Vernachlässigter Garten braucht Hilfe & Unkraut identifizieren?

Genbo

Neuling
Registriert
24. März 2022
Beiträge
9
Hallo zusammen,

ich muss zu meiner Schande gestehen dass ich mich die letzten Jahre nicht wirklich um meinen Garten gekümmert habe. Bei 70% Moos, 20% anderes Unkraut und 10% Gras wurde das "Rasen" mähen auch zu einer sehr schnellen Angelegenheit, was mir nicht ganz ungelegen kam.

Nun möchte ich dieses Jahr etwas daran ändern. Ich brauch keinen englischen Rasen, aber ein bisschen mehr Wiese und weniger Moos wäre schön. Ich habe am Dienstag das schöne Wetter genutzt um zu vertikutieren. Dank der Hoppelpiste ist das aber nur mäßig gelungen. Aber naja, erstmal egal.

Mir ist nämlich etwas aufgefallen dass mir bis jetzt noch keiner so richtig identifizeren konnte. Ich war u.a. im örtlichen Gartencenter und hab mich beraten lassen und die Dame meinte etwas von einer Flechte. Da habe sie aber jetzt nichts gegen da ich solle einfach mit "COMPO-Floranid Rasendünger gegen Unkraut + Moos 4in1" drüber, da schon so lange nicht gedüngt wurde kann das nur helfen.

Ich hab die Bilder mal angehangen, könnt ihr mir weiterhelfen?

Danke und viele Grüße,
Genbo
 

Anhänge

  • b.jpg
    b.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 99
  • a.jpg
    a.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 93
  • Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Registriert
    15. Sep. 2013
    Beiträge
    1.221
    Ort
    Gebirge
    Auf jeden Fall musst Du nach dem Vertikulieren den ganzen Mulch abrechen. So liegen lassen kannst Du das defenitiv nicht! Also Eisenrechen in die Hand und los. Ist schwere Arbeit, die keiner gerne macht.
    Danach, falls kahle Stellen (wahrscheinlich viele) nachsäen und düngen. Falls Wasser wässern (ich habe keines,warte auf Regen). FERTIG. Nun warten und hoffen, daß es besser wird.
     
  • Linserich

    Moderator
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2012
    Beiträge
    5.333
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Falls Wasser wässern (ich habe keines,warte auf Regen). FERTIG. Nun warten und hoffen, daß es besser wird.
    Achtung: wenn du Rasen säst, kannst du nicht einfach auf Regen warten, dann musst du den Samen immer feucht halten, sonst stirbt er. Einmal feucht gemacht, darf er nicht mehr austrocknen.
     
  • Pluto

    Mitglied
    Registriert
    07. Mai 2007
    Beiträge
    300
    Das dürfte Lebermoos sein.

    Wenn du derart viel Moos hast, dürfte der Boden zu sauer sein.

    Moos ausrechen, kalken, regelmässig Dünger ausbringen dürfte schon mal etwas helfen.
    Ich habe hier seit Jahrzehnten immer wieder Lebermoos. Aber schwarz habe ich es noch nicht gesehen, selbst wenn es vertrocknet ist. Und der Boden ist hier eher im alkalischen Bereich mit pH über 7.

    Ich vermute eher tatsächlich eine Flechte. Die Hundsflechte sieht beispielsweise ähnlich aus und wird immer mal wieder im Rasen beobachtet. Allgemein wachsen Moose und Flechten besser auf nährstoffarmen Böden. Dünger wird also tatsächlich helfen, Kalk aber nicht (Moose und Flechten wachsen auch prima auf Beton und Putz). Wenn es sich nur um einige Exemplare handelt, würde ich sie einfach ausgraben.
     

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Registriert
    15. Sep. 2013
    Beiträge
    1.221
    Ort
    Gebirge
    Mir ist bekannt, dass gekeimter Rasen Feuchtigkeit braucht.

    Habe vor einer Woche eine kleine Stelle nachgesät, kann nicht bewässern. Keimt auch nicht. Aber nächste Woche wird es regnen. Dann geht's los.
     
  • Genbo

    Neuling
    Registriert
    24. März 2022
    Beiträge
    9
    Danke für eure Antworten.

    Ich würde dann erstmal wie folgt vorgehen:

    Erneut vertikutieren
    Übriges Moos mit dem Rechen entfernen
    Mit dem Dünger inkl. Moos und Unkrautvernichter düngen
    Warten (die Frage ist nur wie lange?)
    Nachsäen
    Wässern
    Freuen

    Habe ich etwas vergessen?
     

    Pluto

    Mitglied
    Registriert
    07. Mai 2007
    Beiträge
    300
    Der genannte Dünger hat einen unverschämt hohen Preis. Wenn es nur eine kleine Fläche ist, mag das noch akzeptabel sein.

    Zu bedenken geben möchte ich außerdem:
    - Der Dünger enthält 23,8 % Eisensulfat. Das kann Flecken auf Pflastersteinen verursachen und wirkt ätzend.
    - Der Stickstoffgehalt ist mit 14% nur mäßig.
    - Die enthaltenen Herbizide wirken besser wenn sie in gelöster Form auf die Blätter aufgebracht werden. Die Wirkung über die Wurzel ist eingeschränkt.

    Wenn auf dem Rasen jahrelang Kräuter gewachsen sind, liegen sicher auch viele Samen davon im Boden. Es wird also immer wieder etwas davon wachsen. Es wäre, insbesondere bei eine größeren Fläche, sinnvoller, Dünger, Herbizid und Moosentferner, so man ihn denn überhaupt braucht, getrennt zu besorgen. Recht guten Rasendünger gibt es derzeit bei den Discountern für fast ein Zehntel des Preises.

    Wenn es sich um eine schattige Fläche handelt ist möglicherweise ist auch die Wahl des richtigen Saatgutes von Bedeutung.
     

    Genbo

    Neuling
    Registriert
    24. März 2022
    Beiträge
    9
    Gibt es etwas das ich beim Kauf von Dünger beachten sollte, vielleicht den "Rasen Start Dünger" nehmen, gibt es Marken die man meiden sollte? Rasendünger in fester Form wegen dem Langzeiteffekt?

    Kann ich den Dünger und die Unkrautvernichter zeitgleich aufbringen, oder muss ich eine Reihenfolge und Wartezeit beachten?

    Zum Thema Saatgut: Da es sich tatsächlich um ein eher schattiges Grundstück handelt (nur morgens Sonne, und im Hochsommer am späten Nachmittag 1-2 Stunden), wollte ich Schattenrasensamen kaufen. Gibt es hier große Unterschiede?

    Ich werde auch noch 5-6 Sack Erde kaufen müssen, gibt es hier Tipps welche Art Erde ich nehmen sollte?

    Fragen über Fragen. Vielen Dank für die Hilfe.
     

    Pluto

    Mitglied
    Registriert
    07. Mai 2007
    Beiträge
    300
    Rasenstartdünger enthält besonders viel Phosphor. Dieser ist in vielen Böden aber überreichlich vorhanden. Eine Bodenanalyse würde Aufschluss darüber geben. Normaler Rasendünger tuts aber auch und ist billiger. Ich meide eigentlich alle Markenhersteller, aber nur weil ich deren Preis nicht bezahlen möchte. Den besten Kompromiss aus Preis und Qualität sehe ich immer noch bei einigen Discounter-Düngern.

    Besser erst Unkraut weg, und dann Rasen fördern, neu anlegen.

    Es werden drei Klassen von Schattenrasen angeboten. Die eine enthält die üblichen Gräserarten mit Auswahl von schattenverträglicheren Sorten, die zweite hat einen Anteil von Rohrschwingel, der im Halbschatten noch klarkommt, und die dritte enthält Lägerrispe (Poa supina), was die beste Lösung für den Schatten darstellt, aber auch viel Wasser braucht.

    Es gibt spezielle Rasenerde, die aber auch wieder relativ teuer ist. Für kleine Mengen aber wohl besser geeignet als die Anlieferung von Erde aus dem Kieswerk. Da sind dann hoffentlich auch keine Samen von unerwünschten Pflanzen vorhanden.
     
  • Genbo

    Neuling
    Registriert
    24. März 2022
    Beiträge
    9
    Nochmal vielen Dank für deine Antwort.

    Mein Plan für nächste Woche ist dann erstmal rechen angesagt. Danach versuch ich etwaige Überbleibsel mit Unkrautvernichter verschwinden zu lassen.
    Danach Rasenerde ausbringen und ebnen, düngen und dann Sobald die Temperaturen hoch genug sind (soll ja über Ostern wieder kälter werden) neu säen.

    Passt das dann? Irgendwas was ich beachten sollte?
     
  • Genbo

    Neuling
    Registriert
    24. März 2022
    Beiträge
    9
    Danke für eure Antworten und Tipps. Ich hab das ganze jetzt doch nochmal umgeworfen. Ich werde den teureren Weg mit Rollrasen gehen. Einen Sodenschneider hab ich mir für morgen schon besorgt.
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    C vernachlässigter Apfelbaum Obst und Gemüsegarten 3
    D vernachlässigter Aprikosenbaum in Frankreich Obstgehölze 4
    M Vernachlässigter Rasen, hügelig, 6000 m2, langes Gras Rasen 1
    H Glashaus für den Garten oder Terrasse Gartenarbeit 3
    H Schorles Chaos-Garten Mein Garten 17
    Z Giftige Eibenhecke im Garten und Kleinkind Hecken 44
    P Schnecken im Garten Wie heißt dieses Tier? 1
    A Garten planen Hausbau 28
    jola Gelöst Wächst auf einmal im Garten- Mariendistel Wie heißt diese Pflanze? 8
    S Neuanlage Garten tieferlegen & Rollrasen Rasen 12
    Kusselin Leuchtkugeln Rotaball im Garten plazieren Gartengestaltung 8
    C Welche Schmetterlinge habt ihr in eurem Garten? Gartenfreunde 6
    F Ende dem Garten Obst und Gemüsegarten 19
    Pumkin Eidechswurz im Garten stinkt? Tropische Pflanzen 3
    D Was kann man aus dieser Betonplatte um den Pool mitten im Garten machen? Gartengestaltung 13
    B Efeu mit Schädlingsbefall im Außenbereich an Fassade und im Garten - Wer weiß Rat und Hilfe? Schädlinge 1
    UweKS57 Waschbären im Gartenteich und Garten --wie vertreiben? Tiere im Garten 34
    D Ideen um Garten abzutrennen Gartengestaltung 12
    M Wühlmäuse im Garten Tiere im Garten 4
    S Japanischer Garten geplant Gartengestaltung 21
    M 12v Solaranlage im Garten Gartengestaltung 2
    C Gelöst Unbekannte Pflanze in Nachbar`s Garten - Bronzefenchel Wie heißt diese Pflanze? 7
    UweKS57 Beleuchtung im Garten, wie preiswert selbst bauen? Gartengestaltung 16
    UweKS57 Hallimasch im Garten Fragen. Standort Pfirsichbaum Gartenpflanzen 3
    Golden Lotus Der Maulwurf im Garten Nützlinge 2

    Similar threads

    Oben Unten