Blaue Zypressen gehen alle ein!!!!

Manu69

Neuling
Registriert
06. Juli 2006
Beiträge
3
Hallo an alle mit dem grünen Daumen,

ich habe ein rießiges Problem und bin am verzweifeln. Im April habe ich mir 15 blaue Zypressen gekauft, welche ich allerdings in Pflanzsteine gesetzt habe.

Eine Zeitlang sah auch alles ganz toll und schön aus aber nun werden 50 % der Zypressen gelb bzw. braun und sehen nicht mehr schön aus. :-(

Was habe ich falsch gemacht? Ich habe sie an einen sonnigen Standort gesetzt und regelmäßigen (jeden 2. Tag) ausreichend gegossen.

Bitte helft mir, denn es wäre jammerschade, wenn ich nun auch noch die anderen verlieren würde. ;-(

Ratlose Grüße

Manu
 
  • N

    niwashi

    Guest
    Chinesinnen hat man bis zur Kulturrevolution die Füße gebunden, bis sie verkrüppelt waren und die Frauen nur noch unter Schmerzen gehen konnten ...

    niwashi, ...
     

    Manu69

    Neuling
    Registriert
    06. Juli 2006
    Beiträge
    3
    1000 Dank für die äußerst hilfreiche Bemerkung. :mad:

    Es gibt nun mal leider Menschen, welche NICHT die Möglichkeit haben eine Hecke in die Erde, wie es zweifelsfrei sein sollte, zu setzen und denen aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nichts anderes übrig bleibt, als diese Variante der Bepflanzung zu wählen, zumal ihnen gesagt hat und sie dies auch schon gesehen haben, dass es funktioniert.

    Ich möchte doch darum bitten, Antworten auf meine Fragen zu geben (wenn man den welche hat) und sich mit solchen Äußerungen zurück zu halten, schließlich ist dies doch Sinn eines Forumes oder irre ich da?!

    Danke!
     
  • bolban

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Dez. 2005
    Beiträge
    4.995
    Servus,
    nimm's net so böse, Niwashi labbert gerne mal so drauf los.
    a080.gif
    !
    Wie groß sind denn die Pflanzen und wie groß die Tröge?

    Ade
     
  • Manu69

    Neuling
    Registriert
    06. Juli 2006
    Beiträge
    3
    @bolban , die Pflanzen sind 90 cm groß, die Töpfe sind die Größten die es im Handel gibt (jetzt frag mich nur nicht nach den Maßen) Es sind diese halbrunden Steine und im Handel hat man uns gesagt, dass dies kein Problem wäre, man solle nur darauf achten, dass die Wurzeln nach unten weg können. Aus diesem Grund haben wir 2 Pflanzsteine übereinander gestellt, dreiviertel mit Erde aufgefüllt und dann erst die Zypressen eingepflanzt.

    Ein paar Monate ging das ja auch gut, nur jetzt (kann das an der Hitze liegen?) werden sie fast alle braun obwohl sie regelmäßig gegossen werden. :(

    Ich hab mich schon wieder beruhigt, was die Äußerung deines Vorredners angeht, aber dämliche Antworten kann ich mir selber geben zumal ich als jemand, welcher hier schon einige Zeit ist, Neuankömmlinge erstmal höflich begrüße und nicht gleich runter putze. Wenn sowas im realen Leben auch gemacht wird, na dann gute Nacht schwarze Katze, da scheint es ein wenig an Umgangsformen zu fehlen.

    Ich fand den Eintrag jedenfalls mehr als daneben und komplett am Thema vorbei.

    Schönes Wochenende! :)
     
    P

    pere

    Guest
    Manu69 schrieb:
    Ich fand den Eintrag jedenfalls mehr als daneben und komplett am Thema vorbei.
    Liebe Manu69,
    so wie die Zypresse nach oben will, will sie auch nach unten! Und genau das hat dir niwashi in seiner recht eigenwilligen Art zu verstehen gegeben.
    Es ist bestimmt ein Problem, Zypressen in Pflanzsteinen zu halten, denn das wollen doch Bäume werden! Somit stimmt das Gleichnis von niwashi.
    Hast du nicht die Möglichkeit, die Zypressen in den Garten zu pflanzen??
    Ich habe bei jedem Versuch, einen Baum im Kübel zu hegen, und wenns noch so ein kleiner war, den Baum verloren.

    Liebe Grüße
    Petra, der das dann jedesmal Leid tat
     
  • John Robie

    Foren-Urgestein
    Registriert
    08. Apr. 2006
    Beiträge
    1.183
    Hi Manu69!

    Ich fand den Eintrag jedenfalls mehr als daneben und komplett am Thema vorbei.

    Daneben fand ich höchstens, dass niwashis Beitrag suggerieren könnte, die rotfaschistische Kulturrevolution sei etwas Positives gewesen.

    Es ging aber wohl schlicht darum, dass Baumwurzeln Platz benötigen und dass Bäume auf Platzmangel im Wurzelbereich (klar, die Füße sind nicht des Menschen biologisches Pendant zu den Wurzeln eines Baumes, aber das siehst Du niwashi einfach nach, großherzig, wie Du bist) empfindlich reagieren.

    Bye
    -John
     
    N

    niwashi

    Guest
    John Robie schrieb:
    Daneben fand ich höchstens, dass niwashis Beitrag suggerieren könnte, die rotfaschistische Kulturrevolution sei etwas Positives gewesen.

    oooops, diesen Eindruck wollte ich natürlich nicht wecken!
    der Rest stimmt, John Robie

    hinzu kommt, dass ich schon einige Male beobachtet habe, dass (meistens sind es) Thujen in diesen Betongefängnissen bonsaiiert werden und dann im Sommer bei greller Sonneneinstrahlung extreme Hitze an den Wurzeln abkriegen - da kommt eines zum anderen

    niwashi, der gerne zum Nachdenken provoziert, sorry ...
     
    N

    niwashi

    Guest
    manchmal muß ich mich eben wiederholen - zumindest für das Junggemüse

    niwashi, der sichtlich Spaß am Sarkasmus hat ...
     
  • G

    Gastikon

    Guest
    Hallo Manu,
    es gibt auch noch andere Gartenforen!! Ich finde diese Antwort auch unverschämt und werde mich in diesem Forum nicht anmelden.
     
    N

    niwashi

    Guest
    also Manu69
    dann schick ich Dir mal ein ausführliches Statement, nachdem Ironie nicht angekommen ist:

    man sollte sich Gedanken machen, was man überhaupt will: also eine Hecke (Sichtschutz), gut; dann fragt man sich, was habe ich für Möglichkeiten: Platz, Geomorphologie usw. darauf folgt dann das was: was für eine Pflanze will ich und zurück zu Pkt. 2: was ist möglich: vielen Gärtnereien (ob i-net oder real) geht es meist nur ums verkaufen, funktionieren tut´s schon irgendwie und bei Thujen, die (so gut wie) nix kosten, kann man sich auch schnell rausreden, wenn sie eingehen;

    trotz alle dem sollte man sich nun fragen - und zwar ehrlich und mit Hausverstand - vertragen die Pflanzen den (extremen) Standort - auch noch in 10 Jahren? und schon stößt man auf neue Grenzen.
    wichtig ist, auch was den Garten betrifft - wenn man sich nicht auskennt - jeder fängt mal klein an - soll man einen Fachmann konsultieren; die finden vielleicht auch noch eine andere Lösung als diese Betonsteine, die niemals dafür gedacht waren, Thujen (oder Zypressen) eine Heimat zu bieten ...

    Meine Antworten, so hart und frech sie auch hier rüberkommen, sind keinesfalls beleidigend aufzufassen, sondern sollen Denkanstöße sein, kleine "hints" und durch eigenes Denken kommt man auf Fehler (aus denen man leider meist erst lernt)

    Was ich Dir mit auf den Weg geben wollte, ist folgendes: Du willst was neues pflanzen, aber wird das überleben?

    niwashi, der kein schlechtes Gewissen hat ...
     

    John Robie

    Foren-Urgestein
    Registriert
    08. Apr. 2006
    Beiträge
    1.183
    Hallo Gastikon!

    Ich finde diese Antwort auch unverschämt und werde mich in diesem Forum nicht anmelden.

    Man kann es übertreiben, aber gut, Deine Entscheidung.

    Ich denke, dass niwashi durch seine Fachkompetenz und seine Formulierungskunst weitaus mehr User anlockt als vergrault.

    Bye
    -John
     

    bolban

    Foren-Urgestein
    Registriert
    20. Dez. 2005
    Beiträge
    4.995
    ot: Ich hab' ihn auch schon über Niwashi vom Leder gezogen, aber jetzt lieb ich ihn!
    **michvollbeiihmneischleim*****
    c035.gif
     
    N

    niwashi

    Guest
    bolban schrieb:
    ot : net so wie Du denkst Jässi : ot :D

    und wie ich M bin
    danke für die Verteidigung und Würdigung meiner Ausschweifungen und Gemeinheiten

    niwashi, der sich leider nicht immer beherrschen kann, aber versucht demnächst den Videotext zu aktivieren ...
     

    John Robie

    Foren-Urgestein
    Registriert
    08. Apr. 2006
    Beiträge
    1.183
    Hi niwashi!

    niwashi, der sich leider nicht immer beherrschen kann, aber versucht demnächst den Videotext zu aktivieren ...

    Mea culpa hilft weniger als Überlegungen bezüglich kommunikationstheoretischer (und -praktischer) Aufwärts- und Abwärtskompatibilität. Nur eine triviale Anmerkung ...

    Bye
    -John
     
    N

    niwashi

    Guest
    dann laß ich´s eben

    niwashi, der noch einen schönen Sommer wünscht ...
     
    U

    Unregistriert

    Guest
    Hallo,

    als Neugärtner in diesem Forum hatte ich gehofft, unter diesem Titel eine sachgerechte Empfehlung zu dem genannten Problem zu lesen.

    Da ich das gleiche Problem mit diesen Zypressen habe, ohne dass sie in einem Kübel stehen.

    Leider Fehlanzeige.

    Unter dem Schulaufsatz würde bei einigen der Antworten stehen: Thema verfehlt!

    Schöne Grüße aus dem Hitzegarten
     
    P

    pere

    Guest
    Hallo unregistrierter Neugärtner!
    Ich finde es wirklich schön, dass du mal als Neue(r) die Suchen-Funktion benutzt hast. Dieser Thread hat sich nun mal in frotzelnder Weise vom Thema entfernt, aber nicht ganz.
    Aber da du ja auch keine Zypressen in Pflanzsteinen hast, sondern deine im Garten alle eingehen, hast du doch die Möglichkeit, einen neuen Thread zu eröffnen.
    Auf gute Fragen erfolgen immer auch gute Antworten.

    Liebe Grüße
    Petra
     

    UTE

    Foren-Urgestein
    Registriert
    30. März 2006
    Beiträge
    3.182
    Hallo Petra

    Ich finde es wirklich schön, dass du mal als Neue(r) die Suchen-Funktion benutzt hast.
    Komisch. Jetzt benutzt wirklich mal jemand die Suchen - Funktion und dann kommt gleich so ein böser Kommentar.
    politie.gif

    Man muß doch wirklich nicht jedes Thema so bitterernst nehmen, oder ?
    g010.gif

    Es soll doch auch Spaß machen, hier zu schreiben und zu lesen.Aber da in der letzten Zeit so viele Neuanmeldungen sind, kann es hier wohl doch nicht so schlecht sein!
    thumb_bla24.gif


    Alles Liebe und Gute

    UTE,
    h036.gif
    die trotzdem schreibt, wie ihr der Schnabel gewachsen ist
     
    P

    pere

    Guest
    UTE schrieb:
    Hallo Petra
    Man muß doch wirklich nicht jedes Thema so bitterernst nehmen, oder ?
    So seh ichs auch, ähnliches hab ich grad Matze geschrieben...
    e010.gif


    Liebe Grüße, speziell an Ute,
    Petra, die sich über jeden Beitrag von dir freut und manchmal gern noch einen draufgeben würde, aber nur manchmal

    PS: das schreib ich dir per PN
     
    N

    niwashi

    Guest
    mein Beitrag war mir bitterernst - kein Scherz gar nichts - nur ein Denkanstoß; das der Unregistrierte das ebenso wenig verstanden hat bzw. nicht richtig gelesen hat - dafür kann ich nix!!!

    niwashi, der sich manchmal fragt, was Menschen von lebenden Pflanzen so alles erwarten ...
     

    UTE

    Foren-Urgestein
    Registriert
    30. März 2006
    Beiträge
    3.182
    Liebe Petra
    valentino5(2).gif


    Liebe Grüße, speziell an Ute,
    Petra, die sich über jeden Beitrag von dir freut
    OOOHHHH, das tut guuhhuut. Das geht ja runter wie Öl. Ein Feuerwerk für die Seele....
    smak.gif

    und manchmal gern noch einen draufgeben würde, aber nur manchmal
    und warum machst du es dann nicht?
    a066.gif


    Alles Liebe und Gute

    UTE,
    d015.gif
    die solche Streicheleinheiten mag....
     
    U

    Unregistriert

    Guest
    Hallo!

    Habe eure erfüllenden und völlig erschöpfenden Antworten auf ein sachliche und Hilfe erwartende Frage gelesen und kann nur denen zustimmen, die vorschlagen sich einen anderen Chatroom zu suchen. Bei allem Spaß an der Freude, hätte ich allerdings erwartet, dass sich wenigstens einer meldet und tatsächlich hilft. Zum Beispiel fängt ein gutes Gedeihen spätestens bei der Pflanzung an, über die Vorbereitung des Bodens, u.a. seines Nährwertes(Bodenstoffe), seines Säuregehaltes etc., der Vorbereitung der Pflanze z.B. in Wasser stellen usw. usw. bis hin zur Düngung sowohl bei Pflanzung und später.

    Es wäre sicher effektiver gewesen, darüber nachzufragen und nachzudenken was falsch gelaufen ist und daraus einen entsprechenden Rat zu geben. Klugscheißer gibt es genug auf dieser Welt, leider auch hier.

    Da ich hier keine Antwort mehr auf die eigentliche Frage erwarte und selbst mit Zypressen nicht soviel Ahnung habe, kann ich leider nicht helfen und werde weiter suchen, was ich auch der Fragestellerin empfehle.

    Der Dumme tut´, was er nicht lassen kann.
    Der Weise lässt, was er nicht tuhen kann!

    Tschüß !
     
    P

    pere

    Guest
    niwashi schrieb:
    also Manu69
    dann schick ich Dir mal ein ausführliches Statement, nachdem Ironie nicht angekommen ist:

    man sollte sich Gedanken machen, was man überhaupt will: also eine Hecke (Sichtschutz), gut; dann fragt man sich, was habe ich für Möglichkeiten: Platz, Geomorphologie usw. darauf folgt dann das was: was für eine Pflanze will ich und zurück zu Pkt. 2: was ist möglich: vielen Gärtnereien (ob i-net oder real) geht es meist nur ums verkaufen, funktionieren tut´s schon irgendwie und bei Thujen, die (so gut wie) nix kosten, kann man sich auch schnell rausreden, wenn sie eingehen;

    trotz alle dem sollte man sich nun fragen - und zwar ehrlich und mit Hausverstand - vertragen die Pflanzen den (extremen) Standort - auch noch in 10 Jahren? und schon stößt man auf neue Grenzen.
    wichtig ist, auch was den Garten betrifft - wenn man sich nicht auskennt - jeder fängt mal klein an - soll man einen Fachmann konsultieren; die finden vielleicht auch noch eine andere Lösung als diese Betonsteine, die niemals
    dafür gedacht waren, Thujen (oder Zypressen) eine Heimat zu bieten ...

    Meine Antworten, so hart und frech sie auch hier rüberkommen, sind keinesfalls beleidigend aufzufassen, sondern sollen Denkanstöße sein, kleine "hints" und durch eigenes Denken kommt man auf Fehler (aus denen man leider meist erst lernt)

    Was ich Dir mit auf den Weg geben wollte, ist folgendes: Du willst was neues pflanzen, aber wird das überleben?

    niwashi, der kein schlechtes Gewissen hat ...

    Hallo unregistriert,
    falls du das nicht als "entsprechenden Rat" erkennen kannst, dann tust du mir leid!

    Liebe Grüße
    Petra, die vielleicht besser lesen kann und sich auch registriert hat
     

    Georgine

    Mitglied
    Registriert
    27. Juli 2006
    Beiträge
    95
    Ich habe ein Haus gekauft, was 8 Jahre steht. Meine Vorbesitzer haben vor dem Haus zwischen Haus und Garage graue Hangflorsteine gesetzt und Thujen und Scheinzypressen eingepflanzt. Die stehen nunmehr fast 7 Jahre. Ich pflege diese nun 1 Jahr. Habe nicht mit Wasser und Spezialdünger gegeizt und trotzdem sind die Thujen, die ich im vergangenen Herbst als Sichtschutz entlang der Grundstücksgrenze gepflanzt habe fast größer als die alten Exemplare. Ich bin froh, dass sie nicht eingehen, aber gewachsen sind sie nicht. Meiner Meinung nach sind die Pötte viel zu klein für die Zypressen. Das werden in der freien Natur richtig große Bäume. Ich denke auch, wenn jemand mit einem Gleichnis eine Frage beantwortet, ist er für mich kein Klugscheisser, sondern ein gebildeter Mensch. Ich lese Niwashis postings gern. :rolleyes: :cool:
     

    Georgine

    Mitglied
    Registriert
    27. Juli 2006
    Beiträge
    95
    Als Nachsatz möchte ich noch sagen, ich habe es gerne, wenn Roß und Reiter genannt werden, bzw. sich zu erkennen geben. Wer anonym rummeckert, den nehme ich nicht zur Kenntnis
    LG Georgine
     
    U

    Unregistriert

    Guest
    Hallo Manu,
    aus:
    http://www.von-hammel.de/page.php?page=4&nid=16&id=7

    "Chamaecyparis (Scheinzypresse / Lebensbaumzypresse)
    Sie entwickeln sich im Laufe der Jahre zu mehr oder weniger kegelförmigen Bäumen mit überhängenden Trieben. Die Boden- und Standortansprüche sind gering. Optimal ist ein frischer bis feuchter Boden und ein sonniger bis halbschattiger Standort. "

    Frisch bis feucht bedeutet auch immer kühl im Wurzelbereich.
    Mir fällt jetzt auch keine Heckenpflanze ein, die diese Betonsteine wirklich mag, Im Sommer werden die Wurzeln erhitzt, im Winter tief durchgefroren.
    Gruß
    hermann
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    H Blaue scheinzypresse vs. Wacholder Gartenpflege 1
    Shantay Welche blaue Hosta für große Zinkwanne Stauden 31
    Kapernstrauch Gelöst Was hab ich da im Teich? - Blaue Englische Wasserminze Wie heißt diese Pflanze? 3
    H Meine erste Blaue Holzbiene Tiere im Garten 27
    henna Gelöst blaue Schönheit im Sand (Niederliegender Ehrenpreis, veronica prostrata) Wie heißt diese Pflanze? 13
    Hexe9 Gelöst Blaue Schönheit (Acker-Ochsenzunge) Wie heißt diese Pflanze? 7
    L blaue Scheinzypresse im Pflanzkasten Hecken 28
    Xtine Blaue Blume in Waldlichtung, Hummelmagnet Wie heißt diese Pflanze? 4
    Orangina Sind das Samen vom Mannstreu (blaue Edeldistel)? Stauden 5
    Hexe9 Blaue Blüten Wie heißt diese Pflanze? 4
    Hexe9 Schöne blaue ? Gartenpflanzen 8
    Taxus Baccata Grün-rot-blaue Käferschönheit... Tiere im Garten 4
    Pyromella Blaue Mauritius, Convolvulus sabatius Gartenpflanzen 8
    tomatenschlumpf Violette und blaue Tomatensorten Tomaten 12
    mareje Wie heißt dieser blaue Bienenstrauch? Wie heißt diese Pflanze? 16
    Linserich Gelöst Zwei blaue Blumen-Zwergprunkwinde und Lein Wie heißt diese Pflanze? 8
    C Eingerollte Blätter, Blaue Blattadern, Blaue Geiztriebe Tomaten 4
    J Warum blühen blaue Lupinen weiß? Gartenpflanzen 2
    HectoPascal Gelöst blaue Scheinzypresse Wie heißt diese Pflanze? 4
    GHOST.Rider Gelöst Was ist das für ein schwarz-blauer "Flieger" ? (Blaue Holzbiene / Xylocopa violacea) Wie heißt dieses Tier? 13
    abelonee blaue blume Wie heißt diese Pflanze? 6
    B Gelöst Blaue Blüten, Hummelliebling?? Wie heißt diese Pflanze? 2
    EsGrüntSoGrün Blaue Mauritius zeigt vertrocknete Blüten Gartenpflanzen 4
    Quietschy Gelöst Blaue Blume unbekannt - wie heißt sie Wie heißt diese Pflanze? 5
    Marz95 Blaue Trichterwinde will mitte Oktober blühen Gartenpflanzen 5

    Similar threads

    Oben Unten