Gartenpumpe

otti05

Mitglied
Registriert
30. Mai 2021
Beiträge
26
Hallo,
Ich habe ein Einhell Hauswasserwerk ww 1046.
Jetzt ist in meinem Garten ein Bewässerungssystem verlegt, bei dem an einem Strang zum Beispiel zwei Gardena OS 140 oder an einem anderen zwei von den kleinen (1000 l/h) Micro Drip Anschlüssen sind.
Bei beiden Kreisen bin ich mit der Reichweite nicht besonders zufrieden.
Kann mir jemand Tipps für eine geeignetere Pumpe geben oder erklären, wie ich diese selbst finde? Ich weiß leider nichts über die Wassertiefe, der Weg bis zu den Regnern dürften jeweils ca 30 m sein.
 
  • D

    Drei

    Guest
    Jetzt ist in meinem Garten ein Bewässerungssystem verlegt

    Jetzt? Also seit heute?

    bei dem an einem Strang zum Beispiel zwei Gardena OS 140

    Warum 'zum Beispiel'?
    Sind die dran oder sind die nicht dran?

    oder an einem anderen zwei von den kleinen (1000 l/h) Micro Drip Anschlüssen sind.

    Bitte welches Drip-System bringt 1000 L/h?

    Bei beiden Kreisen bin ich mit der Reichweite nicht besonders zufrieden.

    Ein Drip-System hat schonmal keine Reichweite (da tropft das Wasser nur).

    der Weg bis zu den Regnern dürften jeweils ca 30 m sein.

    Gemessen von wo sind das 30 Meter?
    (Wie groß ist denn dein Garten? Ist das ein Garten in einem Verein?)
     

    otti05

    Mitglied
    Registriert
    30. Mai 2021
    Beiträge
    26
    Zum Beispiel, da es mehrere Stränge gibt. Ich hab die zwei Wasserintensivsten genannt.
    Das Drip System von gardena hat ja die Wasserregulierungsgeräte die eine gewisse Kapazität haben. An dem einen sind 25 Meter tropfschlauch, 4 360grad regnerdüsen und 2 180 Grad regnerdüsen angeschlossen, an dem anderen 8 180 Grad regnerdüsen.

    15 Meter bis zum Bewässerungscomputer, 5 Meter bis zum ersten regner und von da nochmal rund 20 Meter bis zum zweiten.
    Und nein, Efh
     
  • D

    Drei

    Guest
    Zum Beispiel, da es mehrere Stränge gibt. Ich hab die zwei Wasserintensivsten genannt.
    Das Drip System von gardena hat ja die Wasserregulierungsgeräte die eine gewisse Kapazität haben. An dem einen sind 25 Meter tropfschlauch, 4 360grad regnerdüsen und 2 180 Grad regnerdüsen angeschlossen, an dem anderen 8 180 Grad regnerdüsen.

    15 Meter bis zum Bewässerungscomputer, 5 Meter bis zum ersten regner und von da nochmal rund 20 Meter bis zum zweiten.

    Und das alles zu versorgen verlangst du von einer 1050 Watt Pumpe?

    Schau dich mal bei den Pumpen bzw. Hauswasserwerken von Grundfos um - und da speziell das HWW JP 5 (1,5 KW)
    Oder das HWW Espa Aspri 20-5 (1,5 KW).
     
  • Tuatara

    Mitglied
    Registriert
    11. Apr. 2013
    Beiträge
    238
    an einem Strang zum Beispiel zwei Gardena OS 140
    Gardena weigert sich leider hartnäckig, irgendwelche Verbrauchsdaten dieser Regner zu veröffentlichen, daher sind irgendwelche Ratschläge außer: Nehme irgendwas mit mehr Leistung (mehr Wasser oder mehr Druck oder beides) kaum zu machen. Oder Druckverlust reduzieren, siehe unten.
    Oder das HWW Espa Aspri 20-5 (1,5 KW).
    Diese Pumpe erfüllt die Bedingung "mehr Leistung" auf jeden Fall.
    Die JP5 ist nicht unbedingt leistungsstärker als das Einhell WW1046

    an einem anderen zwei von den kleinen (1000 l/h) Micro Drip Anschlüssen sind.
    Den wirst du auch mit einer besseren Pumpe nicht verändern können, da das "Wasserregulierungsgerät" (Druckminderer) den Druck sowieso auf 1,5 bar ausgangsseitig runterregelt. Da hilft nur drittes Gerät anschaffen und Regner auf die (dann) drei aufteilen oder "hinter" (ausgangsseitig) den Geräten Rohre mit größerem Durchmesser verlegen.

    Welche Rohrgröße wurde für die Zuleitung der OS140 benutzt? Wie sieht die Zuleitung zum Wasserhahn aus?
    Das tatsächliche Problem liegt sehr wahrscheinlich in zu klein dimensionierten Leitungen (oder anderen Engstellen).
     

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.311
    Pumpen zu nennen, ohne die Abnahmekriterien bringt rein gar nichts. Nachher kommt wieder ein Kraftwerk Ran, was gegen eine Mauer pumpt.

    Os140 sollen um 500- 800l nehmen. Das da mit der Pumpe nicht viel kommt, könnte klar sein.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • D

    Drei

    Guest
    Das tatsächliche Problem liegt sehr wahrscheinlich in zu klein dimensionierten Leitungen (oder anderen Engstellen).

    Da es sich ja um ein EFH handelt, gehe ich jetzt mal davon aus, dass dieses System eine Fachfirma installiert hat und der Knotenpunkt jetzt die Einhell ist...
     

    otti05

    Mitglied
    Registriert
    30. Mai 2021
    Beiträge
    26
    Und das alles zu versorgen verlangst du von einer 1050 Watt Pumpe?

    Schau dich mal bei den Pumpen bzw. Hauswasserwerken von Grundfos um - und da speziell das HWW JP 5 (1,5 KW)
    Oder das HWW Espa Aspri 20-5 (1,5 KW).

    Ich verlange es ja nicht von der Pumpe, sondern suche die entsprechende Verbesserung.

    Diese Pumpe erfüllt die Bedingung "mehr Leistung" auf jeden Fall.
    Die JP5 ist nicht unbedingt leistungsstärker als das Einhell WW1046


    Den wirst du auch mit einer besseren Pumpe nicht verändern können, da das "Wasserregulierungsgerät" (Druckminderer) den Druck sowieso auf 1,5 bar ausgangsseitig runterregelt. Da hilft nur drittes Gerät anschaffen und Regner auf die (dann) drei aufteilen oder "hinter" (ausgangsseitig) den Geräten Rohre mit größerem Durchmesser verlegen.

    Welche Rohrgröße wurde für die Zuleitung der OS140 benutzt? Wie sieht die Zuleitung zum Wasserhahn aus?
    Das tatsächliche Problem liegt sehr wahrscheinlich in zu klein dimensionierten Leitungen (oder anderen Engstellen).

    Also erfüllt sie die Bedingung mit mehr Leistung jetzt oder nicht?

    Zum micro drip. Seit ich hinter Druckminderer 1 zusätzliche düsen eingebaut habe kommt aus den düsen bei Druckminderer 2 weniger Wasser. Also liegt es eher nicht an denen.

    Zum Wasserhahn ein 3/4 Zoll Stahlrohr, ansonsten überall die Standardmäßigen 25mm Verlegerohre, die einen Innendurchmesser von knapp über 3/4 Zoll haben.
     

    otti05

    Mitglied
    Registriert
    30. Mai 2021
    Beiträge
    26
    Pumpen zu nennen, ohne die Abnahmekriterien bringt rein gar nichts. Nachher kommt wieder ein Kraftwerk Ran, was gegen eine Mauer pumpt.

    Os140 sollen um 500- 800l nehmen. Das da mit der Pumpe nicht viel kommt, könnte klar sein.

    Dann wäre ja eine Förderleistung von zb 1600 l so ungefähr das Ziel, wenn ich das richtig sehe.
    Wenn man den Maximalen Durchfluss der Druckminderer berücksichtigt 2000 l.
     

    otti05

    Mitglied
    Registriert
    30. Mai 2021
    Beiträge
    26
    Ich habe jetzt versucht mich hier etwas zu belesen und bin zu folgenden Erkenntnissen gekommen: Wasserbedarf 1500-2000 l/h
    Druckverlust Leitung ca 0.5 bar, Druckverlust durch Höhe ca 0,5 Bar, Druckverlust durch Computer etc 0,2 Bar.
    Druck für Regner ca 2.5 Bar.
    das ergibt insgesamt also ca 3.7 Bar.
    Laut den abgebildetes Kennlinien käme damit zb Metabo 6000 als Hauswasserautomat oder Hauswasserwerk in Frage, die Kennlinien sind identisch.

    ist das soweit erstmal schlüssig? Würdet ihr etwas anderes empfehlen?
    und eher Hauswasserautomat oder Hauswasserwerk und warum?

    bewaesserung-selbst-bauen.de/kaufberatung-saugpumpe.html
     
  • SebDob

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Juni 2020
    Beiträge
    4.311
    Der Tank soll das Takten vermindern. Bei Bewässerung in der Regel nicht nötig. Hast du einen Wasserhahn am System, kann das durchaus Sinnvoll sein, da er bei 3l für Hände waschen nicht gleich anspringt. Ich habe einen Puffer extra eingebaut um keinen harten Wasserschlag ins System zu bekommen, wenn die Pumpe anspringt.
     
  • otti05

    Mitglied
    Registriert
    30. Mai 2021
    Beiträge
    26
    Okay danke schon mal für die Meinung, werde dann eher die Variante ohne Kessel nehmen. Hat ja glaube auch den Vorteil, dass der Druck nicht so absinkt zwischendurch. Das merke ich bei meinem aktuellen HWW stark.

    Hat sonst jemand noch Feedback für mich, ob die Metabo 6000 gut geeignet für meinen Zweck ist oder ob es eine geeignetere oder vom kosten nutzen faktor bessere Alternative gibt?
     
    D

    Drei

    Guest
    Also ich würde dir für dein System eine Kreiselpumpe empfehlen - sprich so eine wie z.B. die Espa Aspri 20-5 oder die Pentax 120/5A oder eine ORPU SK 32/2.
     

    Tuatara

    Mitglied
    Registriert
    11. Apr. 2013
    Beiträge
    238
    Würde auch die von @Drei genannte Espa oder Pentax empfehlen. Preislich sind die von der Metabo nicht so weit weg.
    Die Orpu ist dann doch eine deutlich andere Preisklasse.
     

    otti05

    Mitglied
    Registriert
    30. Mai 2021
    Beiträge
    26
    Also ich würde dir für dein System eine Kreiselpumpe empfehlen - sprich so eine wie z.B. die Espa Aspri 20-5 oder die Pentax 120/5A oder eine ORPU SK 32/2.
    Würde auch die von @Drei genannte Espa oder Pentax empfehlen. Preislich sind die von der Metabo nicht so weit weg.
    Die Orpu ist dann doch eine deutlich andere Preisklasse.

    Könnt ihr mir sagen was die Vorteile der Kreiselpumpen sind? Habe im Internet nur gefunden ein klein wenig energieeffizienter, aber dafür wesentlich Wartungsintensiver.
     

    Tuatara

    Mitglied
    Registriert
    11. Apr. 2013
    Beiträge
    238
    Sowohl die Metabo, als auch die Pentax MP(X) sind mehrstufige Kreiselpumpen mit vorgeschalteter Jetstufe (für die Selbstansaugfunktion). Empfehlung zur Pentax, weil Pentax ein Pumpenhersteller ist, Metabo nicht (und daher die Pumpe irgendwo her zukaufen wird). Die Espa ist ebenfalls eine mehrstufige Kreiselpumpe, ob mit Jetstufe weiß ich nicht genau.
    Die Orpu ist eine Seitenkanalpumpe. Diese sind selbstständig selbstansaugend.

    Dass Kreiselpumpen mehr Wartung brauchen als Jetpumpen kann ich nicht bestätigen, zumal alle "Jetpumpen" auch immer eine Kreiselpumpe inkludiert haben. Irgendwie muss die Motordrehung ja in Flüssigkeitsbewegung umgesetzt werden. Die Jetstufe (=Wasserstrahlpumpe) setzt Flüssigkeitsbewegung zum Pumpen ein.
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    Rominalein Gartenpumpe zum Bewässern läuft plötzlich ständig Haus & Heim 4
    B Gardena 5000/5 gartenpumpe kein Ersatzfilter??? Bewässerung 4
    S Gartenpumpe oder doch wieder Wasserwerk Bewässerung 3
    S Schutz der Gartenpumpe vor Leerlauf Bewässerung 5
    D Gartenpumpe Empfehlung Bewässerung 9
    C Gartenpumpe nach einem Jahr durchgerostet?! Bewässerung 11
    L Gartenpumpe baut Druck erst spät auf Bewässerung 16
    S Hausanschluss gibt zu wenig her. Welche Gartenpumpe nehmen? Bewässerung 1
    P Füllzeit Gartenpumpe ermitteln Bewässerung 18
    P Gartenpumpe Kaufberatung Gartengeräte & Werkzeug 5
    F Gardena Pipeline an Gartenpumpe anschließen Bewässerung 1
    F Gartenpumpe fördert zu wenig Wasser Bewässerung 13
    C Gartenpumpe anschließen Gartengeräte & Werkzeug 6
    D Gartenpumpe oder doch Tauchdruckpumpe für Bewässerung? Bewässerung 5
    M Gartenpumpe Druckschalter frage. Bewässerung 8
    P Gartenpumpe zieht Luft Bewässerung 1
    K Welche Gartenpumpe? Gartengeräte & Werkzeug 8
    J Gartenpumpe OPRU 32/3 funktioniert nicht richtig Teich & Wasser 0
    sinola Gartenpumpe: Wassersäule fallt ab Bewässerung 2
    G Gartenpumpe hat Luftblasen bei großer Wasserentnahme Gartengeräte & Werkzeug 4
    S Wassermenge Gartenpumpe Gardena 3000/4 Bewässerung 4
    H Gartenpumpe jedes Jahr ähnliche Probleme Gartengeräte & Werkzeug 9
    S Rasenbewässerung - Wasserdruck Gartenpumpe Rasen 1
    G Gartenpumpe Ebara Aga quietscht - was tun? Bewässerung 3
    M Kein Wasser bei Gartenpumpe, nach ein bis zwei Tagen Gartengeräte & Werkzeug 11

    Similar threads

    Oben Unten