Einige Fragen zu Tulpen

Amarena

Mitglied
Registriert
28. Juni 2014
Beiträge
173
Hallo,

habe mich gestern mit einer Freundin unterhalten, die nie Tulpenzwiebeln nach der Blüte wieder neu setzt. Sie meinte, dass sich das nicht lohnt, da die Tulpen immer mickerig werden. Sie kauft - obwohl sie sonst sehr sparsam ist - jedes Jahr neue Tulpenzwiebeln.

Ich hab mir schon extra Pflanzschalen verschiedener Größen gekauft und wollte mir auch speziellen Zwiebeldünger kaufen...

Deshalb meine Frage an euch: Wie sind eure Erfahrungen mit den "alten" Zwiebeln? Und braucht man einen Zwiebeldünger?

LG Anja
 
  • Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    Registriert
    27. März 2014
    Beiträge
    3.587
    Meine Tulpen blühen jedes jahr aufs neue schön. Die Zwiebeln bleiben im Boden. Ich lasse das Grün bis es von alleine dürr wird, auch wenn die Blüte schon lange vorüber ist, damit der Zwiebel wieder Kraft tanken kann.

    Spezialdüngern misstraue ich immer etwas, oft ist es reine geldmachrei, und ein normaler Dünger bringt das gleiche. Zwiebelpflanzen benötigen meiner Einschätzung nach eher weniger Dünger. Meine Tulpen werden nicht etxtra gedüngt.

    Manche Tulpenzwiebeln wandern jedes Jahr etwas tiefer in die Erde. Dann lohnt es sich die alle paar Jahre wieder auf die normale Tiefe hochzuholen. Sonst wird die Pflanze tatsächlich immer schwächer, weil sie viel Kraft zum Durchdringen der Erde braucht.
     
  • M

    maryrose

    Guest
    Bis auf Wild- und botanische Tulpen und einige einfache Tulpen in eher abgelegenen Gartenecken hol ich die Tulpenzwiebel im späten Frühjar jedes Jahr aus den Beeten - aus verschiedenen Gründen:
    Zum Ersten gefallen mir die Tulpen(blätter) nach der Blüte nicht besonders - ich hab nicht überall höhere Stauden gepflanzt, deren Blätter die verwelkenden Tulpenblätter "schlucken". Auch hindern diese Tulpenblätter z.T. die Stauden in ihrer Entwicklung.
    Zum Zweiten habe ich die Erfahrung gemacht, dass gerade die teureren Tulpen im nächsten Jahr zuverlässig wieder kommen, wenn ich die Zwiebeln nach der Blüte (mit verdorrendem Laub) ausbuddle, sie in Steigen über den Sommer reifen lasse und im Herbst wieder einpflanze.

    maryrose
     
  • tina1

    Foren-Urgestein
    Registriert
    17. Juni 2008
    Beiträge
    21.678
    Ort
    Sachsen-Anhalt/Saalekreis
    Ich habe mal aus Versehen ein paar ausgebuddelt und in einer Obststiege unter den Carport gestellt. Im Herbst waren alle nur noch tote Hüllen.
    Wie und wo hebst du sie denn auf?
     
    H

    Herbstrose

    Guest
    Ich nehme auch die Tulpen-Zwiebeln von den teuren Zuchtsorten aus der Erde.

    Sie trocknen über Sommer schön luftig in Holzsteigen am Kellerfenster. Feucht dürfen sie auf keinen Fall werden, sonst faulen sie.

    Im Oktober kommen sie wieder in die Erde.

    Meine einfachen Tulpen bleiben ganzjährig in der Erde. Sie bekommen im Herbst eine Gabe Hornspäne als Dünger und vermehren sich kräftig.

    ;)
     
  • M

    maryrose

    Guest
    Da bin ich schon ziemlich akribisch:
    Ausbuddeln mit Laub ( nicht zu früh, das Laub sollte schon am Verwelken sein), anhaftende Erde bleibt dran.
    Mit Stängel und Laub schichte ich die Zwiebel locker horizontal in eine alte Obststeige und stell sie unter das Vordach der Gartenlaube.
    Wenn sich Stängel und Laub von der Zwiebel lösen lassen, kommen die Zwiebel (meistens haben sich dann schon Tochterzwiebeln gebildet) dann in einen Korb und werden in der Laube verwahrt - bis zum Einpflanzen im Herbst.
    Zwischendurch kontrolliere ich immer wieder auf Fäulnis und Schimmel ...
    Das ganze Prozedere lohnt sich aber nur bei teureren - oder lieb gewonnen Sorten.
    Ab und zu kauf ich im Herbst neue Zwiebel dazu.

    maryrose
     
    M

    maryrose

    Guest
    Das ist schwierig. Gibt es nicht eine andere Stelle im Garten, die besser für Tulpen(zwiebeln) geeignet sind. Im Winter Nässe, das mögen sie weniger. Etwas Feuchte brauchen sie eher zum Durchstarten im Frühjahr:cool::cool:
     

    tina1

    Foren-Urgestein
    Registriert
    17. Juni 2008
    Beiträge
    21.678
    Ort
    Sachsen-Anhalt/Saalekreis
    Ich wollte meinen kargen Büschestreifen etwas aufpeppen. Und ausgerechnet dort hat die Nachbarin ihr Regenfaß. Wenn dann im Frühjahr der Schnee auf dem Hausdach taut, dann schlabbert das Faß über und der Garten ist ein Wassergarten. War aber beim Pflanzen der Tulpen noch nicht so. Da gab es dort kein Faß.
     
  • Amarena

    Mitglied
    Registriert
    28. Juni 2014
    Beiträge
    173
    Uiih, so viele Antworten... Vielen lieben Dank für eure Mühen. Ich werde es einfach selbst ausprobieren und die Tulpenzwiebeln erstmal in den Pflanzschalen eingraben. Sonst hab ich die ja umsonst gekauft. Von dem Spezialdünger lass ich die Finger weg und geb vielleicht ein paar Hornspänchen dazu....

    LG Anja
     
  • Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    3.900
    Ort
    bei Heilbronn
    Es gibt einige Tulpensorten, die langlebig sind.
    Schon meine Oma hatte die Appeldoorn, die jedes Jahr wieder gekommen ist.
    Als wir umzogen, wollten wir die Tulpen mitnehmen, kamen aber nicht so tief in die Erde um die Zwiebeln ausgraben zu können. Die hatten keine Probleme,50 bis 60 cm bis zur Beetoberfläche zu kommen!
    Meine Dauertulpen sind Big Chief, Don Quichotte und Purissima und alle Impression-Sorten. Dazu noch eine in tiefem Lila, von der ich den Namen nicht weiß. Im Frühling gebe ich etwas Mineraldünger und Kompost, wenn die ersten Blattspitzen zu sehen sind.
    LG von Hero
     

    De Fan

    Mitglied
    Registriert
    11. Feb. 2015
    Beiträge
    114
    Hallo Leute.

    Habe gestern Tulpenzwiebeln geschenkt bekommen.
    Wenn ich sie SOFORT eingrabe kommen die in
    diesem Frühjahr noch zum blühen ?

    Gruß Jürgen bayer1.gif
     

    Hero

    Foren-Urgestein
    Registriert
    24. Feb. 2011
    Beiträge
    3.900
    Ort
    bei Heilbronn
    Da musst Du Dich überraschen lassen. Versuchs einfach.
    Falls die Stelle an der sie eingegraben werden sollen trocken ist, muss gut angegossen werden. Ansonsten nicht.
    Viel Glück wünscht Hero
     

    De Fan

    Mitglied
    Registriert
    11. Feb. 2015
    Beiträge
    114
    Da musst Du Dich überraschen lassen. Versuchs einfach.
    Falls die Stelle an der sie eingegraben werden sollen trocken ist, muss gut angegossen werden. Ansonsten nicht.
    Viel Glück wünscht Hero

    Hab Sie eingebuddelt und gegossen !
    Jetzt hoffen !

    Danke für den Tipp !

    Gruß Jürgen
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    M Kartoffeln im Kartoffelturm anbauen - einige Fragen Obst und Gemüsegarten 13
    J Planung Rasenbewässerung - einige Fragen Bewässerung 13
    L Bewässerungsanlage Planen einige Fragen Bewässerung 12
    Kuya Gemüse in kleiner Wohnung anpflanzen (einige Fragen) Obst und Gemüsegarten 19
    G Rasen Neuanlage - einige Fragen Rasen 2
    J Einige Fragen zu Tomaten und Paprika Obst und Gemüsegarten 7
    Cathy Kohlrabi-Pflanztiefe - einige Fragen Obst und Gemüsegarten 24
    A Einige Fragen zu meinen Tomis unter LED! Tomaten 16
    B Einige Fragen zur Rasenerneuerung Rasen 6
    M Einige Fragen.... Gartenpflege 5
    Jazzy Rasen gesäht, einige Fragen Rasen 4
    X Hanglage und einige Fragen Gartengestaltung 4
    P Wenig Wasser aus altem Spühlbrunnen - Einige Fragen Bewässerung 2
    M Bodenanalyse, einige Fragen Gartenpflege 2
    L Einige Fragen zu dem hoffentlich baldigen Miniteich auf meinem Balkon Teich & Wasser 1
    L Neu hier und einige allgemeine Fragen Obst und Gemüsegarten 4
    C Hallo ich bin neu hier und hätte einige Fragen zu meinem Gartenplan... Obst und Gemüsegarten 18
    A Einige FRagen zum Gartenteich Teich & Wasser 2
    M Wie geht Ihr vor? Und einige Fragen! Rasen 2
    J Doppelcarport aus Holz bauen: einige Fragen Haus & Heim 8
    G Noch einige Fragen zur Paprikapflanze Obst und Gemüsegarten 3
    S Philodendron micans verliert einige Blätter Zimmerpflanzen 8
    Knofilinchen Bestimmungshilfe für einige Gartenpflanzen benötigt Wie heißt diese Pflanze? 19
    B Einige Pflegefragen mit Bildern Gartenpflanzen 7
    V Gelöst Einige Pflanzen zum Bestimmen: Schafgarbe... Wie heißt diese Pflanze? 3

    Similar threads

    Oben Unten