Was mache ich mit dem Pool-Loch im Garten?

michael.keusch

Neuling
Registriert
07. Jan. 2021
Beiträge
5
Hallo Gartenfreunde,
in unserem Garten gibt es ein riesiges Pool-Loch, wie man auf den Foto sieht.
Pool-Loch
Es wurde von einem früheren Besitzer angelegt. Der Betrieb des Pool hat wohl viel Ärger bereitet. Wir wollen nun diesen Poll nicht reaktivieren, da es einen tollen Badesee in unmittelbarer Nachbarschaft gibt.

Nun stellt sich uns die Frage, was machen wir mit diesem Loch? Es ist 1,50 Meter tief und hat einen Durchmesser von 5 Meter.

Einen Teich wollen wir, zwecks Kleinkinder, nicht daraus machen, auch wenn es sicher toll wäre.

Am ehesten könnte ich mir noch eine unterirdische Zisterne zur Gartenbewässerung vorstellen. Aber ist dass wirtschaftlich und reicht es um damit den Garten zu bewässern? Der nicht versigelte Anteil des Grundstücks dürfte so ca. 500 Quadratmeter betragen.

Für eure Tipps und Ideen wären wir euch sehr dankbar.

Beste Grüße
Michael
 
  • heiteck

    Mitglied
    Registriert
    15. Aug. 2013
    Beiträge
    650
    Ort
    S-H
    Moin.

    Matsch-Buddel-Oase für die Kinder.
    Oder ein XXL-Trampolin reinstellen, bis die Kinder groß genug für den Teich sind.

    Gruß
    heiteck
     
  • Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.473
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Wie wäre es mit einem Senkgarten und integrierter Feuerstelle?

    Ich denke aber, es ist auch eine Frage, wie groß euer Garten insgesamt ist?
    Könnt ihr euch diese "Sonderfläche" leisten und es bleibt noch genug Platz zum spielen/toben für die Zwerge?
    Ansonsten würde ich mich zum Thema Zisterne noch weiter informieren.
    Wasser für den Garten wird ganz bestimmt in den nächsten Jahren ein noch größeres Thema werden als es schon ist.
    Über dem Bereich bleibt dann später Rasen und der Rest kann nach Bedarf gestaltet werden.
    LG
    Elkevogel
     

    michael.keusch

    Neuling
    Registriert
    07. Jan. 2021
    Beiträge
    5
    Danke für eure bisherigen Ideen.
    Sonnenfallee oder ein outdoor Wohnzimmer erscheinen mir nicht so gut umsetzbar, weil es ja ein Loch ist. Man müsste also irgendwie einen Einstieg anlegen oder zunächst das Loch zu schütten. Auch eine Matsch-Buddel-Oase bräuchte ja einen Einstieg.
    Alles was irgendwie in die Tiefe geht, erscheint mir eher gefährlich für die Kinder.
    Ein XXL-Trampolin hört sich aber sehr gut an.
    Grüße Michael
     
  • Konstanze

    Mitglied
    Registriert
    15. Feb. 2010
    Beiträge
    352
    Ort
    Thüringer Wald
    ......Man müsste also irgendwie einen Einstieg anlegen.....
    Grüße Michael

    Ja aber was spricht denn dagegen?

    Es macht Arbeit, sicher. Aber wenn man schon einen eigenen Garten hat, ist es doch auch schön, diesen zu gestalten - und wenn's nach und nach ist.
    Immerhin hat das Teil, wie Du schreibst, stolze 5m Durchmesser - das ist eine große Menge Platz, die einfach verloren geht. Außerdem scheint der Krater ja so ziemlich die prominenteste Stelle des Grundstücks einzunehmen.

    Die Idee mit der Sonnenfalle / Outdoorzimmer finde ich toll. So eine halbrunde Trockenmauer, sanft auslaufend, und davor eine gemütliche Sitzecke, vielleicht mit gemauerter Grillstelle, umgeben von mediterranen Pflanzen. Das würde mir gefallen.

    Zisterne ist natürlich ein nützliches Ding, aber dazu müsste sogar noch tiefer geschachtet werden, während der Durchmesser wiederum zu groß ist. So etwas wollte ich persönlich auch nicht mittig im Garten haben - und ich denke, genau das wäre hier der Fall.
    Die Frage nach der gesamten Größe des Gartens, ob also überhaupt so viel Wasser von Nöten wäre, mal ganz vernachlässigt.
     

    Linserich

    Moderator
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2012
    Beiträge
    5.327
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Der nicht versigelte Anteil des Grundstücks dürfte so ca. 500 Quadratmeter betragen.
    Also ganz schön gross, jedenfalls finde ich das.

    Die Idee von Konstanze mit der halbrunden Trockenmauer finde ich sehr schön, das würde mir auch zusagen. Allerdings bedeutet das noch einige Arbeit und einige Buddelei. Zumal käme es noch drauf an, wie der Rest vom Garten aussieht.
     

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    1.860
    Ort
    In den Apfelweinbergen
    Soweit ich erkenne, besteht die Pool-Seitenfläche aus einer mehrere Millimeter dicken Folie oder Kunststoffplatte.
    Das kenne ich von Pools, die für die Stabilität, auf den ständigen Gegendruck des umgebenden Erdreichs angewiesen sind.
    Daraus resuliert für mich die Frage, ist die Pool-Außenwand statisch stabil genug, auch ohne Wasserfüllung dem Erddruck dauerhaft standzuhalten.
    Gibt es Baupläne oder statische Berechnungen?
     
  • wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Registriert
    16. Juni 2017
    Beiträge
    4.596
    Ich würde erst einmal, um Zeit für weitere Überlegungen (auch, wenn die Kinder größer sind) zu gewinnen, den Pool mit einem stabilen Holzdeck (kann ja später im Garten woanders verwendet werden) überdachen und so eine Sonnenterrasse mit Schirm und Bepflanzung einrichten.
    Passt doch auch sehr gut zu dem "Kies/Schottergemisch" links im Bild:
    Das würde ich allerdings auch entsprechend bepflanzen.

    wilde Gärtnerin
     
  • JaquesB

    Mitglied
    Registriert
    10. Dez. 2020
    Beiträge
    47
    Eine Zisterne wäre zwar naheliegend, aber aufgrund des Aufwandes wohl kaum wirtschaftlich, da man dazu erstens eine feste Decke darüber betonieren oder anderweitig ausreichend tragfähig drüber bauen müsste und dann sind wohl die Wandungen dafür gar nicht ausgelegt, auch wenn es bereits ein Pool war/ist.
    Ich würde ja darin ein Schildkrötenbiotop anlegen oder ihn überdachen und ein Gewächshaus daraus machen.
     

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Registriert
    02. Dez. 2016
    Beiträge
    3.228
    Ich würde erst einmal, um Zeit für weitere Überlegungen (auch, wenn die Kinder größer sind) zu gewinnen, den Pool mit einem stabilen Holzdeck (kann ja später im Garten woanders verwendet werden) überdachen
    Da stimme ich der wilden Gärtnerin zu. Kinder werden so schnell größer und dann ärgert man sich vielleicht über eine zu früh vorgenommene Änderung im Garten, die nur mit Aufwand und körperlicher Arbeit wieder rückgängig zu machen ist.
    Auch wenn Du sagst
    Einen Teich wollen wir, zwecks Kleinkinder, nicht daraus machen, auch wenn es sicher toll wäre.
    könnte man das als Option für eine nahe Zukunft in Erwägung ziehen. Ein Teich zieht Leben an (damit meine ich nicht unbedingt Fische, die machen ziemlich Mühe), ist interessant zu beobachten und ein toller Platz zum Erholen.
    Ich würd mir erst mal eine passende feste Abdeckung überlegen und später, wenn die Kinder alt genug sind, den ehemaligen Pool entsprechend unregelmäßig aufschütten eventuell neue Folie, Flachwasserzone, Pflanzen, den Rand entsprechend natürlich gestalten. Solch eine kleine Oase im Garten ist doch sehr schön und Ihr hättet die Schachtarbeiten gespart.
    Zum Schutz von Kindern gibt es auch verschiedene Gitterabdeckungen...
     
    Zuletzt bearbeitet:

    michael.keusch

    Neuling
    Registriert
    07. Jan. 2021
    Beiträge
    5
    Hallo, ganz lieben Dank für die vielen Ideen.
    Eine eingelassene Sitzgelegenheit bzw. Setzgarten wäre toll. Das wäre dann aber, zu mindestens für mich, ein größeres und längeres Projekt. Mann müsste ja eine Seite oder zumindest einen Teil des Kreises aufbrechen und eine große Treppe bzw. Stufen einbringen. Und, es muss außen rum auch ein Schutz gegen reinfallen der Kinder realisiert werden.
    Ich möchte aber etwas finden was ich im Frühjahr mit wenig Aufwand umsetzten kann. Wohl gemerkt, ich bin noch nicht im Ruhestand und könnte, neben der Zeit für die beiden Sprösslinge, höchstens am Wochenende ein paar Stunden in den Garten investieren.
    Zwecks Zisterne, hier wäre eher meine Idee einen Tank in das Loch einzubauen und dann alles, bis auf eine Wartungslucke mit Muttererde zu bedecken und sprichwörtlich Gras über die Sache wachsen zu lassen. Überlauf vom Pool gibt es ja schon.
    Dies würde zeitlich machbar sein. Mit Wirtschaftlichkeit meinte ich eher, die Kosten für den Tank im Verhältnis zum Nutzen bzw. ob es praktischer ist bei der Stadt einen Wasserzähler anzumelden und das Wasser aus der Leitung zu nutzen.
     

    elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    2.775
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Hallo, ganz lieben Dank für die vielen Ideen.
    Eine eingelassene Sitzgelegenheit bzw. Setzgarten wäre toll. Das wäre dann aber, zu mindestens für mich, ein größeres und längeres Projekt. Mann müsste ja eine Seite oder zumindest einen Teil des Kreises aufbrechen und eine große Treppe bzw. Stufen einbringen. Und, es muss außen rum auch ein Schutz gegen reinfallen der Kinder realisiert werden.
    Ich möchte aber etwas finden was ich im Frühjahr mit wenig Aufwand umsetzten kann. Wohl gemerkt, ich bin noch nicht im Ruhestand und könnte, neben der Zeit für die beiden Sprösslinge, höchstens am Wochenende ein paar Stunden in den Garten investieren.
    Zwecks Zisterne, hier wäre eher meine Idee einen Tank in das Loch einzubauen und dann alles, bis auf eine Wartungslucke mit Muttererde zu bedecken und sprichwörtlich Gras über die Sache wachsen zu lassen. Überlauf vom Pool gibt es ja schon.
    Dies würde zeitlich machbar sein. Mit Wirtschaftlichkeit meinte ich eher, die Kosten für den Tank im Verhältnis zum Nutzen bzw. ob es praktischer ist bei der Stadt einen Wasserzähler anzumelden und das Wasser aus der Leitung zu nutzen.
    Ja, das würde ich auch machen. Würde mir auch so eine Zapfstelle einbauen, damit Du Dir kannenweise Wasser holen kannst. Das könnte man auch schön gestalten. Wir haben auch eine Regenwasserzisterne auf dem Grundstück, davon sieht man gar nichts von außen. Darüber sind wir sehr froh. Da werden von unseren beiden Häusern die Dachrinnen reingeleitet. Da ist eine große Menge Wasser das man nutzen kann und nichts kostet, außer am Anfang diese Investionen.

    lg elis
     

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Registriert
    02. Dez. 2016
    Beiträge
    3.228
    Tank oder Zisterne im Garten ist gut, wenn man das kostenlose (Regen)Wasser von oben nutzen kann. Könntet Ihr eine Dachentwässerung zum Befüllen nutzen? Das wäre natürlich sehr sinnvoll; dann entfielen auch dafür die Abwasserkosten.
     

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Feb. 2015
    Beiträge
    12.552
    Ort
    direkt am Garten
    Hallo, ganz lieben Dank für die vielen Ideen.
    Eine eingelassene Sitzgelegenheit bzw. Setzgarten wäre toll. Das wäre dann aber, zu mindestens für mich, ein größeres und längeres Projekt. Mann müsste ja eine Seite oder zumindest einen Teil des Kreises aufbrechen und eine große Treppe bzw. Stufen einbringen. Und, es muss außen rum auch ein Schutz gegen reinfallen der Kinder realisiert werden.
    Ich möchte aber etwas finden was ich im Frühjahr mit wenig Aufwand umsetzten kann. Wohl gemerkt, ich bin noch nicht im Ruhestand und könnte, neben der Zeit für die beiden Sprösslinge, höchstens am Wochenende ein paar Stunden in den Garten investieren.
    Zwecks Zisterne, hier wäre eher meine Idee einen Tank in das Loch einzubauen und dann alles, bis auf eine Wartungslucke mit Muttererde zu bedecken und sprichwörtlich Gras über die Sache wachsen zu lassen. Überlauf vom Pool gibt es ja schon.
    Dies würde zeitlich machbar sein. Mit Wirtschaftlichkeit meinte ich eher, die Kosten für den Tank im Verhältnis zum Nutzen bzw. ob es praktischer ist bei der Stadt einen Wasserzähler anzumelden und das Wasser aus der Leitung zu nutzen.

    So haben wir es geregelt. Sollte der Wasservorrat für die Frühjahr/Sommerzeit ausreichen, müßte ein riesiger Tank eingebaut werden. Das ist m.E. nicht wirtschaftlich.
     

    michael.keusch

    Neuling
    Registriert
    07. Jan. 2021
    Beiträge
    5
    Tank oder Zisterne im Garten ist gut, wenn man das kostenlose (Regen)Wasser von oben nutzen kann. Könntet Ihr eine Dachentwässerung zum Befüllen nutzen? Das wäre natürlich sehr sinnvoll; dann entfielen auch dafür die Abwasserkosten.
    Ja, die Dachentwässerung wäre daß was ich nutzen würde.
    Ich wollte bevor ich mich für eine Zisterne bzw. Tank entscheide noch mal hören, was es sonst noch so für Ideen gibt.
    Es soll wirtschaftlich sein und kein Großprojekt werden. Ich möchte das Loch im Frühjahr weg haben.
     

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Feb. 2015
    Beiträge
    12.552
    Ort
    direkt am Garten
    Ganz einfach wäre den Rand zu entfernen und die Stelle mit dem vorhandenen Material auszugleichen. Das ganze hätte dann aber was von Bombentrichter.
     

    hofergarten

    Mitglied
    Registriert
    21. Apr. 2018
    Beiträge
    851
    Als Fundament verwenden, Mit Kies Aufschütten und Betonplatte drauf.
    für Zukünftige Projekte wie Pavillon, Sportgeräte, Grillplatz oder einen Turm für die Kinder,....
    So ein Loch baggern ist schnell erledigt und kostet weit weniger als die Folgekosten, die du wegen dem Loch anstrebst.
     

    michael.keusch

    Neuling
    Registriert
    07. Jan. 2021
    Beiträge
    5
    Abschließend möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei allen für die vielen Ideen und Tipps bedanken.
    Bei meiner Frau existiert aktuell noch die fixe Idee, dass man im Frühjahr ja erst einmal probieren könnte ob sich der Pool nicht reaktivieren lässt. Wie gesagt, der Vorbesitzer hatte viel Ärger damit. Ständig war etwas mit den Leitungen. Auf dem Garagendach liegt auch noch so eine Art Solarthermie-Schleife, welche wohl nicht dicht ist. Auch ist wohl die Pool-Folie, die man auslegt und am Rand befestigt Leck geschlagen. Das und bestimmt noch einiges mehr müsste man erst einmal prüfen und reparieren.
    Sollte ich es schaffen meine Frau von dieser Idee abzubringen, würde ich das Loch entweder mit dem umliegenden Kies und Muttererde auffüllen oder einen Tank als unterirdische Zisterne einbringen.

    Die ganzen anderen tollen Ideen sind mir in der Umsetztung einfach zu viel und zu lang.

    Habt ganz lieben Dank. Ich würde hiermit dann gerne die Diskussion für mich abschließen.
    Grüße und bleibt gesund.
     

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Feb. 2015
    Beiträge
    12.552
    Ort
    direkt am Garten
    Solltet Ihr den Pool wieder aktivieren, kann ich Dir ein Salzwassersystem / Chlorinator wärmstens empfehlen. Leider besitzen wir nicht einen so großen Pool, trotzdem arbeitet diese Anlage auch in unserem Armeleutepool hervorragend.

    20200816_144432.jpg
     

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Registriert
    02. Dez. 2016
    Beiträge
    3.228
    Sollte ich es schaffen meine Frau von dieser Idee abzubringen, würde ich das Loch entweder mit dem umliegenden Kies und Muttererde auffüllen ...
    Sicher würdest Du in dem Fall den Pool selber vorher entfernen, denk ich mal. Ohne Wasserabflussmöglichkeit könnte doch sonst eine Sumpffläche entstehen. (?)
     

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Feb. 2015
    Beiträge
    12.552
    Ort
    direkt am Garten
    Das ist eine leider unbekannte Sorte mit kleinen Blüten, die ich seit Jahren habe. Ursprünglich kam sie von einer Kollegin meiner Frau.
     

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Registriert
    23. Jan. 2020
    Beiträge
    8.306
    Ort
    Oberbayern
    Danke @Marmande es ist anscheinend wirklich so, dass die meisten Cannas geschenkt/getauscht sind ;-) ich könnte von meinen großen Cannas auch keinen Sortennamen nennen.
    Dann versuche ich es mit einer Sorte, die der Beschreibung nach ähnlich aussehen müsste.
     

    JaquesB

    Mitglied
    Registriert
    10. Dez. 2020
    Beiträge
    47
    Was ich auch schon mal gesehen habe, ein ebenerdiges Trampolin einbauen, das wäre auch was für die Kinder.
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    G Warum sind meine Blaubeeren so mickrig? Was mache ich falsch? Obst und Gemüsegarten 7
    V Amaryllis - mache ich was falsch? Zimmerpflanzen 13
    Knofilinchen Was mache ich denn nun damit? Zitruspflanzen 4
    T Was mache ich nun mit Augusta? Rosen 84
    G Kräuteraussaat äußerst schwierig-was mache ich falsch ? Kräutergarten 50
    Petra1258 Hilfe ! Was mache ich mit meiner Zitrone falsch ? Zitruspflanzen 20
    T Wein blutet nach Rückschnitt - was mache ich jetzt? Klettergehölze 4
    Linserich Was mache ich bei meiner Avocado falsch? Tropische Pflanzen 7
    Elkevogel Link umbennen - was mache ich falsch? Support 5
    bonifatius Was mache ich mit meinen Rosen? Rosen 3
    B Erster Gemüseanbau - Was mache ich falsch/richtig ?... Obst und Gemüsegarten 15
    B Was ist das wir wie mache ich es weg! Gartenpflege 8
    Elkevogel Etagenzwiebeln - und was mache ich jetzt? Obst und Gemüsegarten 8
    B Was mache ich mit meiner Calla? Gartenpflanzen 5
    C Was mache ich denn mit meiner Kletterrose? Rosen 7
    Naase Kannenpflanze kürzen - Was mache ich mit Spitze? Tropische Pflanzen 6
    Zauberfee Was mache ich mit meinem Pfirsichbäumchen im Winter? Obstgehölze 11
    jeannett85 Basilikum...was mache ich falsch? Kräutergarten 28
    T Blätter werden welk, was mache ich falsch? Tomaten 3
    K wer sitzt da in meiner Minze und was mache ich dagegen? Schädlinge 45
    S Kopflose Pflanze - Was mache ich damit? Zimmerpflanzen 8
    Naase Hauwurz auf 45°-Dach will nicht wachsen-was mache ich falsch? Gartenpflege 3
    K Was mache ich beim Bierrettich falsch? Obst und Gemüsegarten 3
    MissLalwen Was mache ich eigentlich mit meinen Erdbeeren falsch?! Obst und Gemüsegarten 5
    Gärtnerin1 Was mache ich mit meinem "Hass-Beet"? Rosen 4

    Similar threads

    Oben Unten