Runzelblättriger Schneeball - Sämling erhaltungswürdig oder nicht?

Elkevogel

Foren-Urgestein
Registriert
21. Apr. 2007
Beiträge
7.563
Ort
zwischen Bodensee + Schwarzwald
Eine Freundin hat in einer schon etwas größeren und zu verjüngenden Hainbuchenhecke einen Sämling des Runzelblättrigen Schneeballs (Viburnum rhytidophyllum) gefunden.
Lohnt es sich, da einen Ausgrab- und Rettungsversuch zu starten?
Oder muss man den nicht im Garten bzw. in der Wildhecke haben?
Welche Vor-/Nachteile gibt es?

Ein Vorteil: das schnelle Wachstum
Ein Nachteil: die leichte Giftigkeit von Rinde und Beeren.
Allerdings sind die Nachbarskinder schon so weit, dass sie keine unbekannten Beeren essen - und schon gar nicht bei Nachbarn.
Was habt ihr noch für Einwände (pro oder kontra)?
Danke und LG
Elkevogel
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Linserich

    Schoggifreak
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2012
    Beiträge
    5.422
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Er ist ein Neophyt, wenn auch kein invasiver. Seine Blüten haben gemäss Internet nur wenig Nektar und auch nur wenig Pollen, somit also auch nicht sehr bienenfreundlich.

    Er kann aber sehr dekorativ sein. Ich glaube, es ist eine Interessenfrage, ob deine Nachbarin ihn schön findet oder nicht.
     
  • Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    2.016
    Ort
    In den Apfelweinbergen
    Wissen sollte man auch,
    dass die kleinen Haare an den Blattunterseiten des Viburnum rhytidophyllum
    bei Schleimhautkontakt starke Hustenanfälle und Augenreizungen hervorrufen können.
    Auch allergische Hautreaktionen (starkes Jucken) sind nicht selten.
    Also Vorsicht beim Schneiden und Kinder fernhalten (Versteckspielen).

    Was aber nicht grundsätzlich gegen eine Anpflanzung spricht.
    Mein Lesezeichen: Immergrüner Schneeball, nicht unbedenklich
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Celtis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    02. Dez. 2018
    Beiträge
    1.453
    in der Threadüberschrift heißt es Sämling, später dann Ableger,
    was ist es nun wirklich?
     
  • Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    14.782
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Wissen sollte man auch,
    dass die kleinen Haare an den Blattunterseiten des Viburnum rhytidophyllum
    bei Schleimhautkontakt starke Hustenanfälle und Augenreizungen hervorrufen können.
    Auch allergische Hautreaktionen (starkes Jucken) sind nicht selten.
    Also Vorsicht beim Schneiden und Kinder fernhalten (Versteckspielen).

    Was aber nicht grundsätzlich gegen eine Anpflanzung spricht.


    Hast du das selbst getestet, oder ist das nur irgendwoher übernommen?
    Wir haben in meiner Familie diese Blätter seit ich denken kann für Abdrücke im Ton benutzt und ich habe bei keinem Familienmitglied je irgendwelche Reaktionen wahrnehmen können.
     

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Sep. 2020
    Beiträge
    2.016
    Ort
    In den Apfelweinbergen
    Hast du das selbst getestet...?
    Vor ca. 30 jahren, nicht freiwillig, hatte mal nach Auslichtarbeiten schwere Bindehautreizungen, musste zum Augenarzt – ein kluge alte Dame – Sie fand die kleinen Haare und konnte sie zuordnen.
    Ihr gezieltes Fragen nach meiner letzen Tätigkeit brachte die Erklärung.
    Reaktionen an sonstigen Hautoberflächen hatte ich nicht.
    Aber 2 Mitarbeiter an unterschiedlichen Einsatzorten zu anderen Zeitpunkten.

    Dann weis ich von Vorfällen über Hustenattacken und Augenreizungen aus der dem Kinderhort (NachschulBetreuung).

    Es scheint heute unter Augenärzten nicht sehr bekannt zu sein, zumal die Patienten weder einen Zusammenhang rückschliessen können, noch die Pflanze kennen.
    Mein Lesezeichen: Immergrüner Schneeball, nicht unbedenklich
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Teammitglied
    Registriert
    14. Sep. 2012
    Beiträge
    16.215
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Eine Freundin hat in einer schon etwas größeren und zu verjüngenden Hainbuchenhecke einen Sämling des Runzelblättrigen Schneeballs (Viburnum rhytidophyllum) gefunden.

    Verrückt, mir ist heute genau das gleiche passiert! :giggle:

    Hab die Innenseite der Hainbuchenhecke geschnitten und dabei dieses Pflänzchen entdeckt. Steht allerdings nicht direkt zwischen den Heckenpflanzen, sondern ca. 15 cm davor, so dass ich fast draufgetreten hätte. Werde es morgen mal ausbuddeln und überlegen, was ich damit mache.

    Interessant, @Galileo, was du über dieses wohl nicht ganz freundliche Gewächs zu sagen hast. Hustenattacken und Augenreizungen hab ich eh schon, da brauch ich erst gar keine Pflanze, die das noch fördert. Jedenfalls werd ich beim Ausgraben Einmalhandschuhe und Sonnenbrille tragen. Danke für die Warnung! (y)
     
  • Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.563
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Wissen sollte man auch,
    dass die kleinen Haare an den Blattunterseiten des Viburnum rhytidophyllum
    bei Schleimhautkontakt starke Hustenanfälle und Augenreizungen hervorrufen können.
    Auch allergische Hautreaktionen (starkes Jucken) sind nicht selten.
    Das habe ich beim gockeln nach den Strauch gelesen und zur Kenntnis genommen.
    Ich teste es vorsichtig und frage auch die Nachbarin (deren Kind(er) hier evt. mal spielen könnten)

    in der Threadüberschrift heißt es Sämling, später dann Ableger,
    was ist es nun wirklich?
    Ein Sämling in der Hecke - aber schon so groß, das Sämling irgendwie nicht mehr passt :D
     
  • Celtis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    02. Dez. 2018
    Beiträge
    1.453
    Ein Sämling in der Hecke - aber schon so groß, das Sämling irgendwie nicht mehr passt :D
    Dann ist es immer ein Sämling, der dann auch Eigenschaften beider Eltern hat bzw. haben kann
    und wird nie ein "Ableger", der genau wie die Mutterpflanze ist
    das hat mit der Größe der Pflanze nichts zu tun
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    Elkevogel Gelöst Wildwuchs in der Hainbuchenhecke sucht Namen (runzelblättriger Schneeball) Wie heißt diese Pflanze? 5
    Rosabelverde Gelöst Was wächst da in der dunkelsten Ecke? (Runzelblättriger Schneeball) Wie heißt diese Pflanze? 19
    H Runzelblättriger Schneeball wächst nicht Laubgehölze 4
    V Gelöst Welche Pflanzen sind das? (Goldregen, Schneeball und Waldmeister) Wie heißt diese Pflanze? 6
    Knuffel Schneeball - aber welcher? Wie heißt diese Pflanze? 9
    lemoenchen Schneeball rollt sich ein, welcher Schädling? Gartenpflege 2
    lemoenchen Gemeiner Schneeball als Stamm? Stauden 1
    P Hilfe mein Mittelmeer Schneeball wird braun Gartenpflanzen 2
    S Schneeball hat rote Blätter Gartenpflanzen 2
    S Mein Schneeball ist weg! Schädlinge 6
    Hexe9 Schneeball? Wie heißt diese Pflanze? 0
    BieneMaja123 Wie kann das passieren? Neue Schneeball-Art in weißem Busch. Pflanzenbestimmung - Archiv 0
    Knuffel Schneeball richtig schneiden Laubgehölze 2
    H Blattschäden an Schneeball Laubgehölze 1
    D Schneeball umsetzen Gartenpflanzen 1
    S Schneeball 'Mariesii' und Blasenspiere 'Diabolo' Laubgehölze 4
    O Schneeball - was ist hier passiert? Gartenpflanzen 2
    myrte Was hat mein Schneeball? Einseitig hinüber? Laubgehölze 1
    G Viburnum /Schneeball - alt.: immergrüne Hortensie Laubgehölze 4
    tinytoony1711 Mein armer Schneeball leidet :-( Schädlinge 6
    S Schneeball in Form schneiden? Laubgehölze 7
    H Schneeball-Hochstämmchen Gartenpflanzen 1
    G Schneeball entfernen Laubgehölze 3
    M Schneeball - Flieder - Apfelbaum umsetzen Laubgehölze 6
    U Flieder und gemeiner Schneeball Nadelgehölze 4

    Similar threads

    Oben Unten