sich die Teichmuscheln bei dir vermehrten anstatt der Buchsbaumzünsler! In deiner Riesenhecke haben viele Raupen Platz ... wenn das man gut geht!

    Meine beiden Dahlien sind ebenfalls für die Bienchen und was da sonst noch kommen will. So langsam und unmerklich haben sich in den letzten Jahren meine Geschmacksvorlieben gewandelt, so dass mir stark gefüllte Blüten gar nicht mehr gefallen. Bis auf manche Rosen allerdings.

    Lässt sich dein Hasentier Hansi noch gelegentlich sehen?
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Lässt sich dein Hasentier Hansi noch gelegentlich sehen?
    Wir sind drei Seiten von einem Maisfeld umgeben (500 m weit.)
    da sind sie sicher vor fliegenden Räubern.
    Der Mais soll diese Woche noch gemäht werden, dann sind Hansi und Co bestimmt bald wieder in unserem Garten.
    Vor unserem Gartentor haben wir eine Bewegungsmelderlampe, die ist nachts des öfteren an. Neben unserer Strasse ist ein kleiner Grasstreifen, ich gehe davon aus, daß da Hansi des öfteren zu Gange ist.
    Der Fasan baumt am Abend öfters an unserem gro0en Apfelbaum für seine Nachtruhe auf.
    Die Wiesel hat meine GGin vor kurzem etwa 200 m von uns entfernt über die Strasse rennen sehen.
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Einer meiner riesigen Blattkakteen (Epiphyllum)
    blüht wieder in voller Pracht.


    Eine zweite Rosenblüte
    DSC03165.JPG
    Zwei zweite Rosenblüten,
    die gelbe ist ein Import aus einer polnischen Gärtnerei.
    DSC03166.JPG

    Die Trauben bringen uns heuer in Verwertungsprobleme.
    Saft und Gelee haben wir schon, Kuchen fehlt noch.
    Und daran naschen von den schönen Trauben ist auch was gutes.
    DSC03168.JPG
    Diese Herbstastern habe ich schon einmal in einem unfertigen Zustand gezeigt.
    DSC03169.JPG
    Eine schöne Herbstwoche wünscht allen
    der Poldstetten
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Der Blumentrog soll den täglichen Postboten begrüßen = der einzige Mensch der dort vorbei kommt

    DSC03171.JPG
    Diese Blumentopf ist auch sehr schön.
    DSC03178.JPG

    Vor diesem Holzklotz sitze ich immer sehr ehrfurchtsvoll.
    Er stammt von meinem Elternhaus , in dem ich geboren und getauft worden bin.
    Nach dem Verkauf durch meine Verwandten ist es abgerissen worden.
    Jetzt hat dort ein MdL sein modernes Haus darauf stehen.
    Ich habe mir von den Stubentragebalken einige Stücke absägen lassen und an die Universität Bamberg gebracht. Dort wurde festgestellt, daß die letzten ganzheitlich erhaltenen Jahresring aus dem Jahr 1665 stammen.
    Der Baum ist also während des 30 jährigen Krieges gewachsen und erst später gefällt worden.
    Das Elternhaus war zur Gänze aus Holz gebaut, nur die West und Südseite sowie alle Innenseiten waren verputzt.
    Der Klotz dient mir als Treppenstufe, wenn er am Boden steht.

    DSC03175.JPG
    Einen schönen Feiertag morgen wünscht allen
    der Poldstetten.
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Die Maisfelder um uns herum sind vor 2 Tagen geerntet worden.
    2 Stunden später sah ich schon 2 Hasen unsere Straße entlang gehen.
    Heute habe ich alle Lavendelstöcke ihrer Blütenstängel entsorgt, da ist doch ein Hase ( ich kann nicht sagen ob m oder w. aus dem Busch gehüpft, in dem sie schon seit einigen Jahren Besitz genommen haben.
    Ich habe mich sehr darüber gefreut.
     

    elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    3.585
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Der Blumentrog soll den täglichen Postboten begrüßen = der einzige Mensch der dort vorbei kommt

    Anhang anzeigen 754589
    Diese Blumentopf ist auch sehr schön.
    Anhang anzeigen 754590

    Vor diesem Holzklotz sitze ich immer sehr ehrfurchtsvoll.
    Er stammt von meinem Elternhaus , in dem ich geboren und getauft worden bin.
    Nach dem Verkauf durch meine Verwandten ist es abgerissen worden.
    Jetzt hat dort ein MdL sein modernes Haus darauf stehen.
    Ich habe mir von den Stubentragebalken einige Stücke absägen lassen und an die Universität Bamberg gebracht. Dort wurde festgestellt, daß die letzten ganzheitlich erhaltenen Jahresring aus dem Jahr 1665 stammen.
    Der Baum ist also während des 30 jährigen Krieges gewachsen und erst später gefällt worden.
    Das Elternhaus war zur Gänze aus Holz gebaut, nur die West und Südseite sowie alle Innenseiten waren verputzt.
    Der Klotz dient mir als Treppenstufe, wenn er am Boden steht.

    Anhang anzeigen 754591
    Einen schönen Feiertag morgen wünscht allen
    der Poldstetten.
    Das finde ich ja toll, das Du so ein schönes Andenken an Dein Elternhaus hast. Ich bin ja Heimatvertriebene aus dem Egerland und habe mir vor vielen Jahren einen Stein von meinem Elternhaus mitgenommen. Früher hat man ja mit Feldsteinen Häuser und Scheunen gemauert. Da wurde der Stall abgerissen, da lagen so Steine rum, da habe ich mir einen schönen großen rötlichen Marmorstein mitgenommen und ein paar kleine. Die kleinen habe ich bei meinen Eltern aufs Grab gelegt.
     

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Teammitglied
    Registriert
    14. Sep. 2012
    Beiträge
    17.929
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Sehr spannend, so ein Holzklotz, wenn man ihn datieren kann! Hab gleich in meinem Gedächtnis nach Ereignissen der Zeit gekramt, aber sowas geht heutzutage ja viel einfacher: nur die Jahreszahl in die Suchleiste tippen und schauen, was kommt. Zum Beispiel das hier:


    Dein Holzklotz hat also gerade zu Beginn der großen Pest in London für den Hausbau gedient ... und dann gibt's da noch die seltsame Geschichte der dänischen Fischer, die 2 kämpfende Schiffe am Himmel gesehen haben, was als eine frühere UFO-Sichtung gilt. Auch das und noch vieles andere war 1665 ...

    Naja. Vielleicht hatten die braven Fischer auch nur gemeinsam an derselben Schnapsflasche gelutscht ... ;) Jedenfalls hat mich dein Holzklotz zum ersten Mal auf die Idee gebracht, im Internet nach Jahreszahlen zu suchen. Unglaublich, was da alles hervorkommt! Wenn man einen Holzklotz mit Ereignissen verbinden kann, bekommt er gleich einen viel festeren Sitz im Leben. Jetzt ist er mit Tatsachen aufgeladen wie ein Akku.

    Dir bzw. euch beiden ebenfalls einen schönen Feiertag! Und Gruß an Hasen und Teichmuscheln! :giggle:
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Vor einigen Monaten habe ich berichtet, daß ich die Wühlmäuse mit diesem ratternden Windrad vertreinen könnte
    mittlerweile sind die Wühlmäuse auf diesem Ohr taub geworden und haben ca 80 Erdhaufen gezaubert. Das Ergebnis
    waren 2 Schubkarren voll mit bester Erde, ich geb sie morgen ins Depot.
    Sie haben heute wieder 8 Haufen gebildet.

    DSC03179.JPG

    Im Taglilienbeet steht die Betonmaid, sie trägt eine Laterne, die sich mit Sonnenlicht auflädt
    DSC03183.JPG
     

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Teammitglied
    Registriert
    14. Sep. 2012
    Beiträge
    17.929
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Komisch. Unsere früheren Wühlmäuse haben alles mit Gängen unterminiert, aber keine Haufen gemacht. Bist du sicher, dass das keine Maulwürfe waren?

    Aber 80 Erdhaufen! :mad: ... also fleißig sind sie ja, das muss man ihnen lassen! ;)
     

    Spätzin

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Apr. 2015
    Beiträge
    2.641
    Ort
    Zwischen Dümmer See, Moor und Kühen
    Eine schöne Erinnerung hast du durch den alten Holzklotz, Poldi.
    Wahnsinn, dass er schon so alt ist und die Jahrhunderte überdauert hat.

    Über deine Hasis freue ich mich sehr.
    80 Hügel sind enorm, meine Maulwurfine legt langsam wieder los und Wühlmäuse fühlen sind anscheinend in den Beet wohl.
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Der Herbst ist nicht mehr aufzuhalten.
    Der wilde Wein färbt sich schon rot.
    Ich hatte eine bessere Morgenbeleuchtung haben wollen, aber just in dem Moment schoben sich einige kleine Wolken dazwischen.

    DSC03184.JPG
    Einen schönen Sonntag wünscht
    der Poldstetten
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Die zwei Enten im Treppenhaus geniesen unter den Rosen (Gebr. Grimm) den Spätsommer
    Wir hatten noch keinen Frost (sind in der niederbayerischen Toskana)
    Ein Großteil der Rosen haben einen bescheidenen Herbstflor.
    Letzte Woche waren zwei Gärtner zwei Tage bei uns und haben den Zaunbewuchs rund herum beschnitten und das Schnittgut entsorgt.
    Mir ist das altersbedingt zu schwer geworden.

    DSC03188.JPG
    Eine schöne Herbstwoche wünscht
    der Poldstetten
     

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Registriert
    02. Jan. 2009
    Beiträge
    7.115
    Ort
    Nähe Frankfurt/Main
    Sehr vernünftig, dass du dir helfen lässt. (y)

    Wir haben hier einen alten Gärtner-über 90- der immer noch selbst auf die Leiter steigen will zum schneiden. Ich bekomme da immer Bange, ob er da gesund wieder herunter kommt.
     

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Nov. 2008
    Beiträge
    5.338
    Ort
    Österreich
    Poldstetten, kann ich gut nachvollziehen, wir müssen uns auch jeden Herbst einen Gärtner nehmen, der uns bei den Sträuchern hilf...
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Heute haben wir wieder einen schönen Herbsttag.
    Die Blüten im Blumenkasten vor dem Küchenfenster blühen immer noch.
    Ist eine geschütze Ecke, Manche andere Blüten sind schon dahin gerafft

    DSC03191.JPG

    Der Herbst ist da.
    Der Boikenapfel hat sich selbst seiner Blätter entledigt.
    einen sonnigen Herbst wünscht allen
    der Poldstetten
    Heute Nacht hat es 15 Ltr geregnet, ist doch eine schöne Aufteilung, Regen bei Nacht, Sonne bei Tag.
    Was wünschen wir uns mehr?

    DSC03192.JPG
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Zum Frühstück wieder einmal frische Blumen aus dem eigenen Garten. (was uns der Herbst übrig gelassen hat.)
    Die Torte aus der Hausfraulichen Küche (Mandelmehl, Johannisbeeren, nur die Sahne ist von den Nachbarskühen)

    DSC03195.JPG
    Die Blumen im Hintergrund blühen heuer schon zum 2. mal.
    DSC03197.JPG
    Einen schönen Sonntag wünscht
    der Poldstetten
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Haansi/oder Gretel hat einen neuen Tagesruheplatz,
    direkt an der Hausmauer Südseite ( ist weitgehend Windgeschützt) hinter einigen Rosensträuchern.

    DSC03200.JPG


    Unsere Teichmuscheln suchen auch in den tieferen Teilen den Winterschutz.
    Sogar die Totgeglaubte hat sich verflüchtigt.

    DSC03203.JPG
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Die letzten Rosen aus unseem Garten wollen sich verabschieden, bevor der erste Frost sie auslöscht.

    DSC03201.JPG

    DSC03211.JPG

    Die "Black Forest" zeigt nochmal, was sie kann

    DSC03209.JPG

    DSC03208.JPG
    Die New Dawn zusammen mit der Super Excelsa hält auch den kalten Nachtwinden weitgehend stand.
    DSC03206.JPG
    Die Ringelblume ist ja sehr robust.
    DSC03207.JPG
    Die Rosen wünschen allen Foristinnen und Foristen einen milden Winter
    der Poldstetten
     

    elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    3.585
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Dein Hase ist ja schlau. Der hat Euch jetzt den ganzen Sommer getestet, er weiß da geht keine Gefahr für ihn von Euch aus. Der sagt sich " Da kann ich ja näher kommen, dann ist es wärmer, die tun mir eh nichts". Das ist so schön für ihn und für Euch.
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    die Rose Kardinal Richelieu muß jetzt im Spätherbst noch blühen wegen dem vielen Blut, das der Namensgeber an seinen Händen hatte.

    DSC03218.JPG
    Die danebenstehende Strauchrose (Name nicht mehr bekannt) überstrahlt die 25 Ltr. Regen der letzten Tage

    DSC03217.JPG


    Die Super excelsa ist ebenso tapfer.
    DSC03215.JPG
    Die Geranien an der Hauswestseite haben ihre Blüten auch bis heute (23.11.) halten können.
    DSC03214.JPG
    Einen schönen Spätherbst wünscht allen
    der Poldstetten
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    Der Winter ist da, hoffen wir nicht für lange Zeit.
    Wir haben für die Hauswärme vorgesorgt.
    Solarthermie.
    Flüssiggas,
    Pellets und
    Brennholz.
    Dies ist unser zufalls-Hollunderbaum mit Schneebedeckung.


    DSC03232.JPG

    Unser mehr als 70 Jahre alter Boskop Apfelbaum hat zwei Äste mit der Schneelast nichtmehr tragen können.
    DSC03233.JPG
    Schneehöhe auf den Dächern von Garage und Ab-Basi Sitzplatz
    DSC03230.JPG
    Eine Buchskugel 2 m hoch
    DSC03231.JPG
    Hauseingang Schneehöhe 45-50 cm
    DSC03234.JPG
    Im Moment ist der Schnee ja eine Augenweide,(solange man nicht ausser Haus muß)
    Unsere amtliche Höhenlage = 462 m.
     

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Teammitglied
    Registriert
    14. Sep. 2012
    Beiträge
    17.929
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Ach der arme Apfelbaum! Das sieht ja wirklich schwer verwintert aus bei euch da im Süden ... hoffentlich musst du nicht stundenlang Schnee räumen ... was jetzt wohl dein Hasi macht?
     

    poldstetten

    Mitglied
    Registriert
    19. Juli 2017
    Beiträge
    708
    Ort
    Niederbayern
    hoffentlich musst du nicht stundenlang Schnee räumen ... was jetzt wohl dein Hasi macht?
    Mit Schneeräumen sind wir ganz fein heraußen.
    Der komunale Räumdienst fährt 2x am Tag genau bis zu unserer Gartentür. (soweit ist die Strasse geteert)
    Gehsteig gibt es keinen.
    Es gibt keine Fußgäbger, nur der Briefträger kommt mit seinem E-Auto.
    Verbleiben die Gehwege im Garten.
    Hasen Hansi war gestern noch da, heute habe ich ihn(oder Sie) wegen des Hohen Schnees nicht besucht.
    Ein schönes Wochende wünscht Dir
    der Poldstetten
     

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Teammitglied
    Registriert
    14. Sep. 2012
    Beiträge
    17.929
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Vielen Dank, lieber Poldstetten, einen warmen und gemütlichen 1. Advent wünsch ich euch beiden! :)

    Muss man sich keine Sorgen um das Hasi machen? Ich meine: was findet der für Futter bei diesen Schneemengen? (Aber mit dem Schneeräumen hast du's wirklich gut getroffen!)

    Ich muss diesmal ohne den traditionellen Adventskranz auskommen, weil Lissie, meine neue Katze, gern alles zerrauft. Sie ist jetzt genau 12 Wochen alt und lebt das volle Ungestüm der Katzenjugend aus. Hier herrscht reichlich 'Leben in der Bude', deutlich mehr, als für Deko und Blumentöpfe gut ist. :giggle:
     
  • Oben Unten