Tomaten Pflanzen wachsen nicht mehr

Schnulli80

Mitglied
Registriert
17. März 2010
Beiträge
84
Hallo zusammen
Ich habe das erste Mal Tomaten gesät. Es ist die Sorte Fuzzy Wuzzy. Alle haben gekeimt und sind gewachsen, und jetzt seit ca 1 oder 2 Wochen tut sich nichts mehr 🙈 was mache ich falsch?

Sie sind auch eher gelblich als grün, aber vielleicht kommt mir das auch nur so vor weil jetzt die grünen Gurken daneben stehen 🙈🙈🙈

Sie standen bisher mit Deckel am Fenster an der Südseite, jetzt ohne Deckel auf dem geschützten Balkon.

Kann mir jemand Tipps geben?
 

Anhänge

  • IMG_20240414_175348.jpg
    IMG_20240414_175348.jpg
    588 KB · Aufrufe: 83
  • IMG_20240414_175400.jpg
    IMG_20240414_175400.jpg
    680,9 KB · Aufrufe: 58
  • elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    3.746
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Die gelben Blätter zeigen eventuell Sonnenbrand an. Zum draußen stehen wäre es bei uns noch viel zu kalt. Ich habe meine vor ein paar Tagen pikiert. Muß sie erst ganz langsam an die Sonne und an draußen gewöhnen. Nachts dürfen sie nicht kälter als + 12 Grad stehen, sonst bekommen sie einen Wachstumsschock und bleiben stehen und wachsen nicht weiter. Das könnte bei Dir sein, vermute ich mal. Die Tomaten brauchen warmes Wetter. Das wäre mal meine Diagnose. Bin gespannt, was Du noch für Tips bekommst. In welcher Ecke wohnst Du denn ?
     

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.664
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Was für Erde hast du denn genommen? Tomaten sind Starkzehrer und möchten dementsprechend nicht in Anzuchterde oder ähnlich schwach gedüngtes Substrat. Mir sehen deine Pflänzchen hungrig aus, bei Sonnenbrand wären sie viel weißlicher.
     
  • Schnulli80

    Mitglied
    Registriert
    17. März 2010
    Beiträge
    84
    Die gelben Blätter zeigen eventuell Sonnenbrand an. Zum draußen stehen wäre es bei uns noch viel zu kalt. Ich habe meine vor ein paar Tagen pikiert. Muß sie erst ganz langsam an die Sonne und an draußen gewöhnen. Nachts dürfen sie nicht kälter als + 12 Grad stehen, sonst bekommen sie einen Wachstumsschock und bleiben stehen und wachsen nicht weiter. Das könnte bei Dir sein, vermute ich mal. Die Tomaten brauchen warmes Wetter. Das wäre mal meine Diagnose. Bin gespannt, was Du noch für Tips bekommst. In welcher Ecke wohnst Du denn ?
    Wir hatten hier tagsüber 20 Grad und sie standen im Schatten. Das müsste eigentlich passen. Komme aus der Nähe von Stuttgart. Sie wuchsen schon nicht weiter als ich sie noch am Fenster hatte, da hatten wir die Vermutung dass es zu heiß war, deshalb haben wir sie ohne Deckel raus
     
  • Schnulli80

    Mitglied
    Registriert
    17. März 2010
    Beiträge
    84
    Oh, das ist mir neu. Ich hab Anzuchterden genommen. Wie kann ich sie nun düngen?
    Was für Erde hast du denn genommen? Tomaten sind Starkzehrer und möchten dementsprechend nicht in Anzuchterde oder ähnlich schwach gedüngtes Substrat. Mir sehen deine Pflänzchen hungrig aus, bei Sonnenbrand wären sie viel weißlicher
     

    Kapernstrauch

    Foren-Urgestein
    Registriert
    07. Mai 2021
    Beiträge
    2.108
    Ort
    Klagenfurt
    Sie hatten vermutlich im Raum mit Deckel schon zu wenig Licht - ich würde sie jetzt ein paar Tage draußen lassen, aber nicht in der prallen Sonne. Und wenn du siehst, dass es besser wird, dann düngen, bzw. wenn sie wachsen, in gedüngte Erde umtopfen.
     
  • Kapernstrauch

    Foren-Urgestein
    Registriert
    07. Mai 2021
    Beiträge
    2.108
    Ort
    Klagenfurt
    Ich hab meine auch in Anzuchterde gesät und sie sind heuer wunderbar gewachsen. Sie sind jetzt schon 20 cm hoch und ich hab sie noch nicht gedüngt, nur in normale Gartenerde getopft.
     

    Schnulli80

    Mitglied
    Registriert
    17. März 2010
    Beiträge
    84
    Nein, Zuwenig Licht war es auf keinen Fall
    Sie hatten vermutlich im Raum mit Deckel schon zu wenig Licht - ich würde sie jetzt ein paar Tage draußen lassen, aber nicht in der prallen Sonne. Und wenn du siehst, dass es besser wird, dann düngen, bzw. wenn sie wachsen, in gedüngte Erde umtopfen.
     
  • Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.664
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Oh, das ist mir neu. Ich hab Anzuchterden genommen. Wie kann ich sie nun düngen?

    Entweder topfst du sie in eine stärker gedüngt Erde um (Gemüseerde, Blumenerde was auch immer du da hast) oder du versuchst es mit einem Flüssigdünger in der halben Konzentration, wie auf der Flasche angegeben ist. Vorsicht, mit Überdüngen kann man Jungpflanzen sehr schnell ins Jenseits befördern.

    Wenn es deinen Pflänzchen zu dunkel gewesen wäre, dann wären sie langhalsig und gagelig (vergeilen, nennt man das). So sehen deine Tomätchen aber nicht aus.
     
  • Tubi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Juni 2019
    Beiträge
    19.963
    Ort
    Mittelhessen
    Wenn sie aber zu wenig Licht hätten, dann wären sie vergeilt. Das sind sie nicht.
    Ich würde Blumenerde nehmen. Für jede Pflanze einen Topf und sie einpflanzen. Das gleiche mit den Gurken! Diese Kästen sind viel zu klein für Gurken.
     

    Kapernstrauch

    Foren-Urgestein
    Registriert
    07. Mai 2021
    Beiträge
    2.108
    Ort
    Klagenfurt
    Möglich, ich bin ja keine Tomatenexpertin, letztes Jahr sind sie bei mir nichts geworden, musste dann Pflanzen kaufen.
    Jetzt hab ich mir die Fotos noch einmal angeschaut, in der Vergrößerung - mir kommt vor, dass die Ansätze der Stängel braun sind und die Erde wirkt auch sehr nass.
    @Pyromella - schaust du dir das nochmal an?
     

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.664
    Ort
    Münster (Westfalen)
    @Kapernstrauch , du hast Recht, die Erde sieht sehr nass aus. @Schnulli80 , hast du kurz vor dem Foto frisch gegossen, oder stehen sie immer so nass? Dann könnte es sein, dass du auf bestem Weg bist, deine Tomaten zu ersäufen, dabei sterben die Wurzeln ab und können auch keine Nährstoffe mehr transportieren.
     

    Schnulli80

    Mitglied
    Registriert
    17. März 2010
    Beiträge
    84
    @Kapernstrauch , du hast Recht, die Erde sieht sehr nass aus. @Schnulli80 , hast du kurz vor dem Foto frisch gegossen, oder stehen sie immer so nass? Dann könnte es sein, dass du auf bestem Weg bist, deine Tomaten zu ersäufen, dabei sterben die Wurzeln ab und können auch keine Nährstoffe mehr transportieren.
    Nein, sie stehen seit 2 Tagen bei meiner Mutter unten im EG, sie stellt ihre Pflanzen tagsüber raus und abends wieder rein. Das macht sie mit meinen jetzt auch. Sie hat sie jetzt so arg gegossen. Davor waren sie nicht so nass. Hab nur alle 2 Tage oder so etwas Wasser rein
    Hab aber schon gesagt dass sie zu nass sind und sie sie nicht mehr gießen soll
     

    Kapernstrauch

    Foren-Urgestein
    Registriert
    07. Mai 2021
    Beiträge
    2.108
    Ort
    Klagenfurt
    Dann kannst du jetzt nur abwarten, ob sie sich erholen - in dem Zustand würde ich sie jedenfalls nicht pikieren.
    Viel Glück!
     

    Schnulli80

    Mitglied
    Registriert
    17. März 2010
    Beiträge
    84
    Wenn sie aber zu wenig Licht hätten, dann wären sie vergeilt. Das sind sie nicht.
    Ich würde Blumenerde nehmen. Für jede Pflanze einen Topf und sie einpflanzen. Das gleiche mit den Gurken! Diese Kästen sind viel zu klein für Gurken.
    OK, also nicht warten bis die Gurken 4 Blätter haben? Die sind nicht mal ne Woche alt. Wusste nicht dass es so schnell bei denen geht 🤣
    Ich säe dieses Jahr das erste Mal selber aus

    Dann hole ich morgen Blumenerde und pflanze alle um 👍
     

    bolban2

    Mitglied
    Registriert
    23. Okt. 2022
    Beiträge
    337
    Ort
    Nürnberg
    Möglich, ich bin ja keine Tomatenexpertin, letztes Jahr sind sie bei mir nichts geworden, musste dann Pflanzen kaufen.
    Jetzt hab ich mir die Fotos noch einmal angeschaut, in der Vergrößerung - mir kommt vor, dass die Ansätze der Stängel braun sind und die Erde wirkt auch sehr nass.
    @Pyromella - schaust du dir das nochmal an?
    War auch mein erster Eindruck. Alles viel zu nass und fett. Jungpflanzen brauchen anfangs keine nährstoffreiche Erde, erst später. Ich würde auch mal anraten, die Schale unten drunter weg zu nehmen, nicht dass man da Staunässe hat. Alles mal abtrocknen lassen und schön hell stellen.
     

    Schnulli80

    Mitglied
    Registriert
    17. März 2010
    Beiträge
    84
    War auch mein erster Eindruck. Alles viel zu nass und fett. Jungpflanzen brauchen anfangs keine nährstoffreiche Erde, erst später. Ich würde auch mal anraten, die Schale unten drunter weg zu nehmen, nicht dass man da Staunässe hat. Alles mal abtrocknen lassen und schön hell stellen.
    Sie sind erst seit 2 Tagen so nass. Daran liegt es glaub ich nicht. Ich hatte sie nicht so nass und sie wachsen schon seit 1 Woche nicht mehr
     

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Juni 2019
    Beiträge
    19.963
    Ort
    Mittelhessen
    Ich würde die pikieren. Den kleinen unten links kannst Du auf jeden Fall retten. Mit Teelöffel vorsichtig rausholen .
    Ich würde gleich richtige Töpfe nehmen.
    Wenn Du keine hast. Auf dem Friedhof im Plastikmüll sind sicher welche.
     

    Schnulli80

    Mitglied
    Registriert
    17. März 2010
    Beiträge
    84
    Ich würde die pikieren. Den kleinen unten links kannst Du auf jeden Fall retten. Mit Teelöffel vorsichtig rausholen .
    Ich würde gleich richtige Töpfe nehmen.
    Wenn Du keine hast. Auf dem Friedhof im Plastikmüll sind sicher welche.
    Ja, ich hole morgen Blumenerde (wir haben glaub nur Pflanzerde da) und Topf sie alle um
     

    Schnulli80

    Mitglied
    Registriert
    17. März 2010
    Beiträge
    84
    Pflanzerde kannste auch nehmen. Auf keinen Fall aber soviel gießen! Nimm die kleinste Kanne. Ich habe Flaschenaufsätze damit kann man feiner dosieren.
    Ich hab ne kleine Spritze genommen. Glaub mit 10 ml. Wie gesagt, meine Mama hat sie vor 2 Tagen geflutet 🙄
     

    Sunfreak

    Reifende Tomate
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2007
    Beiträge
    19.735
    Ort
    Ostalbkreis
    Jetzt gab es schon viel Input. Aber ich kann nicht ohne mein Senf abzugeben.

    Ich machs in Stichpunkte, ...
    • Für mich ist das Nährstoffmangel. Stickstoffmangel.
    • Ergo ist die Erde schrott.
    • Aussaaterde ist grundsätzlich nicht die falsche Wahl gewesen.
    • Leider häufen sich in den Foren die "Einzelfälle", bei denen sich zeigt, dass mit der Erde was nicht in Ordnung ist. Betroffen sind immer Aussaaterden.
    • Auch ich musste schon paar mal diese Erfahrung machen. Die Keimlinge sehen dann aus wie deine.
    • Wenn man Tomaten-Keimlinge auf feuchten Küchenpapier keimen lässt und sie paar Tage bis Wochen so lässt, sehen sie genau so aus, wie Deine. Will heißen: Deine Erde liefert null Nährstoffe. Alle Nährstoffe kamen bisher aus dem Samen selbst. Dieses Startkapital reicht nur für die ersten Blätter und bissl Wurzel. Ist das aufgebraucht und die Wurzel findet nix in der Erde (oder Küchenpapier), werden sie gelb und können nicht wachsen.
    • Gute Aussaaterde ist aber keineswegs nährstofffrei. Sie wird auch aufgedüngt, nur milder. Weil man sagt Keimlinge sind da empfindlicher.
    • Bei deiner Erde schätz ich mal wurde der Stickstoff ausgewaschen. Der Sack hat wohl zu lang draußen rumgelegen.
    • Tomaten-Keimlinge tolerieren auch höher gedüngte Erde (z.B. Blumenerde). Ich verwende nur noch Blumenerde. Für Gurken-Keimlinge ist es sogar fasst schon Pflicht.
    Um konkret zu werden:
    • Ich würde die Keimlinge in frische Blumenerde setzen.
    • Jeder Keimling ein eigenes Töpfchen.
    • Alte Erde gründlich abklopfen, damit die Wurzeln gleich an die frische Erde kommen. Das ist ganz wichtig. Den aus eigener Kraft werden sie es nimmer schaffen frische Wurzeln zu schlagen. Man muss ihnen die Nährstoffe schon vor die Füße stellen.
    • Topf muss nicht groß sein. Es muss sich auch erst zeigen, welcher dieser Keimlinge noch mal anspringt.
    • Die Keimlinge sind aktuell sehr schwach und empfindlich.
    • Daher keine Experimente oder Stressaktionen (außer das mit der frischen Erde).
    • Insbesondere nicht düngen. Prinzipiell könnte man sie das. Aber es ist wirklich nicht einfach hier die richtige Dosis zu finden. Das wäre wirklich ein sehr schmaler Grad zwischen Unter- und Überdüngung in diesem Fall.
    • Man sieht auf dem Foto auch, dass sie zu viel Licht abbekommen (lila Stängel). Für ein gesunder Keimling wäre das nicht zu viel gewesen. Deine sind aber mittlerweile so empfindlich, dass sie die Sonne nicht mehr vertragen. Mit den lila Anthocyanen versuchen sie sich zu schützen.
    • Noch empfindlicher werden sie nach der Rettungsaktion in frische Erde, bis sie angewachsen sind.
    • Ich würde sie daher zwar durchaus hell stellen. Aber versuchen direkte Sonne zu vermeiden.
    Sollte die Rettungsaktion gelingen, werden die Wurzeln frische Nährstoffe zapfen können. Die Pflanzen regenerieren sich, werden wieder grün (dann dürfen sie wieder an die Sonne gewöhnt werden) und auch das lila verschwindet. Auch dürften sie dann explodieren im Wachstum.

    Aber ganz generell natürlich darauf achten, nicht zu heftig zu gießen. Das kann zu führen dass die Wurzeln faulen. Ergo kann die Pflanze keine Nährstoffe zapfen. Und das Ergebnis wäre dem hier sehr ähnlich.
     

    Schnulli80

    Mitglied
    Registriert
    17. März 2010
    Beiträge
    84
    So, jetzt habe ich alle in Blumenerde umgetopft. Hab die alte Erde fast komplett wegbekommen.
    Jetzt, 30 Minuten später, lassen 5 von 7 Gurken die Blätter hängen. Was hat das zu bedeuten?

    Ab wann soll ich die Pflanzen denn wieder gießen? Sie stehen jetzt hell, aber ohne Sonne.
     

    Anhänge

    • IMG_20240415_102906.jpg
      IMG_20240415_102906.jpg
      311,2 KB · Aufrufe: 41

    Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    2.906
    Ort
    Im Hessenland
    Das ist beim Umtopfen, vor allem wenn die alte Erde entfernt wurde, normal. Die Wurzeln haben ja erst mal den Kontakt verloren. Das gibt sich aber schnell wieder. Wenn die neue Erde aus dem Sack recht trocken war, solltest du „angießen“. Also nicht den kompletten Topf Fluten, sondern ein Schlückchen direkt an die Pflanzen.
     

    Schnulli80

    Mitglied
    Registriert
    17. März 2010
    Beiträge
    84
    So, ich wollte euch noch ein Update geben. Den Gurken geht's soweit gut und sie sind schon ausgepflanzt.

    Von den Tomaten hat es leider nur die 1 geschafft. Sie ist noch ziemlich klein, mal schauen was noch daraus wird. Da es ja eine kleine Sorte ist hab ich aber noch Hoffnung 😁
     

    Anhänge

    • IMG_20240518_150202.jpg
      IMG_20240518_150202.jpg
      1,2 MB · Aufrufe: 19
    • IMG_20240518_153928.jpg
      IMG_20240518_153928.jpg
      244,2 KB · Aufrufe: 21
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    G Wann Tomaten Pflanzen raus nehmen? Tomaten 5
    Z Ab wann Tomaten pflanzen in das Gewächshaus? Tomaten 16
    V Tomaten in Blumenerde pflanzen Tomaten 6
    KrokodilMitButterbrot Tomaten in Kübel pflanzen Tomaten 8
    L Tomaten pflanzen Tomaten 33
    manfredo19@ Kann ich jetzt schon Gurken und Tomaten pflanzen? Tomaten 14
    Regenpfeiffer Veredelte Tomaten - tiefer pflanzen sinnvoll? Tomaten 10
    D Tomaten jetzt schon ins unbeheizte Gewächshaus pflanzen Tomaten 18
    S Neuling möchte gerne Tomaten,Gurken usw. pflanzen Obst und Gemüsegarten 7
    L Gurken pflanzen wo vorher Tomaten waren? Obst und Gemüsegarten 6
    S Tomaten in Kübel oder lieber in Garten pflanzen Tomaten 4
    gismofussel Wer hat zuviele Tomaten Pflanzen Tomaten 35
    D Tomaten auseinander pflanzen??? Tomaten 21
    manfredo19@ Kann man Tomaten und Gurken jetzt ins Freiland Pflanzen? Obst und Gemüsegarten 2
    B Wieso werden meine aufgezogene tomaten hell/Und wieso gehn meine Melonen Pflanzen ein Obst und Gemüsegarten 2
    manfredo19@ Tomaten auf Dahlienbeet pflanzen? Obst und Gemüsegarten 4
    D kopfsalat/feldsalat mit in die kübel zu den tomaten pflanzen - geht das gut? Tomaten 3
    manfredo19@ Gurken und Tomaten jetzt pflanzen? Gartenpflanzen 3
    S Tomaten im Gewächshaus pflanzen Tomaten 4
    G tomaten jetzt pflanzen? Tomaten 26
    O Tomaten Pflanzen Tomaten 2
    G Kann man noch Tomaten pflanzen Tomaten 4
    R Platzproblem auf Balkon mit Tomaten und weiteren Pflanzen Tomaten 1
    jethi Paprika zwischen Tomaten pflanzen Tomaten 18
    jethi Tomaten hinter eine Gartenbox pflanzen Tomaten 1

    Similar threads

    Oben Unten