Diverse Fragen von einem kompletten Gartenneuling

Heiden0815

Neuling
Registriert
09. März 2024
Beiträge
3
1. Ich habe einige Sachen in solchen Pappe Anzucht Behältern angesät. Jetzt ist die Frage ob ich die keime mit der erde einpflanzen soll oder alles so wie es ist inklusive pappe in die erde setzen soll, da es die pappe sowieso bei Zeiten zersetzt. Rede von Blumenkohl, Salat, Tomaten usw.

2. Wann und wieso macht man im Gewächshaus die Tür auf? wahrscheinlich eine dumme Frage, aber ich sehe es bei älteren Leuten die offensichtlich Ahnung haben öfters offen stehen. wieso? und warum? und in welchem fall?

3. Habe dieses Jahr einiges an Samen gekauft weil ich einiges mal versuchen würde. Kann ich die auch noch nächstes Jahr pflanzen oder sind die dann "kaputt"?

4. Gibt es eine Faustregel wie man Obstbäume wie Apfel scheidet? Da scheint es ja eine Regel zu geben. Habe 2 Äpfel, 1 Pfirsichs und 1 Birnenbaum.

5. Kuhmist. Leute, es wird nicht passieren. Ich komme zwar vom Dorf, werde aber definitiv nicht in Tonnen von Kuhkacke rühren. Gibt es da Alternativen? Ich habe von Brenneseljauche als Dünger gelesen, was ich aus versehen mal in der Wohnung angesetzt hatte weil ich es nicht besser wusste und wahrscheinlich das ekelhafteste meines Lebens gerochen hatte. Aber ich glaube ich darf das nur für gewisse Pflanzen nutzen oder? Gibt es da eine Art liste?

6. Sonst irgendwelche Sachen die ihr mir als absolut unwissender Gartenneuling mit auf den weg geben könnt?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Supernovae

    Foren-Urgestein
    Registriert
    18. Juli 2016
    Beiträge
    7.183
    Ort
    NRW -zwischen Duisburg/Venlo
    Hallo,
    Ich weiß zwar nicht warum @Gecko einen erstaunten Smiley gesetzt hat, aber ich versuche mal zu antworten.

    1. Ich habe einige Sachen in solchen Pappe Anzucht Behältern angesät. Jetzt ist die Frage ob ich die keime mit der erde einpflanzen soll oder alles so wie es ist inklusive pappe in die erde setzen soll, da es die pappe sowieso bei Zeiten zersetzt. Rede von Blumenkohl, Salat, Tomaten usw.
    Mit diesen Papptöpfen habe ich keine gute Erfahrung gemacht. Die fangen mir ganz schnell an zu gammeln.
    Sie konnen zwar mit in die Erde gesetzt werden, jedoch brauchen die Wurzeln der Pflanzen recht lange bis die da durch gewachsen sind.
    (Blumenkohl und Salat kann jetzt schon nach draußen. Ist dir das bekannt?)

    2. Wann und wieso macht man im Gewächshaus die Tür auf?
    Zum lüften.

    3. Habe dieses Jahr einiges an Samen gekauft weil ich einiges mal versuchen würde. Kann ich die auch noch nächstes Jahr pflanzen oder sind die dann "kaputt"?
    Das Saatgut kann man bis auf einige wenige Ausnahmen (Pastinake, Haferwurz etc.) sogar mehrere Jahre aufbewahren.

    4. Gibt es eine Faustregel wie man Obstbäume wie Apfel scheidet? Da scheint es ja eine Regel zu geben. Habe 2 Äpfel, 1 Pfirsichs und 1 Birnenbaum.
    Gibt es.
    Das ist aber so umfangreich, das du besser einen Extrathread mit Fotos der Bäume erstellen solltest.

    5. Kuhmist. Leute, es wird nicht passieren. Ich komme zwar vom Dorf, werde aber definitiv nicht in Tonnen von Kuhkacke rühren. Gibt es da Alternativen? Ich habe von Brenneseljauche als Dünger gelesen, was ich aus versehen mal in der Wohnung angesetzt hatte weil ich es nicht besser wusste und wahrscheinlich das ekelhafteste meines Lebens gerochen hatte. Aber ich glaube ich darf das nur für gewisse Pflanzen nutzen oder? Gibt es da eine Art liste?
    Also ich weiß ja nicht wie groß dein Garten ist, aber Tonnen Mist wirst du sicher nicht brauchen!

    Dünger, generell, ist auch so ein umfangreiches Thema.
    Zunächst muss man mal wissen, wieviele Nährstoffe schon in deinem Garten sind.
    Und was du überhaupt düngen möchtest...
    Es gibt, im Handel diverse Dünger.
    Von Schafswolle- und Rinderdungpellets über Hornmehl zu Brennnesseltee...

    6. Sonst irgendwelche Sachen die ihr mir als absolut unwissender Gartenneuling mit auf den weg geben könnt?
    Da gibt es so viel, was man schreiben könnte.
    Ich würde dir raten:
    Kauf dir ein Buch...
    Der Biogarten: Das Original (BLV Gestaltung & Planung Garten) https://amzn.eu/d/itMQAd6

    Und bleibe hier aktiv. Es gibt hier sehr viele hilfsbereite user.
     

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.785
    Ort
    Münster (Westfalen)
    @Supernovae hat ja schon viel beantwortet, ich versuche mal, noch ein bischen zu ergänzen.

    1. Ich habe einige Sachen in solchen Pappe Anzucht Behältern angesät. Jetzt ist die Frage ob ich die keime mit der erde einpflanzen soll oder alles so wie es ist inklusive pappe in die erde setzen soll, da es die pappe sowieso bei Zeiten zersetzt. Rede von Blumenkohl, Salat, Tomaten usw.

    Ich komme mit diesen Behältern auch nicht zurecht. Entweder sie schimmeln von außen, oder die Pflanzen stehen zu trocken. Ich verwende sttattdessen alles, was an Plastikbechern anfällt (Joghurtbecher etc) und bohre Löcher zum Wasserabfluss hinein, oder ich nehme Töpfe, die sich aus Pflanzenkäufen im Laufe der Jahre angesammelt haben.

    2. Wann und wieso macht man im Gewächshaus die Tür auf? wahrscheinlich eine dumme Frage, aber ich sehe es bei älteren Leuten die offensichtlich Ahnung haben öfters offen stehen. wieso? und warum? und in welchem fall?

    Für Pflanzen gibt es nicht nur ein "zu kalt" sondern auch ein "zu heiß". Bei Tomaten z.B. können Blüten verschmoren, dann bekommt man keine Ernte. Lüften und das Gewächshaus schattieren ist die einzige Möglichkeit.

    3. Habe dieses Jahr einiges an Samen gekauft weil ich einiges mal versuchen würde. Kann ich die auch noch nächstes Jahr pflanzen oder sind die dann "kaputt"?

    Die meisten Samen halten länger, bei den nur ein Jahr keimfähigen fällt mir noch zusätzlich die Tagetes ein.

    4. Gibt es eine Faustregel wie man Obstbäume wie Apfel scheidet? Da scheint es ja eine Regel zu geben. Habe 2 Äpfel, 1 Pfirsichs und 1 Birnenbaum.

    Das sehe ich wie Supernovae. Mach dafür einen eigenen Thread auf und stelle auch Bilder deiner Bäume ein. Wir haben hier im Forum Leute, die sich damit gut auskennen und dir helfen werden.

    5. Kuhmist. Leute, es wird nicht passieren. Ich komme zwar vom Dorf, werde aber definitiv nicht in Tonnen von Kuhkacke rühren. Gibt es da Alternativen? Ich habe von Brenneseljauche als Dünger gelesen, was ich aus versehen mal in der Wohnung angesetzt hatte weil ich es nicht besser wusste und wahrscheinlich das ekelhafteste meines Lebens gerochen hatte. Aber ich glaube ich darf das nur für gewisse Pflanzen nutzen oder? Gibt es da eine Art liste?
    Brennnesseljauche in der Wohnung ist aber auch wirklich heftig. (Da wäre mir ein Eimer Pferdeäpfel lieber. )
    Hast du in deinem Garten schon einen Komposthaufen? Mit Kompost als Dünger kommst du schon sehr weit.
    6. Sonst irgendwelche Sachen die ihr mir als absolut unwissender Gartenneuling mit auf den weg geben könnt?

    Ich habe den Eindruck, dass du schon auf einem guten Weg bist. Du beobachtest andere Gärtner, du fragst nach, alles Weitere kommt mit der Zeit. Probiere viel aus, sei nicht zu enttäuscht, wenn mal was schief geht und vergiss nie, dass es für viele Dinge mehrere Wege gibt, sie zu machen. (Frage hier im Forum mal nach, wie Leute Tomaten aussäen. Du wirst bei 10 Usern keine zwei exakt gleiche Vorgehensweise finden. Trotzdem haben am Ende alle Tomatenpflanzen und ernten.)

    Wenn du magst, dann mach im "Mein Garten"-Bereich einen eigenen Thread auf, zeige, wo du gerade dran bist, wie es sich entwickelt - da kannst du dann auch gesammelter nachfragen, wenn dir noch etwas unklar ist.

    Liebe Grüße, Pyromella
     
  • Heiden0815

    Neuling
    Registriert
    09. März 2024
    Beiträge
    3
    Ich komme mit diesen Behältern auch nicht zurecht. Entweder sie schimmeln von außen, oder die Pflanzen stehen zu trocken. Ich verwende sttattdessen alles, was an Plastikbechern anfällt (Joghurtbecher etc) und bohre Löcher zum Wasserabfluss hinein, oder ich nehme Töpfe, die sich aus Pflanzenkäufen im Laufe der Jahre angesammelt haben.

    OK klingt logisch. Dann werde ich den Rest in Plastik machen. Denke das is sowieso besser im Falle es keimen mehrere Samen. Dann muss ich die sowieso zerlegen.


    Für Pflanzen gibt es nicht nur ein "zu kalt" sondern auch ein "zu heiß". Bei Tomaten z.B. können Blüten verschmoren, dann bekommt man keine Ernte. Lüften und das Gewächshaus schattieren ist die einzige Möglichkeit.

    Oh ok. Dachte nicht das es auch ein zu gibt. Also zumindest nicht ohne lagerfeuer :D


    Die meisten Samen halten länger, bei den nur ein Jahr keimfähigen fällt mir noch zusätzlich die Tagetes ein.

    Sehe gerade da steht ein mhd drauf :rolleyes:

    Das sehe ich wie Supernovae. Mach dafür einen eigenen Thread auf und stelle auch Bilder deiner Bäume ein. Wir haben hier im Forum Leute, die sich damit gut auskennen und dir helfen werden.

    Hätte nicht gedacht das es sooo kompliziert ist. Hätte gedacht da gibt es eine Art faustformel. Aber wenns dann im April soweit ist stell ich natürlich Bilder ein und lass mir helfen. Evtl versteh ich dann das Prinzip besser was da dahinter steckt


    Brennnesseljauche in der Wohnung ist aber auch wirklich heftig. (Da wäre mir ein Eimer Pferdeäpfel lieber. )
    Hast du in deinem Garten schon einen Komposthaufen? Mit Kompost als Dünger kommst du schon sehr weit.

    Ja ich wusste es halt nicht das es so übertrieben krass stinkt :eek:

    Aber den Fehler begeh ich sicherlich nicht nochmal. Ist aber die Frage wie sehr das im freien stinkt. Will halt meine Nachbarn nicht 3 Wochen lang ausgasen.
    Ja Komposter habe ich 2, müsste aber mal schauen wie weit der zersetzt ist. Hatte gestern im Laden eine packung "schnellkomposter" gesehen. Was macht das genau und ist sowas ratsam? Scheint wohl eine Art Chemie zu sein was den Zersetzungsvorgang beschleunigt.



    Ich habe den Eindruck, dass du schon auf einem guten Weg bist. Du beobachtest andere Gärtner, du fragst nach, alles Weitere kommt mit der Zeit. Probiere viel aus, sei nicht zu enttäuscht, wenn mal was schief geht und vergiss nie, dass es für viele Dinge mehrere Wege gibt, sie zu machen. (Frage hier im Forum mal nach, wie Leute Tomaten aussäen. Du wirst bei 10 Usern keine zwei exakt gleiche Vorgehensweise finden. Trotzdem haben am Ende alle Tomatenpflanzen und ernten.)

    Ja habe einiges zu lernen. Was ich aber gerne mach. Und sicherlich werd ich mich öfters als euch lieb sein wird hier im forum wieder einfinden und fragen wenn ichs nicht direkt googlen kann :)


    Kauf dir ein Buch...
    Der Biogarten: Das Original (BLV Gestaltung & Planung Garten) https://amzn.eu/d/itMQAd6

    Also sowas bringt mir nichts. Ich kann halt absolut nichts theoretisch lernen. Ich muss das einfach mal gemacht haben. Also selbst wenn ich mir das Buch durchles kann ich mich dann nicht hinstellen und sagen "ach ja klar, das stand auf Seite x und die hatten geschrieben das funktioniert so und so". Ich weiß nicht wieso, aber ich kann das nicht. Ich muss halt vor einem Problem stehen, das erklärt kriegen oder direkt nachlesen können und dann einfach mal praktisch machen. So lerne ich mein ganzes Leben. Und so dumm es klingt, das beste was passieren kann is das es falsch und deswegen teuer wird. Den Fehler macht man kein zweites Mal.


    Aber vielen Dank erstmal für eure Antworten
     
  • Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.785
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Zum Baumschnitt: April ist definitv keine Schnittzeit. (Ich habe da leider keine genaue Ahnung.) Einige Bäume werden vor dem Austrieb geschnitten, also allerspätestens jetzt, andere Sorten als Sommerschnitt, nach der Ernte. Welche Baumart wann und dann genau wie - da müssen wirklich die erfahrenen Leute für den Einzelfall dran.

    Der Kompostbeschleuniger? Ich weiß, dass man seinen Kompost mit Hefelösung etwas beschleunigen kann. Wirklich sein muss das nicht, ein bisschen mehr Zeit und Geduld reichen auch.
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.680
    Gewächshaus auf, damit die Luftfeuchtigkeit raus kommt. Zu warm gibts aktuell noch nicht.

    Bäume im Winter, jetzt noch schneiden, regt Wachstum an. Sommerschnitt bremst.

    Pfirsich komplett anders, seperat belesen.

    Besorg Pferdemist. Du brauchst was. Nur Kompost reicht nicht.
     
  • SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.680
    Das schlimmste ist knapp über dem Boden der Schnitt.

    Grob, alle Zweige nach innen weg. Alles nach oben weg.

    Je nach Sorte 1 jährige Triebe kürzen.
    Aber! Wenn alles gleich wäre, wäre es zu einfach!

    Der Pfirsich ist königsliga.

    Schau die Videos. Der Junge man ist gut!
     
  • Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Registriert
    23. Jan. 2020
    Beiträge
    17.655
    Schau die Videos. Der Junge man ist gut!
    Kann ich mich nur anschließen! Die Schnittvideos der Obstbaumschule Schreiber sind absolut genial!
    So erklärt, dass es wirklich jeder verstehen kann!
    Zumindest was die Apfelbäume betrifft, sehe ich langsam etwas klarer (wir haben mit dem Garten einen alten, sehr verschnittenen übernommen, der langsam mit viel Geduld und Übung endlich wird! - Dank der super anschaulichen Erklärungen!)
     
  • Linserich

    Schoggifreak
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2012
    Beiträge
    6.675
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Zum Apfelbaumschnitt:

    Wir haben hier ein Forum extra für Obstgehölze: Obstgehölze - Hausgarten.net

    Eröffne dort einen neuen Thread und mach Fotos von deinem Baum / deinen Bäumen. Dann können wir dir noch gezielter helfen. Das was Sebdob geschrieben hat ist schonmal die Basis von einem guten Schnitt. Aber jeder Baum ist wieder ein bisschen anders gewachsen. Mit Fotos können wir dir am besten helfen.
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    stella0485 Diverse Fragen von Gartenneuling. =) Obst und Gemüsegarten 10
    T Diverse Fragen von einem Neuling Gartenpflanzen 12
    Supernovae Diverse Fragen aus dem Handtuchgarten Gartenpflanzen 36
    P Diverse Fragen zu diversen Kräutern :) Kräutergarten 20
    Shantay Clematis und Kletterrose - diverse Fragen Stauden & Gehölze 12
    Guiseppe Gelöst Soll das weg - diverse Ungräser / Knoblauch Wie heißt diese Pflanze? 11
    P Diverse Stauden „Zwischenlagern“ Gartenpflanzen 15
    M diverse Blattkrankheiten überall im Garten - was ist das alles? Obst und Gemüsegarten 6
    R Diverse Kräuter gehen ein Schädlinge 9
    C Diverse Probleme Rasen 8
    G Efeu - diverse Probleme Klettergehölze 5
    T Diverse Unkräuter Rasen 0
    GreenGremlin Diverse Paprika- und Chilisamen zu verschenken. Grüne Kleinanzeigen 2
    D Kleingartenverein sucht diverse Stauden/BlumenZwiebeln Grüne Kleinanzeigen 6
    dschoermanizer Diverse Pflanzen und Sträucher zu verschenken Grüne Kleinanzeigen 3
    M diverse Stauden/Bodendecker Wie heißt diese Pflanze? 5
    E Biete diverse Gemüse-/Blumensaat Grüne Kleinanzeigen 13
    schwäble Gartenbereinigung 2012 - Diverse Kräuter und Pflanzen aus meinem Garten Grüne Kleinanzeigen 5
    N Diverse unbekannte Pflanzen in unserem Garten. Wer kann helfen? Wie heißt diese Pflanze? 5
    G Diverse Unkräuter - oder doch erhaltenswert?!? Brauche Hilfe bei der Bestimmung! Wie heißt diese Pflanze? 14
    V diverse anfängerfragen Tomaten 9
    H Diverse Tannen: Braune Stellen, Was tun? Gartenpflanzen 1
    A Neuer Garten - diverse Gestaltungs- und Pflanzfragen Gartenpflege 13
    J Suche diverse Feigenstecklinge (Ficus carica) Grüne Kleinanzeigen 0
    J Diverse Samen abzugeben. Grüne Kleinanzeigen 21

    Similar threads

    Oben Unten