Planung Gartenbewässerung für 150m² Karten + Nutzgarten

Ghostraider

Neuling
Registriert
05. Apr. 2018
Beiträge
1
Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum und beschäftige mich seit einigen Wochen mit der Garten Bewässerung.
Wir haben letzten Jahr gebaut und sind gerade dabei den Garten und die Außenanlage zu gestalten, dabei möchte ich auch direkt eine Automatische Bewässerung mit Rainbird oder Hunter realisieren.

Kurz zur Ausgangslage:
  • Wasserquelle: Schalgbrunnen mit 5/4" Rohr
  • Saugseite: 5/4" auf 1" -> 1" RS Ventil -> Filter -> 1" Saugschlauch an die Pumpe
  • Druckseite: 1" Panzerschlauch ca. 30cm -> 32mm PE HD Rohr -> 1" Druckschalter -> 1" Kreuzstück
  • Kreuzstück: 1x Zuleitung von Pumpe, 1x Manometer, 1x Abgang auf 3/4" Wasserhahn, 1x Kupplung auf 32mm PE

Das ganze montiert in der Garage wo auch später die Ventile sitzen werden. Die Steuerung wird über 24V Magnetventile erfolgen, angesteuert über das BUS System des Hauses, es soll also kein Bewässerungscomputer zum Einsatz kommen.
Von der Gerage kann ich aktuell noch recht flexibel die Stränge aufteilen und im gesamten Garten verteilen.

Zur Wassermenge kann ich folgende Infos geben. Aktuell verbaut ist eine Einhell GC-GP 6538 Pumpe welche laut Datenblatt 3800l/h fördern kann. Ich erreiche gemessen an einem 3/4" Wasserhahn direkt nach dem Kreuzstück folgende Werte:
Wassermenge.png

Mit diesen Werten wird es vermutlich sehr schwierig werden eine funktionierende Bewässerung auf die beine zustellen. Da die Pumpe aus der Bauzeit allerdings bereits vorhanden war möchte ich diese auch gerne nutzen, mit der Option später auf ein anderes Modell umzusteigen. Mein Idee sieht so aus, die Regner mit entsprechender Düse für geringen Druck und geringer Wassermenge im finalen Abstand einzubauen und entsprechend später wenn eine Stärkere Pumpe vorhanden ist die Düsen zu tauschen.

Konkret dachte ich an die 5004er von Rainbird in Verbindung mit der 1,7bar Düse. Mit der 1.0LA Variante sollte ich mit 1,7 BAR etwa 7,5m schaffen bei einem Wasserbedarf von 170l/h. Sollte später eine stärkere Pumpe verfügbar sein, könnte ich die Düse tauschen und die Wassermenge entsprechend erhöhen.

Der Gartenplan sieht aktuell wie folgt aus:
2018-04-05 13_45_41-Gartenplan.pdf - Adobe Acrobat Reader DC.png

Ich würde insgesamt mit drei Strängen arbeiten wollen.
  1. Entlang der 18m langen Rückseite mit je vier Regner gleichmäßig verteilt.
  2. An der Terrassen seite ebenfalls vier Regner in den Ecken verteilt.
  3. Ein Tropfschlauch im Gemüse und Kräuter bereich.

Aktuell habe ich einen 1804er und einen 5004er Regner zum testen, welche für sich allein auch ohne Probleme funktionieren.

Unklar bin ich noch ob ich:
  1. Mit der aktuellen Pumpe überhaupt 4x 5004er betreiben kann
  2. Mein Plan später die Düsen zu tauschen Sinn macht
  3. Die Aufteilung der Regner sinnvoll ist

Würde mich freuen wenn mir einige der Erfahrenen User etwas unter die Arme greifen können.

Gruß Torsten
 
  • Cpt. Kirk

    Mitglied
    Registriert
    14. Apr. 2018
    Beiträge
    21
    AW: Planung Gartenbewässerung für 150m² Karten + Nutzga

    Hallo Torsten,

    wir hatten einen Bewässerungscomputer von Hunter mit acht Kreisen und haben damit Pflanzenbeete, Hecken und Rasen in verschiedenen Kreisen betrieben. Im Rasen hatten wir fünf 360 °-Versenkregner angebracht (Würfelaugen-Muster) und sind mit denen ganz gut gefahren. Uns ging es nur darum, dass wir keinen braunen Rasen im Sommer bekommen. Um die Wurfweite zu erreichen, haben wir vorsichtshalber von 5 auf 10 bar Wasserzähler erhöht, mussten aber nach einem weiteren Wechsel des Wasserzählers aufgrund Frostschadens feststellen, dass 5 bar auch gereicht haben.

    Mit der Anordnung war Gunnar Badendick vom Beregnungsparadies nicht ganz zufrieden, hätte uns gerne für die perfekte Beregnung des Rasens Halbkreis-/Viertelkreisregner um das Rasenfeld herum verkauft und nur einen zentralen Versenkregner in der Mitte. Das hätte natürlich auch mehr gekostet. Wir haben nie einen perfekten englischen Rasen/Golfrasen angestrebt, entsprechend war das alles so in Ordnung, überall kam Wasser hin. Im weiteren Verlauf waren wir aber auch mit Gunnar Badendick nicht mehr zufrieden, so hatten wir da Gleichstand. :grins:

    Bei deinen Grundstücksmaßen sollte mit Viertel- bzw. Halbkreisregnern das Grundstück gut beschickt werden können. Bei den Versenkregnern kann man (konnte man?) nicht nur verschiedene Radien einstellen/erwerben, sondern auch Wurfweiten bestimmen. Aus dem Thema bin ich aber etwas raus... Wir stellen gerade aber wieder einmal fest, dass bestimmte Tropfschläuche nur auf detaillierte Nachfrage erhältlich sind (Abstände Tropflöcher).

    Bei den Pumpen bzw. Pumpenleistungen stehe ich auf dem Schlauch, da könnte sicherlich mein Männe besser helfen. Er konnte vorhin nur erstaunt vermelden, dass die Tropfschläuche auch ohne Pumpe, lediglich durch Höhenunterschied Zapfstelle, beschickt werden können. Also auch aus einem Regenfass heraus funktionieren sollen. Spontan halte ich das mal für etwas weit hergeholt/doll angepriesen, unmöglich ist ja aber nichts... Es wurden also extra die stromlosen Gärten angeführt, die so auch per Tropfschlauch versorgt werden können. Schaue ich mir mal genauer an. Wir wollen auch aus dem (noch zu bohrenden) Brunnen fördern und aufgrund der kalten Temperatur das Wasser pro Bewässerungsgang aber zwischenlagern und von dort bewässern. Bisher haben wir das doch recht kühle Wasser direkt aus der Leitung an die Pflanzen gebracht und es hat diese nicht gestört. Nun liegt unser Hauptaugenmerk auf Selbstversorgung und Gemüse/Obst, da würde ich für den Erfolg und das Wohlgefühl bei der Pflanze eher etwas gemäßigt herangehen.

    Ich kann nur aus der Erfahrung sagen, dass ich auf die Möglichkeit von verschiedenen Kreisen zur Bewässerung achten würde. Wir haben für den Bewässerungscomputer von Hunter mit acht Kreisen vor gut 10 Jahren noch richtig tief in die Tasche greifen müssen (und ich bereue trotzdem keinen Cent bei der Grundstücksgröße). Aktuell soll ein Hunter-Bewässerungscomputer mit 16 Steuerungsmöglichkeiten gerade mal ca. 500,00 € kosten. Sind wir sehr begeistert erstaunt drüber.

    Entsprechend die Frage, ob die Bewässerung wirklich zwingend ins BUS-System integriert werden soll?! Nicht zuletzt aus Kostengründen in Bezug auf Anschaffung haben wir auch durch den höheren Einbau-Aufwand auf Magnetventile verzichtet und einigermaßen planvoll entsprechend die Wasserzuführungen verlegt. So haben wir an der Stelle viel Geld einsparen können. Die Bedienung des Hunter-Bewässerungscomputers ist wirklich kinderleicht und kann sehr schnell und problemlos angepasst werden.

    Ach so, wir hatten einen Regensensor installiert, den kann ich bei Einsatz einer automatischen Bewässerung nur jedem ans Herz legen...

    Wir würden ein BUS-System nie nach außen öffnen, entsprechend ist aufgrund von Ortsabwesenheit so auch kein Zugriff/keine Kontrolle möglich. Nicht zuletzt, weil wir uns auch gegen ein BUS-System entschieden haben... ;-)

    Kurz gesagt: Deine ganzen Fragen sollte ein fachkundiger (und auch gewillter) Anbieter dir sehr genau beantworten können. Vielleicht hast du ja Glück und findest einen. Wenn ja, dann freue ich mich über eine Rückmeldung - leider haben wir auch hier Fachkräftemangel und Servicewüste Deutschland...

    Bzgl. der von dir beschriebenen Pumpen zeige ich das morgen (nachher) mal meinem GöGa, der wird da sicherlich eher etwas mit anfangen können...

    VG
    Kirk
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    N Grundsätzliche Fragen Planung Gartenbewässerung Bewässerung 2
    S Planung Gartenbewässerung - Neuanlage Bewässerung 14
    J Planung Gartenbewässerung inkl. Steuerung Bewässerung 26
    J Planung Gartenbewässerung Bewässerung 3
    J Planung Gartenbewässerung - Problem mit Druck (Grundfos JP5) Bewässerung 87
    T Planung Gartenbewässerung Bewässerung 59
    D Gartenbewässerung - Planung - 900qm Grundstück Bewässerung 26
    T Planung Gartenbewässerung Bewässerung 74
    F Planung einer Gartenbewässerung inkl. Steuern Bewässerung 6
    Y Planung Gartenbewässerung Bewässerung 8
    K Automatische Gartenbewässerung Planung und Umsetzung Bewässerung 5
    X Gartenbewässerung - von der Planung bis zur Umsetzung Bewässerung 34
    H Planung Gartenbewässerung. "L-Grundstück" Bewässerung 120
    D Planung einer Gartenbewässerung Bewässerung 14
    G Planung Gartenbewässerung Bewässerung 0
    M Hilfe zur Planung einerHunter Gartenbewässerung Bewässerung 11
    A Hilfe bei Planung Gartenbewässerung Bewässerung 11
    J Planung Hunter Gartenbewässerung Bewässerung 28
    B Planung einer Gartenbewässerung Bewässerung 1
    P Planung einer Gartenbewässerung durch Gardena? Bewässerung 6
    B Planung Zisterne/Pumpe/Filter Bewässerung 14
    M Planung der Bewässerung Bewässerung 9
    K Gardena Smart Control Planung Bewässerung 0
    B Planung der Bewässerung mit Gardena und DVS Bewässerung 2
    S Hilfe bei der Planung einer automatischen Bewässerungsanlage Bewässerung 9

    Similar threads

    Oben Unten