Oleander

Michaela_01

Mitglied
Registriert
20. Aug. 2023
Beiträge
21
Hallo alle zusammen, ich habe nun seit zwei Jahren vier schöne große Oleander Pflanzen. Nun ist mir aufgefallen dass an allen Pflanzen die jungen Frischen Blätter ganz gekräuselt und seltsam aussehen. Standort ist der gleiche wie letztes Jahr… Einer von ihnen hat auch gar keine Knospen bis jetzt dran… 1x die Woche dünge ich sie. Weiß jemand woran das liegen kann?

Vielen Dank schon mal und viele Grüße
 

Anhänge

  • IMG_2149.jpeg
    IMG_2149.jpeg
    728,1 KB · Aufrufe: 41
  • IMG_2150.jpeg
    IMG_2150.jpeg
    403,7 KB · Aufrufe: 26
  • IMG_2151.jpeg
    IMG_2151.jpeg
    438,1 KB · Aufrufe: 32
  • 00Moni00

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Nov. 2008
    Beiträge
    5.684
    Ort
    Österreich
    Ich habe an den Blättern so kleine Pusteln entdeckt, die auf Oleanderkrebs schliessen lassen..
    Man kann nur befallenen Blätter Äste raus schneiden, die Schere desinfizieren und befallenes im Restmüll entsorgen.

    Hat aber jetzt nichts damit zu tun, dass die Oleander nicht blühen, meine drei haben auch Oleanderkrebs und blühen heuer so schön wie nie..
    IMG_20240706_165100.jpg
    Sieht dann mit der Zeit so aus wie oben auf dem Foto...
    IMG_20240623_085621.jpg IMG_20240630_185343.jpg
    Sonniger Standort, düngen und gießen - damit sind Oleander eigentlich schon zufriedem..
     

    Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    3.156
    Ort
    Im Hessenland
    Es scheint so, als wären die „komischen“ Blätter nur der diesjährige Neutrieb. Die älteren Blätter hingegen wirken gesund.
    Blattlausbefall oder Schildlausbefall im jüngsten Entwicklungsstadium kann ebenfalls zu solchen Verkrüppelungen führen.

    Womit düngst du?
    Wie gießt du?
    Wo steht er ( sag jetzt nicht „auf der Terrasse, das seh ich!)

    Bei Oleanderkrebs wirst du feststellen, dass nach und nach Teile der Blätter und Stengel schwarz werden. Heilung in dem Sinne gibt es nicht.

    Also hoffen wir mal, dass es was anderes, behebbares ist. 😉
     
  • Michaela_01

    Mitglied
    Registriert
    20. Aug. 2023
    Beiträge
    21
    Ich Dünge mit dem Dünger vom dehner:

    Dehner Oleander- und Mediterrandünger, hochwertiger Flüssigdünger, Dünger für Mediterranpflanzen, organischer NPK-Dünger, mit Spurennährstoffen, 500 ml, für ca. 75 l, bunt
    https://amzn.eu/d/06dyRZ3o

    Den hatte ich letztes Jahr auch schon und habe ihn mir dieses Jahr wieder geholt. Ich habe insgesamt vier Oleander, zwei davon direkt an der Hauswand und die anderen zwei Am anderen der Pergola, aber die sind natürlich jedem Wind und Wetter ausgesetzt. Meinst du dass das auch vom Wind kommen kann? Das hab ich im Internet auch schon gelesen… Sind hier in einen Neubaugebiet und viel Windschutzscheibe gibt es noch nicht wirklich. Oleanderkrebs hatte ich letztes Jahr auch an einem, den ich dann aufgeben musste und da wurden alle Knospen usw, schwarz. Bei meinem anderen Oleander mit mit den welligen Blättern blüht aber alles schön. Gießen tu ich regelmäßig, nach Bedarf aus dem Wasserhahn.
     
  • Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    3.156
    Ort
    Im Hessenland
    Ich fragte deswegen nach, weil:
    Sich Oleanderkrebs über tropfnasse Wasser verbreitet. Pflanzen, die dem Regen ausgesetzt sind, sind anfälliger. Unter einer Überdachung ist es sehr, sehr unwahrscheinlich.
    Auf der anderen Seite brauchen sie maximal Sonne. Was unter einer Überdachung, nahe der Hauswand, unter dem Sonnenschirmschatten am Sitzplatz, etc. nicht gegeben ist.
    Letztes Jahr kamen deine Pflanzen noch mit den Blütenanlagen und Energiereserven aus der Anzucht in (normalerweise) Italien oder Spanien. Dieses Jahr muss er mit dem klar kommen, was du ihm bietest. Oder auch nicht.
    Meiner steht ohne Schutz in der knallsonne. Freie Südlage, kein Dach oder Windschutz. Es geht ihm (bisher, seit 5 oder 6 Jahren) gut.
    Wind ist kein Problem. Wenn das irgendwo steht, dann weil eventuell schwere Blütenzweige ausbrechen können. Sonst passiert da nix.

    Dünger. Da ist Oleander nicht wählerisch. Das geht sogar mit Blaukorn. Nur viel davon braucht er. Dein Dünger ist recht schwach dosiert. Du müsstest sehr viel davon verabreichen. Scheint mir nicht die optimale Wahl, bzw. recht teuer auf Dauer.
    Er BRAUCHT im Gegensatz zu vielen anderen Pflanze Kalk. Wenn dein Wasser nicht sehr kalkhaltig ist, eine Gabe Gartenkalk geben.

    Gießen. Oleander ist ein absoluter Säufer! In voller Belaubung und bei entsprechender Größe kommst du mit dem Gießen kaum nach. Der Ballen fällt also immer mal wieder trocken. Er hat aber den Vorteil, dass er Staunässe (der sichere Exitus für die meisten anderen Kübelpflanzen) gut verträgt. Er kann also in einem flachen Untersetzer stehen, der beim Gießen voll laufen darf. Gerade während des Neutriebes ist so die optimale Versorgung immer sicher gestellt.

    Schädlinge. Ich sehe zwar auf den Fotos keine, sie sind aber auch nicht sehr scharf in der Vergrößerung.
    Achte besonders auf Schildläuse (die sich im Winterquartier oft stark vermehren) und die gelbe Oleanderblattlaus.

    Lange Rede, kurzer Sinn: auf mich wirken die jungen Blätter deines Oleanders „unterversorgt“, mit Mangelerscheinungen. Wobei ich keine konkrete Ursache fest machen kann. Daher der Denkansatz in verschiedene Richtungen.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Michaela_01

    Mitglied
    Registriert
    20. Aug. 2023
    Beiträge
    21
    Oh super vielen vielen Dank für deine vielen hilfreichen Tipps. Kannst du mir noch eine Dünger Empfehlung die besser Dosiert ist?
     
  • Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    3.156
    Ort
    Im Hessenland
    Nein, kann ich nicht. Bei mir kriegt er Blaukorn. 😉
    Schau einfach auf die Zahlen hinter NPK. Je niedriger die Zahl, desto weniger ist drin!
    Und Flüssigdünger sind immer teurer, als Feststoffdünger, im Verhältnis gesehen kauft man teures Wasser!
     

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Nov. 2008
    Beiträge
    5.684
    Ort
    Österreich
    Ich Dünge mit dem Dünger vom dehner:

    Dehner Oleander- und Mediterrandünger, hochwertiger Flüssigdünger, Dünger für Mediterranpflanzen, organischer NPK-Dünger, mit Spurennährstoffen, 500 ml, für ca. 75 l, bunt
    https://amzn.eu/d/06dyRZ3o

    Den hatte ich letztes Jahr auch schon und habe ihn mir dieses Jahr wieder geholt. Ich habe insgesamt vier Oleander, zwei davon direkt an der Hauswand und die anderen zwei Am anderen der Pergola, aber die sind natürlich jedem Wind und Wetter ausgesetzt. Meinst du dass das auch vom Wind kommen kann? Das hab ich im Internet auch schon gelesen… Sind hier in einen Neubaugebiet und viel Windschutzscheibe gibt es noch nicht wirklich. Oleanderkrebs hatte ich letztes Jahr auch an einem, den ich dann aufgeben musste und da wurden alle Knospen usw, schwarz. Bei meinem anderen Oleander mit mit den welligen Blättern blüht aber alles schön. Gießen tu ich regelmäßig, nach Bedarf aus dem Wasserhahn.
    Die Blätter an einem deiner Oleander hat definitiv Oleanderkrebs im Anfangstadium und hat nix mit einem Blatt Neuaustrieb zu tun...
    Hab dir eingezeichnet die diversen Blätter wo man das schon sieht.., erste anzeichen verkrüppelte Blätter mit Pusteln drauf...
    IMG_2151.jpeg


    ...und lies dir auch diesen Link dazu durch.
     

    Michaela_01

    Mitglied
    Registriert
    20. Aug. 2023
    Beiträge
    21
    @00Moni00 welchen Link meinst du? Hatte wirklich gehofft dass das kein Oleanderkrebs ist 😭😭😭

    Pusteln sind das keine auf den Blättern, die sind ganz glatt verfärbt nur eben so hellgrün gesprenkelt auf dem normalen dunkleren Oleandergrün. Hab mal nochmal versucht Bilder zu machen…

    Habe jetzt vereinzelt auch ganz kleine rote Läuse(?) auf den Unterseiten der Blätter gefunden…
     

    Anhänge

    • IMG_2157.jpeg
      IMG_2157.jpeg
      497,6 KB · Aufrufe: 19
    • IMG_2158.jpeg
      IMG_2158.jpeg
      412,7 KB · Aufrufe: 15
    • IMG_2155.jpeg
      IMG_2155.jpeg
      451,4 KB · Aufrufe: 29
  • 00Moni00

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Nov. 2008
    Beiträge
    5.684
    Ort
    Österreich
    Entschuldige, habe vergessen zu verlinken diesen Link meine ich
    Auf deinem zweiten Bild oben sieht man schon in der Mitte beim Austrieb braune Stellen, verkrustungen, auch ein Hinweis auf Oleanderkrebs und man sieht auch schon verkrüpelte Blätter...
    Zuerst sieht man an den Blättern eh nur so kleine helle Punkte, abwarten dann erkennst du es besser, habe auch Bilder davon, aber da müsste ich erst suchen..
    Ja, habe auch schon die Tierchen gesehen, dürften Spinnmilben sein, eventuell die rote Spinnmilbe, gegen die Spinnmilben kannst was spritzen, aber der Ol. Krebs ist nicht heilbar.
    Die Blätter sollte man auch nicht nass machen, sondern nur unten in den Kübel gießen, fördert viele Schädlinge bei dem schwülwarmen Wetter..
    Solange meine drei befallenen Oleander so schön blühn, lass ich sie stehen, ich schneide immer gleich befallenes weg, wenns mal überhand nimmt, kommen die Oleander weg, man kann sie ja nicht retten wenn die Krankheit mal vorhanden ist.
     
  • Michaela_01

    Mitglied
    Registriert
    20. Aug. 2023
    Beiträge
    21
    Das braune ist keine Verkrustung, das ist noch vom Winter. Ich habe sie leider im Winter, das war der erste für uns, zu wenig gegossen, und dann hatte er einige braune Stellen und Triebe, die stellen habe ich weitgehend abgeschnitten, schwer das sind noch zum Teil so kleine vertrocknete Stellen. Also die braunen stellen sind nix was jetzt jetzt gekommen ist, sondern das ist noch vom Radikal zurück schneiden. Habe die vorher auch nur nass gemacht, da es hieß dass man die Blätter auch abspritzen kann… hättest du mir vielleicht den Link bitte noch?
     

    Platero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    29. Jan. 2021
    Beiträge
    3.156
    Ort
    Im Hessenland
    Wenn du Spinnmilben hast, erklärt sich die komische helle Sprenkelung der Blätter. Das sind die Saugspuren der Milben.
    Auf dem einen Foto sehe ich allerdings auch dein ausfahrbares Sonnensegel. Das fährt man ja dann aus, wenn es sonnig ist. Also steht der Oleander im Schatten und kriegt nur Licht, wenn es bewölkt ist oder grad Keiner auf der Terrasse sitzt.
    So wird das nix mit dem mediterranen Blütenmeer auf der Terasse!

    Und mach dich nicht scheckig wegen dem Oleanderkrebs. Du könntest eh nichts dagegen tun, außer abwarten und schneiden.
    Gegen die Spinnmilben und den Lichtmangel könntest du sehr wohl was tun und zwar sofort.
    Willst du nun am Rad drehen, oder willst du soweit es möglich ist, dafür sorgen, dass es dem Olli gut geht?
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Registriert
    19. Juni 2013
    Beiträge
    16.785
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Ich verlinke dir mal einen Thread, in dem wir gesammelt haben, was man gegen Spinnmilben tun kann.
    Wir haben da aber meist für Pflanzen gesucht, die wir noch beernten wollten (Tomaten und Co).
    Da du deinen Oleander nicht essen möchtest, kannst du zusätzlich auch noch mit Insektiziden arbeiten. Denke aber bitte dran, dass du auf Mittel zurückgreifst, die für Bienen und Co ungefährlich sind.

     

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Registriert
    25. Nov. 2008
    Beiträge
    5.684
    Ort
    Österreich
    Das braune ist keine Verkrustung, das ist noch vom Winter. Ich habe sie leider im Winter, das war der erste für uns, zu wenig gegossen, und dann hatte er einige braune Stellen und Triebe, die stellen habe ich weitgehend abgeschnitten, schwer das sind noch zum Teil so kleine vertrocknete Stellen. Also die braunen stellen sind nix was jetzt jetzt gekommen ist, sondern das ist noch vom Radikal zurück schneiden. Habe die vorher auch nur nass gemacht, da es hieß dass man die Blätter auch abspritzen kann… hättest du mir vielleicht den Link bitte noch?
    Klar die verkrustungen können ja auch schon im Winter auftrten bei Oleanderkrebs..
    Aber wie du meinst, bin raus hier!

    Platero schreibst du das aus eigenen Erfahrungen mit Oleanderkrebs?
     
    Zuletzt bearbeitet:

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Registriert
    16. Juni 2017
    Beiträge
    6.083
    Wind: kann ich mir nicht vorstellen - wenn man schaut, wo die Oelander sonst überall wunderbar gedeihen ein wenig südicher: fast am Strand, zwischen Autobahnstreifen...
    Meine stehen zwar ziemlich überdacht, aber auch windig - macht ihnen nichts aus.
    Ich kann mich auch täuschen, aber, kann es sein, dass ein etwas grauer Schleier auf einzelnen Blättern liegt?
     

    Michaela_01

    Mitglied
    Registriert
    20. Aug. 2023
    Beiträge
    21
    Ja das mit dem Wind macht auch Sinn 😊. Finde eher auf der Unterseite hat er einen Schleier drauf, auf der Oberseite ist er gesprenkelt.
     

    Anhänge

    • IMG_2170.jpeg
      IMG_2170.jpeg
      455,3 KB · Aufrufe: 13
    • IMG_2169.jpeg
      IMG_2169.jpeg
      476,4 KB · Aufrufe: 14
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    M Oleander nach Winterquartier Gartenpflanzen 10
    D Oleander durchsichtige Triebe Stauden 2
    L Oleander noch zu retten? Gartenpflanzen 10
    G Oleander-Hochstämme & deren artgerechte Haltung, wie Pflege, Schnitt, Überwintern Tropische Pflanzen 10
    M Was hat der Oleander? Gartenpflege 7
    I Oleander Gartenfreunde 1
    L Oleander, Feige und Clematis tot? Gartenpflanzen 7
    M Oleander hat ein Problem. Kann jemand helfen? Gartenpflanzen 8
    S Oleander wird welk Gartenpflanzen 12
    P Oleander Altblütenstände vom Vorjahr Pflanzen überwintern 1
    E Was hat mein Oleander? Stauden & Gehölze 7
    K Oleander noch zu retten ? Gartenpflanzen 9
    L Oleander - welche Krankheiten? Gartenpflanzen 5
    B Olivenbaum und Oleander nach Winter vertrocknet, gelb, braun - keine Erholung in Sicht Pflanzen überwintern 15
    G Oleander ist Krank Gartenpflanzen 6
    O Oleander braucht dringend Hilfe Gartenpflanzen 13
    G Oleander wirft Blüten ab Gartenpflanzen 1
    M Welcher Kübel für Oleander-Stämmchen? Gartenpflanzen 34
    B Oleander-Läuseplage Stauden 2
    C Oleander Grüne Kleinanzeigen 3
    A Oleander Gartenpflanzen 3
    A Oleander - Pilz-/Insektenbefall? Stauden & Gehölze 2
    O Oleander verliert viele Blätter Gartenpflanzen 9
    C Oleander bekommt viele gelbe Blätter - was ist los? Stauden 3
    L Oleander noch zu retten Gartenpflanzen 0

    Similar threads

    Oben Unten