Gurken- & Melonen-Zöglinge 2017

Pyromella

Foren-Urgestein
Registriert
19. Juni 2013
Beiträge
16.653
Ort
Münster (Westfalen)
Ich bin mal so dreist und starte den neuen Gurken- und Melonenthread für dieses Jahr. Michi, würdest du bitte den Thread oben anpinnen und dafür den 2016er-Thread lösen?

Ich habe noch nie Gurken angebaut, aber als ich gestern durch die Gartenabteilung des Baumarkts geschlendert bin, ist mir Saatgut der Mini Snackgurke Picolino F1 in den Korb gesprungen. Immerhin esse ich kleine Gurken sehr gerne. Nun kommen die Fragen.
Wieviel Platz (Topfgröße) muss ich für diese Gurke einplanen?
Wann starte ich am besten die Aussaat? Draußen habe ich kein Gewächshaus, aber einen geschützten Balkon. Eine Pflanzlampe ist vorhanden, aber kaum heller Platz auf den Fensterbänken, der Platz unter der Lampe muss auch mit den Tomaten geteilt werden.
Was muss ich sonst noch beachten, sprich, was funktioniert bei Gurken anders als bei Tomaten?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Sunfreak

    Reifende Tomate
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2007
    Beiträge
    19.728
    Ort
    Ostalbkreis
    Hab ich mal angepinnt. Und wer mag die restlichen zwei letzten Threads für 2017 aufmachen? Ich pinns dann wieder an... :rolleyes:

    Auch wenn es wohl Gurken-Sorten gibt, die für den Topf optimiert sind, würde ich die größtmöglichste Größe wählen. So 25 Liter oder aufwärts.

    Gurken wachsen sehr schnell. Oft wird deshalb Gurken direkt ins Beet gesät. Man kann sie aber auch vorkultivieren. Jedoch nicht früher als 4 Wochen vor den letzten Frösten. Denn wiegesagt: Sie wachsen schnell!

    Die Bestäubung funktioniert anders bei Gurken! Hier sind die Blüten nicht zwittrig, sondern es gibt männliche wie weibliche Blüten. Mehrere Pflanzen können förderlich sein für die Bestäubung. Ist aber nicht zwingend erforderlich. Und bei Sorten, welche rein weiblich blühen ist es unrelevant.

    Grüßle, Michi
     

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Feb. 2011
    Beiträge
    6.167
    Ort
    Raum Heidelberg
    Bei Gurken ist es wichtig,vor allem bei Salatgurken,
    nicht zu früh anfangen wie Michi schon schreibt.
    Denn sie wollen es wirklich richtig warm und kalter Wind und Regen,das mögen sie garnicht,
    da bekommen sie ganz schnell die Stengelfäule und gehen ein.
    Ich fange immer so mitte April an sie drin vor zu ziehen und dann schaue ich,obs schon mitte mai raus gehen kann,oder vorher erst ins Gewächshaus.
    Ich mache es jetzt immer so, das ich ende Mai anfang Juni nochmal welche ziehe und die dann noch später raus pflanze und die werden auch am besten,
    so habe ich frühe und spätere Gurken.
    Und man sollte nicht unbedingt Gurken und Tomaten dicht zusammen setzen,die vertragen sich nicht so gut.
    Gurkensamen weiche ich immer ein paar stunden in Baldrianwasser ein,habe ein Fläschchen Baldrianblütenextrakt,davon braucht man nur ein zwei tröpfchen und es ist Beize für die samen und gleichzeitig vorbeugend gegen Pilze;)
     
  • Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.653
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Danke, ihr beiden. Hm, ein 25l-Topf ist möglich, mehr als eine Pflanze nicht. Bis Mitte April die Füße still halten schaffe ich bestimmt, ich habe ja bis dahin Tomaten zur Ablenkung. Aber nicht nah an Tomaten pflanzen wird auf einem 5m²-Balkon wirklich schwer. Ich überlege ernsthaft, ob das mit den Gurken eine gute Idee ist, oder ob ich die Samen als Fehlkauf deklariere, weiterverschenke und den Platz den Tomaten lasse. Wenn ich nur nicht so gerne Gurken essen würde...

    Wäre es eine gute Idee zu versuchen, die Gurken meinem Vater für's Hochbeet schmackhaft zu machen? Da hätte dann mehr als eine Pflanze Platz, aber die Pflanzen stünden draußen, ohne Regenschutz. Brauchen Gurken viel Wasser? (Der Garten hat keinen Wasseranschluss, lebt nur von Regentonnen.)
     
  • Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Feb. 2011
    Beiträge
    6.167
    Ort
    Raum Heidelberg
    Hochbeet für Gurken ist sehr gut,hatte ich auch schon,da können sie sich auch runterhängen lassen,Wasser brauchen sie leider viel und warm hätten sie es da drauf ja auch.
    Ich kann es nur empfehlen.
    Und das ohne Regenschutz ist nicht so schlimm,wenn sie erst spät genug gepflanzt werden und es ein sonniger Standort ist
     

    JardinEnchante

    Mitglied
    Registriert
    08. Aug. 2016
    Beiträge
    392
    Ort
    Überm Atlantik
    Ich habe letztes Jahr den Fehler gemacht, zwei Gurken auf einen 25l Topf zu setzen. Sie wuchsen, trugen, aber ich denke das Resultat hätte mit einer Pflanze besser sein können...(werde den Unterschied heuer sehen ;))

    Gurken kannst du genauso wie deine Tomaten in die Höhe ziehen, sind dabei fast noch flexibler als die Kirschtomaten. Nur der Topf muss am Boden Platz haben :D
     
  • Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.653
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Nur wenn ich überlege, wie letztes Jahr die unterschiedlichen Tomaten sich an den oberen Spannleinen vermischten, dann ist es vielleicht keine ganz gute Idee, da eine Gurke zwischen zu setzen. Golden Lotus meinte ja, dass Tomaten und Gurken es nicht so eng nebeneinander mögen. Ich muss die Hochbeetidee meinem Vater schmackhaft machen. :grins:
     

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Feb. 2011
    Beiträge
    6.167
    Ort
    Raum Heidelberg
    Gurken und Tomaten nicht zusammen pflanzen,
    von der Wurzel geht alles aus mit dem grün hat es nicht soviel zu tun,
    das wollte ich eigentlich sagen.
     

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.653
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Das heißt, ich kann einen Topf mit einer Gurke in die Ecke stellen und drei Tomatenpötte davor? Das schaffe ich - wie ich dann zum Gießen an alles drankomme, wird zwar wieder ein Balanceakt, aber lieber spiele ich in der Ecke mit einer Gurke, als dass ich da wieder eine balkonuntaugliche Sonnenblume habe wie letztes Jahr.

    Mögen Gurken in Kompost gepflanzt werden? Meine Tomaten stehen, je nachdem, wieviel Kompost mein Vater mitbringt, bis zu einem Viertel in Komposterde mit Blumenerde gemischt. Passt das auch für Gurken?
     

    Sunfreak

    Reifende Tomate
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2007
    Beiträge
    19.728
    Ort
    Ostalbkreis
    Die Gurke muss natürlich noch Licht bekommen, wenn du da drei Pötte davor stellst. Ansonsten machbar!

    Kompost werden sie lieben!

    Grüßle, Michi
     
  • Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.653
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Mein armer Vater - was der beim Erdtausch alles wieder durch die Gegend fahren muss. :grins:Hoffendlich hat er genug Kompost übrig. Im Gegenzug nimmt er dann die durchwurzelte Erde vom Vorjahr mit und lässt die einmal über den Komposthaufen laufen. Ich glaube, er findet das lustig, was seine Tochter alles auf so wenig Fläche zieht.
    Ich freu mich richtig darauf, etwas Neues auszuprobieren. Warum ist bloß erst Januar!

    Die Pötte stelle ich natürlich "auf Lücke" damit alle Sonne abbekommen.
     
  • JardinEnchante

    Mitglied
    Registriert
    08. Aug. 2016
    Beiträge
    392
    Ort
    Überm Atlantik
    Was für eine Mini-Gurke willst du pflanzen?

    Von den kleinen Kandidaten werde ich Cornichons pflanzen, zum Einlegen, wobei die roh scheinbar auch gut schmecken, weil die Kids immer wieder davon naschen.
     

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.653
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Mich hat eine Picolino angelacht, die wird als Mini Snackgurke mit 8-10cm langen Früchten beschrieben. (Sprich, die Samen habe ich gekauft.) Bei den Tomaten achte ich auf alte Sorten und nehme auch Saatgut. Gurke will ich jetzt einfach mal austesten, da kann das auch F1 Saatgut sein.
     

    JardinEnchante

    Mitglied
    Registriert
    08. Aug. 2016
    Beiträge
    392
    Ort
    Überm Atlantik
    Meine Cornichons sind noch Hybride, Samen die mir meine Eltern aus Europa geschickt haben, will sie verbrauchen, irgendwie Schade zum Wegwerfen :rolleyes:

    Die Sanjaku Kiuri ist keine, die stammt vom Seedsaver.

    Bin gespannt, ob das besonders bei meinem ach so geliebten Mehltau einen Unterschied machen wird. Letztes Jahr hatte ich nur Hybrid-Gurken, und befallen waren die dennoch :mad:
     

    abelonee

    Foren-Urgestein
    Registriert
    06. Apr. 2011
    Beiträge
    2.351
    Ort
    OL
    hoffe blüht bald. :D
     

    Anhänge

    • 1483642511971-936591704.jpg
      1483642511971-936591704.jpg
      1,1 MB · Aufrufe: 324

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Feb. 2011
    Beiträge
    6.167
    Ort
    Raum Heidelberg
    Cornichons das wäre noch interessant,
    brauchen die auch soviel Platz wie große Gurken?
    Und gibt es da Saatgut einfach so zu kaufen?
    Ich kenne nur die einlegegurken und die werden bei mir immer zu schnell zu groß
     

    JardinEnchante

    Mitglied
    Registriert
    08. Aug. 2016
    Beiträge
    392
    Ort
    Überm Atlantik
    Nein, sie sind schon kleiner. Auch Cornichons ernte ich zügig. Lieber kleiner als zu gross. Im Gefrierbeutel halten sich die rohen Cornichons gut eine Woche im Kühlschrank, so kann man sie sammeln, bis genug zum Einlegen da ist.

    Online müsstest du eigentlich gut fündig werden. Ich habe keine Ahnung, in welcher Gärtnerei meine Mutter die Samen gekauft hat, online jedenfalls nicht :rolleyes:

    Und wenn es nicht extra Cornichons sein müssen, es gibt auch Einlegegurken, die klein wachsen. Habe auch solche, finde die auch gut, wenn sie sehr jung geerntet werden sind die auch lecker. Hatte mal ne Gurke vergessen, übersehen, und die wuchs mir dann auf 8cm, war dann denke ich ihre Obergrenze.
     

    Weiße Lilie

    Mitglied
    Registriert
    07. Jan. 2017
    Beiträge
    115
    Ort
    Erzgebirge
    Ich würde auch gern Gurken im Freiland anbauen.
    Dies ist allerdings nur in einem großen Topf oder in einen hochbeet ( falls sich mein freund noch erbarmt und mir hilft eins zu bauen) möglich.
    Welche robusten Sorten könnt ihr mir da empfehlen?
    Können ruhig kleinere sein.:)
     

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Feb. 2011
    Beiträge
    6.167
    Ort
    Raum Heidelberg
    Ich würde auch gern Gurken im Freiland anbauen.
    Dies ist allerdings nur in einem großen Topf oder in einen hochbeet ( falls sich mein freund noch erbarmt und mir hilft eins zu bauen) möglich.
    Welche robusten Sorten könnt ihr mir da empfehlen?
    Können ruhig kleinere sein.:)
    Ich hatte mal eine die hieß Saladin, die war sehr robust und die Chinese Slangen,die sind auch super
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Die chinesische Slangen mache ich nicht mehr, die waren letztes Jahr bei mir komplett bitter. Während alle anderen Sorten keine Probleme hatten.
     

    Weiße Lilie

    Mitglied
    Registriert
    07. Jan. 2017
    Beiträge
    115
    Ort
    Erzgebirge
    Welche hattest du denn noch Tubi?
    Und kann ich verschiedene Sorten zusammen Pflanzen? Hab leider nicht sehr viel Platz im Garten :( und unser doofer sta*i Nachbar gibt das kleine Stück was er außer zum spionieren braucht nicht ab :mad:
    Von daher wollte ich auf der Terrasse einen großen Kübel stellen und dort ein "klettergerüst" mit reinstecken.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Klar, kannst Du verschiedene zusammen pflanzen. Darfst halt keine Samen davon nehmen, weil sie sich verkreuzen können. Aber wenn Du sie nur essen willst, braucht Dich das nicht zu kümmern.
    Ich hatte Moneta, Hokus (kann man einlegen oder auch so essen), Tanja, Delikatess und Vorgebirgstraube (kleine zum Einlegen) und die Chinese Slangen. Ich fand es schön, verschiedene zu haben. "Tanja" hatte ganz glatte dickere Haut, die hätte man wohl schälen müssen, aber sonst war sie auch prima.
    Ich werde wohl in etwa dasselbe Sortiment machen, außer die Slangen. Bei mir wuchsen sie an Rosentorbögen, an denen ich noch ein paar Bänder gespannt habe. Das gab dann mit der Zeit einen tollen Gurkentunnel.
     

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Feb. 2011
    Beiträge
    6.167
    Ort
    Raum Heidelberg
    Ich habe auch immer gerne verschiedene Gurken sorten,
    aber letztes jahr waren alle nix,sie sind schlecht gewachsen und haben wenig getragen,
    außerdem sind sie früh fertig gewesen.
    War aber wohl fast überall so.
    Ich weiß noch nicht genau welche sorten ich dieses jahr kaufe ,
    auf alle fälle soll eine Cornichon dabei sein.
    Meine Gurken wachsen außerdem am und im Gewächshaus im Sommer:cool:
     

    Weiße Lilie

    Mitglied
    Registriert
    07. Jan. 2017
    Beiträge
    115
    Ort
    Erzgebirge
    So meine Lieben
    Ich habe mir jetzt die Saladin, Tanja und irgend ne Salat/Einlegegurke geholt.
    Und wehe das wird nix :D :D :D
    Jetzt brauch ich nur noch die passende stelle
     

    Weiße Lilie

    Mitglied
    Registriert
    07. Jan. 2017
    Beiträge
    115
    Ort
    Erzgebirge
    Das sieht ja schon fast romantisch aus ;)
    Sehr hübsch
    Ich will sie in eine Ecke auf der Terrasse stellen wo sie etwas geschützt sind und viel Sonne bekommen.
    Ich stell morgen mal ein Bild davon rein
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Ja, Golden Lotus und es hat ganz prima funktioniert. Ich werde es genau so wieder machen. Nur der Platz wird versetzt.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Ja, Gurken kann man gut hochranken lassen, egal woran. Kann sich sicher auch was bauen. Vielleicht ein Holzgestell, an das man Fäden spannt.
     

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Feb. 2011
    Beiträge
    6.167
    Ort
    Raum Heidelberg
    Meine Gurken haben am Gewächshaus Baugitter,da wachsen sie auch schön hoch,bis aufs dach,
    dann ist auch gleich bischen schattiert;)
     

    Weiße Lilie

    Mitglied
    Registriert
    07. Jan. 2017
    Beiträge
    115
    Ort
    Erzgebirge
    Hat von euch schonmal jemand die mexikanischen minigurken bzw sie inkagurken versucht?
    Und falls ja, wie waren die von Geschmack und ertrag?
     

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Feb. 2011
    Beiträge
    6.167
    Ort
    Raum Heidelberg
    Ich kenne die nicht,
    aber ich hatte letztes Jahr Melonengurken,
    ich war nicht so zufrieden damit,haben wenig Früchte gehabt,
    vom Geschmack her tatsächlich wie Melone und Gurke,
    werde ich aber dieses Jahr nicht mehr machen,
    außerdem standen sie schnecken ganz furchtbar arauf,obwohl die im gwächshauas auf dem Hochbeet waren,da haben die Schnecken sich wohl in Ritzen verkrochen.

    Habe jetzt noch eine altbewährte Gurkensorte gefunden:
    Hoffmans Giganta
    soll große bitterfreie ,feste und dickfleischige früchte tragen

    Und wie war das noch mit Cornichons?
    Kann man da auch die normalen Einlegegurken in klein ernten und so essen?
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Und wie war das noch mit Cornichons?
    Kann man da auch die normalen Einlegegurken in klein ernten und so essen?

    Gibt es Cornichons als Sorte?
    Oder ist das mit den Cornichons eine Maßnahme, die einer aus Verzweiflung erfunden hat, um seiner Massen von Gurkenernte Herr zu werden?
    Bestimmt kannst Du das mit Vorgebirgstrauben auch machen, denke ich.

    Edit: Habe mal etwas rumgegoogelt. Ja, man nimmt normale Einlegegurken und erntet die sehr jung für Cornichons. Braucht man aber schon viele Pflanzen, wenn man selber einlegen will!
     
    Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

    JardinEnchante

    Mitglied
    Registriert
    08. Aug. 2016
    Beiträge
    392
    Ort
    Überm Atlantik
    Also hiezulange habe ich wirklich Cornichons-Samen gefunden (cornichon de Paris, petit vert de Paris). Soweit ich das auf den Bildern gesehen habe, waren die etwas stoppeliger...aber sehr junge Einlegegurken gehen auch, habe ich auch so gemacht ;)
     

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Feb. 2011
    Beiträge
    6.167
    Ort
    Raum Heidelberg
    Ja,ich habe letztens welches gesehen,
    aber der preis hat mir den Atem verschlagen,
    so ein normales Tütchen,halt Biosaatgut ,fast 6 € :confused:
    Deswegen wollte ich gerne wissen ob das auch mit einlegegurken geht.
    Ich werde das dann probieren.
    Danke euch für die guten Hinweise;)
     

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Registriert
    11. März 2015
    Beiträge
    3.201
    Ort
    Tirol
    Also hiezulange habe ich wirklich Cornichons-Samen gefunden (cornichon de Paris, petit vert de Paris). Soweit ich das auf den Bildern gesehen habe, waren die etwas stoppeliger...aber sehr junge Einlegegurken gehen auch, habe ich auch so gemacht ;)

    Die hatte ich letztes Jahr auch. Allerdings konnte ich von 3-4 Pflanze gerade mal ~5 Cornichons ernten, da die Pflanzen wenig kompatibel mit den starken Regenfällen zu der Zeit waren.
    Außerdem muss man die wirklich jeden Tag kontrollieren und abmachen. Wenn ich mal 2-3 Tage nicht am Feld war (weil übers Wochenende vereist), waren die dann schon rießig.
     

    GreenGremlin

    Mitglied
    Registriert
    19. Juni 2015
    Beiträge
    734
    Hat von euch schonmal jemand die mexikanischen minigurken bzw sie inkagurken versucht?
    Und falls ja, wie waren die von Geschmack und ertrag?

    Die mexikanische Minigurke, ja.
    sie ist extrem gewachsen, hat alles Umliegende zugerankt und Unmengen von Früchten produziert.
    Der Geschmack hat mich allerdings so wenig überzeugt, dass ich sie kein weiteres Mal angebaut habe.
     

    Weiße Lilie

    Mitglied
    Registriert
    07. Jan. 2017
    Beiträge
    115
    Ort
    Erzgebirge
    Danke für die Antwort :)
    Na ich versuch sie mal. Sie soll eingelegt sehr gut schmecken.
    Ich muss bloß mal noch schauen wo ich sie hin stelle. Werde sie im Topf lassen damit sie nicht den Rest einnimmt :D
    Kommt die mit nur morgensonne zurecht? Oder lieber volle sonne
     

    GreenGremlin

    Mitglied
    Registriert
    19. Juni 2015
    Beiträge
    734
    Bei mir hatte sie (Minigurke) nur sehr wenig Sonne.
    Ich weiß nicht, ob mehr Sonne (die ich nicht bieten kann) den Minis auch mehr Geschmack gegeben hätte, zum Wachsen und fruchten brauchte sie die Sonne jedenfalls nicht.

    Die Wurzeln waren übrigens nicht das Problem, sie hat bloß oberirdisch alle umstehenden Pflanzen und Möbel zugerankt.
     

    Weiße Lilie

    Mitglied
    Registriert
    07. Jan. 2017
    Beiträge
    115
    Ort
    Erzgebirge
    Sunfreak ich würde sagen wir versuchen es einfach mal und schauen weiter :D
    Ich versuchs mal mit voller Sonne und mit Schatten
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    Sunfreak 🥒 Gurken- & Melonen-Zöglinge 2024 Obst und Gemüsegarten 113
    Sunfreak Gurken- & Melonen-Zöglinge 2023 Obst und Gemüsegarten 440
    abelonee Gurken- & Melonen-Zöglinge 2018 Obst und Gemüsegarten 62
    Sunfreak Gurken- & Melonen-Zöglinge 2016 Obst und Gemüsegarten 466
    Linserich Gurken-, Melonen-, Kürbis- & Zucchinizöglinge 2022 Obst und Gemüsegarten 741
    aurinko Gurken-, Melonen-, Kürbis- & Zucchinizöglinge 2021 Obst und Gemüsegarten 494
    B Gurken und Melonen.! Obst und Gemüsegarten 1
    Tomatenchili Melonen und Gurken veredeln -Wo sind die "Fachleute" :) Obst und Gemüsegarten 16
    S Eure Sortenempfehlungen für Kürbisse, Melonen, Gurken u Obst und Gemüsegarten 2
    L Gurken und Melonen Obst und Gemüsegarten 5
    chilipepper Gurken und Melonen - Tipps für den Anbau? Obst und Gemüsegarten 38
    S Gurken - brauner und trockener Blattrand Kräutergarten 2
    A Viele kleine Gurken aber kein Wachstum Obst und Gemüsegarten 8
    V Samen aus Bio-Gurken Obst und Gemüsegarten 6
    M Zuchini/Gurken/Kürbis im 90 Liter Maurerkübel auf Garagendach? Obst und Gemüsegarten 30
    Schwabe12345 Gurken - Lessons learned fürs Jahr 2023 Obst und Gemüsegarten 6
    S Bittere Gurken & Mischkultur Obst und Gemüsegarten 8
    Kika06 Gurken verkümmern auf einmal Obst und Gemüsegarten 8
    G Kompost oder Pflanzenerde und was wie einbauen oder mischen für Tomaten, Gurken,Paprika Tomaten 44
    D Gurken Flecken Schädlinge 0
    G Rankhilfen für Tomaten und z.B. Gurken Ideen? Tomaten 38
    D Gurken befallen, Mosaikvirus oder falscher Mehltau? Obst und Gemüsegarten 5
    mareje Gurken welken / werden gelb Obst und Gemüsegarten 12
    M Probleme mit Gurken und Tomatenpflanzen Obst und Gemüsegarten 34
    M Frage zu Gurken- und Tomatenernte Obst und Gemüsegarten 4

    Similar threads

    Oben Unten