Hausanschluss Bewässerungsanlage

fat333

Neuling
Registriert
29. Juni 2012
Beiträge
6
Vor einigen Tage hatte ich mich entschlossen mit der Planung einer Bewässerungsanlage zu beginnen.
Wenig später kündigt mir mein Wasserversorger den Tausch meines Gartenzählers, natürlich auf meine Kosten:(, an.
So mit muss ich schneller Gewissheit über den Anschluss meiner zukünftigen Bewässerungsanlage erlangen.

Hier eine Kurze Beschreibung meines Wasseranschlusses:
Am Anfang meiner 30m langen Einfahrt befindet sich ein Schacht mit einer Wasseruhr (20mm). Nach ca.70m mündet die Leitung im mein Haus und wird auf eine Gartenwasseruhr (15mm) geführt. Eine Skizze befindet sich im Anhang.

Meine Fragen:

*Ist es nötig bzw. empfehlenswert die Gartenwasseruhr (15mm) gegen eine Größere auszutauschen? (20mm)

*Würde es Sinn machen beide Wasseruhren sofort oder Schrittweise auf 25mm zu vergrößern?


Mir fehlt etwas Gefühl für dieses Thema, deshalb bin ich für prüfende Blicke und nützliche Tipps dankbar.


bewösserung-Anschluss.JPG
 

Anhänge

  • Grundstück.JPG
    Grundstück.JPG
    57,1 KB · Aufrufe: 31
Zuletzt bearbeitet:
  • Faxe59

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2020
    Beiträge
    588
    Hallo fat333
    Bitte alles so groß wie möglich am besten PE 32 1ZOLL
    PE 25 3/4 Zoll geht auch noch aber nicht kleiner.
    Für eine automatisierte Bewässerungsanlage ist es super mit großen Leitungen(Wassermenge) zu arbeiten. Achte auch darauf das du wenn möglich nirgends ein Nadelöhr( Reduzierung einbaust)
    Passiert leider oft bei den Aussenanschlüssen im Garten.
    LG Herbert
     

    Faxe59

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2020
    Beiträge
    588
    Sehe gerade nochmals deine Zeichnung.
    Du hast schon ein Nadelöhr. Die Leitung von der Hauptuhr zur Hauswand hat 32 mm 1 Zoll. Danach wurde auf 16mm reduziert. Ist es möglich diese Leitung bis zum Gartenwasserzähler zu erneuern?
    Wahrscheinlich nicht sie liegt vermutlich Unterputz.
    Wenn nicht möglich würde ich die Gartenwasseruhr auf 20 mm vergrößern und den gesamten roten Strang in PE 25 3/4 Zoll bis zur Ventilbox ausführen.
    Auch die Bewässerungskreise dann in PE 25 ausführen.
    LG Herbert
     
  • fat333

    Neuling
    Registriert
    29. Juni 2012
    Beiträge
    6
    Hallo Herbert,

    die 16er Leitung zum Gartenzähler liegt im Keller frei, die würde ich inkl. Zähler tauschen lassen.

    Wenn nicht möglich würde ich die Gartenwasseruhr auf 20 mm vergrößern und den gesamten roten Strang in PE 25 3/4 Zoll bis zur Ventilbox ausführen.
    Auch die Bewässerungskreise dann in PE 25 ausführen.

    Was würdest du tun, wenn möglich? Ich kann jetzt noch alle Komponenten tauschen oder bestimmen.

    Ist es sinnvoll einen Gartenwasserzähler mit 25mm einbauen zu lassen?
    Wenn dann der Hauswasserzähler irgendwann getauscht werden muss, könnte ich mir einen 25mm -Zähler für den 20mm-Hauszähler einbauen lassen. (Hauszähler zählt das gesamte Wasser)

    Wenn ich die Leitungen so "aufbohre", könnte ich dann auch 32er Rohr im Garten verwenden. Sinnvoll?

    Ich habe noch eine Skizze vom Grundstück angehängt, um den Wasserbedarf und die Leitungslängen darzustellen.

    LG Torsten
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Faxe59

    Mitglied
    Registriert
    25. März 2020
    Beiträge
    588
    Hi Thorsten
    Du meinst die Skizze in deinem ersten Beitrag?
    Jetzt ist keine mitgekommen.
    32 Rohr überall wäre das Optimale.
    Ich habe als Versorgungsleitung von der Pumpe bis zur Ventilbox 32 PE- HD bis 12 bar.
    Nach den Ventilen 25 PE -ND bis 6 Bar.
    Dann lass den 20 er Zähler einstweilen.
    Die 16 er Leitung auf alle Fälle tauschen. Aber wenn du sie auf 32 er tauscht macht die Wasseruhr ein Nadelöhr.
    Ich weiß noch nicht welche Flächen du Bewässern willst, aber wenn es so zwischen 300 und 500m2 sind solltest du mit 3,5 bar Fliesdruck schon so 1500/l pro Stunde zur Verfügung haben. Du kannst dann mit dieser Menge deine Bewässerungskreise planen. Jeder Regner braucht einen gewissen Arbeitsdruck und eine gewisse Menge Wasser.
    Der Eimertest wäre noch vor dem Umbau sinnvoll.
    Nach der Gartenwasseruhr ein Absperrventil dann ein T-Stück 3/4 Zoll einbauen.
    An den zweiten Ausgang ein Manometer mit Messbereich 1-6 bar.
    An den dritten Ausgang ein Absperrventil 3/4 Zoll.
    Dann ein Stück Rohr. Das Absperrventil vor dem Rohrstück schließen und das nach der Uhr aufdrehen. Jetzt siehst du deinen statischen Hauswasserdruck. Wenn du jetzt das Absperrventil vor dem Rohr so weit öffnest das sich am Manometer 3,5 bar einstellen kannst du stoppen wie lange es braucht bis ein 10 Liter Kübel voll ist.
    Jetzt hochrechnen auf eine Stunde.
    Das ist die Menge die du bei 3,5 bar zur Verfügung hast.
    Wenn du dann die Leitungen und die Uhr aufpimmst hast du sicher um einiges mehr.
    Aber wenn du schon jetzt so um die 1500 Liter bei 3,5 bar hast würde das schon so passen.
    LG Herbert
     

    fat333

    Neuling
    Registriert
    29. Juni 2012
    Beiträge
    6
    Hallo Herbert,

    danke für deine Hinweise. Jetzt bin ich mir sicher, dass ich in die richtige Richtung plane.
    Schön wenn nochmal jemand drüber schaut.

    Ich werde im ersten Schritt eine Firma beauftragen den Anschluss umzubauen.
    Erst dann kann ich den Eimer-Test durchführen um einen Wert für die weitere Planung zu erhalten.
    Die Leitungen sind aus den berüchtigten Friatherm. Ich habe große Angst, dass mir die Leitungen brechen.

    Ich ziehe das Thema "Wasseranschluss" jetzt nur wegen den anstehenden Zählerwechsel vor.
    Die Bewässerungsanlage wird wahrscheinlich erst im nächsten Jahr folgen. Schritt für Schritt...


    Vielen Dank für deine Hilfe
    Torsten
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    H Bewässerungsanlage mit Druckminderer am Hausanschluss Bewässerung 6
    S Hausanschluss gibt zu wenig her. Welche Gartenpumpe nehmen? Bewässerung 1
    T Bewässerung an Wasserrohr Hausanschluss Bewässerung 2
    M Hausanschluss für Beetbewässerung Bewässerung 0
    S Hilfe bei der Planung einer automatischen Bewässerungsanlage Bewässerung 9
    T Bewässerungsanlage mit Drainagewasser Bewässerung 1
    J Bewässerungsanlage überdimensionierte Pumpe, was tun? Bewässerung 87
    W Bewässerungsanlage für Garten-Neuanlage: Zisterne, Brunnen oder Trinkwasser? Bewässerung 16
    M Planung Bewässerungsanlage Hanggrundstück Bewässerung 25
    M Hanggrundstück Bewässerungsanlage für Rasen Bewässerung 2
    R Hilfe beim Planen einer Bewässerungsanlage Gartenpflege 1
    J Zu hoher Druck beim Ausblasen der Bewässerungsanlage Bewässerung 2
    G Bewässerungsanlage winterfest machen und wieder in Betrieb nehmen Bewässerung 1
    T Bewässerungsanlage ausblasen Bewässerung 15
    H Bewässerungsanlage bauen Teich & Wasser 1
    T Bewässerungsanlage bei geringer Wassermenge umsetzbar? Bewässerung 9
    S Gardena Bewässerungsanlage löst Überdruck aus / ist nicht dicht Bewässerung 3
    K Pop-Up Bewässerungsanlage - Position der Regner und viele weitere Fragen Bewässerung 7
    F Systemtrenner Bewässerungsanlage Bewässerung 2
    T Vorbereitung für Bewässerungsanlage Bewässerung 1
    B Bewässerungsanlage - Hunter MP Rotator oder Getrieberegner Bewässerung 7
    W Entwurf Bewässerungsanlage für ca. 450qm Rasen Bewässerung 49
    A Bewässerungsanlage pfeift und verbraucht Wasser trotz ausgeschaltet Bewässerung 13
    L Bewässerungsanlage Planen einige Fragen Bewässerung 12
    M Hunter Bewässerungsanlage planen Gartenpflege 0

    Similar threads

    Oben Unten