Stecklingsvermehrung (vegetative Vermehrung)

Supernovae

Foren-Urgestein
Registriert
18. Juli 2016
Beiträge
6.359
Ort
NR-zwischen Duisburg/Venlo
Also.
Ich muss sagen, Stecklinge kann ich nicht so gut.
Sie wachsen wenig, mäßig oder garnicht.

Können wir mal zusammenfassen, wie ihr das mit den Stecklingen, oder Hölzern, macht?
 
  • feiveline

    Foren-Urgestein
    Registriert
    28. Nov. 2008
    Beiträge
    7.796
    Ort
    Nordlicht
    Wenn ich Stecklinge nehme achte ich darauf, dass ich relativ viel Stiel und wenig Blätter habe...
    Die kommen dann in Anzuchterde, werden mit einer Haube geschützt und -ganz wichtig- diese Haube täglich einmal gelüftet um Schimmel zu vermeiden...

    Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht.
     
  • Stupsi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Okt. 2008
    Beiträge
    12.378
    Ort
    NRW
    Grundsätzlich nimmt man bei Gehölzen immer einen mindesten einjährigen Zweig, dann achte ich drauf das viele Augen unter der Erde sind da er da ja wurzelt, also grob zwei drittel unter der Erde, ein drittel oben.

    Oben müssen wenige Blätter und keine Blüten dran sein damit er die Kraft in die Wurzelbildung stecken kann.

    Hilfreich ist für Blumen, Kräuter u.a. Bewurzelungspulver, reicht ewig, kurz einstippen und dann ab in die Erde damit.
    Regt die Wurzelbildung gut an.
     
  • Stupsi

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Okt. 2008
    Beiträge
    12.378
    Ort
    NRW
    Ach und..... den Steckling möglichst schattig stellen, dann braucht man eigentlich auch keine Haube, die soll ja nur verhindern das alles austrocknet weil er ohne Wurzeln ebend noch nicht alleine über lebensfähig.
     

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Registriert
    02. Dez. 2016
    Beiträge
    3.230
    Supernovae, es kommt drauf an, wann Du die Vermehrung und welche Pflanzen Du probieren willst. Jetzt im Februar ist 'ne gute Zeit für Steckhölzer. Dazu steht auch was in Chrisels Link. Gibt auch Videos mit genauer Anleitung.
    Ich hab mehrfach was über Steckhölzer vermehrt: Forsythie, Weigelie, Deutzie und Tamariske. War eigentlich ganz easy. Mit Stecklingen dagegen hatte ich bisher kein Glück. Die schneidet man ja erst im Frühjahr/Sommer, wenn Blätter dran sind. Wollte letztens erst meine Zierquitte so vermehren - ist aber leider nix geworden. Ich probier's jetzt im Februar nochmal per Steckholz. :unsure: Versuch macht kluch...
     
    C

    Chrisel

    Guest
    @Supernovae , ich mache eigentlich keine Stecklinge. Mir reicht das was meine Blumen von alleine machen und bei Sträucher mach ich vielleicht mal einen Absenker.
     
    T

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Guest
    Ist ein Absenker, ein hängender Ast, den man am Boden befestigt?
    Interessantes Thema, ich wollte es dieses Jahr mit den Rosen probieren und dieser Thread kommt echt wie gerufen.
     
  • Supernovae

    Foren-Urgestein
    Registriert
    18. Juli 2016
    Beiträge
    6.359
    Ort
    NR-zwischen Duisburg/Venlo
    Danke @Stupsi und @Orangina

    Was ich genau vermehren möchte, weiß ich noch nicht genau.
    Mir geht es erstmal um den Erfahrungsaustausch.

    Versucht habe ich bisher: Hortensie, Rose, Bartblume und Abutilon.
    An der Pieris japonica versuche ich mich jetzt schon drei Jahre...aber die ist wohl auch nicht so richtig easy

    Ist ein Absenker, ein hängender Ast, den man am Boden befestigt?
    Ja, genau. Bei Rosen ist es aber wichtig, dass die Wurzelecht sind, bzw. dass du ne Unterlage hast, auf die du veredeln kannst...
     
    T

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Guest
    Ich seh schon, ich habe viel zu lernen. Irgendwo habe ich auch mal gelesen, dass man bei Rosen mit den Stecklingen bis zum Sommer wartet?
    Jetzt wo ich veredeln gelesen habe, find ich die Idee auch gar nicht mehr so gut aber naja, versuuuch macht kluuuuch.
     
    T

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Guest
    @Tinchenfurz‘ Tochter, wenn du Rosen als Schnittblume hast, machst du die Blüte ab, kürzt sie auf 20cm ein, läßt nur das obere Blattpaar stehen und halbierst die auch und steckst den Stiel frisch angeschnitten in gute Erde.
    So hat meine Mutter ihre ganzen Rosen im Garten aufgezogen.
    Dann weiß ich ja, was ich mache, sobald ich die ersten Austin’s in die Hand bekomme 🤩 hätte niemals gedacht, dass es mit Schnittrosen geht. Kann man das wirklich mit jeder Sorte machen? Es gibt die Toffee und Quicksand, die meine absoluten Lieblingrosen sind. Das wäre der Hammer, wenn ich die zu einem Stauch bekommen würde.
    Danke!
     

    Biggi13

    Mitglied
    Registriert
    14. März 2010
    Beiträge
    213
    Dann weiß ich ja, was ich mache, sobald ich die ersten Austin’s in die Hand bekomme 🤩 hätte niemals gedacht, dass es mit Schnittrosen geht. Kann man das wirklich mit jeder Sorte machen? Es gibt die Toffee und Quicksand, die meine absoluten Lieblingrosen sind. Das wäre der Hammer, wenn ich die zu einem Stauch bekommen würde.
    Danke!
    Wäre schön, aber ... Wie immer ist da ein Haar in der Suppe. Die Edelrosen sind fast immer veredelt, d.h. wachsen auf einer wüchsigen Unterlage. Wenn du nun einen Steckling vom Edelholz ziehst, steht der auf eigenen Wurzeln und die sind oft nicht sehr wüchsig und mickern so vor sich hin. Wirklich gut geht Stecklingsvermehrung mit Wildrosen und alten Rosen.
     
    C

    Chrisel

    Guest
    Also, die Stecklinge meiner Mutter sind immer sehr wüchsig gewesen.
     

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Registriert
    28. Nov. 2008
    Beiträge
    7.796
    Ort
    Nordlicht
    @feiveline Danke.
    Wie tief setzt du den Steckling?
    Achtest du sonst noch auf etwas?
    Wie ist deine Quote ungefähr?
    Ein Drittel bis zur Hälfte, meist nach Gefühl.

    Wenig Blätter (ggf. werden sie halbiert), viel Licht und hohe Luftfeuchtigkeit. Dazu tägliche Kontrolle auf evtl. Schimmelbefall.

    Die Quote ist total unterschiedlich... bei Blühpflanzen/Stauden (winterharte Fuchsien, Geranien, Rosen etc.) locker 90%, Zitruspflanzen ca. 50-60% und bei der Kamelie meiner Mutter seit Jahren 0%... :(
     

    Linserich

    Moderator
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2012
    Beiträge
    5.341
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Ok, mach ich. Mir ist bewusst, dass Forsythien nichts für Insekten sind, aber etwas Gelbes für auf den Balkon im Frühling wäre nett.

    Ich bin auch schon auf der Suche nach einem Winterjasmin, um dort einen Zweig zu stiebitzen. :cool:
     

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Registriert
    18. Juli 2016
    Beiträge
    6.359
    Ort
    NR-zwischen Duisburg/Venlo
    Leute!
    @Wasserlinse hat sich doch quasi schon entschuldigt das er ne Forsythie haben möchte.

    Ich finde es nicht schlimm, wenn man auch mal einen Strauch einfach für das eigene Gemüt haben will, ohne an Bienen und Hummeln zu denken.

    Möchte meinen, dass Linserich schon mehr tut, als viele andere, die sich in ihrer Betonwüste Wohlfühlen...
     

    Linserich

    Moderator
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2012
    Beiträge
    5.341
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Danke. Ja, dieses Mal soll es etwas für mich sein. Aber trotzdem vielen Dank für eure Anregungen. Narzissen hatte ich bereits und Tulpen kommen bei mir auf dem Balkon praktisch nie. Warum auch immer.

    Anbei ein paar Bilder von meinem Balkon:

    765D8115-94F3-4F05-8B05-E9E9246EB521.jpegHier besuchte mich bereits eine Wildbiene.

    6381E88D-D627-437B-B59C-90710126A52B.jpegDie Narzissen sind bereits verblüht.

    A215DB3B-08C2-4490-BBF9-E5873803BA31.jpeg 09599812-DCA2-4039-BB45-875DA5AA4AA8.jpeg 005D2D50-E5B4-468C-A52B-37AD2D824F07.jpeg Vor zwei Wochen.

    Jetziger Zustand:

    5736793E-1A28-42A5-AC94-F11DB678D19A.jpeg 76814AD2-C6FD-45CF-95D1-BD6759CD5020.jpeg 103DC94A-F769-4A9C-94A7-3C6BFB72465B.jpeg 1A5832E3-42CF-428B-86EB-4E29FE1BEBD8.jpeg

    Und für die Zukunft:

    C4368125-0086-49D3-9CDB-E2749D1743E9.jpeg
     

    Anhänge

    • CAE93FF5-D426-4932-802E-6BA868D73198.jpeg
      CAE93FF5-D426-4932-802E-6BA868D73198.jpeg
      674,3 KB · Aufrufe: 32
    • 9FA524FA-078D-44A3-9663-5E77ED3BED60.jpeg
      9FA524FA-078D-44A3-9663-5E77ED3BED60.jpeg
      640,4 KB · Aufrufe: 25
    • 47DF6BC4-0F79-4D31-B5DB-D915E90E1005.jpeg
      47DF6BC4-0F79-4D31-B5DB-D915E90E1005.jpeg
      601,3 KB · Aufrufe: 31

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Registriert
    18. Juli 2016
    Beiträge
    6.359
    Ort
    NR-zwischen Duisburg/Venlo
    So!
    Jetzt habe ich es endlich, nach zwei Jahre, geschafft die Bartblume per Steckholz zu vermehren.

    Was ich mittlerweile beurteilen kann:
    Sie will nicht im Sommeaustrieb geschnitten werden, sondern zieht es vor in der Frühjahrsdekade-wenn sie eh geschnitten wird-vermehrt zu werden.. .
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    Ing_Cent Frage zur Stecklingsvermehrung Rosen 28
    B Eberesche - auch Stecklingsvermehrung? Laubgehölze 3
    R Acer palmatum - Stecklingsvermehrung Bonsai 9
    MamyBlue Rose Walz-Time: Abschnitte zur Stecklingsvermehrung gesucht Grüne Kleinanzeigen 0
    chiliMoc Stecklingsvermehrung unbekannter Pflanze Gartenpflanzen 5
    S Stecklingsvermehrung bei Rosen Rosen 3
    F Stecklingsvermehrung von Poncirus trifoliata "Flying Dragon" Zitruspflanzen 2
    omit3000 Stecklingsvermehrung Kalanchoe rosei (Brutblatt) Tropische Pflanzen 1
    I Pflanzen mit Stecklingsvermehrung Gartenpflanzen 2
    E Tipps zur Stecklingsvermehrung - Hibiskus, Weigelie, Weide Stauden & Gehölze 5
    W Vermehrung Rhododendron/Azalee? Gartenpflanzen 7
    C Buntnessel,Fragen zur Vermehrung(nicht über Stecklinge) Zimmerpflanzen 24
    C Soloknoblauch - Schadstoffwerte geringer nach Vermehrung? Obst und Gemüsegarten 10
    M Vermehrung Gartenpflanzen 15
    G Vermehrung Storchenschnabel Stauden 2
    Cathy Erfahrung mit der Vermehrung von Bambus? Stauden 5
    S Steckholz vermehrung - jetzt? Laubgehölze 5
    M Oleander Vermehrung Gartenpflanzen 6
    Lydia Kamelie - Standort und Vermehrung Gartenpflanzen 23
    L Alte Steinkraut-(Alyssum)staude zwecks Vermehrung/Verjüngung tiefer eingraben? Gartenpflanzen 2
    vogelspinnen-netz vermehrung stockrosen Gartenpflanzen 11
    Funnyflower Medinilla magnifica/Vermehrung Gartenpflanzen 3
    W Vermehrung der Schefflera funktioniert nicht so recht! Bitte um Vorschläge. Gartenpflanzen 2
    I Pelargonien - Vermehrung und Überwintern unter erschwerten Bedingungen (?) Gartenpflanzen 2
    L Vermehrung durch Absenker Gartenpflanzen 7

    Similar threads

    Oben Unten