Bitte Vorschläge für neues Beet

blümchenpflücker

Foren-Urgestein
Registriert
01. Juli 2011
Beiträge
1.196
Ort
Hamburg
Hallo zusammen,
ich möchte gerne ein kleines Beet neu bepflanzen. Größe ca. 80cm x 2m, Sonne im Sommer ca. 11:00-18:00 Uhr, bisher mit einfacher Baumarkt Pflanzerde aufgefüllt. Im Hintergrund vor einer Hauswand steht ein inzwischen ziemlich groß gewordener Kirschlorbeer und 2 Paeonien.
Jetzt möchte ich davor einige Pflanzen setzten. Wenn möglich: winterhart, immergrün, nicht zu anspruchsvoll, lange blühend und nich zu hoch werdend. Vielleicht Polsterstauden die sich mit der Zeit etwas ausbreiten? Gibt's überhaupt Pflanzen die möglichst viele dieser Kriterien erfüllen? Wäre dankbar für einige Vorschläge und bedanke mich schon mal.
LG Blümchenpflücker:freundlich:
 
  • wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Registriert
    16. Juni 2017
    Beiträge
    4.769
    Polsterstaude: wintergrün: Campanula portenschalgiana z.B.

    Aber: genauere Angaben wären von Nutzen, bitte!
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • blümchenpflücker

    Foren-Urgestein
    Registriert
    01. Juli 2011
    Beiträge
    1.196
    Ort
    Hamburg
    Cotoneaster hab ich schon auf einem anderen Beet und der hat sich inzwischen ziemlich ausgebreitet. Noch ein Beet nur mit Cotoneaster finde ich ein bisschen langweilig. Eine Ecke mit Vinca minor habe ich auch, die sind inzwischen auch" nicht mehr zu bremsen". Ich dachte eher an eine kleine Mischung aus blühenden Polsterstauden wie z.B. Dianthus Arten oder gibt es die nicht als " immergrüne"? Campanula wäre eine Idee, die blühen doch sogar mehrmals im Jahr, oder?
    Aber: genauere Angaben wären von Nutzen, bitte!
    Ich hatte oben schon einige Angaben gemacht. Was genau möchtest du noch wissen?
     
  • wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Registriert
    16. Juni 2017
    Beiträge
    4.769
    Bodenbeschaffenheit und Kleinklima z.B. (gerade für Wintergrüne wichtig)..
    Die genannte Campanula blüht ab Mai fast durch.

    Aber, ich hab hier auch etliche Reiherschnäbel stehen, die wintergrün sind - und da kommt es auf den Boden an:)

    Oder auch die Elfenblumen....
    Gibt so viel.....
     

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Registriert
    02. Dez. 2016
    Beiträge
    3.239
    Wie wär's mit Wollziest (Eselsohr)? Der ist total pflegeleicht, bleibt auch im Winter graufilzig, Bienen und Hummeln mögen die Blüten sehr, er breitet sich gut aus.
    Oder Bergenien, die brauchen auch keine Betüdelung durch den Gärtner. Darüber hinaus: Ginster, Polsterphlox, Blaukissen, Storchschnabel, alles winterhart und nicht sehr anspruchsvoll.
     
  • wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Registriert
    16. Juni 2017
    Beiträge
    4.769
    Wie wär's mit Wollziest (Eselsohr)? Der ist total pflegeleicht, bleibt auch im Winter graufilzig, Bienen und Hummeln mögen die Blüten sehr, er breitet sich gut aus.
    Oder Bergenien, die brauchen auch keine Betüdelung durch den Gärtner. Darüber hinaus: Ginster, Polsterphlox, Blaukissen, Storchschnabel, alles winterhart und nicht sehr anspruchsvoll.

    Bergenien waren für mich auch immer Favoriten für solche Bedingungen: bis auf heuer - alles, nicht nur die Blüten sondern auch die Blätter zurück gefroren. Musste alles abschneiden-nun zeigt sich zaghaft der Neuaustrieb.

    Deshalb auch meine Frage nach dem Mikroklima;-)
     

    blümchenpflücker

    Foren-Urgestein
    Registriert
    01. Juli 2011
    Beiträge
    1.196
    Ort
    Hamburg
    Ok, vielen dank für die Tipps. Am besten gefällt mir die Idee mit Polsterphlox, Blaukissen und Storchschnabel. Beim Storchschnabel müsste ich mich noch genauer über die Sorten informieren. Ich habe hier jedes Jahr Massen an stinkendem Storchschnabel überall dort, wo er nicht hin soll. So wildwüchsig sollten die Pflanzen auf meinem Bett nun auch wieder nicht sein.
    Mit Mikroklima kenn ich mich bisher überhaupt nicht aus. Das Beet liegt ca. 1m vor einer Hauswand, an einer Seite durch einen großen Buchsbaum und auf der anderen Seite durch einen Holzzaun geschützt. Der Winter war hier in Hamburg sehr mild, aber das muss ja nicht jedes Jahr so sein.
     

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Registriert
    02. Dez. 2016
    Beiträge
    3.239
    Den stinkenden Storchschnabel meine ich natürlich nicht, blümchenpflücker.
    Guck einfach mal hier, vielleicht kannst Du ja danach Deinen Standort und die passende Sorte bestimmen:

    wilde Gärtnerin, klar kann im Frühjahr der Frost immer noch mal reinhauen. :cry: Hab selber auch paar Ausfälle zu verschmerzen. Davor ist man wohl nie gefeit...
     

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Registriert
    21. Apr. 2007
    Beiträge
    7.566
    Ort
    zwischen Bodensee + Schwarzwald
    Storchschnabel "Rozanne" bleibt niedrig, breitet sich in der Saison stark aus und blüht von Ende Mai/Anfang Juni bis zum Frost.
    Ist leider nicht wintergrün, treibt aber zuverlässig wieder aus.
    Und erst denkt man "boah, das wird nie üppig, ich brauche noch eine Pflanze, damit die Fläche bedeckt wird" und auf einmal legt es los und wird groß und größer, ist wirklich irre, was da geht :D
    Für solche Flächen mag ich aber auch Hornkraut:
    Da gibt es auch keine Probleme mit Trockenheit
    Schön finde ich auch Phlox subulata 'Bavaria.
    Hier hat er sich leider nicht als trockenheitsresistent erwiesen.
    2018 - nach der Pflanzung wurde noch reichlich gegossen und alles war bestens.
    2019 noch gelegentlich gewässert - ging auch noch.
    Aber nach dem Trockenwinter und der Trockenheit der letzten Wochen ist er nur noch am kümmern.
    Ich sortiere grade konsequent aus, was mit Trockenheit nicht zurecht kommt und ersetze nach und nach.
    Ist Dein Garten etwas feuchter bzw. hat besseren Boden als quasi Lehm pur wäre das ebenfalls ein schöner Bodendecker.
    LG
    Elkevogel
     
  • Similar threads
    Thread starter Titel Forum Antworten Datum
    Ise Rose für Rosenbogen bitte um Vorschläge Rosen 23
    N Bitte um Vorschläge und Ideen Gartenpflege 15
    W Vermehrung der Schefflera funktioniert nicht so recht! Bitte um Vorschläge. Gartenpflanzen 2
    M Meine Glückskastanie stirbt. Bitte um Hilfe :-( Zimmerpflanzen 4
    J Bitte um Hilfe bei Weihnachtskaktus Kakteen & Sukkulenten 11
    G Brennholz wird aufgefressen Holz wird zu Pulver-Bitte Hilfe Haus & Heim 29
    A Die never ending Thripse Story - Bitte um weitere Tipps Zimmerpflanzen 10
    E Hauptwasseranschluss - Erklärung bitte Technik 10
    Alex85 Gelöst Bitte um Hilfe zur Pflanzenbestimmung und Substrat - Weihrauch / Eispflanze Wie heißt diese Pflanze? 14
    G Was hat die Paprika? Bitte Bilder ansehen Obst und Gemüsegarten 1
    G Mit WLAN Kamera oder irgendwie beobachten wer nachts kommt--Bitte Tipps Tiere im Garten 50
    E Einmal Nord- und einmal Südbalkon bitte! Mein Garten 10
    F Gelöst Bitte kein Habichtskraut. (Habichtskraut) Wie heißt diese Pflanze? 15
    jola Gelöst 3 x bitte helfen , was ist das ? Phlox u.Glockenblume Wie heißt diese Pflanze? 9
    M Colorado-Tanne geht es nicht gut. Kann bitte jemand Tipps geben? Nadelgehölze 2
    W Bitte um Hilfe, bin Gartenneuling Stauden & Gehölze 16
    D Bitte um Zaun-Ideen Gartengestaltung 10
    K Bitte um Hilfe bei unserer Terrassenböschung Gartengestaltung 5
    Mischmaster 250m³ Verbrauch im letzten Jahr! Bitte um Wasseranschluss Ratschläge Bewässerung 39
    Rentner Bitte daran denken! Small-Talk 30
    H Was ist das bitte Zimmerpflanzen 23
    M Käfer im Schlafzimmer - bitte um Hilfe Schädlinge 2
    G Tomatendünger kaufen: Bitte Eure Tipps Tomaten 29
    G Kann mir jemand bitte diese Pflanze bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? 3
    L Gift am Topf?? Bitte um Hilfe! Obst und Gemüsegarten 5

    Similar threads

    Oben Unten