Stützmauer - welches Material?

Susu1983

Neuling
Registriert
14. Feb. 2011
Beiträge
17
Hallo Ihr lieben,

so langsam gehen wir in die detaillierte Planung, da wir Anfang September die Erde bekommen, um unseren Garten aufzuschütten (ca. 30-35 Kubikmeter).

Jetzt stehen wir vor dem "Problem", dass wir ja eine Stützmauer/Begrenzung brauchen, die der neuen Erde standhält. Momentan ist dort eine kleine Mauer, von der wir aber noch nicht wissen, ob sie noch gerade ist. Selbst wenn, wird die Erde ca. um 25cm an der Stelle aufgeschüttet werden, d.h. wir brauchen auf jeden Fall etwas Höheres, was das ganze stützt.

So, hier liegt nun das Problem... es sind insgesamt ca. 14m Breite, die gestützt werden müssten, Pflanzringe gefallen uns beiden nicht, Gabionen hätten mir persönlich ganz gut gefallen, finde ich aber schwierig auf die komplette Breite (nicht, dass das zu "steinig" wird?!) und mein Mann ist nicht wirklich begeistert. Seine Idee waren diese L-Steine, die gefallen mir aber nicht, da mir das zu betonhaft wirkt! Wie säh es denn mit einer Natursteinmauer aus? Hält das denn?

Oder hat jemand von Euch eine Idee, was wir als Mauer nehmen könnten?

Habe Euch mal anbei ein paar Bilder angehängt, sieht alles momentan ziemlich wirr aus, aber wir machen bald tabula rasa und es wird ja alles umgebaggert, damit die neue Erde drauf kann. :)

Freue mich auf Eure Anregungen und Ideen!

Lieben Gruß
Susu
 

Anhänge

  • Garten_rechte Seite.jpg
    Garten_rechte Seite.jpg
    243,6 KB · Aufrufe: 2.459
  • Garten_mittel.jpg
    Garten_mittel.jpg
    243,3 KB · Aufrufe: 418
  • Garten_mitte.jpg
    Garten_mitte.jpg
    243,9 KB · Aufrufe: 383
  • Garten_links Seite.jpg
    Garten_links Seite.jpg
    238,8 KB · Aufrufe: 285
  • Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    4.149
    Ort
    bei Heilbronn
    Hallo Susu!
    Gibts bei Euch in der Nähe einen Steinbruch? Da könnt Ihr Steine aussuchen in jeder Größe. Viele nehmen die großen Brocken, die mit einem Bagger gesetzt werden müssen. Wir haben Steine von ca. 30 cm Höhe und 40 bis 60 cm Länge ausgesucht, die von 2 Personen gesetzt werden können. Entweder auf gewachsenen Boden oder auf einer Schotterunterlage. Sieht gut aus, ist bezahlbar und kann auch verändert werden, wenn andere Pläne geschmiedet werden.
    Liebe Grüße von Hero
     

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. März 2010
    Beiträge
    8.435
    Ort
    BW Weinbauklima
    Natursteinmauer, überhaupt Trockenmauern finde ich immer am Schönsten, ist aber nicht ganz einfach für einen Laien zu setzen. Bei uns werden die hier locker über 2m hoch gebaut.
    Du brauchst ein Fundament, die Mauer sollte einen Anlauf von ca. 15% haben und sie muss gut hintermauert werden ( = mit kantigen Steinen, auch Bruchgestein verkeilen), als Drainage. So hast du lange Freude an deiner Mauer und es wird auch bei starkem Regen keine Erde rausgespült. Dazu noch tust du Gutes für Tiere, die die Mauer bald als Wohnung in Besitz nehmen, wie Eidechsen, Blindschleichen, Hummeln......
    Wir haben einige im Garten gesetzt.
     

    Anhänge

    • Zitrone2.JPG
      Zitrone2.JPG
      274,9 KB · Aufrufe: 204
    • _Terasse 2003a_g.JPG
      _Terasse 2003a_g.JPG
      214,5 KB · Aufrufe: 290
    • Mauer2a.JPG
      Mauer2a.JPG
      209,6 KB · Aufrufe: 226
  • Susu1983

    Neuling
    Registriert
    14. Feb. 2011
    Beiträge
    17
    Hallo,

    danke für Euer Ideen und Anregungen... habe Schatzi grad mal die Bilder gezeigt und er meinte nur, ja warum nicht?!

    Mir würde das auch ganz gut gefallen und einen Steinbruch hätten wir auch in der Nähe... aber hält das denn so völlig ohne Beton/Mörtel dazwischen? Sieht so aus, als wären die Steine einfach aufeinander gelegt... (sorry, bin hier totaler Laie!) und wie zeitaufwendig ist das Ganze denn? Ich meine rechteckige Pflanzsteine sind ja schnell verlegt, aber ne Natursteinmauer? Ich habe echt keine Ahnung...

    Lebensraum für Tiere ist super, wir haben hier ne offene Stelle im Zaun und ab und an verirrt sich ein Reh in unseren Garten (naja, kommt wohl eher absichtlich um die leckeren Sachen zu fressen ;-))

    Danke nochmal und Grüße
    Susu
     
  • Pepino

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. März 2010
    Beiträge
    8.435
    Ort
    BW Weinbauklima
    So eine Trockensteinmauer ist recht aufwändig zu arbeiten und auch nicht gerade billig. Selbstverständlich hält sie ohne Mörtel, wenn sie gut gebaut ist. Aber das sind nicht nur viereckige Steine, da muss fast jeder behauen werden, damit die Mauer nachher gut sitzt.
    Vielleicht solltest du dich erst mal im Internet erkundigen, ob ihr euch so etwas zutraut.
    Wenn du Hilfe brauchst, kann ich dir vielleicht ein paar Links heraussuchen.
     

    EvaKa

    Foren-Urgestein
    Registriert
    30. Dez. 2008
    Beiträge
    2.222
    Ort
    Lüneburger Heide
    wir haben uns für diese Variante entschieden,
    gut 1 m hoch und ca. 12 m lang.
    Doppelte Steinreihe, die großen Steine unten wurden in ein Mörtelbett gesetzt.
     

    Anhänge

    • Panorama_Hangbeet_Mauer_kleiner.jpg
      Panorama_Hangbeet_Mauer_kleiner.jpg
      67,4 KB · Aufrufe: 378
  • Susu1983

    Neuling
    Registriert
    14. Feb. 2011
    Beiträge
    17
    Hallo,

    ich dachte mir ja schon, dass das auch nicht ganz preisgünstig und arbeitsaufwendig werden wird!

    Ich denke es wird nun doch auf rechteckige Pflanzsteine rauslaufen, die sind schnell zu setzen und zudem noch preisgünstig.

    Pepino,

    grunsätzlich zutrauen würden wir uns das wahrscheinlich schon, aber der Zeitfaktor spielt momentan auch eine nicht unerhebliche Rolle und ich glaube, das würde einfach zu lange dauern und zuviel Aufwand bedeuten. Danke für Deine Infos!

    Grüße
    Susu
     
    M

    maryrose

    Guest
    Susu, wirklich? Nicht, dass ihr es dann bereut. Zu eurem Garten passt doch eine Trockenmauer perfekt. Muss es wirklich so schnell geschehen? Besser noch einmal bzw. mehrmals darüber schlafen
    maryrose, die aus übereiltem Handeln gelernt hat, geduldig zu sein.
    P.S.:Und so kostenaufwendig, wie P. gesagt, ist es doch auch wieder nicht. Wir haben nicht jeden Stein per Hand zurecht geschlagen. Und: senkrecht darf diese Mauer sowieso nicht stehen, sondern leicht abgeschrägt zum Hang, am besten mit einer Drainage dahinter. und die Pflanzen kommen gleich beim Mauerbau mit (Erde) hinein. Und dann hast du deine Kleinkriecher und -fleucher im Garten. Ein Reh würde ich mir nicht einladen, dem schmeckt so vieles und am nächsten Morgen wunderst du dich nur noch, wo diverse Pflänzchen (im weitesten Sinne) geblieben sind.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Susu1983

    Neuling
    Registriert
    14. Feb. 2011
    Beiträge
    17
    Ach, es ist echt nicht leicht! Es muss relativ schnell gehen, da wir ja die Erde in ein paar Wochen bekommen. Hier im Ort wird/wurde nämlich ein Haus abgerissen (und ein neues aufgebaut) und die haben jetzt einen Haufen Erde übrig... da kommt Anfang September nochmal der Bagger und danach soll die Erde weg...

    Irgendwie komme ich auch von meiner Gabionen-Idee nicht weg. Das wäre halt was für die nächsten paar Jahre und man könnte dann ja noch ne Sitzgelegenheit draufbauen, etc. Aber ich weiß halt nicht, wie das letztlich in unserem Garten wirken würde! Die Terrasse ist ja auch recht groß, ich weiß nicht, ob das zu viele Steine werden... aber günstig ist diese Lösung ja leider auch nicht gerade. Wobei ich jetzt Körbe in 150x50x50 gesehen habe für knapp 50EUR, die Steine für ca. 80 EUR pro 1,3to. - müsste ich doch mal ausrechnen, aber die teurere Variante ist es allemal :(
     

    Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    4.149
    Ort
    bei Heilbronn
    Hallo Susu!
    Ich muß doch nochmal nachfragen, wie hoch soll Eure Mauer werden?
    Nach Deiner Beschreibung ging ich von ca. 40/50 cm aus.
    Die könntet Ihr wie von mir beschrieben gut selbst machen.
    Unsere Mauer hat seit 25 Jahren bestens gehalten.
    Liebe Grüße von Hero
     
  • Susu1983

    Neuling
    Registriert
    14. Feb. 2011
    Beiträge
    17
    Hallo Hero!

    Also wir müssen ca. 25-30cm hoch die Erde aufschütten, d.h. die Mauer wird gute 40-50cm hoch.

    Waren am Wochenende bei meinem Schwiegerpapa und der hat auch vorgeschlagen, dass wir ja einfach größere Sandsteine setzen könnten. Wir haben hier in der Nähe ja einen Steinbruch, der auch noch Bruchsteine hat, die man teilweise kostenlos mitnehmen darf. Bei den größeren Steinen müsste halt man mal nach den Preisen fragen. Aber ich denke Sandstein würde auch ganz gut in unseren Garten passen, ist halt natürlicher als eine Gabionen-Stein-Wand ;-)

    Grüße
    Susu
     
  • Puddelrüh

    Mitglied
    Registriert
    28. Juli 2007
    Beiträge
    275
    Ort
    Wassenach
    wir haben uns für diese Variante entschieden,
    gut 1 m hoch und ca. 12 m lang.
    Doppelte Steinreihe, die großen Steine unten wurden in ein Mörtelbett gesetzt.
    Hallo EvaKa, eure Mauer ist genau das wir uns vorstellen, Traumhaft schön!

    Nach was für Steinen muss ich denn da suchen? Und wie waren die Gewichte bzw. wie habt ihr die an Ort und Stelle gebracht? Wurden die geliefert?

    Würde mich über nähere Infos freuen! :cool:
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    K Gestaltung von schmalem Beet vor Stützmauer Gartengestaltung 6
    T Wasserbecken in Terrasse mit Stützmauer Teich & Wasser 13
    Y Stützmauer aus Pflanzsteinen Gartenarbeit 15
    O Weiden hinter Stützmauer Laubgehölze 2
    S Stützmauer austauschen, aber wie? Gartengestaltung 4
    M Neugestaltung Vorgarten - kleine Stützmauer anlegen Gartengestaltung 3
    S Hang terrassieren ohne Stützmauer Gartengestaltung 24
    P Stützmauer aus Pflanzringen Gartenpflege 2
    C Stützmauer zu massiv Gartengestaltung 3
    J Stützmauer – Drainage ohne Ableitung Gartengestaltung 4
    S Benötige Hilfe bei 1,20 m hoher Stützmauer Gartengestaltung 2
    J Boden auffüllen und Stützmauer errichten. Sanierung & Renovierung 7
    UTE Untergrund für kleine Stützmauer ? Gartengestaltung 11
    D kleine stützmauer - bitte um hilfe Gartenpflege 1
    T Hilfe - Unsere Stützmauer kippt Gartenpflege 3
    A Hang abgraben- Wie? - Stützmauer ja/nein? Gartenpflege 8
    Tono welches Tier macht so ein Loch? Wie heißt dieses Tier? 18
    F Welches Insekt verursacht das Schadbild? Schädlinge 3
    W Welches Fugenmaterial Keramikplatten Gartengestaltung 0
    B Gartenhaus abschleifen, welches Werkzeug am besten? Heimwerken 38
    J Gardena 24 V Ventil ist kaputt - Ersatz - nur welches Bewässerung 2
    F Welches Tier verunreinigt meinen Garten? Wie heißt dieses Tier? 5
    scheinfeld Gelöst Welches Insekt? - Weidenbohrer Wie heißt dieses Tier? 7
    M Welches Gras wächst in meinem Rasen? Rasen 3
    L Blutjohannesbeere welches Problem? Gartenpflanzen 0

    Similar threads

    Oben Unten