unebener Rasen mit Klee verbessern

ErnieH

Neuling
Registriert
23. März 2021
Beiträge
18
Guten Tag,

Ich brauche Hilfe bei der Rasenpflege.
Ich pflege seit diesem Jahr das Grundstück meiner Schwiegereltern.

Zustand:
Vor vielen Jahren (ca. 5) wurde der Rasen (800 m2) angelegt und seit dem nie gedüngt und „nur“ gemäht. Aber auch sehr unregelmäßig. Mal häufig aber auch mal länger gelassen.
Dadurch ist dieser an einigen Stellen durchsetzt mit Moos und viel Klee.
Da der Klee gerne blüht und Bienen anzieht, ist der Wunsch die Fläche wieder mehr mit Rasen zu beleben.
Ein weiterer Punkt ist, dass ca. 300-400m2 Fläche sehr uneben sind. Die Maulwurfshügel wurden einfach nur platt getreten und einmal musste ein Bagger rüber, welcher den nassen Boden sehr verdichtet und dadurch Rillen geschaffen hat.
Es soll ein Spielrasen werden, Klee kann drin sein, aber keine Blüten. Ich mähe ca. 1 mal die Woche und bekomme da die Blüten meistens gut weg.

Plan:
  1. Ich möchte als ersten Schritt die 400m2 Fläche leicht mit Erde auffüllen und glatt ziehen, sodass die Kuhlen verschwinden. Die Hügel würde ich leicht abnehmen. Die Kuhlen haben vermutlich eine Tiefe von ca. 5 cm. Da der Rasen nicht komplett neu gemacht werden soll (Kosten und er soll begehbar bleiben), ist dies denke ich die einzige Möglichkeit.
  2. Ich möchte den Klee eindämmen und denke, dass dort Düngen hilft. Reicht dies schon über einen längeren Zeitraum, dass der Rasen stark genug wird und sich durchsetzt oder muss ich denn Klee vorher entfernen? Das bedeutet sehr viel Arbeit. Mit Pestiziden will ich nicht ran gehen, da viele Kinder dort spielen.
  3. Andere Ideen!
Zeitplan:
  1. Rasen angleichen würde ich jetzt im September Oktober machen und die Flächen neu einsäen. Passt das noch oder lieber im Frühjahr.
  2. Düngen (organisch) würde ich nach dem einsäen und auf den Flächen, die nicht angeglichen werden, sofort. Bringt das überhaupt was oder muss der Klee anders behandelt werden. Ich möchte gerne in Zukunft regelmäßiger düngen, um das Gras zu stärken.
  3. Gegen Moos hilft vermutlich Kalk? Hilft es den Boden vorher zu vertikutieren? Ich bin davon eigentlich ab, da ich dazu gegenteiliges gelesen habe.

Passen meine Ideen? Habt Ihr andere Ideen? Ich kenne mich damit kaum aus und habe mich nur ein wenig angelesen.
Das Problem ist, dass der Rasen nicht komplett neu angelegt werden soll.
Ich möchte natürlich aber das beste Ergebnis erzielen.

Danke für Eure Hilfe!
 

Anhänge

  • B377CA30-5286-41B4-820F-BB4039B51434.jpeg
    B377CA30-5286-41B4-820F-BB4039B51434.jpeg
    1,6 MB · Aufrufe: 209
  • 1BED4806-A1F7-49C2-B218-08A6CE76581B.jpeg
    1BED4806-A1F7-49C2-B218-08A6CE76581B.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 72
  • 9B2C3F92-566C-4ADC-B031-776F36D67E91.jpeg
    9B2C3F92-566C-4ADC-B031-776F36D67E91.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 72
  • EF689338-1351-4654-A583-396C21A17D47.jpeg
    EF689338-1351-4654-A583-396C21A17D47.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 65
  • Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.597
    Ort
    Im Hessenland
    Hallo,
    also du hast da mehrere „Baustellen“.

    Unebenheiten lassen sich leicht auffüllen und glatt ziehen, wie du es geplant hast. Das ist nicht der Punkt.
    Verdichteter Boden ist ein Problem und wird immer eins bleiben und eine Reihe Folgeprobleme nach sich ziehen. U. A. Moos.

    Klee lässt sich durch bessere Düngung leider nicht verdrängen. Er produziert seinen Dünger selbst, kann Stickstoff aus der Luft umsetzen. Dem kommst du so nicht bei. Entweder du lässt ihn, mähst nicht allzu häufig und säbelst ihm dann die Blüten ab (bei Häufiger Mahd wächst er sehr flach, duckt sich unter dem Mäher weg) oder du machst ihm den Garaus. Was bei Klee auf Herbizid raus läuft. Wenn ihr keinen Bienen-Allergiker in der Familie habt, ist es Kindern durchaus zu erklären, dass sie nicht barfuß auf dem Rasen rumrennen sollen. Oder sie lernen es auf „die harte Tour“.

    Neuanlage muss nicht teuer sein. Ist halt Arbeit und der Rasen ist erst mal nicht betretbar. Wenn du es jetzt im Herbst machst, kann die Saat sich über den Winter etablieren und ist im nächsten Frühjahr einigermaßen belastbar. Und über den Winter kann man da eher mal ein Betretungsverbot verschmerzen.

    Es würde in etwa Deinem geplanten Vorgehen entsprechen, bis auf tiefgründig fräsen und evtl. Sand einarbeiten.
    Der Klee sollte vorher allerdings weg, sonst kommt er Ruck-zuck wieder.

    P.S. Was Klee eher zu schaffen macht, ist Lichmangel. Also den Rasen gut düngen und nicht zu tief mähen. Weg geht er davon zwar auch nicht, verbreitet sich aber nicht so stark.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    ErnieH

    Neuling
    Registriert
    23. März 2021
    Beiträge
    18
    Danke für deine Antwort.
    Also wäre die Idee den Rasen zu fräsen und danach neues Erde-Sand-Samen Gemisch aufzutragen?
    beim Fräsen nehme ich doch den Klee auch mit raus, oder?

    wegen Lichtmange und Klee habe ich sonst auch gedacht zu düngen und dadurch das Gras länger wachsen zu lassen.

    wann sollte ich die Arbeiten optimal ausführen? Passt da jetzt der September?
     
  • Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.597
    Ort
    Im Hessenland
    Eigentlich wäre September/Oktober optimal für Rasensaat. Ich habe auch schon Mitte November gesät, ging auch.
    Bis zu einer Bodentemperatur von ca. 10 Grad keimt und wächst Gras.

    Es hängt viel davon ab, wie dein Boden beschaffen ist und das Wetter bei euch ist. Lehmiger Boden lässt sich trocken gar nicht und nass nur schwer bearbeiten. Bei anderen Böden ist es nicht ganz so kritisch.

    Der alte Rasen samt Unkraut muss vorher runter. Einerseits treiben manche Unkräuter aus kleinen Wurzelstücken wieder aus, andererseits wenn du den Rasen einfach unterzackerst wirst du keine Ebene Fläche hinbekommen und die Rasenbollen verrotten mit der Zeit, die Fläche sinkt ab und wird uneben. Dü hättest eine Buckelpiste.

    Rasenschälmaschine ausleihen, Boden abschälen. Händisch abstechen fällt bei 800 qm eher weg, das ist die pure Plackerei.
    Motorfräse ausleihen, umpflügen, dabei im zweiten Durchgang Sand einbringen, falls nötig. Kommt auf euren Boden an.
    Fläche grob einebnen und verdichten.
    Fläche 4-6 Wochen lang ruhen lassen, damit sich der Boden final setzen kann und du evtl. auflaufende Unkräuter ( Samen sind immer vorhanden) gleich entfernen kannst.
    Fläche Final ebnen und glatt ziehen.
    Einsäen.

    Das wäre so in etwa der Fahrplan. Wenn du mit den ersten Schritten jetzt gleich beginnst, haut das auch noch gut hin bis Mitte/Ende Oktober.

    Danach schaue ich beim mähen immer gleich nach „verdächtigen“ Blättern und Blüten und entferne meine speziellen Unkrautkandidaten gleich. Klee lässt sich als kleines, gerade gekeimtes Pflänzchen noch entfernen, eingewachsen und mit der Rasennarbe verflochten, keine Chance.
     
  • ErnieH

    Neuling
    Registriert
    23. März 2021
    Beiträge
    18
    Würde auch die Schälmaschone reichen, um das zu beschleunigen?
    Und dann da eine Schicht Erde drauf und rasen neu säen?

    ich brauche kein Golfrasen. Unkraut darf dort gerne etwas wachsen, aber der viele Klee mit Bienen ist derzeit das Problem. Dass Soll weg, damit die Enkelkinder unbesorgt drauf spielen können. Durch die Kinder wird der Rasen eh sehr stark beansprucht.

    den Rasen fräsen würde ich ja nur machen, damit der Boden nicht so verdichtet ist, oder?

    wir wollen das mit minimalen Aufwand gestalten. Jedenfalls ist dies der Plan meiner Schwiegereltern.
     

    Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.597
    Ort
    Im Hessenland
    Naja, obiges wäre sozusagen die Ideal-Linie.
    Fräsen wäre zum Boden Auflockern und Sand einarbeiten

    Schälmaschine und Sand/Erde drauf wird zwar auch funktionieren, behebt aber nicht den verdichteten Boden untendrunter. Ob das langfristig problematisch wird, hängt u.a. Von der Bodenqualität ab, die jetzt da ist.
    Dann aber den Schritt mit verdichten und setzten lassen auch beachten, wenn die aufgebrachte Schicht Erde dicker ist, als ein paar cm….

    Es wäre sicher ein gangbarer Kompromiss, und ein Rasen, der intensiv bespielt wird ist eh meist ziemlich hinüber, wenn die Kinder später lieber „woanders“ spielen gehen. Dann weißt du wenigstens schon, wie es geht, sollte dann noch mal eine Sanierung fällig werden.
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    H leicht hügeliger, unebener Rasen - jetzt im Nachhinein ebnen? Wie? Rasen 2
    P Unebener Rasen- wie korrigieren? Rasen 8
    M Alter, sehr unebener Rasen - fräsen oder abschälen? Rasen 12
    F Völlig verwilderter Garten, völlig unebener Boden Rasen 1
    J Unebener Boden, und kein Plan Gartenpflege 4
    M Harter/unebener Boden Gartenpflege 2
    D Düngeplan für Rasen - Horngrieß einplanen Rasen 4
    Charlottehaferflocke Rasen komplett verholzt und verfilzt Rasen 5
    wilde Gärtnerin "Spuren" im Rasen Rasen 21
    D Rasen zu feucht in Kombi mit Schnittgut Rasen 13
    D Warum ist der Rasen so / Ungeziefer? Rasen 12
    E Flecken im Rasen - was kann ich noch versuchen? Rasen 23
    D Ausbreitende braune Stellen im Rasen - Was ist das und was mache ich falsch? Rasen 4
    C Rasen Alternativ unter Klettergerüst Rasen 3
    N Habe 2 Störpflanzen im Rasen, was ist das wie kann ich sie fernhalten Rasen 6
    L Rasen auf Betonrecycling Rasen 19
    M Pilze in Rasen Rasen 3
    D Weißklee loswerden + Überreste vom alten Rasen Rasen 6
    F Mein Rasen stirbt Rasen 19
    R Rasen anlegen und Boden jetzt (im Sommer) Kalken? Rasen 11
    S Trockene Pflanzenreste unter Rasen Rasen 13
    M Welches Gras wächst in meinem Rasen? Rasen 3
    A Trockener kahler Rasen Rasen 8
    P Was für Grassorten habe ich da im Rasen? Rasen 12
    R Rasen mit Trockenrasen nachsäen? Rasen 5

    Similar threads

    Oben Unten