Rasenpflege nach schlechter Neuanlage durch Bauträger letztes Jahr

domi0815

Neuling
Registriert
15. Juli 2020
Beiträge
13
Hallo zusammen,

wir sind im Dezember in einen Neubau mit Garten eingezogen. Der Rasen wurde im Q3 2020 angelegt, allerdings offenbar direkt auf dem zuvor für die Baugrube ausgehobenen Boden. Ob oder wie eine Düngung stattgefunden hat ist mir nicht bekannt. Der Rasen ist an einigen Stellen schlecht angegangen und wurde wohl nachgesäht, ordentlich gewässert aber wohl nicht. Die Samen liegen teilweise jetzt noch herum.

Nach Ende des Winters war der Rasen dann in recht schlechtem Zustand und ich habe vor ca. einer Woche mit einem Rechen das abgestorbene Gras herausgerecht und mit Wolf Garten Rasendünger Start gedüngt. Außerdem wässere ich regelmäßig seit ca. 3 Wochen. Insgesamt ist der Rasen etwas gewachsen, hat aber sehr viele kahle Stellen und einen allgemein schlechten Zustand (siehe Bilder).

Meine Frage wäre nun, wie ihr weitermachen möchtet. Eine komplette Neuanlage oder ähnlich aufwändiges möchte ich erstmal nicht wagen, da im Laufe des Jahres wohl auch noch ein Gartenhaus / Terrassenerweiterung anstehen und dabei sicher viel im Garten gearbeitet werden wird. Ich möchte ihm aber auf jeden Fall Aufmerksamkeit widmen und habe z.B. daran gedacht, eine schnell austreibende Nachsaat auf der gesamten Fläche auszubringen (bei den kahlen Stellen etwas mehr). Falls für die Beurteilung des Bodens relevant, es geht im den Raum Südbayern / München.

Das der Garten recht klein ist (ca. 120qm Rasen), wollte ich außerdem mit einem Spindelmäher arbeiten.

Für Tipps / Ideen / Vorschläge wäre ich sehr dankbar - ich bin leider ein Rasen-Neuling ;)

Danke euch!
Dominic
 

Anhänge

  • Foto 02.05.21, 14 11 18.jpg
    Foto 02.05.21, 14 11 18.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 286
  • Foto 02.05.21, 14 11 04.jpg
    Foto 02.05.21, 14 11 04.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 182
  • Foto 02.05.21, 14 11 01.jpg
    Foto 02.05.21, 14 11 01.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 176
  • Foto 02.05.21, 14 10 50.jpg
    Foto 02.05.21, 14 10 50.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 168
  • Foto 02.05.21, 14 10 38.jpg
    Foto 02.05.21, 14 10 38.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 175
  • Linserich

    Schoggifreak
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2012
    Beiträge
    6.662
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Wurde also in diesem Fall kein Mutterboden obenauf aufgetragen?

    Ich würde nachsäen und dann eine dünne Schicht (max. 3 cm) Kompost oder Humus obendrauf tun. Und dann alle 4 - 6 Wochen düngen.
     

    domi0815

    Neuling
    Registriert
    15. Juli 2020
    Beiträge
    13
    Ja genau, so wie es aussieht komplett ohne Mutterboden.

    Macht es Sinn, die Kompost / Humus Aktion erst nach Gartenhaus zu machen oder wird sich der Rasen erst dadurch richtig erholen / gut wachsen können?
     
  • Linserich

    Schoggifreak
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2012
    Beiträge
    6.662
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Ich würde die Kompost / Humus-Aktion jetzt machen, denn der Rasen braucht die Nährstoffe jetzt und nicht erst in ein paar Wochen.
     
  • domi0815

    Neuling
    Registriert
    15. Juli 2020
    Beiträge
    13
    Danke dir, das werde ich dann wohl am Wochenende direkt machen. Würdest du empfehlen, vorher zu vertikutieren / belüften? Der Rasen ist halt noch jung, aber vielleicht ist das gut für die Vermischung wenn neue Rasenerde / Humus drauf kommt?
     

    Linserich

    Schoggifreak
    Teammitglied
    Registriert
    10. Mai 2012
    Beiträge
    6.662
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Nur belüften. Vertikutieren ist bei deinem Rasen nicht nötig, eher kontraproduktiv. Aber auch belüften scheint nicht unbedingt notwendig zu sein, ausser der Boden ist verdichtet und das Wasser steht nach Regenfällen in Pfützen noch länger.
     
  • domi0815

    Neuling
    Registriert
    15. Juli 2020
    Beiträge
    13
    Hmm ne das fließt schon ganz gut ab. Wenn es länger trocken ist, ist der Boden zwar recht hart aber das Wasser fließt trotzdem ab. Da es sich ja um ehemaligen Aushub handelt hatte ich noch überlegt zum Start einen Bodenaktivator mit zu nutzen - was hältst du hiervon? Oder einfach nur Rasenerde und nachsähen?
     

    domi0815

    Neuling
    Registriert
    15. Juli 2020
    Beiträge
    13
    Habe hier mal ein kleines Update für euch. Vor einer Woche habe ich Bodenaktivator & Rasenerde ausgebracht und nachgesäht. Nun sprießt auch die Nachsaat schon ein bisschen. Leider nimmt auch der Klee so richtig Fahrt auf - einzeln ausstechen habe ich nach 2 Stunden aufgegeben... Habt ihr vielleicht einen Tipp, wie ich damit umgehen kann?
     

    Anhänge

    • Foto 12.05.21, 20 01 51.jpg
      Foto 12.05.21, 20 01 51.jpg
      1,4 MB · Aufrufe: 145
    • Foto 12.05.21, 20 01 55.jpg
      Foto 12.05.21, 20 01 55.jpg
      1,5 MB · Aufrufe: 135
    • Foto 15.05.21, 11 35 14.jpg
      Foto 15.05.21, 11 35 14.jpg
      551 KB · Aufrufe: 152

    Kantenstecher

    Mitglied
    Registriert
    29. Aug. 2016
    Beiträge
    290
    Lass erstmal den Rasen wachsen, wenn der Rasen dichter wird , verdrängt er auch meistens die Unkräuter. Später kannst du auch nach und nach Sand auf den Rasen aufbringen, da dein Boden doch ziemlich lehmig schwer aussieht.
     
  • domi0815

    Neuling
    Registriert
    15. Juli 2020
    Beiträge
    13
    Ja das hoffe ich auch. In der Rasenerde war zumindest auch ein Sand-Anteil dabei, aber sanden möchte ich dann später im Jahr auf jeden Fall auch noch.
     
  • domi0815

    Neuling
    Registriert
    15. Juli 2020
    Beiträge
    13
    So, hier nochmal ein kleines Update. Es war recht kalt die letzte Woche, da ist er nicht so viel gewachsen, der alte Rasen aber schon. Die Nachsaat ist jetzt so bei 5cm, ich überlege aber mal auf 6-7cm zu mähen damit auch die Nachsaat gut Licht bekommt - was denkt ihr?

    In 2-3 Wochen würde ich mal mit einem normalen Langzeitdünger düngen, bisher hat er ja nur vor 5 Wochen den Starterdünger bekommen.
     

    Anhänge

    • E1111811-60A8-443B-8FD4-F03B9AF7BF63.jpeg
      E1111811-60A8-443B-8FD4-F03B9AF7BF63.jpeg
      1,4 MB · Aufrufe: 143
    • E2C18397-5E6D-4969-9D18-5E65137446CE.jpeg
      E2C18397-5E6D-4969-9D18-5E65137446CE.jpeg
      1.014,7 KB · Aufrufe: 128
    • 1CA90DEF-568B-4488-AEC1-33BFB42D5BA1.jpeg
      1CA90DEF-568B-4488-AEC1-33BFB42D5BA1.jpeg
      1,1 MB · Aufrufe: 136

    Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    3.140
    Ort
    Im Hessenland
    Die Nachsaat ist noch viel zu jung und zu wenig tief eingewurzelt. Den trittst du nur platt oder reißt ihn mit dem Mäher ganz raus, wenn du jetzt drübermähst.
    Einfach ans Fenster setzen, und kontemplativ dem Gras beim Wachsen zu sehen, ist das Beste, was du tun kannst ( außer Klee stechen....jetzt dürfte es echt noch nicht soooo viel sein, später ist es fast unmöglich den wieder los zu werden, ohne Einsatz von Herbiziden.
    Sieht doch schon sehr nett aus, dein Rasen! 👍🏻
     

    domi0815

    Neuling
    Registriert
    15. Juli 2020
    Beiträge
    13
    Danke für deine Einschätzung :) Bzgl. des Klees wollte ich eigentlich nicht unbedingt Herbizide einsetzen, habe aber am Tag der Nachsaat nach 3 Stunden Klee stechen aufgegeben. Hast du da vielleicht einen Tipp für mich?
     

    Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    3.140
    Ort
    Im Hessenland
    Es ist eine Geduldsfrage. Immer wieder mal einen oder 2 qm Bringen auch ins Ziel.
    Wichtig ist, mit einem Messer neben der Pflanze einstechen und versuchen so viel Wurzel wie es geht rauszuheben/ziehen. Meist sieht man dann auch gut, wie die einzelnen Pflänzchen „Zusammenhängen“.
    Wenn du mit dem Mähen beginnst, hast du mit dem Klee schlechte Karten. Die zerschedderten Stücke wurzeln neu an, das gibt ein Gefitzel zum Wahnsinnig werden.
    Ich weiß ja nicht, wie groß dein Rasen ist, aber bei Neuanlage vor nicht allzu langer Zeit dürften es nur einzelne Stellen sein und noch nicht Flächendeckend.
    Entweder jetzt, oder der Klee wird dein treuer Begleiter bleiben.....
     

    domi0815

    Neuling
    Registriert
    15. Juli 2020
    Beiträge
    13
    Es sind insgesamt 100qm und leider schaut auch der Rest des Rasens ähnlich auf wie auf den Bildern zu sehen. Falls ich es doch mit einem Herbizid versuchen möchte müsste ich sonst abwarten bis der junge Rasen kräftiger ist, richtig?
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    G Richtige Reihenfolge für Rasenpflege nach dem Winter? Rasen 25
    J Rasenpflege nach dem Winter Rasen 11
    T Rasenpflege nach Winter - wann & wie beginnen? Rasen 12
    S Rasenpflege nach Winter wann und wie beginnen? Rasen 12
    M Rasenpflege vor dem Urlaub Rasen 0
    M Rasenpflege für Anfänger Rasen 17
    D Neuling in der Rasenpflege Rasen 13
    W Infos zur Rasenpflege Rasen 9
    T Hilfe bei Rasenpflege Rasen 4
    H Richtige Reihenfolge Rasenpflege im Frühjahr Rasen 29
    G Rasenpflege - mehrere Fragen Rasen 27
    A Richtige rasenpflege Rasen 3
    S Hilfe bei der Rasenpflege! Rasen 8
    L Rasenpflege - Hilfe erbeten Rasen 4
    F Wie vorgehen bei Rasenpflege im Frühjahr? Rasen 3
    Schwarzer_Daumen Rasenpflege im Frühjahr - wie war das noch? Rasen 13
    DigiHurry Rasenpflege: Unkraut - Wie heißen diese Pflanzen? Gartenpflanzen 4
    S Projekt Rasenpflege und automatische Bewässerung Rasen 8
    S Rasenpflege im Herbst Rasen 2
    O Rasenpflege - Wie mache ich es richtig? Rasen 2
    P Rasenpflege am Hang Rasen 3
    Stormmaster Ist Regenmessung für die Rasenpflege sinnvoll ? Rasen 2
    A Rasenpflege im Frühjahr Rasen 4
    S Rasenpflege bei Flächenkollektoren Rasen 9
    C Der richtige Zeitplan für die Rasenpflege... Rasen 2

    Similar threads

    Oben Unten