Was ist das für eine Rose?

Hummelfalter

Neuling
Registriert
13. Juli 2017
Beiträge
5
Hallo an alle!
Ich bin neu in dem Forum und hätte als totaler Garten-Anfänger gleich mal eine Frage! Zum Geburtstag bekam ich eine kleine, rote Rose geschenkt, siehe Fotos - nun frage ich mich, was ist das für eine? :) Zwei weitere, die ich geschenkt bekam, haben Etiketten mit Namen, doch diese hier nicht. Aufgrund ihrer kleinen Blätter und den Blüten, die circa einen 5cm Radius haben, schätze ich als Laie eine Zwergrosen-Sorte ... aber welche?? Sie hat keinen intensiven Duft, riecht sogar fast nach nichts ...
Ich hoffe jemand von euch erkennt sie, und kann mir sagen wie ich sie richtig zu pflegen habe! :cool:

P1750792.jpgP1750793.jpg
 
  • Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    3.900
    Ort
    bei Heilbronn
    Solche Topfröschen werden ohne Namen verkauft. Die sind als Tischschmuck und leider als Wegwerfpflanzen gedacht.
    Die Pflanzen werden nach schneller Vermehrbarkeit selektiert und mit Stauchemittel behandelt, damit sie kompakt bleiben und schnell blühen.
    Eine Auslese auf Krankheitsresistenz und Winterhärte erfolgt nicht.

    Vor Jahren habe ich eine solche Rose geschenkt bekommen und in den Garten gepflanzt. Die Überraschung war groß, als diese Rose im nächsten Jahr ca. 50 cm hoch wurde und viele Jahre lang schön geblüht hat.
    Den kalten Winter 2011/2012 hat sie leider nicht überlebt.
     

    Hummelfalter

    Neuling
    Registriert
    13. Juli 2017
    Beiträge
    5
    Hallo Hero,
    erstmal vielen Dank für Deine schnelle Antwort! :)

    Meinst du, sie könnte es schaffen wenn ich sie in einen sehr großen Topf pflanze? (der draußen steht) - oder einfach "raus raus raus" in den Garten und hoffen?
    Ich bin wirklich sehr unerfahren ... bin deshalb über jeden Tipp dankbar, wie ich sie gut pflanzen und dann weiter pflegen kann!
    Hattest du Deine dann auch jeden Herbst/bzw. Frühjahr zurückgeschnitten, oder sie einfach so gelassen wie sie war?

    Tut mir leid wegen der vielen Fragen ...
     
  • Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    3.900
    Ort
    bei Heilbronn
    Direkt in den Garten ist auf jeden Fall besser. Normaler Gartenboden, kein Dünger.
    Nur wenn Du Sandboden oder schweren Lehm hast, sollte etwas Blumenerde untergemischt werden.
    Im Frühjahr nur die dünnen Triebe wegschneiden. Ansonsten ist sicherlich nicht viel zum Schneiden da.
     
  • Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.480
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo,

    ich habe so ein Röschen auch schon über einige Jahre im hohen, schmalen Kübel gehabt.
    Winterschutz am Kübel mit Kokosvlies und oben eine dicke Laubschicht.
    Es wurde jedes Jahr etwas größer und blühte immer reichlicher.
    Den letzten Winter hat der Zwerg leider nicht überlebt:(

    Aber wenn Du Platz im Garten hast, dann - wie Hero geschrieben hat - raus damit.

    Viel Freude und LG
    Elkevogel
     

    Hummelfalter

    Neuling
    Registriert
    13. Juli 2017
    Beiträge
    5
    Hallo,
    danke für eure tollen Antworten!! :D

    Ich werde dann mal einen Platz planen, wo ich sie einpflanzen kann! Sollte es durchgehende Sonne sein, oder ist ein leichter Halbschatten auch in Ordnung?

    Ich habe sehr festen Boden - vor vielen Jahren wurde dieser Platz hier, damals sumpfige Wiese, mit Lehm, vielen Steinen und Schutt aufgeschüttet, sodass bepflanzen immer etwas schwieriger ist. Ich grabe breite und tiefe Löcher und fülle sie mit einem Gemisch aus der davon erhaltenen, lehmigen Erde und unserem Jahrelang gelagerten Pferdemist, der zu einer sehr reichhaltigen, dunklen Erde wird.
    Mögen Rosen diese "Komposterde", oder ist sie ihnen "zu viel"?
    Von Tomaten weiß ich, das sie darin wunderbar aufgehen, und habe dies dann an meinen eigenen auch gesehen.

    Tolles Forum, echt Danke für die ganzen Tipps der Erfahrenen!
     
  • Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    3.900
    Ort
    bei Heilbronn
    Leichter Halbschatten geht auch gut.
    Zu Deiner Erdmischung noch folgendes: Unten an den Wurzeln ist soviel Kompost nicht empfehlenswert. Ich würde jeweils ein Drittel vorhandenen Lehm, Kompost und etwas zum Auflockern wie Sand oder kleine Steinchen verwenden.
     

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Registriert
    22. Nov. 2016
    Beiträge
    3.960
    Meinst du, sie könnte es schaffen wenn ich sie in einen sehr großen Topf pflanze? (der draußen steht)...


    Hallo,

    es muss kein großer Topf sein, flache Kulturgefäße gehen auch.

    Ich habe mich vor einigen Jahren auf die Pflege von Rosen in flachen Gefäßen spezialisiert.
    Anfangs habe ich überwiegend genau solche Röschen, die andere wegwerfen werden wollten, eingetopft und gepflegt. Mittlerweile pflege ich auch andere Rosen in Schalen.
    Leider habe ich nur Platz für 16 Stück, die seit mittlerweilen 6 Jahren hervorragend in ihren Schalen gedeihen.

    Ein Ausschnitt aus meinem "Rosengarten"

    rosen_28.06.16blqd1.jpg


    Gruß,
    Pit
     

    Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    3.900
    Ort
    bei Heilbronn
    Hallo Pit!

    Du bist Experte bei Bonsais. Ich denke, daß Anfänger damit nicht klarkommen.
     

    Hummelfalter

    Neuling
    Registriert
    13. Juli 2017
    Beiträge
    5
    Hallihallo,

    danke für eure Antworten!

    Ich werde das mit der Mischung der Erde so probieren, wie du vorschlägst, Hero :)

    Wirklich ein sehr beeindruckender Rosengarten Rentner!! So habe ich das noch nie gesehen; sehr schön! Ich kann mir gleich viele Orte vorstellen bei mir, wo diese kleine Variante der Rosen perfekt wären!! :-D
    Aber vielleicht sollte ich nicht versuchen Rosenbonsais zu ziehen wenn ich die einfachste und normalste Rose noch nicht mal ohne euch zu fragen pflegen kann ... Trotzdem danke für das schöne Bild und diese kreative Idee!!

    Liebe Grüsse und danke - ich werde jetzt mal schauen, wo sich wie Platz findet :cool:
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    Taxus Baccata Gelöst Was ist das? (Pilz?) - Gelber Faltenschirmling Wie heißt diese Pflanze? 4
    P Gelöst Was ist das für ein Busch/Baum - Wacholder Wie heißt diese Pflanze? 4
    G Was ist das für eine Pflanze Wie heißt diese Pflanze? 11
    der allgäuer Was ist das für eine Fliege? Wie heißt dieses Tier? 12
    B Was ist das? Rasen 2
    B Wer oder was ist das? Zimmerpflanzen 7
    der allgäuer Gelöst Was ist das? (Holunder und Buchweizen) Wie heißt diese Pflanze? 17
    T Gelöst Was ist das für eine Pflanze? - Borretsch Wie heißt diese Pflanze? 12
    H Was für eine Art Ölweide ist das? Gartenpflanzen 6
    Kusselin Grasfarbe blau bis violett-was ist das? Rasen 2
    Hexe9 Was ist das für ein Gras? Wie heißt diese Pflanze? 4
    UweKS57 Seerose hat braune Flecken-Was ist das? Teich & Wasser 7
    G Was ist das für ein Farn? Wie heißt diese Pflanze? 4
    J Was für ein Baum ist das Gartenpflanzen 9
    D Was ist das für einen Krankheit Obst und Gemüsegarten 3
    Hexe9 Gelöst Was ist das für ein Strauch? - Strauchmispel/Cotoneaster Wie heißt diese Pflanze? 3
    J Gelöst Die Pflanze wächst jetzt seit ein paar Wochen, aber ich weiß nicht was das ist. (Vielsamiger Gänsefuß/Chenopodium polyspermum) Wie heißt diese Pflanze? 18
    M diverse Blattkrankheiten überall im Garten - was ist das alles? Obst und Gemüsegarten 6
    D Gelöst Was ist das für eine Pflanze und an was ist sie erkrankt? (Aukube) Wie heißt diese Pflanze? 3
    Hexe9 Gelöst Weiß jemand, was das ist? Filziges Hornkraut Wie heißt diese Pflanze? 3
    L Weiß jemand was das ist? Zimmerpflanzen 3
    Hexe9 Was ist das? Wie heißt diese Pflanze? 2
    Hexe9 Was ist das für ein süßer Griffel? Wie heißt diese Pflanze? 13
    jola Gelöst 3 x bitte helfen , was ist das ? Phlox u.Glockenblume Wie heißt diese Pflanze? 9
    M Was ist das für ein Ungras und wie bekomme ich es weg? Rasen 4

    Similar threads

    Oben Unten