Rosen gekauft und Fragen dazu

Elkevogel

Foren-Urgestein
Registriert
21. Apr. 2007
Beiträge
7.488
Ort
zwischen Bodensee + Schwarzwald
Hallo,

ich habe mir gestern im Supermarkt in Luino (Lago Maggiore) 3 wurzelnackte Rosen für 3,49€/Stck. gekauft:
2 x Virgo
1 x Gloria Dei


An der Gloria Dei ist die Veredelungsstelle deutlich erkennbar und die buddel ich brav ca. 5 cm tief ein.
Soll ich die blassen Austriebe dran lassen und später schneiden oder kann ich die gleich wieder abrupfen?

An den Virgo kann ich keine Veredelungsstelle finden und zumindest eine treibt ganz kräftig von unten aus.
2017-03-02 Rose Virgo1.jpg 2017-03-02 Rose Virgo2.JPG

Was mach' ich denn da???

Im Moment stehen sie im Wasserbad im kühlen Treppenhaus und morgen will ich sie ins Freiland entlassen (evt. erstmal nur einschlagen, weil ich ein Beet noch komplett neu machen will/muss).

Danke und liebe Grüße
Elkevogel die hofft, wirklich das gekauft zu haben was draufsteht
 
  • bonifatius

    Foren-Urgestein
    Registriert
    18. Dez. 2011
    Beiträge
    2.034
    Ich nehme an die waren in Plastiktüten verpackt, standen dann viel zu warm.
    Ich würde die Geiltriebe entfernen, von einer Veredlung kann ich da auch nicht viel sehen, sie scheinen ja vorher auch schon relativ tief gestanden zu haben, pflanze sie so tief wie die Gloria Dei.

    Hab heute eine Sendung von Schulth..s bekommen, sie empfehlen Triebe und Wurzel jeweils auf 20cm kürzen, bei den Trieben bist Du ja bei der Länge, aber von den Wurzeln kann einiges weg.
    Dann anhäufen das höchstens 5cm aus der Erde raus gucken.

    Hermann
     

    Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    3.900
    Ort
    bei Heilbronn
    Alle Rosen würde ich baldmöglichst einpflanzen und auch nichts entfernen.
    Nur die Wurzeln, wenn notwendig etwas einkürzen.
    Hast Du die Schnäppchen wegen dem Preis gekauft oder bist Du Liebhaber älterer Rosenzüchtungen.
     
  • Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo Hero und Hermann,
    vielen Dank für eure Tips:D:pa:

    Ja, sie waren in Plastik verpackt, standen warm und sie waren ziemlich hoch mit loser, ganz leicht feuchter Erde umhüllt.

    Da das Beet noch nicht ganz fertig ist (muss noch mehrere QM Goldfelberich- und Herbstasterwurzeln entfernen - umpf) habe ich die 3 Schätzchen gestern Vormittag erstmal so im Gemüsebeet eingeschlagen, dass nur ein paar cm rausschauen.
    Wurzeln beschneide ich, wenn sie an ihren endgültigen Standort gepflanzt werden.

    Die Rosen habe ich aus mehreren Gründen gekauft:
    - weil sie günstig waren
    - Virgo war mir zumindest namentlich bekannt und die Gloria Dei finde ich einfach nur schön. Und weiße Blumen lösen bei mir ohnehin immer diesen bösen Habenwollenreflex :paus.
    - ich möchte mehr Rosen im Garten :grins:

    Nachdem meine Schneewittchen dank Heros Unterstützung letztes Jahr recht schön geworden ist, wächst die Hoffnung, dass auch andere hier gedeihen.
    Und bei dem Preis konnte ich einfach nicht widerstehen (zumal mir dank Arbeitslosigkeit die Mittel für hemmungsloses Blümchenkaufen grade fehlt und ich GöGa's Geldbeutel nicht zu arg "für Garten" strapazieren will)
    Gegen möglichen Rehfraß bekomme ich von einer Nachbarin Haare aus einem Friseursalon:d
    Helfen eigentlich auch blinkende CD's zur Abschreckung?

    Beim Standort werde ich darauf achten, dass sie sehr luftig stehen. So dass sie nach Regen gut abtrocknen können und hoffentlich gesund bleiben.
    Lageplan (ohne Maßstab):
    2017-03-04 Beetentwurf am Zaun Gemüsebeet.jpg
    Richtung Westen sind über 200m nur Wiese - da bläst der Wind frei durch.
    So sieht es in Natur aus:
    2017-03-04 Beetzustand am Zaun Gemüsebeet.JPG

    Meint ihr, das ist so OK?

    Lieben Dank und Grüße
    Elkevogel

    PS: um die Begleitpflanzen mache ich mir Gedanken, wenn das Beet fertig und die Rosen gepflanzt sind.
     
  • Rosabelverde

    Moderatrix
    Teammitglied
    Registriert
    14. Sep. 2012
    Beiträge
    16.020
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Wünsche dir viel Freude mit deinen neuen Rosen. Eine Gloria Dei hab ich hier im Garten schon vorgefunden, die müsste jetzt um die 50 Jahre alt sein und ist durch nichts zu erschrecken. Sie braucht nichtmal Winterschutz und blüht jedes Jahr prächtig! Hoffentlich hast du mit deiner auch so viel Glück. :)
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo,

    billig gekauft und - mal wieder nicht das was auf der Verpackung stand
    grins - in Italien nicht besser als hier:rolleyes:

    Die 2 vermeintlichen Virgos sind - keine Ahnung was. Eine blühte ungefüllt in pink. Mal abwarten. Sie haben sich gut gemacht und ich hoffe, dass sie den Winter überleben und sich nächstes Jahr bestimmen lassen.

    Die ganz sicher nicht "Gloria Dei" blüht grade erstmals in reinweiß und duftet großartig
    2017-09-03 Rose Luino Carrefour_Gloria Dei.jpg
    Eine Bestimmung wird aktuell vermutlich nicht möglich sein.
    Aber ich freue mich, dass sie weiß blüht und hoffe, dass auch sie sie den Winter überlebt.

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
  • M

    mutabilis

    Guest
    An den Virgo kann ich keine Veredelungsstelle finden....


    Dann haben deine "Virgo" vielleicht keine.

    Meine `Melina` hat auch keine Veredlungsstelle.

    Auf dem Melina-Beipackzettel steht,
    dass es eine Rose ist, die aus einem Steckling von einer Mutterpflanze geschnitten wurde. Eine Veredlungsstelle gibt es also nicht.
    Hab sie allerdings nicht in einem italieischen Supermarkt gekauft
    nein direkt beim Züchter und es ist wirklich eine "Melina". :p
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo,
    Umso besser. Die Gloria Dei duftet nämlich gar nicht sooo lebhaft! (Das Verblühen mit den roten Punkten kann sie aber auch.)

    Naja, richtig kräftig ist der Duft dieser einzelnen Blüte auch nicht, man muss schon die Nase dicht dranhalten. Aber immerhin schon mehr als bei Schneewittchen oder dem weißen Discounter-Hochstämmchen, die beide mit null Duft glänzen. Und sowohl Schneewittchen wie auch das Hochstämmchen können die roten Punkte auch.
    Ich bin immer sicherer, dass das Hochstämmchen auch Schneewittchen ist - die Ähnlichkeit ist verblüffend.

    @Mutabilis
    die vermeintlichen "Virgo" sind definitiv keine:(.
    Es gab eine Blüte in Knallpink, die ich leider erst im verblühen entdeckte und beide Pflanzen sehen im Wachstum und bei den Blättern gleich aus.

    Aber warten wir mal das nächste Jahr ab.
    Namen sind mir zwar i.d.R. nicht wirklich wichtig (ist das nun Echinacea X oder Y?) - wenn Höhe und Farbe passen ist alles gut:grins:
    Aber bei Rosen ist eine Unterscheidung wegen der verschiedenen Formen und den entsprechenden Schnittmaßnahmen ja doch etwas wichtiger, oder?

    Ich versuche, dran zu denken morgen mal ein Bild der "Nicht-Virgo" zu machen.
    Evt. lässt sich anhand der Blätter ja schon mal eine Richtung erkennen.

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo,

    hier noch mal ein etwas besseres Bild der weißen Blüte (nicht Gloria Dei):
    2017-09-05 unbekannte Rose aus Italien.jpg

    Und hier Blätter und Stengel mit Stachen der "Nicht-Virgo"
    2017-09-05 Nicht-Virgo Stiel_Stacheln.jpg 2017-09-05 Nicht-Virgo Blätter.jpg
    Vielleicht gibt es ja schon damit eine Idee, welche Rosenkategorie es geht?

    Danke und liebe Grüße
    Elkevogel
     
  • Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    3.900
    Ort
    bei Heilbronn
    Zur weißen Edelrose: Meine Annapurna sieht auch so aus. Duftet vor allem sehr gut.
    Zur Nicht-Virgo: Das ist was ganz anderes! Rosa rugosa.
    Blüht diese Rose öfter oder nur im Juni?
     
  • Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo Hero,
    erstmal vielen Dank:pa:

    zur weißen Rose:
    Bilder passen zur Annapurna (die ist so schön) aber der Duft der ersten Blüte ist wirklich zart (nicht stark, wie bei den Rosenzüchtern angegeben).
    Mag sich ja aber im nächsten Jahr noch ändern - wenn sie mal größer ist.
    Abwarten.
    Ich bin ja schon ganz happy, dass zumindest mal eine weiße Rose bei diesem Spontankauf dabei war.

    Nicht-Virgo
    ja, das dachte ich mir schon. Blätter und Stacheln passten - neben der Farbe - so gar nicht.
    Ob sie öfter blühen weiß ich noch nicht. Es gab ja bisher nur die eine pinke Blüte. Bin daher noch nicht mal sicher, ob die 2 als "Virgo" gekauften Rosen zumindest in der Farbe identisch sind.
    Aber Rosa rugosa gefällt mir - wird ja auch Sylter Rose genannt und passt zum Fishkopp.

    Nicht gut ist, dass sie kalkhaltigen, lehmigen Boden nicht so mag (erschwerte Aufnahme von Eisen und somit blasse Blätter lt. Wikipedia) und dass sie anscheinend zum wuchern neigen.
    D.h. beide Rosen müssen umgepflanzt werden.
    Wucherer in dem Beet will ich nicht und dort gezielt regelmäßig Eisendünger ausbringen wäre auch blöd.
    Vielleicht in - nach unten offene - Pflanzsteine an der Strandkorbterrasse?
    Da könnte oben andere Erde rein, der Boden dort ist insgesamt magerer, wuchern würde eingeschränkt und düngen ließe sich gezielter.

    Die weiße Rose würde ich dann gerne anstelle der 2 Rugosas ins Beet umsetzen.
    Muss ich da schon nach den paar Monaten den Boden austauschen?

    Oh je, Fragen über Fragen - ich hoffe, ich nerve Dich nicht zu sehr.

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     

    Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    3.900
    Ort
    bei Heilbronn
    Beim Umpflanzen der Rosen kannst Du sofort an die Stelle der ausgegrabenen Rose setzen. Das klappt noch am Besten.
    Also die "falsche" Rose raus und sofort die andere einpflanzen.
     

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    05. Juni 2007
    Beiträge
    5.454
    ja, an kartoffelrose dachte ich beim betrachten der blätter/stacheln auch sofort :D
    aber sie ist durchaus toleranter, als man denkt: mein übernächster nachbar hat ein wunderschönes riesenexemplar (der duft ist wirklich betörend) am zaun - und wir leben hier mitten im kalkigsten kalk...
    allerdings braucht man halt platz :grins:
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo,

    @Hero,
    super und Danke.
    Muss also noch kein Bodenaustausch erfolgen - freu.

    @billympoppel
    danke, das macht Mut.
    Ich schau mal, ob ich eine schöne Stelle finde - ansonsten versuche ich es in den Pflanzsteinen neben dem Strandkorb.

    Viele Grüße
    Elkevogel
     

    Biggi13

    Mitglied
    Registriert
    14. März 2010
    Beiträge
    213
    Also, Annapurna ist es sicherlich nicht, denn die geniesst noch Sortenschutz, da sie erst 2000 gezüchtet wurde.

    In diesen Überraschungstüten sind Rosen drin, deren Sortenschutz abgelaufen ist. D.H. nicht, dass man nicht tolle Rosen darin findet. Nur eben im Allgemeinen nicht, was drauf steht. Halt eine Wundertüte
     

    Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    3.900
    Ort
    bei Heilbronn
    Billy, wenn Dein Nachbar eine auf Wildling veredelte Rugosa hat, dann wächst die auch in kalkhaltigem Boden. Es gibt nur bei wurzelechten Rugosas Probleme.
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Also, Annapurna ist es sicherlich nicht, denn die geniesst noch Sortenschutz, da sie erst 2000 gezüchtet wurde.

    In diesen Überraschungstüten sind Rosen drin, deren Sortenschutz abgelaufen ist. D.H. nicht, dass man nicht tolle Rosen darin findet. Nur eben im Allgemeinen nicht, was drauf steht. Halt eine Wundertüte

    Hallo Biggi,

    ich mag Wundertüten und der Garten/das Grundstück ist groß genug um auch mal eine für mich farbliche "Katastrophe" (pink) unterbringen zu können - grins.
    Richtig viel Glück hatte ich ja schon mal mit einem Hochstämmchen für kleines Geld. Das ist dieses Jahr richtig schön geworden. Es hat aber im Discounter schon weiße, leicht geöffnete Knospen gehabt und war von daher nur in Sachen Blütenform, Duft und Wachstum eine Überraschung.

    Schwieriger wird es mit der Kalktoleranz der Rugosas. Da kann ich nur hoffen.
    Und wenn es nicht klappt: schade aber nicht tragisch.
    Bisschen Schwund ist halt immer mal.
    Extrawurst von wegen Eisendünger.... gibt es für die Discounterrosen eher nicht.

    Danke und liebe Grüße
    Elkevogel
     

    Biggi13

    Mitglied
    Registriert
    14. März 2010
    Beiträge
    213
    Hallo Elke,
    auch ich mag wie du Wundertüten und habe auch schon tolle Überraschungen darin gefunden. Was die Rugosas betrifft, sind sie sehr robust, tolerieren Kalk und sogar Salz. Du hast Glück mit deiner Wundertüte. Die Rugosa sind alle sehr gesund und haben diesen feinen Wildrosenduft. Einziger Nachteil ist, sie tendieren zur Ausläuferbildung und verdrängen so andere Pflanzen. Vielleicht wäre eine Rhizomsperre eine Lösung.

    Liebe Grüße
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo Biggi,

    ich überlege noch, wie und wo ich die 2 Rugosas unterbringe.
    Vielleicht in die Pflanzsteine?
    Aber da brauche ich GöGa zum ausgraben des verwilderten Bestands und der hat im Herbst beruflich Hochsaison.
    Er ist leider grade im Homeoffice extrem eingespannt und auch viel unterwegs so dass er im Moment eher nicht zur Gartenverschönerung zur Verfügung steht.
    Nun ja, ein paar Wochen bleiben ja noch für die Umpflanzung.

    Aber danke für den Hinweis auf Kalktoleranz.

    Ich melde mich wieder hier.

    LG
    Elkevogel
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Heute habe ich die Rugosas ausgebuddelt und in einen Pflanzstein gesetzt.
    Sehr reifer, dunkler und wohlriechender Kompost + Lehmkompost von Rasensoden war die Erdmischung.
    Sylter Rose neben Strandkorb: das muss doch gut gehen:d
    Die weiße "NoName" ist direkt ins großzügig ausgehobene Loch der Rugosas gewandert und hat ein bisschen gut abgelagerten Kompost dazu bekommen.
    Nächstes Jahr gibt es hoffentlich Bilder von umgezogenen Rosen

    LG
    Elkevogel
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo,
    diese Woche ist wieder mal ein Discounter-Röschen hier eingezogen. War ja Valentinstag :D.
    2018-02-18 Discounterrose.jpg

    Plan war, sie zu wässern und ohne Rücksicht auf Blüten im Garten einzuschlagen. Nun hat es aber wieder geschneit ohne Ende und an aussetzen ist nicht zu denken. Die nächsten Tage soll es richtig kalt werden (bis -10° Nachts).
    Im Moment steht sie gut gewässert im kühlen Balkonzimmerle.

    Was soll ich tun?

    Danke und LG
    Elkevogel
     

    Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    3.900
    Ort
    bei Heilbronn
    Gut gewässert darf aber nicht Dauer-Fußbad heißen. Das Stämmchen sieht gut aus, darf aber erst ins Freie, wenns nicht mehr kalt wird.
    Das kommt doch aus dem geheizten Gewächshaus und ist den Gartenrosen um Monate voraus. Normalerweise kommt die Blüte erst Ende Mai oder Anfang Juni.
    Wenn der Boden wieder aufgetaut ist würde ich etwas Gartenerde holen und die Pflanze in einen etwas größeren Topf setzen.
     

    jola

    Foren-Urgestein
    Registriert
    18. Jan. 2011
    Beiträge
    9.563
    Ort
    Da, wo der Wald anfängt.
    Elke

    Plan war, sie zu wässern und ohne Rücksicht auf Blüten im Garten einzuschlagen.
    Das wirst Du doch wohl nicht wirklich machen !! :mad: Du willst sie mördern ? :d
    Laß das hübsche, kleine Dingelchen schön frostfrei irgendwo bei Dir stehen.
    Sonst hole ich sie mir weg, hier wird sie gepflegt (y)
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo Hero & Yolantha,
    Danke:pa:

    Nein - kein Dauerfußbad; ich habe sie nur ein paar Stunden in einen Eimer mit Wasser gestellt - boah, war die durstig.
    In der ollen Schüssel steht sie ohne Wasser und nur, weil ich grade keinen passenden Übertopf finde.

    OK, ich lasse sie indoor und erfreue mich durch die Flurfenster ins Balkonzimmerle an den Blüten.
    Bei der nächsten Gelegenheit hole ich ein bisschen Gartenboden und Kompost zum umpflanzen. In der Größe finde ich auch fix Topf mit passendem Übertopf.
    Frage: ginge auch Pflanzerde mit Kompost?
    Und wenn sie brav weiter blüht bleibt sie vielleicht sogar den Sommer über im Kübel (dann aber nochmal in einen tiefen, rosenfreundlichen Pott umgepflanzt).
    Spätestens im Herbst sollte sie dann für das Freiland ausreichend abgehärtet sein.

    @Yolantha
    doch, hätte ich gemacht. Aber mit Kokosmanschette an der Veredelung und Vliesmütze über dem Krönchen.
    Aber wenn Du herkommst, kannst Du sie haben - versprochen.

    LG
    Elkevogel
     

    Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    3.900
    Ort
    bei Heilbronn
    Pflanzerde ohne Kompost wäre besser oder die schon empfohlene Gartenerde, gemischt mit Pflanzerde.
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Blumenerde habe ich heute 20 L gekauft und werde die Rose erstmal darein pflanzen.
    Auf den Lehmzusatz muss sie noch warten - hier ist es echt popokalt, zugeschneit, eingefroren.
    Selbst der abgedeckte Haufen, der nur aus fertig kompostierten, lehmigen Rasensoden besteht und einigermaßen unkrautfrei ist, ist knüppelhart gefroren (da hatte ich Hoffnung, etwas von holen zu können, weil er sehr geschützt unter Sträuchern verborgen ist).

    @Jolantha
    so ungefähr. Allerdings wäre der Speck hier seeeehr fett. Ich weiß nicht, ob Mäuse den mögen.
    Aber das Angebot steht.

    LG
    Elkevogel
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo,

    Update: dem Valentinstag-Röschen geht es wunderbar.
    Im Februar hatte ich es in einen größeren, aber noch wohnungskompatiblen Topf umgepflanzt und im kühlen Balkonzimmerle aufgestellt.
    Nach der Blüte zurückgeschnitten (wie bei Rosen im Sommer nach der Blüte) und es kam recht fix neuer Austrieb, aber in blassgrün (Lichtmangel?).
    Anfang April habe ich den Topf ins GWH gestellt (zusammen mit den getopften Dahlien)
    Dort hat die Rose sich gut gehalten und schon 2 neue Knospen entwickelt.
    Heute dann habe ich sie nochmal umgepflanzt (Topf ca. 30 *30 cm und 40 cm tief).
    Jetzt steht sie im Pavillon (Freiland, aber geschützt vor praller Sonne und Frost):

    2018-04-22 Discounterrose.jpg

    Ich finde, sie sieht ganz gut aus. Noch ein bisschen blass, aber das wird schon.

    Und: die Hornveilchen unten sind in einem extra Topf (als Platzhalter mit eingesetzt).
    Ein bisschen Unterpflanzung finde ich ganz schön und damit die Rosenwurzeln nicht direkt bedrängt werden....
    Hoffentlich ist das OK. Ansonsten nehme ich den Topf wieder raus.

    @Jolantha
    das Angebot gilt weiterhin:pa:

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo,

    schon wieder eine Frage zu dem Valentinstagsröschen:

    Es blüht - aber die Blüten sind zu schwer für die noch sehr grazilen Indoor- und GWH-Triebe.
    Die kippen alle zur Sonnenseite um.
    Ein paar Knospen sind auch noch dran.

    Soll/ kann ich die Krone jetzt noch radikal zurückschneiden? Und dann auf kräftigeren Austrieb hoffen?
    Oder lieber dieses Jahr einfach lassen und im nächsten Jahr wird alles besser :grins:

    Danke und LG
    Elkevogel
     

    Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    3.900
    Ort
    bei Heilbronn
    Steht die Rose immer noch unter Dach?
    Das ist nicht gut für sie. Die muß ins Freie.
    Lasse sie jetzt blühen und schneide nach der Blüte etwas weiter zurück. Wenn sie danach immer noch keine kräftigeren Stengel hat, dann wird's auch nächstes Jahr nicht besser.
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo Hero,

    ja, die Rose steht immer noch unterm Dach.
    Aber schon lange draußen im Pavillon wie eine Balkonrose im Kübel. Sie bekommt - außer in der Mittagszeit - reichlich Sonne. (siehe auch Post #32)
    Und an der Stelle, in dem Kübel, habe ich schon seit ein paar Jahren immer wieder günstige NoName-Topfrosen als Sommerbepflanzung gehabt und es ging ihnen immer gut.
    Meistens haben sie auch 2 - 3 Jahre überlebt und fleißig geblüht.

    Wenn sie denn mal dahin geschieden sind fand ich es nicht schlimm - wenn ein Topfröschen für 5€ 2 - 3 Jahre blüht war es sein Geld mehr als wert und ich habe mich sehr gefreut.
    Aber mittlerweile habt ihr mich ja in Sachen Rose infiziert und der Ehrgeiz wächst:rolleyes:

    Zum auspflanzen in den Garten ist das Stämmchen noch zu schwach.
    Ich warte einfach noch mal ab - die neuen Blütenstiele sehen schon wieder etwas kräftiger aus.
    Und sonst schneide ich doch einfach mal radikal zurück.


    LG
    Elkevogel
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Hallo,
    hier bin ich mal wieder mit Fragen:

    2018 sind noch 2 neue Rosen hier eingezogen:

    The Pilgrim (Container, hat schon geblüht, gepflanzt Mitte Oktober 18)
    2019-03-16 The Pilgrim.JPG
    Die würde ich gerne als höhere Strauchrose "erziehen".
    Klappt dass? Oder besser noch umziehen und auch als Kletterrose wachsen lassen?
    Wie soll ich schneiden?
    (die Bambusstäbe stehen einfach nur so da rum - sie sind (noch) nicht als Stütze gedacht)


    Und Ghislaine de Féligonde
    (Container, hat schon geblüht, gepflanzt Ende Juli 18)
    2019-03-16 Ghislaine.JPG
    Die darf als Kletterrose die Strandkorbkiste erobern.
    Soll/muss ich was schneiden?
    (im Hintergrund links habe ich heute eine blaue Clematis gepflanzt, die in die Rose wachsen darf/soll)

    Und Update: das Valentinstagsröschen 2018 hat den Winter im Kübel prima überstanden und treibt (mit noch verpackter Veredelung) super aus. Da ist der Schnitt in den nächsten Tagen dran.

    Vielen lieben Dank und Grüße

    Elkevogel
     

    elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    2.780
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Hallo Elkevogel !

    Die The Pilgrim kannst wunderbar als Kletterrose ziehen. Sie wächst kräftig. Ziehe sie so waagrecht wie möglich, dann macht sie viele Seitentriebe. Die Seitentriebe muß man dann im Frühling auf 2 Augen zurückschneiden und alle paar Jahre mal einen alten Ast ganz unten rausschneiden. Ich habe sie als Strauchrose stehen und liebe sie sehr. Der Duft ist wunderbar, sie ist gesund und blüht sehr fleißig. Sie ist eine der dankbarsten Austin-Rosen bei mir. Wir haben eine schwierige Lage für Austin-Rosen. Aber die kann ich jederzeit empfehlen.

    lg. elis
     

    Anhänge

    • Rose The Pilgrim0115.JPG
      Rose The Pilgrim0115.JPG
      359,5 KB · Aufrufe: 38
    • Rose The Pilgrim0215.JPG
      Rose The Pilgrim0215.JPG
      705,8 KB · Aufrufe: 33
    • Rose The Pilgrim1218.JPG
      Rose The Pilgrim1218.JPG
      686,1 KB · Aufrufe: 36
    • Rose The Pilgrim1318.JPG
      Rose The Pilgrim1318.JPG
      305,7 KB · Aufrufe: 38

    elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    2.780
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Die Gislaine de Felingonde ist sehr sehr wüchsig. Die hat ganz viel Multiflorablut. Ich hatte sie mal an einen sehr großen Rosenbogen, dort mußte ich sie wegmachen, weil sie viel zu wild wurde. Wurde mit zurückschneiden nicht fertig um ein einigermaßen Bild zu haben. Sie braucht wirklich viel viel Platz, sonst erdrückt sie Dir alles.
     

    Anhänge

    • Rosenbogen0707b.jpg
      Rosenbogen0707b.jpg
      75,5 KB · Aufrufe: 54

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.488
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Lach,
    und danke elis
    Du hast mir alle positiven Merkmale der beiden Rosen beschrieben. Und da freue ich mich drüber, weil ich jetzt weiß, dass die Beschreibung lt. Beipackzettel nicht zwingend passt (Pilgrim angeblich max. 2m; Ghislaine ebenfalls lt. Zettel 3 -3,5 M)
    Wenn Pilgrim doch so groß wird, muss sie wohl nochmal umziehen. Dürfte nach ein 3/4 Jahr aber noch nicht so schwierig sein.
    Aber was ich mit den beiden Zwergen in Sachen Schnitt aktuell tun soll weiß ich immer noch nicht:love:
    Einfach lassen und wachsen lassen, wie es ist?
    Auslichten (besonders Ghislaine, die am Fuß recht dicht ist)
    Oder doch noch mal gnadenlos abschneiden?

    Danke und LG
    Elkevogel
     

    elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    2.780
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Hallo Elkevogel !

    Die The Pilgrim würde ich erstmal wachsen lassen. Die Gislain so breit wie möglich ziehen, die braucht wirklich in desr Breite viel Platz, sonst wird sie so wild nach oben. Dieses Multiflorablut ist eben so stark wüchsig. Die kann Dir einen Platz von 5 m Breite locker auf so 2-3 Jahre füllen. Da ist so ein Exemplar, aber nicht bei mir.

    lg. elis
     

    Anhänge

    • Rose Gislaine de Felingonde0109c.jpg
      Rose Gislaine de Felingonde0109c.jpg
      78,8 KB · Aufrufe: 45

    elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    2.780
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Boh, eyh-- sowas will auch haben (y)

    Hallo Jolantha !

    Ganz einfach, kaufen;) und Platz zur Verfügung stellen. Dann klappt das. Siehst Du, das ist ein Elternteil von ihr. Da hat sie viel davon......Also auch Vorsicht...... Die steht bei meiner Freundin, blüht aber leider nur einmal. Die hat im Herbst auch ganz viele kleine Hagebutten. Aber wie gesagt der Platz;), den muß man erstmal haben.

    lg. elis
     

    Anhänge

    • Multiflora0407.jpg
      Multiflora0407.jpg
      77,5 KB · Aufrufe: 41

    elis

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. Jan. 2017
    Beiträge
    2.780
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Hallo Jolantha !

    Ich habe sie auch noch in rosa. Aber das war damals schwierig die zu bekommen. Die gabs in Frankreich, die hat eine Schweizerin dort geholt und dann von Deutschland aus zu uns Usern verschickt. Das ist schon viele Jahre her. Wie man sie jetzt bekommt weiß ich gar nicht. Die ist auch sehr schön, aber nicht so wild. Habe gerade gesehen, das ist schon 10 Jahre her.

    lg. elis
     

    Anhänge

    • Rose Pink de Felingonde0214.jpg
      Rose Pink de Felingonde0214.jpg
      77,8 KB · Aufrufe: 35
    • Rose Pink de Gislaine de Felingendo0114.jpg
      Rose Pink de Gislaine de Felingendo0114.jpg
      77,5 KB · Aufrufe: 33
    • Rose Pink Gislainde de Felingonde0110.jpg
      Rose Pink Gislainde de Felingonde0110.jpg
      74,4 KB · Aufrufe: 40
    • Rose Pink Gislainde de Felingonde0210a.jpg
      Rose Pink Gislainde de Felingonde0210a.jpg
      76,6 KB · Aufrufe: 34
    • Rose Pink Gislaine de Felingonde0413.jpg
      Rose Pink Gislaine de Felingonde0413.jpg
      76,1 KB · Aufrufe: 34
    • Rose Pink Gislaine de Felingonde0412b.jpg
      Rose Pink Gislaine de Felingonde0412b.jpg
      77,5 KB · Aufrufe: 35
    • Rose Pink Gislaine de Felingonde0411c.jpg
      Rose Pink Gislaine de Felingonde0411c.jpg
      78,8 KB · Aufrufe: 36
    • Rose Pink Gislaine de Felingonde0513a.jpg
      Rose Pink Gislaine de Felingonde0513a.jpg
      77,4 KB · Aufrufe: 37
    • Rose Pink Gislaine de Felingonde1017.JPG
      Rose Pink Gislaine de Felingonde1017.JPG
      508,8 KB · Aufrufe: 36
    • Rose Pink Gislaine de Felingonde1117.JPG
      Rose Pink Gislaine de Felingonde1117.JPG
      461,1 KB · Aufrufe: 37
    • Rose Pink Gislaine de Felingonde1217.JPG
      Rose Pink Gislaine de Felingonde1217.JPG
      627,4 KB · Aufrufe: 32
    • Rose Pink Gislaine de Felingonde1218.JPG
      Rose Pink Gislaine de Felingonde1218.JPG
      499,6 KB · Aufrufe: 33

    Biggi13

    Mitglied
    Registriert
    14. März 2010
    Beiträge
    213
    Wow, ist die schön. Ich habe auch eine, allerdings in der üblichen Farbe. Es stimmt, sie braucht sehr viel Platz und strebt auch gerne nach höherem. Sie hat bei mir im Garten bereits das erste Stockwerk erreicht. Eigentlich sollte sie ja nur die Pergola verschönern.
     
  • Similar threads

    Oben Unten