Gardena Micro Drip Planung

Toggi

Neuling
Registriert
04. Aug. 2011
Beiträge
7
Hallo liebe Gartenexperten,
wir planen gerade eine automatische Bewässerung für unseren kleinen Reihenhausgarten. Natürlich habe ich hier im Forum schon einiges dazu gelesen und auch gelernt: so habe ich hier z.B. erfahren, dass es nicht empfehlenswert ist, die Sprüher (für z.B. Blumenbeete) ins gleiche System wie Tropfer (z.B. an Tomaten) zu integrieren, weil die Sprüher logischerweise in der gleichen Zeit viel mehr (zu viel?) Wasser rauslassen, wie die Tropfer. Gardena hatte das in ihren Hochglanzprospekten anders dargestellt, aber die Erklärungen hier schienen mir logisch. Ich versuche nun alles über die Kleinflächendüsen zu bewässern. Einzige Ausnahme wären das Apfelbäumchen, der Kräutertopf und die Tomaten auf der Spitze des Hügelbeetes - die bekommen "normale" Tropfer. Macht das soweit Sinn? Achja am Wasserhahn wird ein Basis 1000 Gerät sein.
Was mir unklar ist: Kann ich, wie im Plan eingezeichnet, an einer Stelle vom Hauptrohr abzweigen und an anderer Stelle wieder in das "Hauptrohr" zurückkehren? Diese Konstruktion habe ich mir beim Hügelbeet ausgedacht. Aber in keiner bisherigen Planung habe ich das so gesehen, daher frage ich mich ob das geht oder irgendwelche negativen Auswirkungen hat?
Über Eure Meinung und Erfahrungen würde ich mich freuen.
 

Anhänge

  • Gartenbewässerung.pdf
    56,5 KB · Aufrufe: 227
  • Bandito76

    Mitglied
    Registriert
    18. März 2010
    Beiträge
    253
    Hallo,
    um vom Hauptrohr abzuzweigen, kannst Du T-Stücke verwenden. Die gibt s von Gardena, aber auch von Fremdanbietern.
    Auf den ersten Blick kommt man da nicht drauf, denn Gardena verkauft das "dicke" Micro-Drip als 13mm Rohr und für 13mm Rohr scheint es nichts anderes zu geben... Gardena macht das nämlich schlau und gibt den Innendurchmesser an - üblich bei anderen Herstellern ist aber die Angabe des Aussendurchmessers. Das 13mm Gardenarohr hat ein Aussenmaß von 16mm - und somit passt auch z.B. das T-Stück hier:
    Klick mich...
    Ich nutze für meine Micro-Drip Bewässerung nur noch die 16mm Rohre und Fittinge von Irritec - sind meist billiger und halten besser.

    Von den Kleinflächendüsen kann ich Dir nur abraten - der Druckverlust ist gewaltig und schon nach der dritten Kleinflächendüse wird es nur noch müde tröpfeln. Besser geeignet sind da entweder die einstellbaren Tropfer oder die Sprühdüsen aus dem Micro-Drip Programm.
    Aber bei den riesigen Flächen die Du bewässern möchtest und bei den langen Wegen, wird das Thema Druckabfall akut bleiben und ich fürchte, Du wirst nicht um hin kommen als ein paar Ventile setzen zu müssen um abschnittsweise nacheinander bewässern zu können.

    Bye,
    Micha
     

    T.Tomberg

    Mitglied
    Registriert
    12. März 2013
    Beiträge
    445
    Ort
    Moers
    Ähhhhhh, kleine Anmerkung am Rande. Die Angabe bei Rohren/ Schläuchen beziehen sich immer auf die Stelle wo dieser abgedichtet wird. Die Angabe bei GARDENA ist vollkommen korrekt: 13 mm innen / 1/2‘‘ da innen abgedichtet wird. Es gibt nämlich z.B. auch Tropfrohre mit ( und jetzt wieder ) 13,7 innen . Bei beiden Varianten ist es egal wie groß der Aussendurchmesser ist ( eventuell 16 mm außen) Das hilft mir aber nicht weiter wenn der Fitting nicht passt.
    Bei PE-Rohre für Wassertransport ( z.B. Pop up Regner) ist es genau umgekehrt. Da wird der Aussendurchmesser genannt , weil außen abgedichtet wird . Also 25 mm ( 3/4) 32 mm (1Zoll) . Hier sind die Innendurchmesser unterschiedlich , je nach dem ob das Rohr ein DVGW Zeichen hat oder nicht.
    Irritec benutzt für Ihr 16 mm Rohr auch die Fittinge für Wasserleitung ( finde ich recht globbig im Beet ) und die dichten außen ab. Dafür muss das Rohr recht starr sein, also entsprechende Wandstärke , dies ist kontraproduktiv.
     
  • Toggi

    Neuling
    Registriert
    04. Aug. 2011
    Beiträge
    7
    Hallo Micha,
    ui, da bin ich dir jetzt aber sehr dankbar für den Hinweis!!! Dann lass ich die Packungen mit den Kleinflächendüsen zu und nehme doch die Sprühdüsen und Tropfer.
    Welche Ventile müsste ich denn setzen falls der Druckverlust zu groß ist? Ich habe bei dem Gardena-MDS jetzt nichts gefunden?
    Dass mit dem T-Stück wusste ich schon, die hab ich schon hier liegen, mir ist nur nicht klar, ob ich damit quasi aus dem Hauptrohr raus und auch wieder rein darf, normalerweise sehe ich nur Schläuche abgehen, aber eben keinen Plan, wo sich der "Ring wieder schließt". Aber ich probier es einfach mal.
    Danke euch!
    VG
    Toggi
     
  • Moister

    Mitglied
    Registriert
    01. Feb. 2019
    Beiträge
    374
    Klar kannst du aus dem Hauptrohr raus und an anderer Stelle wieder ins Hauptrohr rein. In der Art wird es u.a. auch für gleichmäßige Druckverteilung bei den Versenkregnern gemacht.
    Z.B. eine Ringleitung komplett ums Haus und irgendwo mit einem T-Stück Wasser einspeisen.
    (Logisch dass dazwischen kein Ventil, Absperrhahn, Druckminderer, etc ist.)
     

    Bandito76

    Mitglied
    Registriert
    18. März 2010
    Beiträge
    253
    Hallo Toggi,
    schön das ich da schon mal helfen konnte...
    Wie Moister schon schrieb, Du kannst durchaus "aus dem Hauptrohr raus und wieder rein" - auch wenn das Wasser dabei natürlich nicht so fließt. Denn im Prinzip gehst Du nur zweimal rein, hast dann dafür einen besseren Druckaufbau - das raus geht dann über die Sprüher oder Tropfer.
    In dieser Konstellation habe ich das überings mehrfach in Betrieb...

    Zum Thema Ventile kann ich Dir nicht all zuviel sagen, ich habe keine grosse Ahnung was die üblichen Verdächtigen da so anbieten. Ich habe 12V-Ventile aus China im Einsatz mit einer selbstgebauten Steuerung - auch die Steuerung unten aus dem Videolink ist nicht mehr aktuell, ich habe mittlerweile einen netzwerkfähigen Schaltschrank in der Gartenhütte stehen... Bei mir ist das Thema Gartenbewässerung etwas ausgeartet ;)

    @T.Tomberg: Danke für Deine Erklärungen!
     
  • Toggi

    Neuling
    Registriert
    04. Aug. 2011
    Beiträge
    7
    Klasse, ganz herzlichen Dank für die Hilfe. Heute wird zusammengebaut und dann kann ich gern nochmal berichten.
    Frohe Ostern und genießt das schöne Wetter im Garten :)
     

    Toggi

    Neuling
    Registriert
    04. Aug. 2011
    Beiträge
    7
    Hallo,

    ich wollte nur kurz berichten, falls von Interesse: Wir haben alles installiert und beim ersten Probelauf wurde klar, dass der Druck auf unserer Leitung (trotz des vorgeschalteten Basis 1000 Geräts) wohl viel zu hoch ist. Aus den Reihentropfern kam ein mehrere Meter langer Strahl rausgeschossen. wir haben dann doch die Kleinflächendüsen und die 6-Flächen-Sprühregner verbaut. An einigen stellen hatten wir noch einstellbare Tropfer verbaut, bei denen die Wassermenge regelbar ist. Probleme mit Druckverlust gab es gar keine und nach ettlichen Einstellrunden läuft das ganze jetzt zu unserer Zufriedenheit. Warum der Druck jedoch so hoch ist, obwohl der Basis 1000 ja angeblich den Druck regulieren soll, bleibt ein Rätsel.

    VG
     

    hd2507

    Mitglied
    Registriert
    09. Juli 2013
    Beiträge
    40
    Ort
    Heidelberg
    Hallo, habe selbst nur die größeren Basisgeräte (Basis 2000) im Einsatz, bei denen ist aber ein Pfeil für die vorgegebene Flussrichtung angegeben..... verbaust du sie anders herum, wird der Druck nicht auf 1,5 Bar gedrosselt.
    Gruß Alex
     

    Toggi

    Neuling
    Registriert
    04. Aug. 2011
    Beiträge
    7
    Hi Alex,
    danke für den Hinweis, ich habe mal geschaut und bei dem 1000er ist auch so ein Pfeil drauf und man kann es eigentlich gar nicht falsch herum verbauen, denn die Anschlüsse sind ja verschieden. Das ist es also auch nicht.
    VG
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    DitUndDat Hilfe zu Gardena Micro-Drip für Terrassenbewässerung? Bewässerung 5
    S Gardena Micro-Drip - Absperrventil statt Basisgerät? Gartengeräte & Werkzeug 0
    J Gardena Micro Drip System Bewässerung 7
    T Gardena Micro-Drip - Tropfschlauch unter Split/Kiesschicht Bewässerung 1
    B Gardena Micro Drip Balkon - Problem Bewässerung 0
    T Gardena micro drip läuft nicht richtig Bewässerung 7
    P Gardena Micro Drip Idee Bewässerung 4
    P Gardena Bewässerung Micro Drip - Probleme Gartenpflege 4
    C Gardena Gartenplanung Micro-Drip Bewässerung 2
    D Denkfehler in Planung von Gardena Micro Drip System? Bewässerung 2
    I Micro-Drip Gardena Gartengeräte & Werkzeug 6
    S Sinnvolle Bewässerung? Gardena Micro Drip ausreichend? Bewässerung 0
    T Gardena Micro Drip Bewässerung 2
    J Gardena Micro Drip System hört nicht zu tropfen auf Bewässerung 4
    G Micro Drip von Gardena "tropft" unregelmäßig Gartenpflege 3
    C Gardena Micro-Drip-System mit Höhenunterschied möglich? Bewässerung 1
    M Problem mit Gardena Micro-drip Gartenpflege 1
    K Gardena Micro-Drip Bewässerung 0
    S Gardena Micro Drip mit Tauchpumpe und Zeitschaltuhr ? Gartengeräte & Werkzeug 1
    G Gardena Micro drip für Bambushecke Bewässerung 5
    M Planung Gardena Micro Drip System - Realisierbar? Bewässerung 8
    M Aufgabenstellung mit einem GARDENA Micro Drip System Gartengeräte & Werkzeug 1
    K Thuja Martin 2 m hoch mit Micro-Drip von Gardena bewässern -> Wassermenge/h? Gartenpflege 9
    Z Problem mit Gardena Micro-Drip-System - Endtropfer 4 l/h Bewässerung 2
    D Probleme mit dem Gardena Micro Drip System Gartengeräte & Werkzeug 22

    Similar threads

    Oben Unten